Mindestens 6 Tote bei Schüssen in Rot am See

Am Freitag sind in dem 5000-Seelen-Ort Tor am See im nordöstlichen Teil von Baden-Württemberg mehrere Schüsse gefallen. Es gab nach ersten Informationen sechs Tote. Unterdessen hat die Polizei einen tatverdächtigen Mann festgenommen. Dieser und die Opfer sollen sich untereinander gekannt haben, wie die Ermittler mitteilten.

Mittlerweile hat die Polizei bestätigt, dass bei den Schüssen in Rot am See in Baden-Württemberg sechs Personen ums Leben gekommen sind. Weitere Einzelheiten zum Tathergang sollen auf einer Pressekonferenz um 16.30 Uhr genannt werden. Diese wird laut einem Sprecher der Polizei im Rathaus des Ortes abgehalten.

Zunächst haben sich die Ermittler nicht zu irgendwelchen Hintergründen der Tat geäußert. Allerdings ist lauf Polizei eine Person, die tatverdächtig sein soll, festgenommen worden. Derzeit gehe man davon aus, dass der Mann allein gehandelt hat. Die Polizei Aalen twitterte, dass die Einsatzkräfte ist großer Anzahl in dem Ort im Landkreis Schwäbisch Hall seien. Derzeit scheint es sich zu einer Beziehungstat zu verdichten, da sich Opfer und Tatverdächtiger untereinander kannten.

Bernd Märkle, Pressesprecher vor Ort sagte, der Einsatz der Polizei finde in der Bahnhofstraße statt. Die ersten Schüsse seien ca. gegen 12.45 Uhr gefallen. Hinweise auf weitere Täter gibt es derzeit nicht.

Die Polizei hatte nach dem eingegangenen Notruf mehrere Verletzte und Tote in dem Haus gefunden, wie der Sprecher der Polizei Aalen, Rudolf Biehlmeier, mitteilte. Vor Ort sei umgehend der Tatverdächtige angetroffen worden. Dieser habe sich ohne Gegenwehr festnehmen lassen. Derzeit läuft der Einsatz der Polizei vor Ort noch.

Das könnte Sie auch interessieren: