Arztpraxen bestellen über 1,6 Millionen Dosen Omikron-Impfstoffe

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Arztpraxen in Deutschland haben zum Start der an die BA.1-Variante angepassten Impfstoffe in dieser Woche mehr als 1,6 Millionen Dosen der neuen Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna bestellt. Das teilte das Zentralinstitut für die Kassenärztlichen Versorgung (ZI) am Freitag dem "Handelsblatt" mit. Konkret bestellten rund 23.500 Praxen knapp 225.000 Vials des Impfstoffs von Biontech/Pfizer, was rund 1,35 Millionen Dosen entspricht.

Vom neuen Moderna-Impfstoff bestellten rund 3.500 Praxen knapp 55.000 Vials, was etwa 275.000 Dosen entspricht. Die bestellten Dosen liegen damit zwar unter den vom Bundesgesundheitsministerium angekündigten Liefermengen von insgesamt 14 Millionen Dosen für die ersten beiden Septemberwochen. Allerdings haben die Praxen laut ZI sechs Mal mehr Impfstoff bestellt als in der Vorwoche. "Die Vertragsärzte nehmen den Aufruf ernst, den Impfschutz der Impfwilligen mit Blick auf den Herbst aufzufrischen", sagte ZI-Chef Dominik Stillfried dem "Handelsblatt" dazu. "Aktuell ist die Impfnachfrage der Patienten auch aufgrund millionenfacher Infektionen aus der letzten Welle natürlich gering. Zudem ist es Anfang September noch recht früh für eine Impfung, die bis ins Frühjahr schützen soll", so Stillfried. "Man wird sehen müssen, wie es gelingt die Impfbereitschaft der Risikopatienten in den nächsten Wochen anzuregen."

Foto: Impfung, über dts Nachrichtenagentur

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert