Zu Schumachers 50. Geburtstag: Einblicke in sein Leben

Michael Schumacher wird heute 50 Jahre alt. Ehefrau Corinna äußerte sich erstmals seit Langem und kündigte mit der Schumi-App neue Einblicke in das Leben des Rennfahrers an.

Der siebenfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher wird heute 50 Jahre alt. Anlässlich dieses Ehrentages ist ab heute die offizielle Michael Schumacher App sowohl als iOS- als auch als Android-Version in den App-Stores erhältlich.

Die App gewährt berührende Einblicke Schumachers Erfolgsjahre bei der Formel 1. Gegründet wurde die App von der „Keep Fighting Foundation“. Auf der Website stellt die Stiftung das virtuelle Schumacher-Museum ausgiebig vor. Demnach finde man in der App Rennwagen in 3D und ihre Motorengeräusche, vertiefte Einblicke in Schumachers Statistiken und Rekorde, ein 2013 aufgenommenes Interview und eine virtuelle Tour sowohl durch die Ausstellung Michael Schumacher Private Collection in der Motorworld Köln-Rheinland als auch über die historische Kartstrecke in Kerpen-Manheim, auf der Michael Schumacher als Kind seine herausragenden fahrerischen Fähigkeiten ausbildete.

Auch Ehefrau Corinna Schumacher äußerte sich seit langem wieder öffentlich. Bereits vor Schumachers Geburtstag erklärte sie: „Michael kann stolz auf das sein, was er erreicht hat, und wir auch!“ so Corinna Schumacher und verwies dabei auf die App und die Ausstellung in Deutschland. „Wir wollen uns an seine Siege, seine Rekorde und seinen Jubel erinnern und sie feiern.“

Zu Schumachers Gesundheitszustand äußerte sich seine Frau nur knapp: „Sie können sicher sein, dass er in den besten Händen ist und dass wir alles Menschenmögliche tun, um ihm zu helfen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn wir Michaels Wünschen folgen und ein so sensibles Thema wie Gesundheit, wie sie es immer war, in der Privatsphäre behalten.“ Auch inwiefern Michael Schumacher seinen Geburtstag überhaupt wahrnehmen kann und wie die Familie den Ehrentag feiert, lässt Corinna Schumacher offen.

Michael Schumacher war im Dezember 2013 im französischen Meribel auf einer Skipiste verunglückt. Obwohl Schumacher einen Helm trug, erlitt er ein schweres Schädel-Hirn-Trauma. Der Rennfahrer wurde im Universitätskrankenhaus von Grenoble notporeriert. Eine zweite Operation folgte. Schließlich wurde Schumacher in ein künstliches Koma versetzt. Im Sommer 2014 wurde die Formel-1-Legende in eine Reha-Klinik in Lausanne verlegt. Seit September 2018 lebt Schumacher wieder zu Hause in der Schweiz. Gerüchteweise mache er immer wieder kleine Fortschritte. In welchem Gesundheitszustand er sich tatsächlich befindet, bleibt der Öffentlichkeit vorbehalten.