Das „gefährlichste Tier der Welt“ breitet sich in deutschen Gärten aus

Bill Gates beschrieb dieses Tier als die tödlichste Spezies der Welt. Nicht alle gefährlichen Tiere haben Zähne und Krallen. Dieses Tier ist so klein, dass Sie seine Anwesenheit vielleicht nicht einmal bemerken, aber es ist der Wirt einer Reihe von Krankheiten, die jedes Jahr weltweit über 750.000 Menschenleben fordern. Nach zahlreichen Beobachtungen befürchten Gesundheitsexperten nun, dass sich die tödliche Asiatische Tigermücke mittlerweile über weite Teile Deutschlands ausgebreitet hat.

Der natürliche Lebensraum der Asiatischen Tigermücke ist, wie der Name schon sagt, Asien, aber auch Nord- und Südamerika und Afrika. 2015 wurde sie erstmals in Deutschland entdeckt. Von einer einzigen Beobachtung in einem Schrebergarten in Freiburg hat sich die Asiatische Tigermücke mittlerweile in den meisten deutschen Regionen verbreitet.

Dies stellt eine ernsthafte Bedrohung für alle dar, die diesen Sommer Tage im Freien verbringen möchten. Die Mücke ist ein bekannter Überträger einer Reihe von Viren, darunter West-Nil-Fieber, Chikungunya, Zika und Gelbfieber. Früher glaubte man, dass die virusübertragenden Mücken auf die wärmeren Regionen Europas wie Griechenland, Italien und Spanien beschränkt seien. Doch Experten befürchten nun, dass die steigenden Temperaturen eine verstärkte Ausbreitung der Viren in Deutschland ermöglichen könnten.

Das Chikungunya-Virus ist nach Ansicht dieser Experten das wohl gefährlichste für Deutschland, weil es sich auch bei gemäßigten Temperaturen in Mücken gut vermehren kann. Das Virus verursacht hohes Fieber, gefolgt von langanhaltenden rheumaähnlichen Gelenkschmerzen, insbesondere an der Stelle früherer Verletzungen.

Im vergangenen Jahr meldete das Robert-Koch-Institut 20 inländische Fälle des West-Nil-Virus. Gesundheitsexperten befürchten jedoch, dass Fälle möglicherweise nicht ausreichend gemeldet werden, da nur ein Prozent der Infektionen zu schweren neuroinvasiven Erkrankungen führen. Andere Infektionen könnten beispielsweise mit einer Sommergrippe und nicht mit einem Mückenstich in Verbindung gebracht worden sein.

Experten empfehlen, Schutzmaßnahmen zu ergreifen, wenn Sie sich im Freien aufhalten. Dazu gehören das Tragen von dichter, langer Kleidung sowie das Auftragen von Mückenschutzmitteln auf exponierte Hautstellen.

Außerdem wird Gartenbesitzern empfohlen, ihr Gras kurzzuhalten, da dies einer der bevorzugten Brutplätze der Mücke ist. Alle Behälter mit Wasser, zum Beispiel Vogeltränken und Blumentopf-Untersetzer, sollten ebenfalls genau überwacht und das Wasser regelmäßig gewechselt werden.

Einen vorbeugenden Arzneimittelschutz gegen die Tiere oder die von ihnen übertragenen Krankheitserreger gibt es noch nicht.

16 Kommentare

  1. So wird die nächste sinnlose Impfkampanie vorbereitet, die der Pharmaindustrie und ihrer Lobbyisten wieder Milliarden an € oder $ einträgt. Erneute Lock Downs, vor allem für Veranstaltungen im Freien, werden dann die Folge sein, auch wieder nur für Ungeimpfte. Sonst würden sich ja die Gewinne in Grenzen halten. Ist es da ein Wunder daß die globale Ölindustrie nach Mitteln und Wegen sucht an der Naivität der Menschen zu partizipieren? Wie “global” ist eigentlich diese Ölindustrie, wieviel davon ist im Besitz und Einflußbereich der Deutschen ?

    1. Werner so wird hier wieder Panik verbreitet ,dabei gibt es längstens die Schutzimpfung gegen Gelbfieber welche in manchen Ländern bereits verpflichtend ist. Das ist eine Warnung nichts weiter .
      Natürlich können wir nichts dagegen tun wenn sich dieses Tier auf Ihren Körper setzt und zusticht aber man kann zumindest deuten was der Grund ist wenn es Ihnen schlecht geht und Sie zum Arzt gehen müssen. Irgendwann ist auch Europa dran ein paar Umweltkatastrophen einzustecken das ist völlig normal die Tiere suchen sich neue Lebensräume.

  2. Der Mensch bringt das Ökosystem durcheinander und wir werden zu viele werden, das ist das Hauptproblem. Am Ende bleibt es suvival of the fittest, ein Prinzip, das seit Mio von Jahren funktioniert, warum denken wir immer, wir müssten alles kontrollieren und steuern können? Nutzt doch lieber die wenige Zeit die wir hier vielleicht haben sinnvoll…Macht, Besitz und was weiß ich was uns noch vom eigentlichen Leben abhält…traurig wie dumm die Menschen doch eigentlich sind…

    1. Heinz Eberhardt sagt:
      14/06/2022 um 8:20 Uhr
      Werner, wieder mal so ein Dummschwätzer!!
      Schulniveau; Hilfsschule!
      Vielleicht ein FDP- oder AfD-Anhänger, die alles negieren, auch Fakten!

      An was sehen Sie den Dummschwätzer und das Schulniveau? Wusste gar nicht das Gates jetzt auch noch Biologe ist. Welche Fakten sind gemeint? Denn bei der ganzen Angstmacherei und Panikmache die hier ununterbrochen betrieben wird, ist das von Werner beschriebene Szenario alles andere als unrealistisch. Können Sie auch noch etwas anderes als Leute zu beleidigen und Hasstiraden zu verbreiten? Dieses vorpubertäre Verhalten deutet schon eher auf einen Dummschwätzer mit niedrigen Bildungsniveau hin.

      1. Frida, ganz Ihrer Meinung! Dieser Mensch hat keine Fakten vorzuweisen. Etwas anderes, als andere zu beleidigen und zu beschimpfen, kann er nicht.

      2. Ja, Frieda, Bill Gates ist seit Jahren eng mit Dr. Fausi und der Big Pharmaindustrie verbunden und macht auf Impfkampanien. Das können sie in dem Buch von R.F. Kennedy “Das wahre Gesicht des Dr. Fausi” nachlesen. Beide agieren Weltweit und auch unser RKI gehört zu deren Einflußsphären.

    2. …“Hilfsschule“? Hieß vor 100 Jahren mal so, aber das passt zu Ihren Postings 😉
      Und Leute mit Lernschwäche zu diffamieren macht es auch nicht besser, ich kann Sie aber beruhigen, es war schlichtweg ein Tippfehler, soll es geben…but I will survive 🙂

  3. 20 Krankheitsfälle im letzten Jahr in Deutschland!!! Wow!
    Und in Griechenland, Italien und Spanien ist diese Mücke schon lange beheimatet, aha.
    Wie konnten das die Griechen, Italiener und Spanier bisher nur überleben? Und was ist mit den Millionen Deutschen, die dort jährlich in Urlaub gehen, und sich natürlich alle durchgängig in langer und dicker Kleidung bewegen???
    Und jetzt möchte natürlich nicht nur die Pharmaindustrie wieder mitverdienen, sondern auch die Chemieindustrie. Die wird demnächst ein Spritzmittel gegen diese Mücke (und nebenbei auch gegen unsere letzten heimischen Insekten und Insektenfresser) auf den Markt bringen.
    Und die dummen Deutschen werden sich auf dieses neue Insektengift stürzen, nur damit sie nicht durch diesen Mückenstich hinweggerafft werden.

    Ist die News64-Berichterstatttung eigentlich nur dazu da, um den unkritischen Leser in eine gewünschte Denk- und Meinungsrichtung zu pressen (andere Berichtsthemen könnten ja evtl. auch so realitätsverzerrend verfasst sein??)

  4. Heinz Eberhard, wenn du so schlau bist, müsstest du eigentlich wissen, dass Intelligenz wenig mit dem Bildungsabschluss zu tun hat.
    Menschen auf die Art zu beleidigen ist unterstes Niveau. Musst du dich bildlich gesehen auf einen Stuhl stellen und andere runtermachen, damit du dich größer vorkommt?

  5. Heinz, sowas niveauloses zu posten hat nicht mal Schulniveau.
    Lieber Gelb/Blau statt Rot/Grün.
    7 Monate Regierung und was hat’s gebracht.Vielleicht gehörst du ja zu der Bevölkerungsschicht die wie Herr Scholz nicht auf die Preisschilder schauen müssen.Leb in Deiner Welt und erspare uns Deine Kommentare.

  6. Warum kann man eine Meldung nicht einfach als das ansehen, was es ist: eine Meldung. Dann erübrigen sich auch Hasskommentare und Beleidigungen.

  7. Warum kann man eine Meldung nicht als das ansehen, was es ist: eine Meldung. Dann erübrigen sich auch Hasskommentare und Beleidigungen. Mir fällt auf, dass ganz gleich was für eine Meldung hier erscheint, die “üblen” Kommentare immer von einigen wenigen Leuten kommentiert werden, Häufing auch noch in schlechtem Deutsch und fataler Rechtschreibung. Leute mässigt euch!

  8. @ Heinz Eberhardt

    Von ihnen habe ich bisher noch keinen einzigen Beitrag zum eigentlichen Thema gelesen, sondern nur beleidigende Angriffe gegen Leute, die zum Thema besorgnisvoll schreiben. Ok, wenn man nichts weiß, dann kann man auch nichts darüber schreiben.

    Bill Gates gehört übrigens auch zu jenen Leuten, die kein Hehl daraus machen, die Menschheit von 8 Milliarden drastisch zu reduzieren. Die Erbauer der “Georgia Guidestones” möchten gern die Menschheit auf eine halbe Milliarde reduzieren.
    Da es mit Hilfe der USA, Kriege zu initiieren, um Menschenleben auszulöschen, nicht die genügende Anzahl von Toten bewirkt, sondern einen Geburtenanstieg, will man uns mit tödlichen Viren aus den Laboren und mit tödlichen Impfungen dagegen in der Anzahl reduzieren. So soll es sogar ein Labor zur Virenzüchtung unter Leitung der USA in der Ukraine geben. Sicherlich haben die Russen auch das Gleiche, nur mit dem Unterschied, daß aus deren Laboren noch nichts ungewollt oder auch gewollt an Viren ausgetreten ist.

    Die sogenannten Illuminaten wissen, wie das funktioniert. Sie sind finanziell so mächtig, daß sie auch Politiker und ganze Regierungen finanzieren, von denen sie als gefällige Handlanger die Unterstützung erlangen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert