Tragisches Ende: Suche nach Daniel Küblböck eingestellt

Drama um Daniel Küblböck: Der frühere DSDS-Star ist am frühen Sonntagmorgen vom Kreuzfahrtschiff „AIDAluna“ ins Meer gesprungen. Jetzt die traurige Nachricht: Die Suche nach dem Entertainer wurde eingestellt.

Der Sprecher der kanadischen Küstenwache Mark Gough zu BILD: „Leider gab es bis zum jetzigen Zeitpunkt kein Lebenszeichen von Herr Küblböck. Aufgrund der geringen Überlebenschancen wegen der niedrigen Wassertemperatur haben wir die schwere Entscheidung getroffen, die Suche einzustellen.“

Offiziell ist der Fall jetzt der kanadischen Polizei übergeben worden. Küblböck wird als vermisste Person eingestuft. Weiterlesen