Russland droht mit Invasion von Deutschland

Westliche Länder sind während des Ukraine-Krieges immer wieder im russischen Staatsfernsehen Ziel von verbalen Attacken und abstrusen Überlegungen geworden. So könne Deutschland innerhalb von nur 106 Sekunden mittels eines Atomschlags vernichtet werden, behauptete der Journalist und Propagandist des Kremls, Wladimir Solowjow. Nun geht er noch einen Schritt weiter und drohte mit der Invasion Deutschlands, nachdem die Bundeskulturministerin Claudia Roth in der Ukraine war.

Am Dienstag hatte Roth die Hafenstadt Odessa besucht und bekam dabei zwei Briefmarken zum Untergang es russischen Kreuzers „Moskwa“ geschenkt. Mehrmals wiederholte sie dabei den Text auf der Marke („F*ck you, Russian warship“), was beim obersten Propagandisten in Moskau gar nicht gut ankam. Im russischen Staatsfernsehen „Rossija-1“ provozierte er in seiner Sendung „Abend“ offen die Bundesrepublik. Auf Twitter veröffentlichte der BBC-Spezialist Francis Scarr einen Mitschnitt der Sendung.

In Anlehnung an die Niederlage im Zweiten Weltkrieg Deutschland drohte er eine neuerliche Invasion an. Auch wenn er es nicht wortwörtlich sagte, so kann man die Worte entsprechend deutlich interpretieren. „Sie hat uns gesagt, wir sollen uns verpissen! Und was sollen wir jetzt tun? Noch einmal den Staub von den germanischen Gräbern schütteln mit dem donnernden Marsch sowjetischer Stiefel?“, droht Solowjow. „Werden sie die Botschaft nicht anders verstehen?“

Noch immer würden die Deutschen denken, alles tun zu können, sogar „ihre Panzer in den Osten senden, die wieder auf russischen Boden trampeln werden“. Er ließ es sich nicht nehmen, gar einzelne Wörter auf Deutsch mit in seine Hassrede einfließen zu lassen.

Schlussendlich wurde seine Wut immer schlimmer und Solowjow, einer der glühendsten Anhänger von Präsident Putin wetterte offen gegen die Bundesregierung. „Glauben Sie, nachdem diese Regierung Idioten, Abschaum, Rüpel und Schurken rekrutiert hat, sollten wir mit ihnen noch über irgendetwas reden?“, fragte Solowjow im russischen Staatsfernsehen: „Ist DAS die deutsche Kulturministerin?“, fragte er mit Blick auf Claudia Roth.

Neu sind solche offenen Drohungen gegen westliche Länder schon lange nicht mehr. Seit dem Kriegsbeginn kommt es in der russischen Medienlandschaft immer wieder zu solchen Äußerungen. So sollte sich nach Ansicht von Kreml-nahen Journalisten die Haltung gegenüber dem Westen merklich verschärfen. Es gibt inzwischen auch die Forderungen einer Moderatorin, dass es Ziel sein müsse, die gesamte Nato zu entmilitarisieren.

49 Kommentare

  1. Dass den Russen nicht zu trauen ist…. weiß jeder.
    Nur diese Worte sollte man ernst nehmen… bevor der dritte Weltkrieg vor der Tür steht.
    Also sind die Diplomaten gefragt etwas zu tun.

    1. Sorry, aber da sind keine Diplomaten mehr gefragt.
      Da sind ganz klar eine Menge sehr guter Psychologen gefragt!
      Die meisten im Kreml gehören in die Geschlossene!!!!!

    2. Es ist Vorraus gesagt,das Russland den 3 Weltkrieg eröffnen wird und es ist nur noch die Frage der Zeit wann es anfängt, es ist soweit, alles sagt das wir keinen Frieden haben werden, denn wir sind für Russland Abschaum.
      Ich sah Kriege auf der gesammten Welt kommen,wir aber sind gewarnt doch nicht vorbereitet ,die Bibel hat alles erfüllt was gesagt wurde und jetzt sind wir dran undzwar alle, der 3 Weltkrieg steht uns bevor und wir provozieren Putin jeden Tag weiter,wir sind jetzt mitten drin.

    3. D. K..
      Für Diplomatie ist es zu spät, jetzt gibt es nur militärische Lösung. Nur, die Verlierer finden keine Stellvertreter. Und, die armen Ukrainer reichen nicht. Über Sanktionen lacht man nur. Rubel wird immer stärker – ungewöhnlich für ein Land, das Krieg führt. So ist es, wenn man von fremden Politikern geführt wird. Man soll nicht neidisch sein, sondern sich einen fähigen Führer wünschen.

  2. Keine Überraschung, nach Reaktionen unserer Studienabbrecher, Plagiat-Akademiker, Grünen “emanzipierten” Frauen, Regenbogenfahnenträgern und überzeugten Vasallen. Glaube dass es immer noch nicht zu spät ist, vernünftige Politik zu machen und realistisch zu sein. Bedrohen kann man nur Schwächeren und einen der was zu verlieren hat. Wenn man mich gefragt hätte, hätte ich von jeder Provokation abgeraten. Trotzdem, für uns läuft es gut – brauchen nur schlau zu sein.

    1. Ich finde, Sie sollten in die Politik gehen. Wenn man doch alles besser weiß….
      Schauen Sie wirklich objektiv auf z.B. Annalena Baerbock?
      Dann sollte Ihnen eigentlich auffallen, dass sie gerade ein Superjob macht. Ehrliche und gerade Worte ausspricht und nicht das Gehampel ihres Vorgängers.
      PS…..ich habe ihr was zugetraut, habe sie gewählt und bin tiptop zufrieden.

      1. Marfal sagt:
        09/06/2022 um 17:04 Uhr
        Ich finde, Sie sollten in die Politik gehen. Wenn man doch alles besser weiß….
        Schauen Sie wirklich objektiv auf z.B. Annalena Baerbock?
        Dann sollte Ihnen eigentlich auffallen, dass sie gerade ein Superjob macht. Ehrliche und gerade Worte ausspricht und nicht das Gehampel ihres Vorgängers.
        PS…..ich habe ihr was zugetraut, habe sie gewählt und bin tiptop zufrieden.

        Das schön, dass Sie zufrieden sind, aber wo genau macht A. Bearbock einen Superjob? Gerade Worte, die auch noch ehrlich sind? Aha. Hab ich irgendwie nichts davon gefunden, ist mir zumindestens auch nichts aufgefallen, im Gegenteil. Oder meinen Sie damit, das die Dame und einige andere, so kluge Entscheidungen treffen das man z.B Waffenlieferungen in ein Kriegsgebiet gutheißt und anstrebt, damit noch Öl ins Feuer des Krieges gießt? Da soll man objektiv drauf schauen? Objektiv gesehen nennt man sowas Kriegstreiber! Sie monieren das “Gestammel” ihres Vorgängers, also in den Reden der Frau B. hört man aber auch so einiges an Gestammel, eigentlich nichts anderes als Gestammel. Aber hauptsache Sie sind tip top zufrieden, hoffentlich gilt das auch noch, wenn der 3.WK ausbricht.

        1. Schwere Waffen in die Ukraine, heißt Tür auf für einen gewaltigen feuervulkan der auf uns geöffnet wird,Deutschland soll uns schonen und keine Waffen mehr schicken.
          Sonst sind wir die nächsten dran .
          Betet für Deutschland.

          1. Aufhören mit der Waffenlieferungen. Wir provozieren die Russen immer mehr. Was soll das???.

      2. Genau, aktuell machen genau zwei Minister innen ein sehr stressigen und guten Job. Und auch wir haben diese gewählt . Was die russischen Politiker angeht, ich schwanke zwischen Zwangsjacke und Nürnberger Prozessen. Um den Glauben einer Vorrednerin zu strapazieren: Ich bete zu Gott, dass die Freie Völkergemeinschaft diese Vogel in die Finger bekommt . Genau so wie man hoffentlich Trump noch tüchtig zur Rechenschaft zieht. Wenn wir das nicht auf die Reihe bekommen, können wir uns auf eine Eskalation mit China gefasst machen, da die nur durch Abschreckung unter Kontrolle zu halten sind.

    2. ….mit der Aussage zur REGIERUNG, hat er ja nicht ganz unrecht. Viele ohne Abschluss und mit bunten Knetekugeln im Kopf. Wir waren auf einem guten Weg mit Russland, wo sind wir falsch abgebogen?
      Jetzt ist höchste Aufmerksamkeit und Diplomatie geboten und auf keinen Fall neue schwere Waffen!

      1. “Bunte Knetekugeln” im Kopf…?
        Fassen Sie sich mal an Ihren eigenen, vielleicht fällt Ihnen dann eine andere Ausdrucksweise ein. Sie diffamieren…und disqualifizieren sich damit selbst.
        Immer schön die Nettikette einhalten, ist gar nicht so schwer

        1. Marfal sagt:
          09/06/2022 um 21:01 Uhr
          “Bunte Knetekugeln” im Kopf…?
          Fassen Sie sich mal an Ihren eigenen, vielleicht fällt Ihnen dann eine andere Ausdrucksweise ein….

          “Bunte Knetkugeln” verstößt bei Ihnen schon gegen die Nettikette? Ach du liebe Zeit, das ist sehr zurückhaltend ausgedrückt, solche Worte kennen doch schon Kindergartenkinder. Was haben Sie an Knetkugeln auszusetzten? Man kann’s echt auch übertreiben. Außerdem hat er Recht. Dann sein Sie froh, das Sie die Diffamierungen, Beleidigungen und Beschimpfungen, die hier oft an der Tagesordnung sind, vor allem gegen Impfskeptiker und Menschen die gegen einen 3.WK und damit gegen das Vorgehen unserer Regierung sind, scheinbar noch gar nicht mitbekommen haben.

      1. P. Kraus sagt:
        09/06/2022 um 18:42 Uhr
        richtig – ich hätte auch von der Provokation, die Ukraine anzugreifen abgeraten.

        Es hat Sie aber leider niemand gefragt zu was Sie raten. Provoziert wurde lange vor dem Krieg und auch die Frage warum sich Deutschland derart in diesen Krieg einmischt, sogar zur Kriegspartei wird, anderer Länder Angriffskriege mit zahlreichen Opfern, darunter auch vielen Frauen und Kindern aber einfach ignoriert werden, geschweige denn das es dafür Solidaritätsbekundungen und Demos gibt, hat noch niemand beantwortet.

        “Die Wahrheit über die Ukraine und die Frage: Was schulden wir ihr überhaupt?

        Am 24. Februar 2022 griff Russland die Ukraine an. Seither tummeln sich in den deutschen Medien ukrainische Politiker, die dreiste Ansprüche stellen und die deutsche Regierung beleidigen, weil sie den Forderungen nicht in ausreichendem Maße nachkomme. Inzwischen fragen sich nicht wenige Menschen, warum Deutschland der Ukraine überhaupt irgendetwas schulden sollte….

        Mit welcher Berechtigung fordert die ukrainische Regierung Geld und Waffen von Deutschland? Und warum geht die Berliner Regierung darauf ein? Sollte es tatsächlich so sein, dass sie Anweisungen aus Washington befolgt, dann wäre sie Teil des Problems, anstatt mitzuhelfen, es zu lösen….”

        Der ganze Artikel von
        von Wolfgang Bittner

        https://www.anonymousnews.org/meinung/deutschland-was-schulden-wir-der-ukraine-ueberhaupt/

  3. DAS wäre ja wirklich DIE Lösung gewesen: negiwadi fragen!!!
    Selten so gelacht/gestaunt.
    ….. und wer ist bitte mit „UNS“ eigentlich gemeint?

    1. Angelika sagt:
      09/06/2022 um 17:06 Uhr
      DAS wäre ja wirklich DIE Lösung gewesen: negiwadi fragen!!!
      Selten so gelacht/gestaunt.
      ….. und wer ist bitte mit „UNS“ eigentlich gemeint?

      Ich glaube mit “uns” meint er Menschen die noch selbstständig denken, Dinge die man hört und liest auch mal hinterfragen und die nicht mit der Herde blöcken.

      1. Ziemlich unverschämt, was Sie hier so rauslassen. Nicht vergessen, wir sind massiv mitschuldig, dass die Ukraine, immerhin 40 Mio. Menschen, in den letzten 30 Jahren keinerlei Streitkräfte entwickelt haben, die den Namen auch verdienen. Sonst wäre heute die Krim noch ukrainisch und Russland müsste sich um seinen eigenen Sauhaufen kümmern. Wann kommt ihr Gutmenschen endlich in der Realität an? Wir hatten 70 Jahre keinen Krieg weil Abschreckungspotenzial da war. Nicht weil die Menschheit vernünftig würde…der Höhe Anteil an Idioten bleibt konstant hoch. International!

  4. Diplomatie ist etwas, an was Putin derzeit überhaupt nicht interessiert ist, außer ihm würde eine bedingungslose Kapitulation der Ukraine angeboten! Putin halt Demokratie und die EU und die NATO für schwach, deshalb ist er in die Ukraine einmarschiert. Es wird Zeit, dass der Westen Einigkeit zeigt, dass so etwas nicht mehr akzeptiert wird und schnell leicht bedienbare, schwere Waffen und Munition dazu zu liefern.
    Alles andere deutet Putin als Schwäche und treibt seine Mordtruppen weiter.

  5. ….mit der Aussage zur REGIERUNG, hat er ja nicht ganz unrecht. Viele ohne Abschluss und mit bunten Knetekugeln im Kopf. Wir waren auf einem guten Weg mit Russland, wo sind wir falsch abgebogen?
    Jetzt ist höchste Aufmerksamkeit und Diplomatie geboten und auf keinen Fall neue schwere Waffen!

  6. Eigentlich sollte die Nato auf solche Drohungen militärisch antworten. Diplomatie bringt überhaupt nichts. Es wäre nur eine Pause bis zum nächsten Angriff der Russen. Wem ist da gedient ?? Russland muss mit seinen Streitkräften vernichtet werden, dann ist Ruhe .
    Die Russen haben es nötig über Deutschland herzuziehen. Dabei waren sie es, die eine Freundschaft mit Hitler, den Nazis, hatten. Aber wahrscheinlich nur, um Vorteile später zu bekommen.
    1940 sprachen schon Offiziere der Russen in der Bukowina über Berlin. Es gab dazu Zeitzeugen !!!

  7. Die sollen bei der Invasion ruhig die Figuren in Berlin mitnehmen. Befürchtet aber, dass DIE keiner haben will ! :-))

  8. Ja die Deutschen Politiker gehören nicht zu den HELSTEN.
    Man darf sich nicht wundern, wen man glaubt in einem Krieg mitmischen zu müssen das man selbst nicht zur Zielscheibe wird.
    Die Kriegstreiber Baerbock, Habeck van der Leyen und Scholz tragen auch dazu bei dass die Kriegstrommeln weiter den Ton angeben, anstatt die Ukraine daran zu drängen den Krieg zu beenden und an den Verhandlungstisch zu kommen. Die Ukraine wird es nicht schaffen die Russische Armee zu besiegen. Das ist ein Wunschdenken dieser dummen EU.
    Je mehr diese Ukraine zerstört wird desto mehr zahlt die EU für den Wiederaufbau.Wir zahlen jetzt schon genug.
    Ich hab es satt überhaupt nur einen Cent dorthin zu spenden.
    Man wirft das Geld wie immer wenn die Grünen was zum sagen haben zum Fenster raus.
    Die eigene Bevölkerung ist wichtig, wenn es der Gut geht kann man darüber mal sprechen.

  9. Ja, verdammt, nicht schwätzen, KOMMEN.

    Aber bitte hängt die richtigen an die Laternen; das Volk steht schon lange nicht mehr hinter seinen gewählten Lobbyisten.

  10. lasst doch mal den negiwadi und Gleichgesinnte ohne Kommentar!!! Wäre besser.
    Der Grössenwahn von Putin und seinen weltfremden Schergen nimmt immer grössere Züge an. Das ist pure Angst vor den Westwaffen, die bald im Einsatz sind. Oder Angst vor dem Kriegsende und den Aufarbeitungen weltweit??

  11. Czarny schreibt “Russland muss mit seinen Streitkräften vernichtet werden, dann ist Ruhe .”
    Jawoll – Grabesruhe! Wie verblendet muss man sein, solche Phantasien bezüglich der Atommacht Russland zu haben und sogar zu äußern? Das ist kompletter Irrsinn bzw. Kamikaze.

  12. Das ganze Volk hat latent ein fetales Alkoholsydrom. Das hört man schon allein an der Sprache. Eine primitiv-verblödet-versoffene Ansammlung erbkranker Degenerierter. Und damit meine ich sowohl Armut als auch Elend. I don’t have a horse in this game, wie man so schön sagt. Drum lässt die Spiele beginnen. Schwere Wagen ja – aber doch bitte an beide Seiten.

  13. Was ist an Grün gut?
    Wahrscheinlich nur die Farbe!!!
    Wer erinnert sich noch an die Aussage von C. Roth: Deutschland wird sich ändern und darauf freue ich mich!
    Diese ignorante Frau, hört die und sieht die nichts davon, was tagtäglich durch diese Änderung in Deutschland los ist!!

  14. Glaubt ihr Kriegsgegner eigentlich das Putin nach der Ukraine aufhören wird? Also ich nicht, wer kommt danach dran. Einmal auf den Geschmack gekommen, wird er nicht Aufhören außer durch seine Vernichtung.

    1. Klaus sagt:
      10/06/2022 um 13:17 Uhr
      Glaubt ihr Kriegsgegner eigentlich das Putin nach der Ukraine aufhören wird? Also ich nicht, wer kommt danach dran. Einmal auf den Geschmack gekommen, wird er nicht Aufhören außer durch seine Vernichtung.

      Man muss also ein Kriegsbefürworter sein? Glauben Sie, wenn der Krieg z.B. durch Waffenlieferungen und andere Aktionen sich zum 3. WK ausweitet, das Putin aufhören wird, es dann keine Opfer auf allen Seiten geben wird? Glauben sie wenn Putin eliminiert wird, gibt es keinen Krieg mehr? Oder warum darf man kein Kriegsgegner sein? Bis vor kurzem durfte man keinen Kriegs Befürworter sein und es sollten auch nie Waffen in ein Kriegsgebiet geliefert werden! Wenn Sie so versessen auf Krieg sind, ja dann gehen Sie doch einfach in die Ukraine und kämpfen für Selenskyj.

    1. Klaus sagt:
      10/06/2022 um 13:19 Uhr
      Noch etwas:Ich bin auch nicht unbedingt für Krieg, aber wenn es nicht anders geht muß es wohl sein.

      Sie sind nicht für einen Krieg, nehmen es aber billigend in Kauf, wenn’s sein muss? Das ist ja super. Sprechen Sie da für alle oder nur für sich selber? Wenn Sie derart kriegsversessen sind dann gehen Sie doch selber an die Front und kämpfen gegen den bösen Russe. Oder schicken Ihre Kinder oder Ihre Enkel, wenn es denn sein muss und nicht anders geht. Oder ginge das dann doch zu weit? Warum genau müssen wir denn unbedingt in einen Krieg involviert werden? Damit Putin so richtig betraft wird? Noch mehr als jetzt schon durch Sanktionen und Embargos, die vor allem nur uns selber schaden, Waffenlieferungen in ein Kriegsgebiet, was kürzlich noch völlig ausgeschlossen war und was uns uns erst recht in diesen Krieg, mit dem wir doch eigentlich gar nichts zu tun haben, mit hineinzieht! Ganz zu schweigen davon, was der Krieg und das was danach kommt, wenn es überhaupt noch ein Danach gibt, Deutschland und die EU am Ende kosten wird. Was meinen Sie wer dann am meisten darunter zu leiden hat? Die, die das alles zu verantworten haben? Also die Regierung, die Politiker usw. oder trifft es die Bevölkerung und davon am meisten die, die vorher schon nichts zu verschenken hatten, oft trotz Ganztagsjob, oder auch die Rentner. Warum also müssen wir diesen Krieg mit verantworten?

  15. Nicht von Drohungen abschrecken lassen, das Richtige zu tun! Angst ist ein schlechter Ratgeber!

    Wenn die Russen den roten Knopf drücken wollen, nur zu! Sie sterben dann selbst als Zweite!

    Vom Westen sollte ein ernsthaftes Abschreckungspotential ausgehen. Da die Ukraine angegriffen wird, war die Abschreckung aus dem Westen nicht gross genug. Noch haben wir Zeit, zu überlegen, zu handeln und uns auf Krieg vorbereiten. Wenn der erste NATO-Staat angegriffen wird, müssen wir bereit sein und dürfen nicht mehr zögern!

    Ein Schurke braucht keinen Grund, um andere anzugreifen, er findet immer Vorwände, anderenfalls lügte er eben und erfindet sie. Deshalb kommt es nicht darauf an, was wir nicht tuen, aus Angst, einen Grund zu liefern, sondern darauf, was wir tuen, weil es unseren Überzeugungen entspricht!

  16. Ist es an der Zeit, das ich mich schämen muss Deutsche zu sein?
    Stellen wir uns mal den umgekehrten Fall vor? Wie wäre dann unsere Reaktion?
    Habt ihr vergessen, was im 2. Weltkrieg war?
    Und wieviel Kompromisse und Verzicht ist Russland bei der Wiedervereinigung eingegangen. Sie hätten Deutschlands Neutralität fordern sollen!
    Wie würden wir reagieren, wenn unsere Soldaten durch russische Waffen ums Leben kommen. Wir sind direkt am Krieg beteiligt. Ein Nato Krieg zwischen Amerika und Russland. Und die Amerikaner schauen mal wieder aus der Ferne zu. Und wir werden dafür bezahlen.
    Wir, die deutsche Bevölkerung!

    1. Anne sagt:
      11/06/2022 um 16:24 Uhr
      Ist es an der Zeit, das ich mich schämen muss Deutsche zu sein?
      Stellen wir uns mal den umgekehrten Fall vor? Wie wäre dann unsere Reaktion?
      Habt ihr vergessen, was im 2. Weltkrieg war?
      Und wieviel Kompromisse und Verzicht ist Russland bei der Wiedervereinigung eingegangen. Sie hätten Deutschlands Neutralität fordern sollen!

      Ja, Anna, das wird leider alles vergessen. Jetzt MUSS jeder Russe unser Feind sein, auf Befehl und nur der Russe ist ein böser Kriegstreiber. Nicht die USA, nicht die Nato und Selenkyjs Ukraine will auch keinen Krieg. Aus diesem Grund werden statt Lebensmittel, Medikamente und andere Dinge die hilfreich wären, incl. Diplomatie, schwere Waffen gefordert. Denn wer weiß es denn nicht: Kriege werden grundsätzlich nur mit Waffenlieferungen beendet.

      Netzfund:

      “Vielleicht sollten die Grünen angesichts ihrer neu entdeckten Kriegslust mal drüber nachdenken ihren Leitsatz anzupassen!
      Von
      “Atomkraft Nein Danke”
      Zu
      “Atomkrieg Ja Bitte”

  17. Es ist wirklich armselig zu lesen was hier geschrieben wird.
    Ich bin Spätaussiedler aus Russland, kam in den 90er Jahren nach Deutschland. Bin Deutscher Staatsbürger. Und versteht mich nicht falsch aber die ganzen nazistischen Ausdrücke von so ziemlich jedem Land gegenüber Russland?? Seit ihr geistig noch ganz bei Trost???
    Jeder der seine Klappe aufgemacht hat mit den Worten schwere Waffen liefern etc. Sorry läute aber ihr seit alle “zurückgeblieben”. Euch juckt dieser Krieg?? Wieso ? Weil man 8 Jahre lang in der Ukraine russische Staatsbürger abgeschlachtet hat, das man die russische Sprache in einem “freien europäischen land” verwehrt hat, das man Denkmäler für den sieg über dem Faschismus zerstört und dafür für Bandera Denkmäler aufstellt. (Für die die nicht wissen wer das ist, würd ich mich an euer stelle erkundigen). Und dann sprecht ihr über Angriffskrieg?
    Die UdSSR waren die, die die nazis besiegt haben, erzählt was ihr wollt mit den USA aber der d Day war 44. Und bis dato sind über 25 millionen russische oder sowjetische Bürger gefallen im Krieg damit ihr, europäische soziale Länder faschistische propaganda gegen das Land was euch den arsch gerettet hat ausüben könnt? Seit dankbar das das hakenkreuz Dank der russischen Bevölkerung nicht am “reichstag” hängt. Bevor ihr irgendetwas am besten schreibt, fragt mal google wie Seit 2014 donbas und lugansk beschossen wurden, Tag um Tag. Wie private militärgruppen die “keinem Land gehören”in die Ukraine kamen um russen zu töten, Wie bei Bombardements Menschen, ( an die zwanzig bis fünfundzwanzig tausend) Kinder, ältere starben. Und das seit 2014. Als die Ukrainer in Bauernhöfe kamen und alles russischsprachigen Menschen in Dörfern abknallten. Wie auf ukrainischen gefangengenommen Soldaten auf ihren Körpern hakenkreuze, swastiken , faschistische Symboliken , wolfsangeln etc tätowiert sind. Wie über 300 deusche bürger( und leider bewiesen das es hauptsächlich Gruppierungen von Neonazis waren), in die Ukraine gereist sind am Anfang des Krieges??Oder wusstet ihr davon nichts weil die Medien die fresse gehalten haben ???
    Schämt euch. Als Deutscher Staatsbürger, bin ich nicht bereit “meine Regiereung” zu unterstützen da von der Nato genau darauf gearbeitet wird Russland abzuschotten und als Feind darzustellen. Ihr werdet das bereuen. Wir Russen waren schon in Berlin. Eine Wiederholung wäre das schlimmste was diese Welt erleben würde aber wenns so weiter geht wird über dem Bundestag unser Trikolor wieder hängen. Weiss für den Frieden , blau für die Ehrlichkeit und Rot für die Liebe und das Blut unserer.
    Und immernoch es ist meine Meinung! Und diese wird keiner nehmen. Und echt nur als Tipp, anstatt zu degradieren während ihr die propagandistischen Medien anhört, beobachtet die un Sitzungen und befasst euch mit dem Thema damit ihr mitreden könnt, alles andere ist lautes bellen.
    Ich bin stolz drauf in Russland geboren zu sein und auf die Kommentare, fahr doch dahin, bin im Umzug Bereits dahin! Habt recht, Bären haben nichts zwischen schlafen zu tun. Und ich bin stolz drauf mich als gebürtigen Russen zu nennen. Und so geht’s allen 3 Millionen Russen in Deutschland, villeicht sind wir auch mehr.
    За Россию Ахмад сила !!!

    1. German,
      dem gesagten ist nichts zuzufügen, aber die Dummen waren schon immer in Überzahl, Gott sei Dank. Warum muss ich immer an Einstein und seine Meinung “All und menschliche Dummheit sind grenzenlos, bei All bin ich mir nicht so sicher”, denken?

      1. Герман sagt:
        12/06/2022 um 14:58 Uhr
        Es ist wirklich armselig zu lesen was hier geschrieben wird.

        Dem kann man nur zustimmen, aber nicht alle Deutschen lassen sich in die Propagandamaschine einspannen. Es gibt viele, die sich die eigene Meinung und das eigene Denken nicht verbieten lassen!

    2. @Герман
      Ihrem Beitrag nach müsste man Ihnen die Deutsche Staatsbürgerschaft aberkennen. Als Spätaussiedler nach D kommen, die Deutsche Staatsbürgerschaft besitzen und alle Annehmlichkeiten des Sozialstaats in Anspruch nehmen. Aber tief im Inneren sind Sie ein Russe, der der Propaganda Putins folgt. Wie krank…

      1. K. sagt:
        14/06/2022 um 8:08 Uhr
        @Герман
        Ihrem Beitrag nach müsste man Ihnen die Deutsche Staatsbürgerschaft aberkennen. Als Spätaussiedler nach D kommen…

        Das was Sie hier von sich geben ist an Bösartigkeit kaum noch zu überbieten! Da fallen mir aber ganz andere ein, denen man eher alles aberkennen und die man auf Nimmer Wiedersehen zurück in ihre Heimat schicken sollte. Extremisten, Terroristen zum Beispiel, Vergewaltiger und anderes kriminelle Pack was hier offenen Armen und offener Geldbörse empfangen wird! Denen Zucker in den Allerwertesten geblasen wird und fast jede Abschiebungen an der deutschen Bürokratie scheitert! Können Sie mir bitte beantworten, warum jemand mit russischen Wurzeln, der seit langem die deutsche Staatsbürgerschaft hat, nicht stolz auf seine Herkunft und sein Geburtsland sein darf? Weil er hier die “Annehmlichkeiten eines Sozialstaates” hat? Haben Sie diese “Annehmlichkeiten” denn nicht und wenn doch, mit was haben Sie sich diese mehr verdient? Darf die nWarum darf ein gebürtiger Russe nicht im Herzen Russe sein? Wer will das verbieten? Sie? Mit welchen Recht? Regen wir Deutschen uns nicht immer auf, dass wir im Ausland als Nazis beschimpft werden, weil wir einen Führer hatten, der den Krieg verloren hat? Müssen wir uns jetzt deswegen für immer schämen Deutsche zu sein? Was bilden Sie sich ein wer Sie sind, dass Sie über andere urteilen können. Sie sollten sich wirklich schämen! Zum Thema selber haben Sie natürlich nichts beizutragen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.