Mysteriöser Tod von Briten-Paar in Ägypten: Jetzt eskaliert der Bakterien-Streit bei Reiseveranstaltern

Ein britisches Ehepaar stirbt einen mysteriösen Tod bei ihrem Aufenthalt in einem beliebten Hotel in Hurghada, Ägypten. Die Tochter der verstorbenen Urlauber vermutet weitaus mehr, als die Behörden zugeben möchten.

Die Ermittlungen des Reiseveranstalters Thomas Cook laufen weiter. Jetzt haben Experten Coli-Bakterien in einem Hotel im ägyptischen Badeort Hurghada gefunden. In dem „Steigenberger Aqua Magic“ starben vor zwei Wochen ein englisches Ehepaar unter sehr dubiosen Umständen. Auch nach dem Tod der beiden, wurden außergewöhnlich viele Krankheitsfälle festgestellt und gemeldet. Die anderen Reiseanbieter geben an, dass es keine Bakterien in dem Hotel gäbe.

Der Reiseveranstalter Thomas Cook nahm das Hotel gestern aus ihrem Angebot raus. Bis zum 15. Januar 2019 wird das Hotel nicht mehr beworben. In der Zeit sollen unabhängige Experten die Hotelanlage genauestens untersuchen. Erste Ergebnisse sind die bedenklichen Hygienezustände im Hotel. Diese entsprechen nicht den Standards von Thomas Cook. Frappierende Erkenntnis ist der außergewöhnlich hohe Anteil an E-coli- und Staphylokokken-Bakterien. Dies könnte der Grund für die vielen Erkrankungen sein.

Andere Anbieter wie TU und DER Touristik haben Untersuchungen veranlasst, doch das Resultat stimmt nicht mit dem von Thomas Cook überein.
DER Touristik sagte: „Es liegen uns keine Informationen über einen aktuellen Bakterienbefall vor“ und auch die Ergebnisse von TUI besagen, dass es keine Bakterien gibt, welche die Gesundheit der Gäste beeinträchtigen könnte.

Dennoch gibt der Tod des britischen Paares einige Rätsel auf. Daher bieten alle drei Reiseveranstalter den Urlaubern, welche einen Aufenthalt in dem Hotel für die kommenden Wochen gebucht hatten, die Möglichkeit die Reise umzubuchen oder in ein anderes Hotel vor Ort zu gehen.
Das verstorbene Paar aus Nordengland, John und Susan Cooper, machte mit ihrer Tochter Kelly einen Urlaub im dem 5-Sterne-Luxushotel am Roten Meer. Doch plötzlich erkrankten die Eltern und verstarben noch während des Urlaubs. Die Tochter des Paares Kelly Ormerod (40) war zusammen mit ihren Kindern und den Eltern im Hotel.

Die Umstände des Todes von John und Susan sind aber nicht geklärt. Kelly möchte Antworten, denn sie ist misstrauisch ob der offiziellen Aussagen der Behörden. Fakt ist, dass die beiden Engländer fit und gesund ins Bett gingen und beide sehr krank aufwachten. Neben der Vermutung auf Coli-Bakterien, könnte auch eine Kohlenmonoxidvergiftung der Grund für den plötzlichen Tod der Urlauber sein.

Der Fall wird immer verzwickter, da davon ausgegangen wird, dass etwas vertuscht werden soll. Fälle wie dieser könnten das Aus für eine Hotelanlage bedeuten.