US-Arbeitsminister zurückgetreten

Washington (dts Nachrichtenagentur) – Der US-Arbeitsminister Alexander Acosta ist von seinem Amt zurückgetreten. US-Präsident Donald Trump gab den Rücktritt des Arbeitsministers am Freitag in Washington bekannt. Zuvor war Acosta im Zuge der Missbrauchsaffäre um den US-Investmentbanker Jeffrey Epstein in Bedrängnis geraten.

Epstein werden sexuelle Vergehen an Minderjährigen und Anstiftung zur Prostitution vorgeworfen. Der Investmentbanker weist alle Anschuldigungen zurück. Acosta hatte im Jahr 2008 während seiner Zeit als Staatsanwalt im US-Bundesstaat Florida einem umstrittenen Deal zugestimmt, der Epstein ein Verfahren vor einem Bundesgericht erspart hatte. Epstein erhielt damals eine 18-monatige Haftstrafe und entging durch den Deal einer lebenslangen Haftstrafe.

Foto: US-Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.