Kind kommt mit zwei Mündern auf die Welt

Es ist eine sehr seltene Fehlbildung, die lediglich 35 Menschen auf der gesamten Welt haben. Diprosopus, also Doppelgesicht wird diese Krankheit auch genannt. In der Stadt Charleston in South Carolina ist nun ein neuer Fall bekannt geworden.

Vor wenigen Monaten ist dort ein Mädchen geboren worden, dass einen zweiten Mund hat. Nun wurde das Baby operiert, um sowohl den zweiten Mund als auch die Luppen, Zähne und Zunge zu entfernen.

In den USA wird ein Baby mit zweitem Mund geboren

Wie die britische „Daily Mail“ ganz aktuell berichtet, schätzten die Ärzte die doppelten Gesichtsteile zunächst als Zyste oder einen Tumor ein. Doch nach der Geburt stellen die Mediziner dann fest, dass es in Wirklichkeit ein kleiner Mund war, was vorher auf den Scans zu sehen war.

Kind leidet an seltener Fehlbildung Diprosopus

An der Verdoppelung der Gesichtsteile litten neben dem sechs Monate alten Mädchen seit dem Jahr 1900 lediglich 35 Personen auf der ganzen Welt. Ärzte schrieben zu diesem Fall, dass es zwischen dem zweiten Mund und dem Hauptmund keine Verbindung gibt und sie daher ganz normal essen, atmen und trinken könne. Allerdings musste sich das Kind einer sehr aufwendigen Operation unterziehen, um das zusätzlich Organ zu entfernen. Dabei ist auch der Unterkiefer aufgebohrt worden um zusätzliche knochenstützende Zähne für den anderen Mund entfernen zu können.

Ärzte entfernen Baby doppelte Gesichtsteile – So geht es dem Kind heute

Weiter haben die Ärzte in ihrer Arbeit berichtet, dass sich nach dem Eingriff in der Wunde zunächst Flüssigkeit entwickelt hatte. Dies führte zu einer leichten Schwellung im Gesicht. Allerdings konnten die Mediziner nun berichten, dass diese Flüssigkeitsansammlung sich gelegt hat. „Bei der Nachuntersuchung waren die Schnitte gut geheilt und die Patientin ernährte sich ohne Schwierigkeiten.“ Hingegen mussten sie aber feststellen, dass das Mädchen nicht mehr in der Lage ist, die rechte Unterlippe nach unten zu bewegen. Dies weise darauf hin, dass die Muskelfunktion in diesem Bereich nicht mehr funktioniert.

Diprosopus: So kommt es zur Verdoppelung von Gesichtsteilen

Nachgewiesen ist die Fehlbildung Diprosopus auch bei Hühnern, Schafen, Katzen sowie anderen Tieren und ist eine besonders seltene Erkrankung. Klassischerweise wird Diprosopus als siamesische Zwillingsbildung angesehen, aber diese Anomalie ist normalerweise nicht durch eine Fusion oder unvollständiger Trennung von zwei Embryonen aufgetreten, sondern ein Ergebnis des Proteins Hegdehog. Bei der Bildung der Gesichtszüge in der embryonalen Entwicklung spielen dieses Protein mit seinem entsprechenden Gen nach Angaben der Mediziner eine wichtige Rolle. Sofern dieses Protein gestört ist, kann es dadurch zu einer Erweiterung der Gesichtsmerkmale sowie einer Verdoppelung von Strukturen kommen.

Das könnte Sie auch interessieren: