Massenflucht und Proteste: Droht Putin der Sturz?

Auf Befehl des russischen Schreckensherrschers Vladimir Putin müssen nun auch Familienväter aus der Reserve in den Kampf einrücken. Doch die Bevölkerung scheint sich das nicht einfach so gefallen zu lassen.

Spätestens jetzt will jeder aus Russland raus: Präsident Vladimir Putin hatte angekündigt, dass im Zuge einer “Teilmobilisierung” nach und nach 300.000 Reservisten eingezogen werden sollen. Tausende Menschen versuchen nun panisch, das Land zu verlassen und sich dem Kampfeinsatz zu entziehen, wie man an den verstopften Straßen und den ausgebuchten One-Way-Flügen erkennen kann. Und wer bleibt, der protestiert.

Wer am Mittwoch einen Flieger aus Moskau in die weite Welt buchen wollte, der traute wahrscheinlich Augen und Ohren nicht: Schon zum Ende von Putins TV-Rede, in der er den Einsatz seiner Reservisten ankündigte, stiegen die Ticketpreise ins Unermessliche. Damit wird die Flucht gleichzeitig zu einem Privileg der Reichen, denn 5000 Euro für einen Flug nach Dubai – der durchschnittliche Russe verdient etwa ein Fünftel davon monatlich – muss man sich erst einmal leisten (können). 

Auch die Autobahnen sind hoffnungslos überfüllt. Wer es bis jetzt nicht getan hat, versucht, aus dem Land zu kommen – denn dass Familienväter ihre Kinder zurücklassen und in die blutige Schlacht ziehen sollen, das ist trotz aller Propaganda zu viel für den russischen Kampfgeist.

Viele Medien bringen dramatische Videoaufnahmen tränenüberströmter Familien, die nicht wissen, ob ihre Männer jemals wieder zurückkommen werden. Wer sich verweigert, kann zehn Jahre eingesperrt werden – und an den Grenzen sollen bereits zahlreiche Menschen aufgehalten worden sein.

Massen-Proteste drohen zu eskalieren
In 38 Städten kam es außerdem zu spontanen Demonstrationen gegen die Teilmobilmachung. Mehr als 1000 Personen sollen verhaftet worden sein. Seit Ende Februar, also dem Beginn des Angriffskrieges durch die Russen, hatte es keine so großen Proteste gegeben. 

Politische Beobachter rechnen nicht damit, dass es durch die Verstärkung der Truppen zu einem Soforteffekt kommt – immerhin müssen all diese Zivilisten erst einmal aufgerüstet werden. Sehr wohl möglich ist aber, dass die Stimmung in Russland nun endgültig kippt und Putins Tage (an)gezählt sind.

15 Kommentare

  1. sind sie doch selber Schuld – hätten sie früher so viel Arsch in der Hose gehabt und gegen diesen Diktator agiert und ihn ausgeschaltet, wäre ihnen das evtl. erspart geblieben.
    Sie haben diesen Typen doch angeblich gewählt und die ganze Zeit akzeptiert.
    Was ist das für ein feiges Volk – jetzt geht ihnen die Muffe.
    Da lobe ich doch den Mut und den Einsatz der Ukrainer.

    1. May, wenn man keine Ahnung hat sollte man den Mund halten. Du weist anscheinend noch nicht mal was ein Diktator ist. Also halte den Ball flach.

      1. zu May: richtig,aber hier haben sie alle “auch keinen Arsch in der Hose” oder,wie Bayern München sagt,”keine Eier”,und jammern schon wegen eines v i e l l e i c h t kalten Winters!

      2. @ Dietmar – also ist es Deiner Meinung besser sich von so einem Diktator einschüchtern zu lassen – Du hast scheinbar auch keinen Arsch in der Hose……….negiwadi ist eh ein “Russenversteher” lach.
        Was wäre denn besser gewesen – das Risiko einzugehen und sich gegen Putin aufzulehen in der Hoffnung endlich aus dieser Diktatur raus zu kommen, oder jetzt in den sicheren Tod geschickt zu werden.
        Aber weitsichtiges Denken ist nicht jedermanns Sache…………..lach

  2. “Bravo, oberschlauer” Dietmar und offenbar sowohl Putin- als auch Schröder-Anhänger!
    Denn lt. Letzterem ist der Diktator ja eigentlich ein “lupenreiner” Demokrat.
    Dann definiere doch ‘mal, was deiner “wichtigen” Meinung nach ein Diktator ist.
    May ist m.E. im wesentlichen zuzustimmen. Sich in Diktaturen aufzulehnen, ist allerdings lebensgefährlich und nicht vergleichbar mit Kritik bzw. Aufbekehren in Demokratien.

  3. Russland hat 144 Milionen Einwohner.
    “Spätestens jetzt” will jeder aus, schreibt man da.
    Soviel zum Thema “Qualitätsjournalismus”.

  4. May und Kl.-J. H. sind verlorene Fälle. Nichts wissend, aber mitreden wollen. Manchmal ist man neidisch, dass man es versteht und Andersdenkender ist. Propaganda ist gut und erfolgreich. Bis sie am Ende ist. Die Krieger trauen sich immer noch nicht einzugreifen und bevorzugen es weiter zu lügen – bis die Verdummten anfangen, selber logisch zu denken und begreifen dass Alles, aber auch Alles, nur Stimmungsmache ist. Bin froh dass ich schnell begriffen habe, was für Spiel der Stellvertreter spielt. Er wird immer reicher, und sterben müssen Andere. Vielleicht ist es vom Herr Gott so gewollt, dass Verführte sterben müssen. Man fragt sich nicht, warum der Stellvertreter so “human” ist und für die ganze Welt “kämpft”. Frieren sollen Andere – mit Recht, wenn sie so dumm sind. Unser Bundeskanzler vergisst Alles und fliegt ausgerechnet nach Saudi-Arabien. Der “Schuft” kann sich nur freuen und sich Zeit lassen – wohlwissend dass die Zeit für Ihn arbeitet. Er hat begriffen, dass er Alles zu billig verkauft hat und freut sich, dass unsere Hasser und Nichtskönner so schnell andere Lieferanten gefunden haben. Jetzt haben wir Abhängigkeit gegen sehr teure Abhängigkeit getauscht. Aber, wir sind treue Verbündete und tun Alles was uns gesagt wird.

    1. Negiwadi: Hast Du auch Argumente statt nur Beleidigungen?
      “Nichts wissend, aber mitreden wollen”, – stimmt, trifft genau auf Dich zu.

      1. Seit wann, bitte schön, ist die Wahrheit beleidigend? Wenn schon, dann nur bei den Verlierern – die glauben schon an eigene Lügen. Sieger brauchen keine Stellvertreter, keine Lügen. Jemand hat gesagt, dass man die Lüge nur ständig wiederholen soll. Sie haben sich selber eingereiht. Ich bin sehr tolerant und übersehe Ihre Beleidigungsversuche. Beleidigen kann mich nur jemand, der Ahnung von der Sache hat. Oder, sind Sie selbst betroffen? Dann kann ich es verstehen. Für mich gibt es keinen Unterschied zwischen Biden und Putin. Nur dass Putin jünger und schlauer ist. Soll ich verraten wie das Ganze endet?

    2. Negiwadi: Dir würde ich dringend empfehlen, in die Politik zu gehen. Diese Ampeleierer bräuchten jemanden wie dich. Was du nie begreifen wirst ist die Tatsache, dass Russland ein autonomes Land überfallen hat und nicht die Ukraine, Russland.
      Putin hat angeboten über Nord Stream 2 Gas an uns zu liefern. Absage von unserer Regierung und vorallem von den GRÜNEN. Somit haben wir ein hausgemachtes Problem und wundern uns, wenn die Gaspreise immer weiter steigen. Die Alternativlieferanten wissen um unser Problem. Wenn sie uns Gas verkaufen, dann zu Preisen die weitaus höher sind, als der Preis, den wir für russisches Gas bisher bezahlt haben.
      MIt den Saudis kann man noch reden, mit Putin allerdings nicht. Hier spielt eben Geld die größere Rolle.
      Nun wird von Putin in größeren Teilen der Ukraine mittels Scheinreferendum ermittelt, wer sich von den Bürgern zu Russland gehörig fühlt. Das Ergebnis war schon vor dem Referendum bekannt.
      Putin verkauft Gas an China. Doch die Chinesen bezahlen weniger für das Gas, als wir.
      Wr sind aufgrund fehlender Gasvorkommen in unserem Land, auf Gasimporte angewiesen, was in jedem Fall eine Abhängigkeit zur Folge hat. Das betrifft auch Öl. Lediglich bei Kohle hätten wir keine Probleme, aber da wurden die meisten Gruben stillgelegt. Kohle aus dem Ausland ist nun mal billiger, als subventionierter Kohleabbau bei uns.
      Wir führen durch die Waffenlieferungen an die Ukraine zwar einen “Stellvertreterkrieg” , wie alle anderen auch. die Waffen an die Ukraine liefern. Oder willst du die Bundeswehr in die Ukraine schicken ? Jeder vernünftig denkende Mensch kann nicht akzeptieren, es gutheißen, wenn ein anderes Land militärisch in einen autonomen Staat einfällt.
      Irgendwann wird der Krieg in der Ukraine beendet sein. Wer der Gewinner sein wird, bleibt abzuwarten. Bei jedem Krieg gibt es Gewinner.
      Die EU muss sich für massive Sanktionen gegen Russland entscheiden, die nicht unterlaufen werden können. Wer dennoch an Russland liefert, der sollte gleichfalls mit Sanktionen belegt werden.
      Mit Putin haben wir es mit jemanden zu tun, der wieder Verhältnisse wie in der ehem. UdSSR schaffen möchte. Doch dieses Ziel wird er nicht erreichen, weil ihm die NATO Grenzen setzt.
      Schweden und Finnland wollen Mitgliedsstaaten der NATO werden. Dies aus Selbstschutz vor einem unberechenbaren Aggressor.
      Die Saudis führen Krieg im Jemen, Katar hat mit Menschenrechten nichts am Hut und dennoch sind wir auf solche Länder angewiesen. Im Grunde spielt das alles keine Rolle, da es um sehr viel Geld geht. Was denkst du warum in Katar die Fussballweltmeisterschaft ausgetragen wird ? Kannst du dir vorstellen, wieviel Geld da an die FIFA geflossen ist, damit dieses Ereignis in Katar ausgetragen werden kann ? Der Moloch Geld hat das Sagen und weniger die Politik.

      1. erasmus,
        darf ich aufklären? Wie kann man sich selber angreifen? Der Stellvertreter führt den Krieg für Andere. Andere sterben für sein Geld. Schon mal Geschichte gelesen? Kiew war mal die Hauptstadt Russlands. Seit wann gibt es Ukraine und wie sie entstanden ist? Seit wann gehört Krim zu Ukraine und wie es Ukrainisch wurde? Dass heute Leute sterben und leiden, sind die dummen, faulen Proletarier Schuld. Wie kommt es, dass alle Reichen und “Oppositionellen” aus einem Volk kommen? Die Gefahr hat schon der Österreicher gesehen, die Dummen waren aber zahlreicher. Putin versucht eben die alte Fehler zu korrigieren. Dass ich nicht in der Politik bin, hat einen Grund. In keiner Partei wäre ich zuhause und Alleine würde ich es nicht schaffen. Bei mir gäbe es Wahlrecht erst ab einem Alter von 30 Jahren. Die Grünen würde ich verbieten. Die Emanzen und Schwulen hätten gar keinen Wahlrecht. Ausländerstämmigen könnten erst nach einem Jahrhundert in die Politik – wenn sie aus einem Akademikerhaus kommen.

        1. Negiwadi in die Politik??????????????????????????????????????????????????????????????????????????????
          Das muß verhindert werden !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
          Wer macht mit? Laßt es wie einen Unfall ausssehen.Setzt ihn per Fallschirm hinter den feindlichen Linien ab! Auch als Saaldiener im Frack im “Deutschen Bundestag”noch ein hohes Sicherheitsrisiko!

  5. negiwadi So wie Es HIER ABGEHT, das LIEBT DIE POLITIK Uneinigkeit ist das BESTE WAS DENEN in die KARTEN spielt. Es sollte vielmehr EINIGKEIT gezeigt werden, KEINE Waffenlieferungen in die Ukraine von ALLEN. Das Schlimme ist das EINIGE 1,55 MILLIARDEN verdienen. Die Amis und UNSERE VERMEINTLICHEN FREUNDE freuen sich über JEDEN Lieferauftrag für GAS und ÖL, das Wir dann für TEUERES GELD einkaufen müssen. Die Abhängigkeit wird nur UMVERTEILT. Die Umwelt und das Klima ,wer bei den Energielieferungen über den SEEWEG garnicht berücksichtigt ?????? Hier geht es NUR um MACHR ,POLITISCHE EINFLUSSNAHME und um sehr viel Geld. Der Menschen ist ein zu vernachlässigendes OBJEKT. negiwadi kennst DU überhaupt SCHWULE ???? WENN DU so TOLERANT und Gebildet währest , dann hättest DU bestimmt eine ANDERE MEINUNG von DIESE MENSCHEN. ES ist mir egal ,wenn ich meinen DÖNER vom TÜRKEN hohle oder sonst wo, wenn ER seine STEUERN und die Leistungen zum SOZIALAUFKOMMEN des Staates beiträgt. Natürlich habe ich etwas dagegen, wenn nur die HAND aufgehaltenen und abkassiert wird und NICHT EIN FINGER DAFÜR GEKRÜMMT WERDEN MUSS.

  6. FRiedrich,
    auch ich kenne einzelne nette Schwule, die sind aber nicht bei den Grünen, sind keine Hasser, führen keine Kriege und suchen keine neue Lieferanten.

Schreibe einen Kommentar zu Anonymous Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert