Erster Freizeitpark Deutschlands empfängt wieder Besucher

Ein Verwaltungsgericht kippte die Regelungen des Infektionsschutzgesetzes für den Landkreis. Darum öffnete der Heide Park Soltau am 1. Mai wieder seine Türen für Besucher. Beschränkungen gelten dennoch, als Ausgleich lockt der Park mit Tiefpreisen.

Der Heide Park Soltau in der Lüneburger Heide darf seit 1. Mai wieder Besucher empfangen, selbst wenn der Landkreis die Inzidenz von 100 übersteigt. Darum strömen seit heute wieder Gäste in den Freizeitpark.

Hintergrund ist ein Beschluss des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg. Demnach dürfen alle Tierparks der Lüneburger Heide geöffnet bleiben, unabhängig vom Inzidenzwert in der Region. „Das Infektionsrisiko bei Aufenthalten im Freien sei von vorneherein vergleichsweise gering“, erklärte das OVG in seiner Urteilsbegründung am 19.03.2021. Vier Tage später beschlossen die Richter, dass auch der Heide Park Soltau unter Auflagen wieder öffnen darf. Am Freitag wurde außerdem der Kletterpark wieder für Besucher freigegeben. Damit sind ab heute alle Tierparks der Lüneburger Heide wieder geöffnet, auch der Baumwipfelpfad Heide Himmel und eben der Heide Park.

Andere Freizeitparks und sonstige Freizeiteinrichtungen bleiben geschlossen. Touristisches Campen oder der touristische Aufenthalt in einem Hotel ist verboten. Camper dürfen auch nicht auf öffentlichen Parkplätzen abgestellt werden. Dauercamping bleibt erlaubt. Auch Geschäftsreisen sind möglich. Dazu muss ein Nachweis des Unternehmens vorgelegt werden.

Kutschfahrten finden nicht statt. Das gastronomische Angebot ist beschränkt. Das heißt, die Restaurants sind geschlossen. Man kann aber Essen bestellen und abholen. Der Verzehr darf erst in 50 Metern Entfernung zum Restaurantbetrieb stattfinden.

Damit der Besuch trotz Einschränkungen attraktiv bleibt, lockt der Heide Park mit Schnäppchenpreisen. Deshalb kostet ein Saisonpass derzeit so viel wie normalerweise ein Tagesticket. Das Angebot von 52 Euro pro Person lohnt sich damit theoretisch ab dem zweiten Besuch. Das Tagesticket ist online bereits am 39 Euro erhältlich.

Die wichtigsten Beschränkungen für Parkbesucher

  • Besucher ab 6 Jahren müssen einen gültigen, negativen Covid-19-Test vorlegen und einen Ausweis;
    – Vor Ort gibt es eine Drive-In-Teststation (Anmeldung erforderlich);
    – Wer seit mindestens 15 Tagen vollständig geimpft ist, muss keinen Test vorlegen;
  • Besucher ab 6 Jahren müssen in vielen Bereichen des Parks eine medizinische Maske oder eine FFP2-Maske tragen;
  • Die Besucherkapazitäten sind reduziert. Online-Reservierungen sind daher empfohlen;
  • Speisen und Getränke werden nur To-Go angeboten;
  • Souvenirshops sind geschlossen;
  • Die meisten Attraktionen – darunter viele Fahrgeschäfte – sind geöffnet. Es gilt die Maskenpflicht.

5 Kommentare

  1. Wozu muss man alle Testen, um dann noch eine Maske zu tragen.
    Und das im Freien.
    Ich hoffe, die gehen alle pleite und keiner macht diesen Schrott mit

  2. Es ist wirklich unmöglich. Diese viele Testerei treibt den Inzidenzwert in die Höhe, da er viele „Falsch-Positive“ erzeugt. So kommen wir nie mehr aus dem Lockdown heraus. Im übrigen ist auch bekannt, dass im Freien die Ansteckung so gut wie Null ist. Auch ist bekannt, dass die FFP2 Masken nicht vor Viren schützen (steht in der Beschreibung). Das alles ist nur noch lächerlich und auch ich hoffe, dass so wenig wie möglich Leute diesen „Zirkus“ mitmachen. Dann hört er irgend wann von alleine auf.

    1. Ich danke Dir für deine aussage.Genau das ist was ich seit monaten sage,viele tests sind fehlerhaft,viele wissens nicht das da beschissen wird und die regierung dazu gehört unsere Schweizer auch dazu lassen verarschen oder wissens nicht.Masnahmen fordern statt entlich mit dem virus leben,jlar ist nicht das gleiche wie grippe,nur auch mit der müssen wir leben,ob corona vorbeigeht oder ein teil des lebens bleibt(was ich nicht hoffe)dann sollten unsere möchtegern regierung das entlich aktzeptieren.Aber leider geht es wahrscheinlich wiedermal nur ums geld.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.