Idlib droht blutigste Schlacht im Syrien-Krieg

2,5 Millionen Menschen befinden sich in der Ziellinie, darunter eine Million Kinder und Jugendliche. Dort droht jetzt die blutigste Schlacht seit Kriegsbeginn 2011.

UN-Flüchtlingskommissar Filippo Grandi warnte im BILD-Interview, dass in der nordsyrischen Provinz Idlib die blutigste Schlacht im seit 2011 andauernden Krieg in Syrien unmittelbar bevorstehen könnte.

„Idlib ist eine der letzten Bastionen der Opposition gegen die Regierung und es gibt sehr viele Waffen. Jeder Krieg dort würde unweigerlich über einen längeren Zeitraum andauern und Tausende und Abertausende von Opfern fordern.“

Die UNO arbeite daran, dieses Massaker zu verhindern, doch ohne den Willen für eine politische Lösung drohe die blutigste Schlacht im Syrien-Krieg. Dieser hat bereits jetzt eine halbe Million Todesopfer gefordert und elf Millionen Menschen zur Flucht gezwungen. Weiterlesen