In wenigen Tagen gelten 12 Millionen Deutsche als ungeimpft – was tun?

Am 01. Oktober diesen Jahres tritt das von der Politik verabschiedete, neue Infektionsschutzgesetz in Kraft. Viele gegen das Coronavirus immunisierte Menschen verlieren dann ihren Status. Doch wer ist genau davon betroffen?

Dazu muss man sich anschauen, welche Regeln bis jetzt galten und wer bis zum 01. Oktober eigentlich als „vollständig geimpft“ gilt.

Als komplett immunisiert gilt man bis zum 30. September:
– Nach drei Impfungen
– Nach zwei Impfungen
– Nach einer Impfung
+ positivem Antikörpertest vor der ersten Impfung oder
+ einer mittels PCR-Test nachgewiesenen Infektion vor der ersten Impfung oder
+ einer mittels PCR-Test nachgewiesenen Infektion nach der ersten Impfung, aber seit der Testung müssen 28 Tage vergangen sein.

Die neuen Regeln legen aber andere Kriterien vor, ab wann ein Mensch in Deutschland als vollständig geimpft gilt. Und zwar:
– Nach drei Impfungen (die letzte davon muss mindestens drei Monate nach der zweiten erfolgt sein)
– Nach zwei Einzelimpfungen
+ positivem Antikörpertest vor der ersten Impfung oder
+ einer mittels PCR-Test nachgewiesenen Infektion vor der zweiten Impfung oder
+ einer mittels PCR-Test nachgewiesenen Infektion nach der zweiten Impfung; aber seit der Testung müssen 28 Tage vergangen sein.
Konkret ändert sich also vor allem für diejenigen etwas, die lediglich zweifach gegen Corona geimpft sind. Sie gelten ab Oktober nicht mehr per se als „vollständig geimpft“, ihr Impfzertifikat läuft somit aus. Dazu zählen laut des Bundesministeriums für Gesundheit 11,8 Millionen Menschen. Sie sollten sich also schnellstmöglich ein weiteres Mal gegen Corona impfen lassen, um weiter ihren uneingeschränkten Impfstatus zu behalten.

Menschen, die nur einmal gegen Corona geimpft sind, haben nicht einmal unter Zusatzbedingungen auch nur irgendeine Form eines anerkannten Impfstatus und sollten sich dringend weiter immunisieren lassen. Jedenfalls dann, wenn Ihnen ihre Freiheit am Herzen liegt.

4 Kommentare

  1. Wie kann ein Gesetz ab 1.10.22 in Kraft treten wenn es noch nicht durch den Bundesrat gegangen ist und angenommen wurde ?
    Wieso wird hier zum impfen aufgerufen, wo doch die WHO die Pandemie für beendet erklärt und
    nachweislich die Impfschäden den Nutzen übersteigen ?

    Fassungslos bei dem Satz: ” sollten sich dringend weiter immunisieren lassen. Jedenfalls dann, wenn Ihnen die Freiheit am Herzen liegt. “

  2. @ aschka

    Meine Familie und ich sind ungeimpft und gesund, aber nach dem letzten Satz scheinen wir wohl wie Parias von dieser Dreckspolitik behandelt zu werden.

    Das hat natürlich zur Folge, daß ich diese Politiker und überwiegend Studienabbrecher abgrundtief verachte.
    Die wenigen normalveranlagten Politiker sind in der extremen Minderheit und können sich daher gegen dieses ungebildete Pack nicht durchsetzen. Man kann das an Habeck erkennen, der zwar mit einem Kinderbuch in Dänemark promovieren konnte aber von der Wirtschaftswissenschaft Lichtjahre entfernt ist. Man kann ihn mit dem deutschen Sprichwort umschreiben: “Den Bock zum Gärtner machen.” Das träfe auch für das Bearböckchen zu, der die hochkorrupte Ukraine wichtiger ist als das Land, das sie außenpolitisch für uns Deutsche vertreten soll.

  3. Alles haben uns “freie” Medien und Loyalisten eingebrockt. Kann mir jemand bezeugen, ob sich unser Oberlehrer hat impfen lassen?

Schreibe einen Kommentar zu negiwadi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert