Berlins Gesundheitssenatorin sieht Fortschritte in Kinderkliniken

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Berlins Gesundheitssenatorin Ulrike Gote (Grüne) sieht Fortschritte bei den Bemühungen, die Situation in den Kinderkliniken zu verbessern. Man habe ein System entwickelt, um die knappen Ressourcen besser zu verteilen und zu steuern, sagte Gote am Dienstag im RBB-Inforadio. Dazu gehöre euch das Meldesystem, über das die Anzahl der Betten eingesehen werden kann.

"Bisher musste viel herumtelefoniert werden, das haben wir jetzt verändert", so Gote. In dieses sogenannte Ivena-System habe man auch Kinderbetten eingezogen. Ein solches Konzept habe bereits während der Corona-Pandemie geholfen und solle jetzt auch bei der Versorgung der Kinder greifen. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) plane, dieses System für ganz Deutschland zu übernehmen. "Hier sind wir in Berlin tatsächlich schon ein bisschen weiter."

Foto: Krankenhaus, über dts Nachrichtenagentur

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert