Kategorien: Gesellschaft News

Putins Atomkrieg: Das sind die sichersten Orte für den 3. Weltkrieg

In Zeiten wachsender Spannungen und angesichts der Bedrohung durch den Ukraine-Konflikt suchen immer mehr Menschen nach sicheren Zufluchtsorten. Grade im Falle eines drohenden Krieges. Die Frage, wo es sich auch im Falle eines Atomkriegs sicher leben lässt, wird entsprechend vor allen Dingen bei vielen Deutschen immer drängender. Glücklicherweise gibt es einige Orte auf der Welt, die genügend Schutz bieten dürften. Hier muss man sich jedoch bereits zeitig informieren, damit man im Falle des Falles auch noch einen Platz bekommt und noch genügend Zeit hat dorthin auszuwandern.
Laut einer Studie der Anglia Ruskin University ist Neuseeland im Katastrophenfall das ideale Ziel zum Auswandern. Der Inselstaat ist in der Lage, sich selbst zu versorgen, sowohl mit Nahrungsmitteln als auch mit Energie. Diese Fähigkeit macht Neuseeland zu einem der sichersten Orte der Welt. Auch das nahegelegene Tasmanien bietet ähnlich gute Bedingungen für ein autarkes Überleben.


Kanada, insbesondere das Yukon-Territorium, stellt ebenfalls eine hervorragende Option dar. Das Gebiet ist dünn besiedelt und abgelegen vom Rest der Welt, bietet aber ausreichend Rohstoffe zum Überleben. Diese Faktoren machen es zu einem sicheren Zufluchtsort im Falle eines globalen Konflikts.

Für diejenigen, die Europa nicht verlassen möchten, ist Island eine gute Wahl. Die Vulkaninsel liegt weitab vom europäischen Festland und ist daher weniger anfällig für die direkten Auswirkungen eines Atomangriffs in Europa. Islands Abgeschiedenheit und stabile Gesellschaft machen es zu einem sicheren Rückzugsort.
Guam, eine Insel im Pazifik und Heimat eines US-Militärstützpunkts, bietet ebenfalls Sicherheit. Die geografische Lage von Guam sorgt dafür, dass es weit entfernt von potenziellen Konfliktherden liegt, und die Präsenz des Militärs kann zusätzlichen Schutz bieten.

Einige Menschen erwägen auch die USA als Zufluchtsort, insbesondere Orte wie Denver in Colorado, wo Gerüchten zufolge ein riesiger unterirdischer Bunker existieren soll. Gesichert ist dies aber nicht.
Wohin auch immer man gehen will: Die zeitige Planung ist hierbei das A und O.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Social
Author
Alexander Grünstedt