Schockierend: Von Putin “gefolterter” Wissenschaftler ist tot

Putin kennt keine Gnade. Auf seinen Befehl hin wird ein todkranker russischer Wissenschaftler aus dem Krankenhaus gezerrt und wegen Hochverrats ins Gefängnis gesteckt. Wie Medien berichten ist er jetzt gestorben.

Der russische Staatssicherheitsdienst FSB ist rücksichtslos gegen den todkranken Wissenschaftler Dr. Dmitri Kolker vorgegangen, der im Verdacht steht, wichtige Geheimnisse russischer Lasertechnologie an China weitergegeben zu haben. Ein potenziell äußerst peinlicher Schlag für Putin, der sich seiner engen Beziehungen zu Peking rühmt.

Der 54-jährige Spitzenwissenschaftler wurde aus seinem Krankenhausbett in Nowosibirsk geholt und vier Stunden nach Moskau geflogen, wo er nun im berüchtigten Lefortowo-Gefängnis inhaftiert ist.

Dr. Kolker leitete das Quantenoptiktechnologien am Institut für Laserphysik in der Staatsuniversität von Nowosibirsk und gilt als weltweiter Laserexperte, der bereits mit dem Rutherford Appleton Laboratory in Oxford und wichtigen Instituten in vielen Ländern – unter anderem auch Deutschland – zusammengearbeitet hat.

Es ist nicht klar, ob sein angeblicher “Verrats”-Vorwurf mit fortgeschrittenen militärischen Geheimnissen über neuartige Waffen zusammenhängt.

Wie Medien jetzt berichten ist der russische Forscher gestern gestorben. 

“Stalinistische Hexenjagd”

Dr. Kolke und seine Familie bestritten alle Anschuldigungen, deren Einzelheiten geheim bleiben, und beschuldigen die Behörden, einen sterbenden Mann zu “foltern”. Dem Wissenschaftler wurde ein Schlauch aus der Vene gezogen und in Gewahrsam genommen, obwohl er zu krank für eine Chemotherapie war, sagen seine Verwandten, die davon ausgehen, dass er nur noch wenige Tage zu leben habe.

Seine Tochter Alina Mironova beschrieb die Situation so: “Unsere Familie geht durch die Hölle. Unser Vater hat Bauchspeicheldrüsenkrebs im Stadium 4, was ein Todesurteil ist und kann nicht im Kreise seiner Familie sterben. Diese Strafe fern von zu Hause, in einer Haftanstalt ohne angemessene medizinische Hilfe zu erleiden, ist das Schlimmste, was einem Menschen passieren kann.”

Auch Kollegen befürchten eine “stalinistische Hexenjagd” gegen den “sterbenden Wissenschaftler” inmitten einer steigenden Zahl von Verhaftungen von Akademikern unter Spionageverdacht, die als Rückkehr zu finsteren sowjetischen Methoden angesehen werden.

Neben Kolker war in dem Zusammenhang auch der 75-jährige Anatoli Maslow festgenommen worden, der zum Hyperschall forschte. Die Strafverfolgung von Wissenschaftlern wegen angeblichen Hochverrats hat in Russland zuletzt deutlich zugenommen.

4 Kommentare

  1. da sieht man mal, dass Putin tatsächlich an Verfolgungswahn leidet – jetzt geht er schon gegen seine eigenen Leute vor – wie lange wollen die sich das denn noch gefallen lassen – was sind das denn für Waschlappen.

  2. so kann man die Elite auch reduzieren. Eine Schande für das russische Volk. Zu dem gehört KEIN Putin mit seinen Schergen. Hoffentlich ist das Volk bald so weit und schickt diese unrealen Schergen mit dem Anführer in die Wüste.

  3. Verstehe nicht dass sich die unverbesserliche Verstrahlten nicht auf so eine schöne Reportage freuen, aber für mich ist es ein gutes Zeichen – obwohl ich den “Schuft” nicht mag. Für mich ist er ein Beweis, dass man aus seinen Fehlern lernen kann. Man muss nicht besonders klug sein wenn man es mit Vollidioten zu tun hat. Verräter werden überall verfolgt, in den USA auch normale Entdecker der verbotenen unmenschlichen Machenschaften. So einen wie Jelzin wünscht man sich zurück. Dann wäre ein Krieg gar nicht nötig. In “freiem” Land mit “unbegrenzten” Möglichkeiten wissen die Eltern nie, ob sie ihre Kinder noch mal lebendig sehen, wenn sie die Wohnung verlassen haben. Warum sind die verstrahlte Hasser schon lange nicht auf der Front – und kämpfen bevor es kalt wird? Inzwischen ist jedem klar, dass es ein Stellvertreterkrieg ist und dass wir am Ende alles zahlen werden. Ich möchte nicht für den Profit der Anderen frieren und sterben. Unsere “Schlauen” sagen uns immer noch nicht, wie teuer der Strom, Gas und Öl wird und wie lange die Lieferung sicher ist. Auch die sehen jetzt, dass sie den Ast auf der falschen Seite gesägt haben, aber statt eigene Fehler zuzugeben, verdummen sie uns weiter. Der Schauspieler regiert und entscheidet – ohne dass es hier einer merkt. Über 40 Länder versprechen jede Hilfe, er soll nur aushalten und Andere sterben lassen. Warum treten sie selbst nicht an? Sie erzählen uns tagtäglich wie “einig” und “stark” sie sind. Nur dumme Opfer haben sie noch nicht gefunden. Ich ahne schon, wie der unsinnige Krieg endet. Erst dann, werden manche anfangen selber zu denken.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.