Omikron besser erkennen: Schnelltests müssen anders ausgeführt werden

Offenbar erkennen Schnelltests Omikron weniger zuverlässig. Forscher fanden nun die vermeintliche Fehlerquelle. Sie liegt in der Anwendung. Demnach reicht ein Nasenabstrich nicht mehr aus, um Omikron mit Antigen-Tests zu finden. Denn Omikron setzt sich vorwiegend im Rachen fest.

Der US-amerikanische Epidemiologe Eric Feigl-Ding sowie führende Wissenschaftler aus Großbritannien fordern eine andere Strategie für die Anwendung von Schnelltests. Weil Omikron sich so sehr von den anderen Varianten unterscheide, sei es wichtig, das Teststäbchen auch in den Rachen zu führen, nicht nur in die Nase.

Offenbar ist Omikron in der Nase schwer nachzuweisen. Eine Studie aus Südafrika, die bislang zwar lediglich als Preprint veröffentlicht worden ist, stellte bereits diese These auf. Nun meldeten sich mehrere Wissenschaftler mit ähnlichen Beobachtungen zu Wort. Demnach wurde Corona bei zahlreiche Personen via PCR-Test nachgewiesen, obwohl ein Schnelltest mit Nasenabstrich ein negatives Ergebnis angezeigt habe. Ein weiterer Test mit Rachenabstrich soll hingegen positiv gewesen sein.

Von offizieller Seite gibt es in Deutschland dazu noch keine klare Aussage. Die Hersteller empfehlen bislang einen Nasenabstrich. FOCUS Online fragte beim Robert-Koch-Institut (RKI) nach. Diese verwiesen auf das Paul-Ehrlich-Institut (PEI). Doch auch dort fühlte sich niemand für eine Aussage zur Rachenabstrich-These zuständig, schreibt das Magazin.

Zur generellen Kritik an den Schnelltests hatte das PEI allerdings Stellung bezogen. Demnach seien die in Deutschland angebotenen Schnelltests generell geeignet, um eine Omikron-Infektion festzustellen. Davon könne man zumindest „auf der Grundlage der aktuellen Datenlage“ ausgehen.

Theoretisch ist es durchaus denkbar, dass ein Abstrich im Rachen effizienter ist als in der Nase. Denn der Antigen-Schnelltest reagiert auf Proteine, die das Virus hinterlässt, die sogenannten Antigene. Bisher ist man davon ausgegangen, dass Corona in der Nase leichter nachzuweisen ist und nur bei symptomatischen Patienten auch im Rachen gefunden werden kann. Bei Omikron könnte das nun anders sein.

Johannes Knoblauch, Leiter des Arbeitsbereichs Krankenhaushygiene am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) erklärte im Interview mit der Hamburger Morgenpost (MoPo) bereits Anfang November, dass ein Abstrich aus Nase- und Mundraum am sichersten sei, um eine Infektion zu erkennen. Wenn in Mund und Nase keine Viren mehr nachgewiesen werden können, sei eine Person sehr wahrscheinlich auch nicht (mehr) ansteckend.

30 Kommentare

  1. Die Unsicherheit von Sars CoV 2 Tests wird immer größer.

    @Frida sagt: 04/01/2022 um 17:12 Uhr

    USA: PCR-TEST DURCH BEHÖRDE ABGESCHAFFT!!!

    Washington, 31. Dezember 2021. Die amerikanische Behörde CDC (Zentren für Krankheitseindämmung und Vorbeugung) hat mit Wirkung ab dem 1. Januar 2022 die Anerkennung der PCR-Tests zurückgezogen. Diese seien nicht geeignet, Corona von anderen grippalen Infekten zu unterscheiden. Die Behörde entzog dem PCR-Test die Anerkennung. Daraus folgt, dass ab 2022 praktisch keine horrenden „Fallzahlen“ mehr herbeigetestet werden können.

    “https://www.news64.net/news/familientragoedie-in-sueddeutschland-drei-familienmitglieder-sterben-an-corona/210653/#comment-19497”

    Falsch Positiv Corona Schnelltests werden bei 1,6% festgestellt. Selbst wenn Wasser getestet wird:

    Da ist man bei den vielen Tests, im Bereich der festgestellten Infektionszahlen.

    Prof. Dr. Andreas Sönnichsen | Sitzung 80: 3G am Arbeitsplatz und Impfpflicht in Österreich

    Im Gespräch mit Prof. Dr. Andreas Sönnichsen (Wissenschaftler und Allgemeinmediziner)

    Zusammenwirken von Coronatests und Infektionszahlen

    “https://odysee.com/@Corona-Ausschuss:3/Prof.-Dr.-Andreas-S%C3%B6nnichsen-Sitzung-80-de:3”

    Nebenbei Ärztemobbing und Wissenschaftsmobbing.

    In China findet, anfang 2022, die Winter Olympiade Statt.

    Eine Überlegung.

    Ich bin gespannt ob in China, Aussichtsreiche Sportler, taktisch mit falsch Positiven Coronatests, aus dem Spiel, aus den Spielen, heraus genommen werden.

    1. @Cora sagt: 04/01/2022 um 21:12 Uhr
      Mäßigen sie sich!

      Einfach die Offizielle Webseiten besuchen.

      “Centers for Disease Control and Prevention”

      Die Centers for Disease Control and Prevention (CDC; englisch für ‚Zentren für Krankheitskontrolle und -prävention‘) sind eine Behörde des US-amerikanischen Gesundheitsministeriums mit Sitz in Druid Hills (Georgia).
      “https://de.wikipedia.org/wiki/Centers_for_Disease_Control_and_Prevention”
      „https://www.cdc.gov/csels/dls/locs/2021/07-21-2021-lab-alert-Changes_CDC_RT-PCR_SARS-CoV-2_Testing_1.html“

      Kurz bestehende Covid 19 Tests sollen ausgtauscht werden.

      Es wurde ein Laboralar ausgelöst.

      Übersetzung:

      21.07.2021: Lab Alert: Änderungen an CDC RT-PCR für SARS-CoV-2-Tests

      Zielgruppe : Personen, die COVID-19-Tests durchführen

      Level : Laboralarm

      Nach dem 31. Dezember 2021 wird CDC den Antrag auf Zulassung des CDC 2019-Novel Coronavirus (2019-nCoV) Real-Time RT-PCR Diagnostic Panel, the Assay erstmals im Februar 2020 zum Nachweis von SARS-CoV-2 eingeführt. CDC stellt klinischen Labors diese Vorankündigung zur Verfügung, damit sie ausreichend Zeit haben, eine der vielen von der FDA zugelassenen Alternativen auszuwählen und zu implementieren.

      Auf der FDA-Website finden Sie eine Liste der zugelassenen COVID-19-Diagnosemethoden. Eine Zusammenfassung der Leistung von FDA-zugelassenen molekularen Methoden mit einem FDA-Referenzpanel finden Sie auf dieser Seite .

      In Vorbereitung auf diese Änderung empfiehlt CDC klinischen Labors und Testzentren, die den CDC 2019-nCoV RT-PCR-Assay verwendet haben, auszuwählen und mit der Umstellung auf einen anderen von der FDA genehmigten COVID-19-Test zu beginnen.

      Quelle: „https://www.cdc.gov/csels/dls/locs/2021/07-21-2021-lab-alert-Changes_CDC_RT-PCR_SARS-CoV-2_Testing_1.html“

    2. Vielleicht sollten Sie diese Berichte aus den USA mal richtig sehen bevor Sie hier ungenaue Angaben machen . Es ging nicht generell um den PCR Test den sie abgeschafft haben sondern um einen dort entwickelten PCR Test ,andere PCR Tests sowie auch der von Drosten wird in den USA weiter verwendet. Sie sollten schauen, dass Sie richtig recherchieren bevor das hier in die nächste Verschwörungstheorie ausartet. Sie schreiben viel aber auch viel Mist ,Sie sollten ihre Kopien mal überarbeiten.

  2. Auch das ist gelogen, dass die CDC mit Wirkung zum 1. Januar 2022 die Anerkennung der PCR-Tests in den USA zurückgezogen habe.
    Das wird auf Telegram und Facebook von den üblichen Schwurblern, Querdenkern und Rechtsradikalen verbreitet, ist aber alles Fake News!
    Alles!
    Glaubt Ihr wirklich, dass hier im Forum jeder bescheuert und völlig verblödet ist und Euren Mist glaubt?
    Wie sehr diese @Frida und dieser @BeDenke hier Falschinformationen einstellen und verbreiten, davon kann sich jeder selbst überzeugen.
    Einfach googeln …

  3. Zu @BeDenke:
    04/01/2022 um 22:11 Uhr

    Haben Sie überhaupt eine Ahnung davon, wie viele verschiedene Tests es gibt?
    Und bei einem von vielen wird der Antrag auf dessen Zulassung empfohlen einzustellen.
    Und was tut die hießige Schwurbelgemeinde und was macht sie daraus?

    Dies hier:
    “Die amerikanische Behörde CDC (Zentren für Krankheitseindämmung und Vorbeugung) hat mit Wirkung ab dem 1. Januar 2022 die Anerkennung der PCR-Tests zurückgezogen.”

    und dies hier in Großbuchstaben von @Frida:
    “USA: PCR-TEST DURCH BEHÖRDE ABGESCHAFFT!!!”

    Typisches Querdenker- Geschwurbel.
    Sie stellen es so dar, als würde die USA ab 1.01.2022 nicht mehr testen, weil alle Tests unzuverlässig seien und somit abgeschafft.
    Dem ist aber nicht so.
    Denn es geht nur um einen Test von vielen, bei welchem empfohlen wird, wie gesagt EMPFOHLEN, ihn nicht mehr zu verwenden.

    Und genau auf solche üble Art und Weise bringen Leute wie Sie, Fake- News unters Volk und denken, dass es keiner merkt.

    Hier wird gelogen und betrogen, dass sich die Balken biegen.
    Und warum?
    Um die Impfung kann es hierbei nicht gehen.
    Ich sags Ihnen Herr @BeDenke: Man will den Staat mit Volksverhetzung in die Knie zwingen.
    In der USA sinds die radikalen rechten Volksverhetzer.
    In der BRD sinds die radikalen rechten Volksverhetzer.
    Und Sie sind sich für diesen Abschaum nicht zu schade, daran mitzuwirken.
    Obgleich Sie doch eigentlich aus Russland stammen und sich Deutschland selbst ausgesucht haben, um hier zu leben.
    Oder hatte ich Sie diesbezüglich falsch verstanden?

  4. @Cora sagt: 04/01/2022 um 23:47 Uhr

    Wo soll man da anfangen?

    Was glauben sie wohl, aus welchem Grund ich das Synoym “BeDenke” führe.

    BeDenke: nachgedacht, betrachtet, nachdenken, genau überlegen, erwägen, durchdenken, in betracht ziehen.

    Ich versuche es mal. Wenn sie herum pöbeln ist feierabenden.

    @Cora: Erklähren sie mir mit Ihren eigenen Worten einen PCR Test.
    Bedingung! nicht Kopieren, in einem Satz.

  5. Volksverpetzer.de
    QUERDENKER SIND VERFASSUNGSFEINDE

    Pandemie-Leugner:innen und „Querdenker“ behaupten, sie würden für „Frieden“, „Freiheit“ oder „Demokratie“ auf die Straße gehen. Doch das ist eine Lüge. Diese Bewegung hat längst den Boden des Rechts und der Verfassung überschritten. Seit Monaten wird dort täglich gelogen und Fake News verbreitet, um Panikmache über Masken zu verbreiten und die Pandemie und Corona herunterzuspielen. Das Ziel: Der unglaublich wichtige Einsatz unserer gesamten Gesellschaft, die Pandemie mit so wenig Toten und Folgeschäden wie möglich durchzustehen, soll lächerlich gemacht werden.

    Für die „Freiheit“, keine Maske beim Einkaufen tragen zu müssen, möchten sind diese Querdenker wohl bereit, tausende Menschen zu opfern. Denn Corona ist gefährlich, viel gefährlicher als nur die Grippe. Das ist in der realen Welt und unter Expert:innen unumstritten. Die Maßnahmen sorgen dafür, dass die Verbreitung sich verlangsamt, damit unser Gesundheitssystem nicht überlastet wird und so viele, viele Tote vermieden werden können.

    Die Pandemie-Leugner:innen lügen täglich aber über diese Fakten, weil sie sie nicht wahr haben wollen. Mit wenig Fachwissen und viel Dreistigkeit wird alles versucht, um (oft für Spendengelder), den Leuten eine Wahnwelt zu verkaufen, die sie radikalisieren soll.

    1. @charlie

      Bitte keine derartigen Pauschalen verbreiten und aufwiegeln, weil das dem Volk so in den Medien kundgetan wird. Bei jeder Demo, schon immer und überall, z.B. bei den 1.Mai Demos, kommen Randalierer und Rechtsradikale dazu und versuchen alles aufzumischen. Das weiß doch eigentlich jeder. Hat man das inzwischen vergessen? Nun jeden einzelnen der sich gegen die Impfung entscheidet und das friedlich demonstrieren möchte 1 zu 1 als rechtsradikal, Corona-Leugner und Impfgegner zu bezeichnen halte ich doch für sehr gewagt. Auch das ist doch schon sehr extrem solche Aussagen! Warum immer allen gegenüber so agressiv? Da könnte man ja auch behaupten das jeder einzelne Impfbefürworter ein schlimmer Fanatiker und ein Impfzombie ist. Würde Ihnen so eine Pauschalisierung gefallen? Ich glaube nicht, denn es entspricht ja nun mal auch NICHT der Wahrheit. Ich z.B. leugne weder Corona, trage immer eine Maske, lasse mich immer testen, halte mich an alle Regeln, bin und war noch nie ein Impfgegner und wurde auch noch nirgendwo oder gegen irgendjemanden gewalttätig. Egal was und wessen Meinung derjenige vertritt. Das habe nicht nur ich schon oft betont. Aber scheinbar wird nicht anderes akzeptiert! Kennen Sie persönlich diese Leute von denen Sie sprechen, waren Sie dabei oder haben Sie das alles nur aus den Medien denen Sie als einzige vertrauen? Sie sprechen von Extremen und verschweigen dabei das die meisten Demos friedlicher Natur sind, was meines Wissens bisher auch nicht verboten ist. Oder hab ich was verpasst? Viele werden hier oft gescholten, Dinge zu verdrehen oder falsche Nachrichten zu verbreiten usw. Aber Sie machen doch auch nur Stimmung. Was bitte ist jetzt daran besser? Entschuldigung, ich möchte Ihnen nicht zu nahe treten und Sie können Ihren Standpunkt gern so vertreten, aber ob das nun der richtige Weg ist, ich möchte es stark bezweifeln.

      1. MISSVERSTÄNDNIS: TATSACHENBEHAUPTUNGEN SIND KEINE MEINUNGEN!

        Artikel 5 des Grundgesetzes schützt die Meinungsfreiheit. Jeder Mensch darf „seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei äußern und verbreiten“. Diese Freiheit der Meinungsäußerung ist also eines der wichtigsten Grundrechte, die es in Deutschland gibt. Das Bundesverfassungsgericht hat das schon oft bekräftigt, bezeichnet den Kampf der Meinungen in diesem Zusammenhang als „Lebenselement“ der Demokratie (Urteil von 1958). Doch wer nun glaubt, dass das ein Freifahrtschein sei, alles unwidersprochen in die Welt zu posaunen, was einem gerade durch die queren Windungen des Kopfes springt, irrt sich.

        Denn das, was Lisa Fitz über „Impftote“ verbreitet, ist keine Meinung, sondern eine (unwahre) Tatsachenbehauptung. Der Unterschied zwischen einer Meinung und einer Tatsachenbehauptung ist, dass man eine Tatsachenbehauptung überprüfen kann. Wenn sie überprüfbar falsch ist, fällt sie definitiv nicht unter die Meinungsfreiheit nach Artikel 5 des Grundgesetzes.

        1. charlie sagt:
          05/01/2022 um 15:38 Uhr
          MISSVERSTÄNDNIS: TATSACHENBEHAUPTUNGEN SIND KEINE MEINUNGEN!

          Artikel 5 des Grundgesetzes schützt die Meinungsfreiheit. Jeder Mensch darf „seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei äußern und verbreiten“….

          Wenn das so ist, gilt das dann für alle oder nur für diejenigen die die Impfung befürworten? Denn wie kommt es sonst wenn andere ihre Meinungen äußern, das dann so aggressiv darauf eingegangen wird und alles sofort, meist sogar ungesehen und ungeprüft, vernichtend beurteilt
          wird? Eine freie Meinungsäußerung beinhaltet normlerweise auch keine öffentlichen Beleidigungen, falsche Verdächtigungen und auch keine üblen Nachreden und Beschimpfungen. Es wird anderen auch immer vorgeworfen das sie alles so zurecht drehen wie sie es brauchen, das machen Sie aber genauso. Genau wie hier schon oft falsche Tatsachenbehauptungen aufgestellt wurden, die auch nach Aufforderung und Nachfragen weder bewiesen noch andersweitig belegt wurden. Das ist dann also so richtig? Es darf sich nur raus gepickt werden was einem selber gefällt? Manches gilt dann wohl nur für die besseren Menschen die auf der richtigen Seite stehen?

          1. Eine Tatsachenbehauptung ist eine Behauptung, mit der etwas als Tatsache dargestellt wird. Der heute allgemeinsprachliche Begriff stammt aus der Rechtssprache.

            Als Rechtsbegriff dient er zur Unterscheidung bestimmter Äußerungen im Zusammenhang mit Äußerungsdelikten.
            Eine Tatsachenbehauptung bezieht sich auf objektive Umstände in der Wirklichkeit, die dem Beweis vor einem Gericht zugänglich sind, also etwa durch Urkunden, Zeugen oder Sachverständige bestätigt oder widerlegt werden können. Dagegen ist ein Fakt im Sinne der Rechtsprechung ein tatsächlich bewiesener Zustand.

            In Abgrenzung dazu ist eine Meinungsäußerung oder eine sonstige Wertung oder Prognose eine subjektive, nicht verifizierbare Äußerung, die grundsätzlich der Meinungsfreiheit unterfällt.
            https://de.wikipedia.org/wiki/Tatsachenbehauptung

    2. Wow … Volksverpetzer, eine sehr seriöse Seite … Komisch nur, dass die ganzen sogenannten Faktenchecker immer nur rausfinden, dass das, was offiziell verkündet würde, die Wahrheit ist und alle anderen Meinungen, selbst die von anerkannten Wissenschaftlern, falsch sind.
      Investigativer Journalismus, Meinungspluralität und wissenschaftliche Kontroversen wurden Anfang 2020 abgeschafft, jetzt gibt’s nur noch richtig und falsch …
      Sorry Leute, aber wer es sich so einfach macht hat die Sache mit der Komplexität der Welt und der Subjektivität der Wahrnehmung nicht verstanden …

      1. Das muss man eben lernen zu unterscheiden. Eine Meinung darf jeder haben, aber keine Unwahrheiten verbreiten. Das ist verboten. So mancher ihrer Meinung nach seröser Verbreiter
        Artikel 5 des Grundgesetzes schützt die Meinungsfreiheit. Der Unterschied zwischen einer Meinung und einer Tatsachenbehauptung ist, dass man eine Tatsachenbehauptung überprüfen kann. Wenn sie überprüfbar falsch ist, fällt sie definitiv nicht unter die Meinungsfreiheit nach Artikel 5 des Grundgesetzes. können sie auch nachprüfen,

        1. charlie sagt:
          05/01/2022 um 15:44 Uhr
          Das muss man eben lernen zu unterscheiden. Eine Meinung darf jeder haben, aber keine Unwahrheiten verbreiten. Das ist verboten.

          Woher wissen Sie denn das Sie keine Unwahrheiten verbreiten ob nun wissentlich oder nicht? Wer sagt das das was Sie verbreiten die Wahrheit ist und alles andere Lüge? Wie wollen Sie das belegen und alles aber wirklich alles andere widerlegen? Das sind nur Ihre Behauptungen und die der Medien wo Sie diese Behauptungen her haben. Weiter aber auch nichts. Weil es Studien und Statistiken gibt die Sie präsentieren? Das können andere aber genauso. Nur weil Sie nichts anderes akzeptieren, weil das nicht dort veröffentlicht wird wo Sie sich umschauen, heißt das doch noch lange nicht das das alles Fake ist! So viele Fake Ärzte und Fake Wissenschaftler, wo sollen denn die plötzlich herkommen? Was ist denn das für eine Logik? Nein, bei Ihnen und anderen darf man eben keine Meinung haben, nur Ihre ist richtig, das ist doch das Problem. Doch immer mehr Ihrer Wahrheiten, die vor kurzem von Ihnen noch als Wahrheit verteidigt wurden bis aufs Messer, werden widerlegt. Immer mehr Verschwörungstheorien sind jetzt plötzlich die Wahrheit! So kurzsichtig kann man doch gar nicht sein, das man gar nichts anderes mehr sieht und wenn doch, sollte man vielleicht mal die Optik neu einstellen lassen. Wenn man keine Argumente mehr hat die zum Thema passen, fängt man eben einfach mit einem neuen Thema an, pflückt es klitzeklein auseinander und beharrt auf seinem Recht bis zum erbrechen ohne je auf Kritik fürs eigene, beileibe nicht immer korrekte Verhalten auch nur einzugehen oder gar mal zuzugeben das man sich im Ton vergreift. Das wird im Gegenteil gegenseitig noch gefeiert! Ich glaube selbst wenn es die 250. Boosterimpfung gibt und sich dann trotzdem infizieren wird, aber es zu keinen schweren Verlauf kommt, wird immer noch erzählt, das das bei der 249. alles mit Sicherheit ganz anders ausgegangen wäre. Da man auf der Intensivstation gelandet! Und das obwohl es doch ursprünglich hieß erst mit einer, dann zwei Impfungen sei man sicher vor einer Infektion, jetzt ist man inzwischen nur noch angeblich sicher vor einem schweren Verlauf! Noch nicht mal das ist sicher, da es auch vollständig geimpfte mit schwerem Verlauf und Schlimmeren gibt und zwar mit Zunahme der Impfquote immer mehr! Dafür soll man sich dann im Jahr 4 oder 5 Impfungen holen, die nicht mal auf die jeweilige Viren Variante angepasst sind? Egal was selbst jetzt hier veröffentlicht wird, das z.b in Israel selbst die vierte Impfung nicht ausreichend ist, es also mit Sicherheit schon mal eine 5. geben wird, das in Südafrika andere Wege gegangen werden, weil es bisher scheinbar eben doch nicht soviel bringt, das sich soviele geimpfte Leute infizieren und es eben nicht stimmt, wie es anfangs geheißen hat, das man damit sicher ist, es auch nicht nur leichte Verläufe bei Geimpften gibt, das niemand sagen kann wie lange das Gebooster gehen soll, die Abstände dazwischen immer und immer kürzer werden, das junge Menschen nach der Impfung in Mitleidenschaft gezogen werden, sogar Kinder schon betroffen waren und denen auch noch der falsche Impfstoff verabreicht wurde, das die Zustände in den Kliniken und Krankenhäusern schon seit Jahr und Tag katastrophal sind und trotzdem Betten abgebaut und Krankenhäuser geschlossen wurden, mitten in einer Pandemie! Erst wird eine Impfpflicht ausgeschlossen, dann sollte die Impfpflicht ganz dringend kommen ja gestern als heute und sobald wie möglich eingeführt werden, die Meldung dazu überschlagen sich Tag für Tag, es wird Panik ohne Ende geschürt, Was übrigens ebenfalls eine der Verschwörungstheorien war. Jetzt heißt es das es Schwierigkeiten gibt mit der Durchsetzung einer Impfpflicht aus verschiedenen Gründen. Ja was denn nun? Das hat man vorher nicht gewusst das das eben doch nicht so einfach ist wie behauptet wurde? Heute so morgen so übermorgen wieder anders? Und vieles andere an Ungereimtheiten mehr. Doch das wird entweder alles schön geredet, abgestritten oder man wird beleidigend und unsachlich, es wird das Haar in der Suppe gesucht, werden fadenscheinige Gegen-Argumente aufgeführt oder es wird einfach überhaupt nicht mehr erwähnt, wenn man Antworten möchte. Also es tut mir Leid, man kann und soll seine Meinung vertreten, man kann auch daran glauben, doch wenn jemand nicht mal bei offensichtlichen Tatsachen, die sogar offiziell eingeräumt werden auch von den Medien die doch als die einzig Wahren konsumiert werden, auch nur ansatzweise sehen will, das eben doch nicht alles ganz genauo stimmt wie es gesagt wird, dann sollte man tatsächlich die Leuten in ihren Glauben lassen und einfach abwarten was passiert und was morgen wieder gesagt wird und was dann wieder die angebliche Wahrheit ist. Das wieder neu angepasst wie man es braucht.

  6. Meinen sie zb. diesen Super Wissenschaftler 😃

    DIE IMPFUNG WIRKT! WIE BHAKDI VERSUCHT ZU BEWEISEN, DASS DIE IMPFUNG NICHT WIRKT

    In diversen Studien – unabhängig von den Studien der Impfstoffhersteller – konnte bereits die Effektivität der Impfung gegen Covid-19 und Mutationen, sowie die Reduzierung der im Krankenhaus behandelten Fälle belegt werden . Die Impfung schützt in den meisten Fällen vor einem schweren Verlauf, sehr oft sogar vor einer Ansteckung oder Weitergabe des Virus. Pandemieleugner: innen und Verschwörungsideolog: innen versuchen aber immer wieder, die Wirkung der Impfung zu negieren. In seinem neuesten Video versucht Dr. Sucharit Bhakdi, ehemals anerkannter Mikrobiologe, nun Querdenker und Verschwörungsideologe, erneut, die Impfung gegen das Coronavirus zu verunglimpfen. Er täuscht darüber über die Tragweite des Ventavia-Vorfalls.

    Er behauptet, die Wirkung der Impfung beruhe auf gefälschten Daten, was durch einen Artikel in einer der renommiertesten medizinischen Fachzeitschriften, dem British Medical Journal aufgedeckt worden sei. Deshalb gebe es überhaupt keinen Beweis für die Funktionalität der Impfung. Damit liegt er jedoch falsch.

    1. Zu den Begriffen Wahrheit und Lüge empfehle ich Nitzsche “Über Wahrheit und Lüge im außermoralischen Sinn” …
      Wahrheit ist zum Beispiel, dass die Auslastung der Intensivstationen in den letzten 2 Jahren immer relativ konstant war und im Moment sogar abnimmt. Und das mitten in der Pandemie die Intensivbetten abgebaut werden. Zumindest lässt sich das anhand offizieller Quellen belegen, die ja immer die Wahrheit sagen … Oder?

      “https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/zeitreihen”

      (Nicht die beiden oberen Panikgrafiken, sondern die Dritte “Gesamtzahl gemeldeter Intensivbetten”)

    2. Ja … Wissenschaftler mit jahrzehntelanger Berufserfahrung fangen plötzlich an durchzudrehen und verbreiten nur noch Fake-News …
      Der Pharma-Industrie muss man jedoch auf jeden Fall vertrauen, denen liegt nur unsere Gesundheit am Herzen. Das sie dabei auch ein kleines bisschen Profit machen, ist ihnen eher unangenehm. Contergan, Lipobay und die Opioid-Krise haben das ja eindrücklich gezeigt.

  7. Zu Keine Gewalt:
    05/01/2022 um 16:43 Uhr

    Nitzsche würde sich im Grab umdrehen, wenn er davon wüsste, dass sein Name von solchen Armleuchtern missbraucht wird.

    Wenn Sie seine Bücher tatsächlich gelesen und auch verstanden hätten, dann würde Sie nicht so viel hirnloses Zeug schreiben.

    1. Ernsthaft … Sie wollen mir jetzt unterstellen ich hätte nicht gelesen worauf ich verweise, von der Beleidigung mal ganz abzusehen … Interessante Diskussionskultur, aber da weiß ich wenigstens woran ich bin und dass hier mit Argumenten nichts zu erreichen ist … Auf die Divi-Grafik, die eindeutig zeigt, dass die Überlastung bestenfalls selbstverschuldet ist, gehen Sie lieber gar nicht erst ein … Oder?

  8. Ohne mich sagt:
    05/01/2022 um 20:42 Uhr
    “Auf die Divi-Grafik, die eindeutig zeigt, dass die Überlastung bestenfalls selbstverschuldet ist, gehen Sie lieber gar nicht erst ein … Oder?”

    Warum sollte ich darauf eingehen?
    Schon dass Sie diese eingestellt haben und auf vermeintlich freie Betten hinweisen, zeigt doch, dass Sie überhaupt keine Ahnung haben von Bettenkapazitäten und Behandlungsbedarf von Notfallpatienten einer ITS.
    Sie als Laie können doch mit dieser Statistik gar nichts anfangen.
    Sie lesen Zahlen, die Sie nicht einordnen können, darüber diskutiere ich doch nicht.

    1. Oooch … Das können Sie alles aus der Ferne sehen: Wer ich bin, was ich kann und was ich nicht kann. Da muss ich aufgeben. Gegen solche paranormalen Fähigkeiten bin ich natürlich chancenlos …
      Für alle die es interessiert, die Auslastung der Intensivstationen (graue Fläche) fluktuiert seit fast 2 Jahren konstant um die 20000. Da ist nicht viel von irgendwelchen Wellen erkennbar …

      “https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/zeitreihen”

      (Nicht die beiden oberen Panikgrafiken, sondern die Dritte „Gesamtzahl gemeldeter Intensivbetten“)

      1. …vergessen Sie es, Frau Cora ist leider keine Festpatte die neu beschrieben werden kann, bei Ihr ist das eher so in Stein gemeißelt…was nun fortschrittlicher einzuordnen ist mag jeder selber entscheiden…

  9. Zu Ohne mich:
    06/01/2022 um 0:18 Uhr

    Nochmal:
    Sie lesen Zahlen, von freien Betten, die Sie nicht einordnen können.

    Denn es müssen IMMER Betten vorhanden sein, für dringende Notfälle.
    Deshalb dürften diese Betten gar nicht erst hier aufgezeigt sein, weil das gemeine Volk das ja gar nicht weiß und einige es auch gar nicht wissen möchten.
    Aber, wenn diese Leute dann ein freies Bett dringend brauchen, weil sie ansonsten sterben, vielleicht infolge eines schweren Unfalls, wäre das Geschrei groß, wenn man ihnen nicht ortsnah helfen könnte.

  10. Zu SoIstEs:
    06/01/2022 um 19:29 Uhr

    Sie wären doch einer der Ersten, der sich lauthals bei der Ärzteschaft beschweren würde, wenn man ihn als Notfall- Patient abweisen müsste, weil alle Betten mit Coronas belegt wären !
    Wenn alle bisherigen standartisierten Notfallpläne, wie bei einer Festplatte, einfach gelöscht werden würden.
    “Tut uns leid, wir können Ihnen nicht helfen, weil wir kein Bett frei haben, Sie müssen leider versterben.”

    1. Ob ich der Erste wäre weiß ich nicht, aber da ich seit Jahrzehnten ins Gesundheitssystem einzahle und es noch nie wirklich genutzt habe, würde ich zurecht schreien. Warum hat man seit zwei Jahren nicht geschafft es an den richtigen Stellen zu stärken? Jetzt kommen Sie nicht mit der Fachkräfte Geschichte und der langen Ausbildung. Noch nichtmal für die die da sind hat sich was verbessert, somit ist auch klar warum es da so aussieht.
      Schauen Sie auf die Länder mit hoher Impfquote, auch da sieht es nicht besser aus, das Zeug taugt nix, dabei bleibe ich, egal wieviel schöne Statistiken Sie mir noch zeigen.
      Mein Vertrauen hat man verspielt, weil einfach zu viel einfach nicht gesagt wird, Leute die blind folgen erreicht man wohl damit, dass der Rest argwöhnisch wird, ist doch völlig logisch. Warum hat man nicht von Anfang an mit offenen Karten gespielt? Ok, verstehe jetzt, die Meisten wollen geführt werden, somit hat man entschieden, die 3/4 der Bürger mitzunehmen…vielleicht auch verständlich…

  11. Die Impfquoten haben bisher noch Schlimmeres verhindert.
    Fachpflegekräftemangel besteht seit über 30 Jahren.
    Das hat die allermeisten Bürger aber nie interessiert. Nie!
    Wann kommt man denn schon mal in eine Klinik.
    Erst die Pandemie zeigt jetzt diesen Zustand.
    Und wenn es keine Notfallbetten gibt und sowieso kein Personal da ist, um diese Betten zu versorgen, dann können Sie 100 Jahre lang in eine Krankenversicherung eingezahlt haben und schreien, wie sie wollen, dann wird Ihnen keiner helfen können, weil es keinen gibt, der Ihnen helfen kann. Es ist nämlich keiner da.

    1. Cora sagt:
      07/01/2022 um 0:44 Uhr
      Die Impfquoten haben bisher noch Schlimmeres verhindert.

      Behauptet wer? Sie? Wollen Sie damit ausdrücken das 70% der Menschen ohne diese Impfung jetzt entweder tot wären oder einen so schweren Verlauf hätten das sie hospitalisiert und vielleicht sogar beatmet werden müssen? So pauschal und so einfach ist der Sinn dieser Impfungen erklärt? Dann ist es aber seltsam das in Ländern mit einer viel geringeren Impfquote solche Szenarien nicht an der Tagesordnung sind. Auch in Südafrika gibt es Lockerungen und keine Infektionsverfolgung mehr. Wie kann denn das sein, das man dort zu der Schlussfolgerung kommt das die bisherige Maßnahmen wohl doch nicht die richtigen sind?

    2. Wunderbar deswegen wird in Hamburg jetzt eine Lungenfachklinik geschlossen. Weil man diese Betten ja grade überhaupt nicht braucht und solange nicht alle und zwar wirklich alle immer wieder getestet werden und zwar nasolaryngophal das heißt durch die Nase bis runter in den Rachen wissen wir nie wie viele Leute infiziert sind

Schreibe einen Kommentar zu charlie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.