2. Bundesliga: Kaiserslautern schlägt St. Pauli

Kaiserslautern (dts Nachrichtenagentur) – Zum Abschluss des dritten Spieltags der 2. Bundesliga hat der 1. FC Kaiserslautern 2:1 gegen den FC St. Pauli gewonnen. Der Aufsteiger nutzte bereits in der neunten Minute die erste echte Chance zur frühen Führung. Terrence Boyd traf dabei nach einer Flanke von Erik Durm per Kopf.

Im Anschluss hatten die Gäste zwar deutlich mehr Spielanteile, die Pfälzer ließen aber nur wenige gute Chancen zu. St. Pauli blieb auch nach dem Seitenwechsel das spielbestimmende Team – es mangelte aber weiter an Ideen in der Offensive. Stattdessen trafen die Hausherren in der 86. Minute erneut: Kenny Prince Redondo sorgte nach einem Konto für die Vorentscheidung. Die Gäste konnten zwar in der 89. Minute durch einen Treffer von Jakov Medić noch einmal antworten, zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr. Kaiserslautern rückt durch den Sieg auf den zweiten Rang vor – nach drei Spielen hat der Aufsteiger bereits sieben Punkte auf dem Konto. Die Hamburger müssen sich unterdessen aktuell mit dem zwölften Rang begnügen. Für Kaiserslautern geht es am Freitag gegen Paderborn weiter, St. Pauli ist am kommenden Sonntag gegen Magdeburg gefordert. Die Ergebnisse der Parallelbegegnungen vom Sonntagnachmittag: 1. FC Magdeburg – Holstein Kiel 1:2, Eintracht Braunschweig – SV Darmstadt 98 0:1.

Foto: Spieler des 1. FC Kaiserslautern, über dts Nachrichtenagentur

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert