Impfverweigerern droht Gefängnis

Anlässlich der neuen Delta-Variante befindet man sich in der Coronakrise aktuell in einem Weltlauf mit dem Impfen. Doch es gibt immer noch zahlreiche Menschen, die sich gegen das lebensrettende Vakzin weigern. Diesen droht zumindest auf den Philippinen nun eine unschöne Haftstrafe.

Das kündigte der philippinische Präsident Rodrigo Duterte an. „Suchen Sie es sich aus, entweder Impfung oder ich lasse Sie festnehmen“, erklärte er in einer Live-TV-Ansprache und schockte damit nicht nur seine eigenen Landsmänner, sondern tatsächlich auch Millionen Menschen in anderen Ländern der Welt.


Bisher haben die Gesundheitsbehörden des Landes zwar keine Impfpflicht angeordnet, doch die Ansage des Präsidenten klingt so, als ließe diese nicht mehr unbedingt lange auf sich warten. Auf den Philippinen sind bislang 24 000 Menschen an oder mit dem Coronavirus verstorben. Von den 110 Millionen Bürgern sind Stand heute nur 2,1 Millionen komplett geimpft. Bis Endes des Jahres will die Regierung jedoch die Marke von 70 Millionen Vollgeimpften erreichen. Weht hierher der Druck? Fraglich ist, ob die Philippinen in einem guten halben Jahr Impfdosen für knapp 70 Millionen Bürger haben werden. Das Ziel scheint es aber zu sein.

Grund für die fehlende Impfbereitschaft der Bevölkerung könnte aber auch der Abwärtstrend der Infektionen sein. Aktuell verzeichnen die Philippinen einen Inzidenzwert von 38,5.

Damit der Trend auch weiter nach unten geht und nicht noch mehr Menschen sterben, sieht Rodrigo Duterte die Impfung als einzige Lösung. Die Entstehung aggressiver Virus-Varianten gilt als große Gefahr im Kampf gegen Corona – und die neue Delta-Variante ist eine dieser gefährlichen Mutationen, die es durch die Impfung nun gilt auszumerzen.

In der Hoffnung, dass schon bald wieder die Normalität in den Alltag aller Menschen weltweit zurückkommt, die leider Gottes schon ein bisschen in Vergessenheit geraten ist.

Das könnte Sie auch interessieren:

9 Kommentare

  1. Typisch Duderte!
    Was gegen seinen Willen ist, ist Gotteslästerung, muss hart bestraft werden.
    Unsere Kanzlerin würde das ja gerne auch machen. Doch so weit ist sie noch nicht mit der Umwandlung von BRD in DDR2.
    Die Grünen und *innen würden ihr ja gerne helfen.
    Nebenbei: das Bandwurmmittel Niclosamid soll lt. Berliner Charité zu 99 % gegen Corona helfen. Das gemeine daran ist, es ist in der Apotheke frei erhältlich und kostet nur ca. 14 €.

  2. Schön langsam kommen die Politiker weltweit auf den Geschmack, ihre Macht uneingeschränkt unter dem Deckmantel der Volks-Gesundheit, freien Lauf zu lassen. Das Schlimme daran ist, dass große Teile der Bevölkerung dies auch noch akzeptieren und mitmachen!
    Jeder utopische Roman seit Thomas Morus (1478–1535) hat sich schon, oder wird sich demnächst bewahrheiten.
    Die „Herrschenden“ haben verstanden, dass mit Angst und Panikmache alles, aber auch alles durchsetzbar ist. Es kommt nur auf die kalibrierte Dosis an.
    Schöne neue Welt kann ich da nur sagen.

    1. Du hast immer noch nicht kapiert, dass durch Corona bereits Millionen Menschen sterben mussten. Jede neue Corona-Mutante ist wieder etwas perfektionierter und gefährlicher, deshalb setzt sie sich ja auch nach kurzer Zeit durch. Und ja, es ist in der Tat so, dass wir uns freuen können, umsichtige Bundes- und Landesregierungen zu haben – sonst würde es bei uns laufen wie in Brasilien, wo dieser irrsinnige Präsident Maßnahmen ablehnt und massenhaft Menschen sterben lässt. Ohne die Anti-Corona-Maßnahmen hätten wir allein in Deutschland Millionen Tote. Du solltest mal erstickend im Krankenhaus liegen, damit Du überhaupt weißt wovon du schreibst. Gott möge dir ein Hirn schenken!

  3. ich sag nur http://www.rundfunk-frei.de die Medien sind an alle schult tragen das ganze mit und informieren nicht richtig und es wird allen angst gemacht .Dadurch weis auch keiner was Sache ist.
    Was hat unsere Regierung bis jetzt für das eigene Volk getan? Eigentlich müsset die Regierung alles zu Wohl seines Volkes tun aller leider tun sie das nicht im Gegenteil wir werden bis auf das letzte Hemd nackt gemacht und das ist traurig .Andere Länder lachen uns nur noch aus.

  4. Gefängnis ist nicht das richtige für Impfgegner.
    Schriftliche Erklärung, daß sie für Behandlungskosten bei einer Infektion selbst aufkommen,
    auch für Kosten wenn sie jemanden Dritten infizieren.

    1. Und wer garantiert mir schriftlich, für die Kosten aufzukommen wenn ich durch die Impfung selbst erkranke? Muss ich auch wenn ich mit dem Auto fahre für den Fall eines Unfalls eine schriftliche Erklärung abgeben? Wenn ich rauche, Alkohol trinke, wenig Sport mache, ins Flugzeug einsteige? Was soll der Quatsch? Mein Körper meine Entscheidung. Geimpfte kann ich nicht gefährden. Jede Krankheit ist für den Betroffenen tragisch. Da kenne ich Krankheiten da wäre diese Hysterie angebrachter.

    2. Bin sofort dabei. Und auch für Folgendes:
      a. Jeder Raucher zahlt seine Raucherinduzierten Krankheiten SELBER.
      b. Jeder Übergewichtige zahlt sein überernährungsbedingten Krankheiten SELBER.
      c. Jeder zahlt seine bewegungsmangelbedingten Krankheiten SELBER.
      Zusammenfassung: JEDER zahlt für die Behandlung all seiner Krankheiten SELBER. Dann lernt er vielleicht endlich, wie er leben muß, um nicht krank zu werden. Und all jene, die das NICHT lernen, das regelt die Evolution.

      1. Gabi, das ist Wunschdenken in einer eventuellen, fernen Zukunft. Ich spreche von der Gegenwart, dem IST Zustand und von der Realität. Eine Antwort auf die eigentliche Frage ist das nicht. Die Krankenversicherungspflicht schaffen wir dann ab?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.