LKW rast in Menschenmenge: Zahlreiche Tote

Eigentlich wollten Nachbarn in einem Vorort von Rotterdam nur ein nettes Grillfest feiern. Das einige von ihnen wenige Stunden später tot sein sollten, ahnte da noch niemand. Am gestrigen Samstagabend (27.08.2022) gegen 18 Uhr, fuhr ein LKW auf einem Deich in Nieuw-Beijerland und kam ganz plötzlich an einer Kreuzung von der Straße ab. Er rutschte den Abhang hinunter und krachte in das Nachbarschaftsfest, das am Fuße des Deiches stattfand.

Nach jetzigen Erkenntnissen starben mindestens drei Menschen sofort. Viele andere erlitten teils schwerste Verletzungen – darunter auch zwei Kinder, wie eine Augenzeugin dem Nachrichtenportal „AD“ schilderte. Sie habe die blutenden Kinder noch in den Armen gehalten, ehe sie in medizinische Behandlung gebracht werden konnten.
Um die Anzahl der Opfer genau bestimmen zu können, soll ein Spezialunternehmen nun erst den Sattelzug bergen, der von einer spanischen Spedition stammt.

Während des Vorfalls waren insgesamt zehn Krankenwagen und auch ein Hubschrauber im Einsatz. Einige Opfer wurden in nahegelegene Kliniken gebracht. Der LKW-Fahrer selbst sei unverletzt geblieben und zur Vernehmung auf eine Polizeiwache gebracht worden. Er soll aus Spanien stammen.


Bei der Nachbarschaftsfeier soll es sich um eine jährliche Veranstaltung gehandelt haben. Die Opfer seien zuvor gemeinsam auf einen Kanu-Trip gegangen.

Bürgermeister Charlie Aptroot erreichte die Nachricht vom Unfall in seinem Auto. „Die Menschen sind sehr schockiert, sehr traurig, auch sehr verzweifelt, sehr ängstlich, weil sie nicht wissen, was mit ihrem Bekannten oder Familienmitglied passiert ist“, sagte er.
Und weiter: „Mein Beileid gilt den Opfern, ihren Familien, den Augenzeugen und den Hilfskräften. Ich habe mit vielen Beteiligten gesprochen und schätze die Art und Weise, wie die Menschen füreinander da sind.“

Der Schock bei allen Beteiligten, auch bei den Einsatzkräften, sei laut einer Polizeisprecherin enorm. Man kann es sich bildhaft vorstellen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert