Ab 15. Januar: Nur 2G-Plus oder Booster-Impfung

Laut internen Medienberichten planen Bund und Länder schärfere Regeln für den Aufenthalt in gastronomischen Betrieben.

Aus einer Beschlussvorlage für die morgige Konferenz von Bundeskanzler Olaf Scholz und den Länderchefs, die Medien vorliegt, geht hervor, dass spätestens ab dem 15. Januar bundesweit und inzidenzunabhängig der Zugang zur Gastronomie (Restaurants, Cafes etc.) für Geimpfte und Genesene nur noch mit einem tagesaktuellen Test oder mit dem Nachweis einer Auffrischungsimpfung (Booster-Impfung) ab dem Tag der Auffrischungsimpfung möglich sein soll (2G Plus). 

Begründet wird die Maßnahme damit, dass in gastronomischen Einrichtungen Masken oft nicht dauerhaft getragen werden können und sich dadurch die Virus-Variante Omikron besonders leicht übertragen lässt. Zudem sollen Bars und Kneipen stärker in den Fokus von Bund und Länder rücken, weil auch dort aufgrund des direkten Kontaktes und geringen Abstandes das Risiko einer Ansteckung besonders hoch sei.

Rechtzeitig vor den Corona-Beratungen am Freitag hat Grünen-Gesundheitsexperte Janosch Dahmen Bund und Länder noch einmal aufgefordert, endlich schärferen Maßnahmen anzuordnen. „Eine bundesweite 2G-plus-Regel wäre der Minimalschutz, notwendig wären deutlich weitergehende Kontaktbeschränkungen“, sagte er gegenüber Medien. „Entweder braucht es möglicherweise weitgehende systematische Schließungen von Betrieben aller Branchen oder Indoor-Sportstätten wie etwa von Fitnessstudios. Je nach Lage könnte dies Messen, Veranstalter, Dienstleister und Einzelhändler betreffen.“

Zudem brauche es eine FFP2-Maskenpflicht überall dort, wo Menschen in Innenräumen zusammenkommen. Dahmen erwartet, dass Deutschland von der Omikron-Welle stärker getroffen werden könnte als andere Länder. „In Ländern wie Großbritannien, Frankreich und Italien ist die Impf- und Genesenenquote deutlich höher als hierzulande“, so der Grünen-Gesundheitsexperte. „Zudem gibt es in Deutschland eine vergleichsweise große Impflücke bei älteren Menschen mit der Gefahr für einen schweren Verlauf.“ Auch insgesamt sei die Bevölkerung hierzulande älter. „Darauf müssen Bund und Länder mit einschneidenden Maßnahmen reagieren.“

Foto: Geschlossenes Restaurant, über dts Nachrichtenagentur

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Kommentare

  1. Es wird Zeit, dass sich alle gegen diese unsägliche, unnützen Maßnahmen zusammentun. Omikron ist zwar ansteckenden aber anscheinend nicht mehr als eine Erkältung oder leichte Grippe. Oder warum sterben in Südafrika kaum Menschen daran und warum sinken die hospitalisierungen? Wieso wird denn überhaupt die so wichtige Hospitalisierungsinzidenz nicht mehr thematisiert? Es reicht jetzt mit dem Mist. Die Regierung soll wissen, dass wir genug haben

    1. Hans sagt: 06/01/2022 um 19:32 Uhr
      „Omikron ist zwar ansteckenden aber anscheinend nicht mehr als eine Erkältung oder leichte Grippe.“

      Leider wohl nicht. Das virus greift nur die Lunge nicht so an. Man stirbt nicht an Sauerstoffmangel. Ansonste wirkt Omikron schon.

      @News64
      Forscher entdecken Langzeitfolgen auch bei milden Corona-Verläufen
      „https://www.news-des-tages.com/news/forscher-entdecken-langzeitfolgen-auch-bei-milden-corona-verlaeufen/211022/“

      Das muss noch erforscht weden.
      Die Langzeitwirkung,, einer Sars Cov 2 infektion, weiß niemand.
      Auch die Langzeitreaktione der mRNA Impfens nicht.

      Das Eingeständniss des komplett scheiterns des Impfens gegen Sars CoV 2.

      Dabei geht es so einfach die M – Regel Maske trage eben.

      Machen die Ärzte im direkten kontakt mit Covid 19 Patienten auch. Funktioniert doch.

      Wenn uns das Viruns nicht den gefallen tut noch harmloser zu werden.

      Muss man ihm halt mit AHA Lüftem testen Methoden oder Medikamenten begegnen.

      Auf die Sitiuation in Israel und den Forschungen:

      Frida sagt: 06/01/2022 um 21:00 Uhr

      Israel: Vierte Impfdosis laut Studie gut, aber nicht genug

      Was ist gut aber nicht gut genug? Dann eben die fünfte.

      „https://www.news-des-tages.com/news/corona-impfpflicht-umsetzung-immer-unwahrscheinlicher/211157/#comment-19718“

      Sie meint die 5. Impfung.

      Unbeirrbar die Dame.

      Das ist Immunologischer Unsinn!.

      Da kann man auch gegen Sars CoV 2, mit Masernimpfstoff antreten. Um es verständlich zu machen.

      Ja weiß das den keiner oder traut sich keiner, das Scheitern der Immunisierung, aus zu sprechen.

  2. Ich wußte schon seit 2 Jahren daß man nach einem Restaurantbesuch innerhalb von 14 Tagen stirbt. Jedenfalls bekommt man diesen Eindruck regelmäßig von der Regierung erzählt. Und jetzt hinzugehen und zu behaupten, in der Gastronomie wäre es nicht möglich, sich an die Maskenpflicht zu halten, ist an den Haaren herbeigezogen.
    Der Franzose ist da ehrlicher…..er will ungeimpfte einfach nur „ärgern und unterdrücken“.
    Dieser merkwürdige Herr Janosch Dahmen, den vorher niemand kannte, macht nur schwachsinnige Panik. Wahrscheinlich hat er sonst nicht viel zu melden.
    Es geht den Politikern nur darum, daß keiner mehr Spaß hat und am sozialen Leben nicht mehr teilnehmen kann…..außer natürlich mit der 2-3 Monaten haltenden Boosterung.
    Geimpft alleine zählt als ungeimpft, außer mit Test. Also die 3G-Regel, nur ohne Ungeimpfte.
    Warten wir ab, auch die geboosterten werden nach spätestens 3 Monaten wieder Einschränkungen haben.
    Super Politik, Lobbyisten zu 100%.

    1. Ach so ist das. Auch wenn Experten sagen das sich ein Immunschutz erstmal aufbauen muss und nach 1 Woche erst voll da ist, stellt der Hamburger Senat klar, das die Auffrischungsimpfung sofort danach gültig ist. Also gefälligst sofort wirksam zu sein hat! Was wissen Experten denn schon? Das ist nichts anderes als ein weiterer Vorstoß erstmal noch ohne Zwang so viele Leute wie möglich zum impfen zu bewegen, auch wenn’s am Ende nur ein paar Wochen „hilft“und die sich in Sicherheit wiegenden Leute fleißig weiter andere infizieren können. Da kann man doch davon ausgehen das so einem sinnvollen Beschluss fast alle zustimmen werden. Das wird mit Sicherheit zum Ende der Pandemie beitragen.

      2G-Plus-Regel: Boosterimpfung ist umgehend gültig

      Stand: 07.01.2022 06:41 Uhr

      Auffrischungsimpfungen gegen das Coronavirus sind sofort nach der Spritze gültig – das hat der Hamburger Senat jetzt noch einmal klargestellt. Außerdem zählt eine überstandene Infektion wie eine Impfdosis.

      Der Immunschutz muss sich auch nach einer Auffrischungsimpfung erst einmal aufbauen. Experten gehen davon aus, dass er erst nach einer Woche voll da ist. Trotzdem gilt man ab Tag eins der Impfung als geboostert – und zwar wegen einer EU-Regelung. Die digitalen EU-Impfzertifikate sehen bisher nämlich keine Wartezeit nach der Auffrischungsimpfung vor. Deutschland kann diese nicht im Alleingang ausrufen Hamburg schon gar nicht……..

      „https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/coronavirus/2G-Plus-Regel-Boosterimpfung-ist-umgehend-gueltig,impfen866.html“

  3. Das sind kriminelle , menschenfeindliche Verbrecher , die solche unmenschlichen
    Maßnahmen gegen Menschen erlassen !!

      1. Genau, das brauchen wir noch, Wirrköpfe mit Gewalt-Aufrufen. An die Vorredner: neben dem Herrn „copy-paste“, ich lese allerwall nur was euch nicht passt. Wie hättet ihr es denn gerne? Letztendlich geht es doch nur darum wieder Mal Zeit zu gewinnen. Nicht mehr und nicht weniger. Euch möcht ich hören, wenn der erste Angehörige stirbt, weil keiner da ist der z.B. den Blinddarmdurchbruch diagnostiziert und dann entsprechend handelt…

  4. Ich habe 4 Freunde an Covid 19 verloren. Eine davon nur 36 Jahre alt. – Jeder der sagt es sei nicht schlimmer als eine leichte Grippe ist ein Ignorant.
    Was für einen Vorteil sollen die vernünftigen Maßnahmen denn bitte sehr für eine Regierung haben?
    Zum Glück sind die meisten intelligente, vernünftige Menschen, die sich nicht beeinflussen lassen von bezahlten Trolls und rechten Politikern, die die Aufspaltung der Gesellschaft im Sinn haben, um eine Nation von innen zu zerstören.
    Jeder der an solche Conspiracy Theorien glaubt ist auf dem Irrweg, und ich wünsche mir das Leben wird ihn auf den Weg der Vernunpft bringen, sodass er nicht mehr Spielball von denen, die eben nicht das beste im Sinn haben, sein wird.

  5. Pia da bin ich ganz ihrer Meinung, aber es wird diese negativen Stimmungsmacher und alles Verdreher immer geben. Ob sie es wirklich nicht verstehen oder andere nur schikanieren wollen, weil sie unzufrieden sind mit sich sich selbst. Hass und Neid spielt auch eine Rolle. Eine Hilfe in der Pandemie sind sie nicht!
    Tut mir sehr Leid für ihre Freunde. Auch ich kenne mehrere die noch hätten Leben können. Einfach nur traurig

  6. Pia sagt:
    07/01/2022 um 5:26 Uhr

    Das ist tragisch und tut mir Leid. Doch leider teilen Sie nicht mit wie der Impfstatus der Menschen war und wann das passiert ist. Denn nur bei Omikrone da wird gesagt, das der Verlauf grippeähnlich wäre. Sogar von dort wo der Virenstamm herkommt. Deswegen wurden dort auch die Maßnahmen gelockert und die Infektionsnachverfolgung eingestellt. Ich habe in meinem Bekanntenkreis inzwischen viele Personen die ohne Impfung eine Infektion mit etwas mehr oder auch weniger Symptome überstanden haben ohne Hospitalisierung und andere wiederum durch die Impfung einen Schaden erlitten haben. Man kann eben nicht pauschalisieren. Es ist und bleibt nun mal ein Virus, der der Menschheit erhalten bleiben wird. Hier geht’s darum das dieser Impfstoff nicht das hält was versprochen wurde, er nicht vor einer Infektion schützt und nicht für den jeweiligen Virenstamm aktuell ist. Vernünftig wäre endlich auch andere Medikamente und Impfstoffe zuzulassen.

  7. Der Todesstoß für die Branche…

    Meine Beobachtungen des letzten Jahres, unabhängig (bzw. ohne einen Zusammenhang erkennen zu können) vom Impfstatus sehr unterschiedliche Verläufe durch alle Altersklassen. Ja, ich habe keine Millionen statistisch erfasst, aber mit Vielen mit denen ich spreche erzählen mir Ähnliches.

    Ich glaube an einen genetischen Zusammenhang ob und wie es einen erwischt. Man liest auch häufiger, dass Personen innerhalb einer Familie ähnlich gut oder schlecht davon kommen…nur mal so ein Gedanke…

  8. Werte Pia, nicht nur Sie haben in Vorjahr Freunde und vielleicht auch Verwandte verloren.
    Allein aus meinem Hobbiklub sind im Vorjahr 7 Freund*innen gestorben, ein mit Vorerkrankungen. Vermutlich hätte sie ohne Corona noch ein Jahr als Kranke und dadurch eingeschränkt gelebt. Die anderen ohne Corona an Krebs, Kreislauferkrankungen u.A., der jüngste war Mitte 50, der älteste Mitte 80. Von meinen Klassenkameraden sind 3 gestorben, 2 davon an Krebs, einer an einem alten Leiden das ihn schon vor 2 Jahren in den Rollstuhl zwang und eine gute Bekannte im 105. Lebensjahr, ungeimpft und ohne Corona. Sie war so fit, daß sie zur Fußpflege gehen wollte und weil sie nicht kam und auch telefonisch nicht erreichbar war ließ die Fußpflegrerin nachsehen was los ist. Wir wollten sie im Frühjahr besuchen, nun standen wir an ihrem Grab. Auch in diesem Jahr werden einige nicht das Weihnachtsfest erleben. Im vergangenen Jahr hatte ich meinen schwarzen Anzug statt für Konzertbesuche ausschließlich für Beerdigungen aus dem Schrank geholt. Eine Taufe war leider nicht dabei. In der Bibel steht „unser Leben währet 60 Jahre, wenn es hoch kommt sind es 70 Jahre, sind es 80 Jahre war es Müh und Arbeit gewesen“. Auch wenn wir heute etwas länger leben dürfen, unendlich sind nur 2 Dinge, sagte Einstein, das Universum und die menschliche Dummheit. Bei ersteren war er sich nicht schlüssig.

  9. Thomas Glockner sagt:
    08/01/2022 um 8:21 Uhr
    „Genau, das brauchen wir noch, Wirrköpfe mit Gewalt-Aufrufen. An die Vorredner: neben dem Herrn „copy-paste“, ich lese allerwall nur was euch nicht passt. Wie hättet ihr es denn gerne? Letztendlich geht es doch nur darum wieder Mal Zeit zu gewinnen. Nicht mehr und nicht weniger. Euch möcht ich hören, wenn der erste Angehörige stirbt, weil keiner da ist der z.B. den Blinddarmdurchbruch diagnostiziert und dann entsprechend handelt…“

    Diese Herrschaften behaupten ständig, dass wenn man sich gesund ernährt und überhaupt ein gesundes Leben führt, dann könne ihnen Corona nichts anhaben.
    Diese Herrschaften behaupten, dass die allermeisten, die eine Corona- Infektion haben, diese noch nicht einmal bemerken, weil es so ein leichter Verlauf sei.
    Diese Herrschaften behaupten, dass es sich bei der Corona- Infektion höchstens um einen leichten Schnupfen handelt.
    Diese Herrschaften behaupten, dass Infektions- und Todeszahlen gefälscht seien.
    Diese Herrschaften wollen sich lieber auf natürlichem Wege infizieren lassen und lehnen die Impfung ab.
    Diese Herrschaften behaupten, dass mehr Menschen an Impfschäden erkranken und sterben, als durch die Infektion.
    Diese Herrschaften wehren sich mit Gewalt gegen Infektionsschutzmaßnahmen, viele drohen mit Gewalt.

    Tja dann sollen sie sich doch infizieren … soll gut fürs Immunsystem sein, habe ich hier gelesen.
    Diese verwahrlosten Coronaleugner darf man auch nicht schützen wollen.
    Wovor auch … ist ja nur ein leichter kleiner Schnupfen.
    Jeder ist für sich selbst verantwortlich.

  10. Werte Cora, ich vermute, sie haben in der Schule gerade gefehlt wenn Rechnen gelernt wurde. Mathematik ist rar nicht nötig um zu erkennen, was hier gespielt wird. Ab er mit Ihnen zu diskutieren ist wohl doch schade um die Zeit.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.