85-jährige Rentnerin überfährt 8-Jährigen auf dem Fahrrad

An einem sonnigen Herbsttag beschließt eine Familie einen entspannten Fahrradausflug zu machen. Doch die Tour an der frischen Luft endet für die Familie tragisch.

Am Dienstag beschloss die Familie bestehend aus Vater, Mutter und zwei Jungen im Alter von sechs und neun Jahren einen Familienausflug zu machen. Der Plan war einfach aufs Fahrrad zu steigen und eine nette Tour durch die herbstliche Landschaft zu machen. Etwas was viele der Deutschen gerne in der Freizeit gemeinsam unternehmen und was die Kleinen gerne mal vom Fernseher weglockt.

Auf einer Landstraße in Detmold, Kreis Lippe, im Bundesland Nordrhein-Westfalen, waren die vier in einer Kolonne am rechten Fahrbahnrand unterwegs. Seine Eltern, 45 und 42 Jahre alt, fuhren bedächtig und achteten auf den Verkehr und bis dahin ging alles gut.

Mit einem Mal schert ein roter VW aus und erfasst einen der beiden Söhne voll. Die 85-jährige Autofahrerin versuchte nach einem missglückten Überholmanöver wieder einzuscheren, doch sie fuhr zu früh wieder nach rechts und erfasste dabei den 9-Jährigen. Der Junge fiel erst auf das Auto und schlug dann auf der Straße auf.

Die Rettungskräfte versuchten mit aller Macht den Jungen zu retten, doch das Kind erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen.
Die Straße musste mehrere Stunden voll gesperrt werden. Auch der kleine Bruder wurde dabei erfasst konnte aber nach einer medizinischen Untersuchung vor Ort, glücklicherweise leicht verletzt seinen Eltern übergeben werden. Die Eltern blieben bei dem Todescrash unverletzt, stehen unter Schock.
Die 85-jährige Rentnerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt, steht jedoch ebenfalls unter Schock.

Verkehrsunfälle, in welchen Kinder auf Fahrrädern immer wieder schwer verletzt oder sogar zu Tode kommen häufen sich stetig in der Bundesrepublik.
So starb ein 11-jähriger Junge in Hannover, als er von einem Lastkraftwagen überrollt wurde und dabei vor den Augen seiner Mutter so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort verstarb.
In Michelau, Landkreis Lichtenfels, war ein 8-jähriger Junge mit seinem Fahrrad unterwegs, als er von einem LKW erfasst wurde. Auch hier erlag der Junge seinen schweren Verletzungen und verschied noch an der Unfallstelle.
Ein 8-jähriges Mädchen aus dem südhessischen Dieburg erlag ihren tödlichen Verletzungen, als ein Auto sie erfasste, das Mädchen vom Fahrrad fiel und ihr Körper von einem Auto überrollt wurde.