Corona: so hoch ist bei den Ungeimpften die Inzidenz

Neueste Zahlen zeigen auf, was schon länger vermutet worden war. Die Bundesländer haben neue Erkenntnisse veröffentlicht, die nachweisen, dass das Coronavirus inzwischen vor allem eine Pandemie der Ungeimpften ist. Genesene und Geimpfte sind nicht länger die Treiber der Infektionen. Mit einem Wert von 78,12 liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Ungeimpften 23 Mal höher als bei den Geimpften.

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher sieht daher die Zeit gekommen, Beschränkungen für Geimpfte aufzuheben. Die Hansestadt überlässt es nun mit der 2G-Regel Veranstaltern, selbst zu entscheiden, ob sie auf Corona-Einschränkungen verzichten wollen und nur noch Genesene und Geimpfte in ihre Veranstaltungsorte reinlassen wollen. Im Umkehrschluss bleibt die Tür auch für Getestete dann geschlossen.

Eine vergleichbare Situation herrscht derzeit auch in Bayern, wo sich die Probleme vor allem bei ungeimpften Personen konzentrieren. Bei 9,2 liege momentan bayernweit die Inzidenz, schaut man auf die Bürger, die voll vakziniert sind. Hingegen ist der Wert bei der anderen Gruppe, die der Ungeimpften, auf sagenhafte 110,6 gestiegen. Der Gesundheitsminister des Freistaates Klaus Holetschek bestätigte gleichzeitig, dass die zwischen Ende Juli und Mitte August in Kliniken behandelten Personen mit einer Covid-19-Infektion zu 85 Prozent nicht geimpft waren.

Auch das nördlichste Bundesland hat seine Zahlen zu den Unterschieden bei Geimpften und nicht Geimpften veröffentlicht. Bei 104,2 liegt aktuell die Infektionsrate unter den nicht Geimpften, das sind mehr als zehnmal so viel wie unter den Vakzinierten. Die Werte basieren auf den Angaben, die dem RKI aufgrund der Meldungen der Gesundheitsämter vorliegen.

Doch scheinen diese Zahlen nicht die Wirklichkeit wiederzugeben. Würde man die Inzidenz lediglich auf die Teilgruppe der Geimpften oder Ungeimpften beziehen, so wären die Werte in der zweiten Gruppe mit Sicherheit noch einmal um viele Punkte höher. Aber jedes Bundesland rechnet die Werte anders zusammen, daher können sie nicht vollumfänglich nachvollzogen werden. Allerdings lässt sich zusammenfassen, dass die Inzidenz in der Gruppe der Ungeimpften viel höher ist als in der Gruppe der vollständig geimpften Bevölkerung.

Schaut man in den einzelnen Bundesländern zudem auch einmal auf die reine Impfquote, so sind die Bundesländer im Norden weiter als die südlicheren Länder. Schleswig-Holstein zum Beispiel hat inzwischen einen Wert von 63,9 Prozent erreicht, Bayern hingegen liegt bei 58 Prozent. Im gesamten Bundesgebiet summiert sich der Wert auf etwa 60 Prozent.

Doch war diese Entwicklung durchaus so auch zu erwarten. Nach Ansicht des Epidemiologen Klaus Stöhr besteht auch kein Grund, sich darüber großartig Sorgen zu machen. Wichtig ist nach seinen Worten aber, dass die Impfungen auch bei den noch rund vier Millionen über 60-Jährigen ankommen, die noch nicht vakzinierte sind. Denn hier besteht derzeit die größte Gefahr, dass es zu Infektionen kommt.

Das könnte Sie auch interessieren:

13 Kommentare

  1. ….na klar….jetzt sind die ungeimpften alle Schuld :-))
    Die Zahlen steigen wegen den Reiserükkehrern !!! Das war doch vorrauszusehen….
    Und Ihr habt es zugelassen….
    Ihr seid doch so am drängeln zwecks der Impfung…..warum habt Ihr das Reisen nicht verboten ???
    ….Wenn’s doch alles so wichtig ist ….
    Und wie war das nochmal ?
    Auch geeimpfte können sich anstecken und sind auch schon verstorben !!! (Gott hab sie selig)
    Wie ist das mit den Afghanischen Flüchtlingen ? Werden sie am Flughafen auf Corona getestet ???
    Hab noch nie was darüber vernommen…

    1. Wir waren im Urlaub und haben uns nicht infiziert. Wir sind aber auch alle geimpft. Zu den Menschen aus Afghanistan, ja, die wurden schon getestet, bevor sie nach Deutschland kamen. In Tadschikistan auf dem Flughafen. Das sind übrigens keine Flüchtlinge sondern Mitarbeiter der Bundesrepublik und haben teilweise die deutsche Staatsbürgerschaft.

    2. Detto in den Flüchtlingsheimen.
      Bei einem in meiner Nähe kann ich mit Sicherheit sagen, dass, speziell die islamischen Schutzbedürftigen eine Impfung verweigern.
      Konsequenzen? 😂😂😂😂

  2. Ich lach mich kaputt – das ist sooo lächerlich und „offensichtlich“ das jetzt auf die Ungeimpften losgegangen wird. Soll er nur machen wie er denkt – ich fürchte es wird nicht lange dauern, dass sich die Personen mit den berühmten 2 Gs anstecken. Ist doch inzwischen mehr als bekannt, dass diese Leute sich genau so anstecken wenn nicht noch mehr da durch die Impfung die eigene Abwehr geschwächt wird. Mit der Zeit wird es ans Tageslicht kommen. Dann viel Vergnügen .

    1. „Ist doch inzwischen mehr als bekannt, dass diese Leute sich genau so anstecken wenn nicht noch mehr da durch die Impfung die eigene Abwehr geschwächt wird.“
      Werte Frau Dr. Rapp, wo bitte haben Sie denn diesen Schwachsinn aufgegabelt. Können Sie wenigstens Quellen nennen, welche Ihre Behauptung belegen?

    2. Die Gefahr, dass geimpfte erkranken und andere infizieren, ist um ein vielfaches geringer als bei ungeimpften. Es stimmt auch nicht, dass das Immunsystem durch die Impfung geschwächt wird.

    3. Ihre Schwachsinnsargumentation, Veronika Rapp, schreit zum Himmel! Sie leugnen wissenschaftliche Tatsachen!

  3. Das ist doch wieder nur die halbe Wahrheit. Wie viele Tests liegen den Zahlen zu Grunde unterteilt nach geimpft und nicht geimpft? Zählen die „Genesenen zu den Geimpften oder zu den nicht Geimpften und wie ist deren Inzidenz? Wenn rund 50% geimpft sind und folglich die Genesenen den nicht Geimpften zugerechnet werden, wäre 50% der Erkrankten normal. Allerdings soll ja die Impfung gegen die Erkrankung schützen, tut sie aber offensichtlich nur eingeschränkt wenn dennoch 15% der Erkrankten geimpft waren. Ungeimpfte unterliegen einer Testpflicht unabhängig davon ob sie Symptome haben oder nicht. Und warum wurden Geimpfte getestet? Doch deswegen, weil sie Symptome hatten. Wie viele in Prozent der positiv Getesteten sind tatsächlich hospitalisiert worden und das bitte unterteilt nach geimpft und ungeimpft.

  4. Irgendwie logisch, wenn Geimpfte nicht mehr getestet werden, hat man in der Gruppe auch weniger identifizierte Fälle … Aber halt, das ist natürlich reine Verschwörungstheorie … Leute lasst euch impfen dreimal, viermal, tausendmal … Irgendwann seid ihr völlig sicher und unsterblich …

  5. Ich bin geimpft und musste mich bis jetzt 2x / Woche bei der Arbeit testen. Mein Arbeitgeber weiß ja nicht wer geimpft ist und wer nicht. Deshalb werden alle getestet.
    Von ca. 80 Mio Einwohnern sind 3,7 Mio Menschen genesen. Das sind weniger als 0,5 %. Ob die zu den geimpten oder ungeimpften zählen, macht keinen Unterschied, oder?

  6. Hallo MP,
    Sie haben einen kleinen Rechenfehler.
    3,7 Mio von 80 Mio sind (laut Dreisatz) doch immerhin ganze 4,625 %.

    Trotzdem ist das natürlich eine verschwindend geringe Anzahl Genesener/Erkrankter in fast 2 Jahren. Und man muss sich dabei immer noch fragen, wo die 1. 2. 3. Welle war, und wie verheerend die 4. Welle ausfallen wird.
    Auch diese 4. Welle wird warscheinlich so mächtig ausfallen, wie wenn ein paar Wassertropfen in eine Pfütze fallen. Müssen wir nur aufpassen, dass dadurch die 80 Millionen Menschen in Deutschland nicht weggespült werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.