Discounter Schnäppchen: Stromgenerator nur 199 €

Keine Angst mehr vor Blackouts: Für nur 199 Euro können Sie sich Ihren eigenen Stromgenerator zulegen. Das ist ein Angebot, das Sie sich nächste Woche bei Aldi nicht entgehen lassen sollten. Ab dem 4. Oktober verkaufen die Filialen von Aldi Nord einen benzinbetriebenen Generator, mit dem man sich völlig unabhängig vom Stromnetz machen und einen drohenden Stromausfall abwenden kann.

Berlin hat kürzlich bekannt gegeben, dass Stromausfälle in diesem Winter sehr wahrscheinlich sind. Laut Bürgermeisterin Franziska Giffey könnten die Bürger in einem vertretbaren Notfallszenario 2 bis 3 Stunden ohne Strom sein.

Aldi hat offensichtlich aufgepasst und bietet seinen Kunden gerade noch rechtzeitig einen sehr preisgünstigen Stromgenerator an. Es handelt sich um einen klassischen Stromerzeuger, der mit Kraftstoff betrieben wird. Wenn man länger Strom braucht, kann man einfach nachtanken, was ein Vorteil gegenüber einem Solargenerator ist, der zum Aufladen Zeit in der Sonne braucht.

Mit seiner kompakten Größe und einem Gewicht von nur 12 kg kann der Stromgenerator von Ferrex überall verstaut und im Notfall herausgezogen werden. Er verfügt über einen luftgekühlten Einzylinder-4-Takt-Benzinmotor und einen 3-Liter-Tank. Damit kann der Generator eine Leistung von bis zu 1200 W erbringen.

Die Invertertechnologie sorgt zudem für eine gleichmäßige Spannung, so dass auch empfindliche Geräte wie Laptops problemlos betrieben werden können. An Anschlüssen bietet der Generator neben einer normalen 230-Volt-Wechselstrom-Steckdose 2 USB-Anschlüsse, über die Telefone und Tablets schnell und einfach aufgeladen werden können.

Der Ferrex-Stromgenerator ist ab nächster Woche nur in den Aldi Nord Filialen erhältlich, solange der Vorrat reicht. Für alle, die mehr Strom brauchen, gibt es zeitgleich im Aldi Onlineshop einen größeren Stromerzeuger zum Sonderpreis von 749 Euro.

Dabei handelt es sich um einen industrietauglichen Stromerzeuger der Marke Einhell. Mit einem leistungsstarken 4-Takt-Motor und einem 25-Liter-Tank ist der Einhell in der Lage, eine Dauerleistung von bis zu 3000 Watt zu liefern. Mehr Leistung bedeutet allerdings auch einen Anstieg des Geräuschpegels. Aus diesem Grund und wegen der größeren Abmessungen eignet sich der Einhell eher für den Einsatz im Garten oder in der Werkstatt als im Haus.

2 Kommentare

  1. Na, das wird ja ein Spaß, wenn demnächst in jedem Haus bzw. jeder Wohneinheit ein Notstromaggregat dröhnt. Da ist dann wohl an schlafen nicht mehr zu denken…
    Und anscheinend ist das Thema Abgasverschmutzung durch Kraftstoffverbrennung dann auch vom Tisch. Wie schnell sich doch das Umweltverschmutzungs-Blatt wenden kann! Aber Hauptsache der Smartphone-Akku ist immer voll!!!

  2. Was soll der Unsinn? Ins Haus einspeißen kann man den Strom nicht, weil die Häuser am 3-Phasen-Drehstromnetz angeschlossen sind. Man muß also eine Verlängerungsschnur durch das offene Fenster in die Wohnung legen um den Kühlschrank und etwas Heizung oder Licht anzuschließen. Die Gas-oder Ölheizung kann man nur im Einfamilienhaus betreiben, wenn diese nicht fest angeschlossen ist, sondern mit Stecker an der Wand. Wer hat das schon so installiert. Den Mietern im Mehrfamilienhaus nützt dieser Rat nix, weil sich die frierenden Nachbarn mit Sicherheit über den Lärm von 75 db aufregen werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert