Lockdown mit Ausgangssperren für Ungeimpfte beschlossen

Wenn die Intensivbettenbelastung über 30 Prozent steigt, werden Ungeimpfte in den Lockdown gezwungen. Das beschloss am Freitagabend der neue, österreichische Kanzler Alexander Schallenberg gemeinsam mit den Ländervertretern der Alpenrepublik.

In Österreich droht Ungeimpften bald ein Lockdown mit Ausgangsbeschränkungen. Der neue Kanzler beschloss am Freitag gemeinsam mit den Ländervertretern, dass dieser Mechanismus greift, sobald die Intensivstationen um mehr als 30 Prozent belegt sind. Das entspricht derzeit etwa 600 Intensivpatienten. Aktuell werden etwa 220 Covid-Patienten auf Österreichs Intensivstationen behandelt.

Regierungschef Alexander Schallenberg sprach von einer „Pandemie der Ungeimpften“. Deshalb sei ein neuer Lockdown für Genesene und Ungeimpfte auszuschließen. Er hoffe, dass dieser Schritt eine Signalwirkung auf „Zögerer und Zauderer“ habe. Die „Bild“-Zeitung beschreibt diese Signalwirkung „drastische Drohkulisse“.

Der Lockdown für Ungeimpfte kann auch Ausgangsbeschränkungen bedeuten. „Getestete dürften dann nur noch in Ausnahmegründen aus dem Haus.“, sagte Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein zu „Blick“. Wie bei den vorhergehenden Lockdowns wären solche Ausnahmen Arbeitswege oder das Einkaufen von Lebensmitteln. Details würden jedoch noch ausgearbeitet, so der Gesundheitsminister. Derzeit befinde man sich in Stufe 1 des Corona-Notfallplans. Die Ausgangsbeschränkungen würden erst bei Stufe 5 greifen – dann, wenn mindestens 600 Corona-Patienten Intensivbetten belegen.

Österreich hat eine deutlich höhere Sieben-Tages-Inzidenz als Deutschland, wo sie knapp unter 100 liegt. In der Alpenrepublik steigen die Infektionszahlen rasant. Zuletzt wurden 230 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und Woche gezählt. Am Mittwoch lag der Wert noch bei 183. Vollständig geimpft sind erst 62 Prozent der Bevölkerung.

Auf den Intensivstationen ist die Lage derzeit stabil. In der Hauptstadt Wien werden derzeit rund 80 Corona-Patienten intensivmedizinisch behandelt. 85 Prozent dieser Patienten sind nicht vollständig geimpft, das erklärte Stadtratssprecher Mario Dujaković via Twitter.

Zum Monatswechsel greifen bereits neue Corona-Regeln für die Österreicher. Dann nämlich gilt wie in Italien die 3G-Regel am Arbeitsplatz. Gleichzeitig fällt die Maskenpflicht. Ab 1. November müssen viele Arbeitnehmer am Arbeitsplatz nachweisen, ob sie geimpft oder genesen sind und sich, wenn keines von beidem zutrifft, regelmäßig testen lassen. Die Regel gilt für alle Arbeitnehmer, die aufgrund ihrer beruflichen Situation den physischen Kontakt zu anderen Menschen nicht meiden können. „Wir reden hier nicht vom Homeoffice, vom Nachtwächter oder vom Lkw-Fahrer“, grenzte Mückstein ab. Die 3G-Regel am Arbeitsplatz soll von den Gesundheitsbehörden überprüft und bei Nicht-Beachtung mit einer Geldstrafe belegt werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Kommentare

  1. Hallo!

    Ungeimpfte werden sozusagen als unerwünschte Personen gesehen oder wie soll man das verstehen?? Ich sage nun zum wiederholten Mal: Währet den Anfängen!! Solche Ausgrenzungen hatten wir hier in Deutschland schon vor 80Jahren!! Die Ungeimpften bechweren sich doch auch nicht über Geimpfte oder grenzen diese aus??!!!

    1. Irgendwann ist das Maß voll und unsere tolle Regierung wird Flüchten vor dem Volk. Ich kenne ein paar Österreicher sogar die sagen dass die Regierung dort bald nichts mehr zu lachen hat. Ich hoffe das, dass Deutsche Volk auch endlich mal aufwacht und wir diese Regierung mit den RKI zum Teufel Jagen.

      1. Nicht nur das RKI. Zuerst Klabauterbach, Spahn, Söder und Konsorten. Merkel hätte schon längst wegmüssen! Ja, wir müssen endlich aufstehen! Dieses Lügenkonstrukt muss endlich zusammenfallen! Aktuell geilen sich die Medien an Joshua Kimmich auf. Ganz schlimm der Stern mit einem Kommentar des „Journalisten“ Tim Schulze! Unfassbar! Ich werde anfangen, solchen Menschen zu mailen und ihnen verbal den Spiegel vorzuhalten. Jeder muss was tun!

      2. Bevor Du hier die Neo-Nazi-Sau rauslässt, lern besser mal deutsch, Sylvio Lasner, Du Depp, Du Depp, Du Depp, Du depperter Depp, Du!

  2. Probeläufe für Neuerungen, Entwicklungen usw. jeder Art , macht man immer zuerst in kleineren Rahmen um auszutesten wo es eventuell noch „Nachbesserungen“ geben muß.
    Nun ist Österreich mit seinen No-Covid Jünger Mückstein als Gesundheitsminister dran.
    Geht der Probelauf gut, will heißen ohne große Reaktion seitens der Bürger, dann kommt es natürlich auch in Deutschland.

  3. Diese Leute nehmen einfach nicht zur Kenntnis, dass sich die Geimpften genauso anstecken und es auch weitergeben können. Entweder tun sie nur so unfähig oder sie sind es tatsächlich. Der Herr Kurz wird ihm schon sagen, was er zu machen hat.

  4. …wenn man viele auf seine Seite zieht, dann ist es völlig unerheblich was man umsetzen möchte, richtig oder falsch ist dann auch nicht mehr relevant…

    Eben noch eine Harvard Studie überflogen die besagt, dass eine Impfung durchaus Einfluss auf die Schwere des Krankheitsverlaufs haben „kann“, allerdings auch, dass die Impfung keinen Einfluss auf die Anzahl der Infektionen hat…die Begründungen erscheinen logisch…

    Wurde aber schon von Faktencheck diffamiert, was nicht sein darf, kann nicht sein…

  5. So wie in Berlin unter Rot-Grün-Linke nichts geht, so geht in Deutschland Vieles nicht, was in anderen Ländern, die schon vor uns Demokratien waren, geht, leider!!!!!!!!!!!!
    Österreich hat absolut recht!!!!!!!!!!!!

    1. Also ganz ehrlich, ich lese hier Ihre Posts zu dem ganzen Thema und kann mich jetzt ehrlich gesagt nicht mehr bremsen! Und auch wenn es nicht mein Stil ist muss ich Sie fragen, was sind Sie für ein fieses übergriffiges Subjekt? Ihre Einstellung erscheint mir abgrundtief asozial und menschenverachtend, so ein „Herrenmensch“ wie Sie sollte mit Gleichgesinnten auf eine einsame Insel auswandern, dort können Sie dann Ihre eigene Population aufbauen und sich nach Herzenslust gegenseitig drangsalieren…unfassbare Person, echt!

    2. Die beste Demokratie wäre für Sie die „Deutsche Demokratische Republik“. Nicht wahr?! Sie wären ein braver „Untertan“.

  6. Das ist wirklich unglaublich was weltweit passiert…und ständig dieses Gelabere über „Solidarität“. Natürlich bin ich mir der Nächste, völlig natürlich und auch das Verhalten der Impfbefürworter spiegelt dies nur wieder. Nun ist es ein reines Kräftemessen unter Anwendung von Druck, Zwang und Diffamierung anders Denkender.
    Warum Haftungsausschluss und warum dann keine Impfpflicht? Konnte mir noch keiner sinnig beantworten…
    Ich möchte mich aus persönlichen Gründen und mangelnder Überzeugung (noch) nicht impfen lassen, wer doch, bitteschön. Eigentlich sollte jede Diskussion an dieser Stelle beendet sein…traurig…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.