pot-883036_960_720-topf-wasser

Eifersucht: Eine Frau tötet ihren Freund mit kochendem Wasser

Die 57-jährige Anita A. dachte, ihr Freund Rainer würde sie mit einer anderen Frau betrügen. Deswegen schüttete sie einen Eimer kochendes Wasser über ihn und brachte ihn damit um.

Der Fall wird gerade vor dem Landgericht Ingolstadt verhandelt. Laut Anklage schlich sich die eifersüchtige Verkäuferin nachts in die Küche, kochte Wasser auf und füllte dieses in einen 12-Liter-Eimer. Als sie das Wasser über den wehrlosen Mann schüttete, verbrühte sie Bauch, Brust und Beine des Opfers.

Rainer starb nach vier Tagen im Krankenhaus. Da mehr als die Hälfte der Hautpartien tief verbrannt waren, lösten die Verbrennungen einen Kreislaufschock mit Organversagen aus.

Die Angeklagte befindet sich derzeit in einer geschlossenen Psychiatrie, sie hatte die Tat gestanden, jedoch keine Tötungsabsicht zugegeben. Ihr Verteidiger sagte: „Sie wollte ihm einen Denkzettel verpassen. Dass er daran verstirbt, hat sie nicht gewollt.“