Alexander Kekulé: Vierte Welle ohne Lockdown nicht aufzuhalten – diese 3 Maßnahmen sind jetzt wichtig

Virologe Alexander Kekulé geht mir der Politik hart ins Gericht. Die aktuelle Lage sei ernster als je zuvor. Deshalb sieht er nur noch einen Ausweg um das Schlimmste zu verhindern: ein Lockdown und zwar vollständig. Ansonsten seien jetzt drei Dinge wichtig.

Es müsse oberste Priorität haben, „noch so viele Ältere und Menschen mit besonderem Risiko wie möglich vor schwerer Erkrankung und Tod zu bewahren“, fordert Virologe Alexander Kekulé vom Institut für Medizinische Mikrobiologie am Universitätsklinikum Halle. Als Gastautor bei „Focus-Online“ analysiert er die Lage und kommt zu einem unbeliebten Ergebnis: Die vierte Welle lasse sich „ohne vollständigen Lockdown nicht mehr aufhalten“.

Die Ampel-Entscheidungen bezeichnet er als „gesetzgeberischen Nonsens“. Kekulé glaubt, dass man die Epidemische Notlage aus den falschen Gründen auslaufen lasse, nämlich, weil die Ampel-Parteien das ihren Wählern versprochen hatten. Real sei die epidemische Lage aber „schlimmer als je zuvor“ seit Beginn dieser Pandemie. Nun werde das Infektionsschutz dahingehend geändert, dass die Länder ohne formale Epidemische Lage weiterhin dieselben Gesetze ausrufen dürfen, wie während der Epidemischen Notlage. „Im Ergebnis sind die Instrumente des dafür neu formulierten Absatz 7 im Paragraph 28a des Infektionsschutzgesetzes, bis auf wenige Ausnahmen, identisch mit denen des Absatz 1, der aber nur bei Erklärung der epidemischen Lage durch den Bundestag gilt“, erläutert Kekulé.

Es wäre jedoch einfacher gewesen und hätte das richtige Signal gesendet, wenn man die Epidemische Lage einfach verlängert hätte, findet der Virologe.

Während dieses Gerangels um Formalitäten hätte die Politik verschlafen, auf die sich aufbauende Welle zu reagieren. Deshalb brauche es jetzt zusätzliche Schritte zur Bekämpfung der Pandemie. Die zuletzt beschlossenen Maßnahmen findet der Virologe richtig, sie kämen aber zu spät.

„Tragischerweise werden die meisten der an diesem historischen Donnerstag beschlossenen Maßnahmen auf die vierte Welle keinen Einfluss mehr haben“, folgert Kekulé. Es bestehe die Gefahr, dass die Maßnahmen, die nun im Eilverfahren umgesetzt werden sollen, „zu logistischen Problemen und Lieferengpässen“ führen „und das bei Teilen der Bevölkerung bereits angeschlagene Vertrauen zusätzlich beschädigt“.

In der aktuellen Lage sieht Kekulé drei Prioritäten:
Erstens müssten möglichst viele Ungeimpfte in der Generation ab 60 Jahren vom Impfen überzeugt werden.
Zweitens seien im Pflegebereich regelmäßige PCR-Tests notwendig.
Drittens müsste auch beim Boostern konsequent nach Alter und Immunschwäche priorisiert werden.

Foto: Superbass, 2020-01-29-Alexander S. Kekulé-Maischberger-8331, CC BY-SA 4.0

Das könnte Sie auch interessieren:

25 Kommentare

  1. Wichtig ist vor allem, daß sich auch Geimpfte und Genesene nur „getestet“ in geschlossenen Räumen (Restaurants, Veranstaltungen, Friseur etc. etc.) aufhalten dürfen. Geimpfte und Genesene sind, wie wohl in der Zwischenzeit jeder weiß, weiterhin Infektionsträger und können auch die Viren weitergeben.

    1. Wenn man sich umgehende informiert hat, statt nur die einschlägigen Medien auf sich einbrasseln zu lassen, dann wusste man was von Beginn an zu tun war und ist. Aber offenbar benötigt eine Vielzahl von Menschen hier für alles Vorgaben durch die Regierung. Das macht mehr am meisten Angst 😱 .

  2. Hört endlich auf mit dieser auf Lügen basierten Panikmache! Ihr pfeift doch auf die Gesundheit! Eure Psycho-Pandemie ist unerträglich!

    Youtube: „indubio“, Achgut.Progo
    Folge 178 „Nicht wahrhaben wollen “
    Folge 180 „Impfen bis der Arzt kommt “

    Achtung: Die Beiträge werden gesperrt!

    1. Dann sollten Sie mal ein Krankenhaus besuchen. Das Personal macht überwiegend mittlerweile an die 90 Stunden pro Woche. Stationen sind gesperrt und erklären sie denjenigen die auf Ihre zb Krebs Therapie warten müssen und womöglich sterben dürfen weil sie diese nicht erhalten, ihre Ansichten. Von mir aus sollten alle diejenigen die keine Impfung wollen auch keine bekommen, aber auch unterschreiben, dass sie im Falle einer covid-19 Erkrankung kein Krankenhaus Bett oder ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen werden. So sollte es mittlerweile laufen und dafür keine zwangsimpfungen.

  3. Und wer die Hintergründe für Forderungen für Lockdowns verstehen will:

    Vortrag von Ernst Wolff „Die vierte industrielle Revolution“

  4. Und wer die Hintergründe für die Forderung nach Lockdowns verstehen will:

    Vortrag von Ernst Wolff „Die vierte industrielle Revolution“

    1. Schwuchtelt doch weiter …
      Die steigenden täglichen Todeszahlen und Belegung der Krankenhäuser müssteigentlich jeder einigermaßen des Denkens Fähiger kapieren

      1. Du checkst schon, dass die Pandemie nur eine Ablenkung ist für das, was sonst noch so im Hintergrund vorbereitet wird? Süß wie naiv die meisten Menschen doch sind, ja, alle wollen immer nur unser Bestes…im Besten Fall nur Dein Geld…im schlimmsten Fall, wir werden sehen…

    2. Ja klar. Und die weltweite Chip Knappheit kommt davon, weil man diese für die Corona-Impfung benötigt hat. 😂😂😂

  5. Danke Carmen,wenn alle so schlau währen hätten wir das jetzt nicht.Die zahlen waren weit unten dan fing man an zu impfen und ups zahlen steigen und warum schuld 100% die geimpften die in urlaub gehen müssen oder meinen party zu feiern,ihnen kann nichts passieren,getestet werden sie kaum sie sind ja geimpft.und leute schätze dich auch dazu,wie ich halten sich an regeln das covid bald durch ist und wir werden bestrafft durch die andern naiven leute.da ist noch was, quarantane?gibts sogut wie nicht mehr.Danke an all die sich an regeln halten.

  6. Was für ein Stuss…. Dann fährt halt die nächsten 20 Jahre nen lookdown. Ohne mich! wurde geimpft und lasse mich bestimmt nicht noch boosten, nur weil das das Einzige ist was dem Populisten Verein derzeit noch einfällt. Wir müssten da jetzt durch, jeder mit seinem ihm gegebenen Menschenverstand. Den Rest erledigt die Evolution, die Spezies Mensch wird daran nicht zu Grunde gehen

  7. Die Analyse von Herrn Prof.Kekulé ist vollkommen richtig.Wir werden Ende der vor uns liegenden Woche die Grenze der 100000 Toten überschritten haben.Über 99000 sind wir heute schon.Herr Prof.Wieler vom RKI hat schon vor längerer Zeit das Geschehen vorrausgesagt, was wir heute haben.Die bis September im Amt befindliche Regierung hatte anderes zu tun, als sich der Warnungen anzunehmen und die noch nicht im Amt befindliche Ampel-Regierung hat noch mit sich selbst zu tun.Frau Merkel stellt sich am Ende ihrer Amtszeit ein grottenschlechtes Zeugnis aus! Selbst unser Bundespräsident fand dieser Tage mehr als deutliche Worte zu Lage der Nation.Ich weiß nicht, wo die Menschen denken lassen, die das Ganze als Panikmache abtun.

    1. Bitte übernehmen Sie doch nicht einfach alles unreflektiert und schauen sich selber mal die veröffentlichten Zahlen an und interpretieren Sie diese. Weder in der DIVI Krankenhausbelegung finden Sie den Grund für eine solche Panik, noch in den Tabellen des Bundesamtes hinsichtlich der Übersterblichkeit, bitte einfach mal die Mühe machen, alles einfach zu bekommen.
      Ich leugne nicht, dass Corona einen schweren Verlauf haben kann, oder aber auch, dass das Krankenhauspersonal überlastet ist, aber wie kann es denn sein, dass ich (glücklicherweise) in nunmehr 2 Jahren keinen einzigen Menschen kenne, der an Corona gestorben ist? Und wenn ich mal von einem im Umfeld höre, dann war der weit jenseits der 60…bitte auch hier mal die Realität der letzten 2 Jahre, wo Sie „draußen“ unterwegs waren mit der emotionsgeladenen Berichtserstattung abgleichen.
      Wenn Sie sich über den Post abgeregt haben bitte mal mit klarem Verstand und unvoreingenommen darüber nachdenken…das passt doch was nicht zusammen!!!!

  8. Herr Kekule, wären jetzt nicht mal die Jüngeren dran? Die Alten haben Impfungen früh bekommen, man sieht sie überall herum laufen, ( ein Rentner muss ja unbedingt am Wochenende einkaufen!!!) immer und zu jeder Zeit , ohne Rücksicht auf Verluste. Es wäre jetzt Mal an der Zeit, die Jüngeren dran zu lassen. Sie haben schon lange genug, zugunsten der Alten zurückgesteckt. Es reicht.

  9. Impfpflicht für alle, ausgenommen diejenigen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können!
    Und wer sich nicht impfen läßt, der hat keinen Anspruch auf Behandlungen gegen Covid, vor allem nicht im Krankenhaus. Er nimmt anderen Patienten unberechtigterweise den Platz weg!!
    Außerden dürfen diese nicht zur Arbeit und erhalten keinen Lohn, auch nicht vom Arbeitsamt oder Sozialamt!!
    Aber keiner unserer Politiker hat den Mut es zu sagen und geschweige denn durchzusetzen.
    Unsere Politiker sind Angsthasen und dazu noch Deppen!!
    Die meisten Deppen in Bezug auf Covid befinden sich in der AfD, was nicht verwunderlich ist, aber gleichsam in der FDP!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    1. Warum nur diese Maßnahme? Warum schlagen Sie nicht vor, das ganze unnütze Pack direkt zu „entsorgen“? Und wenn Sie mit den Ungeimpften fertig sind, dann bitte im Anschluss auch direkt die ganzen anderen Sozialschmarotzer…also Sie haben eine Vorstellung von der Welt, die ich in meinen dunkelsten Träumen noch nichtmal hatte.

      Aber nebenbei, sieht man sich die aktuelle Impfqoute der Länder in Relation zu den Infektionen an, dann findet man auch einige mit hoher Impfquote und hohen Inzidenzen. Aber die führt man besser nicht als Beispiel an, aber daraus wird eigentlich nur eins klar, man kann nämlich hinsichtlich des Infektionsgeschehens genau gar nix daraus schlussfolgern.
      Und wer jetzt wieder mit den seit Jahren überlasteten Krankenhäuser kommt, freut Euch auf die Zukunft, wenn dann tageweise nicht alle Elektroautos laden dürfen, weil wir sonst eine Überlastung des Flatterstromnetzes haben…

      1. Jawohl, Klimalockdowns werden folgen, heute noch Verschwörungstheorie, morgen schon Realität…freut Euch auf eine sonnige Zukunft und erschreckt Euch nicht zu sehr wenn Ihr aufwacht…

  10. Alles verbieten was gefährlich sein könnte, sofort, dann könnten wir nämlich sogar alle Krankenhäuser abschaffen, wäre das nicht was?

  11. Wer diese Medienkonferenz nicht kennt, sich aber mal umfassend informieren möchte, dem empfehle ich folgenden Link. Ist zwar etwas trocken und sicherlich nur etwas für Köpfe mit einem Mindestmaß an Hirn aber hochinteressant. Und wer sich wundert, das Frau Schepis wörtlich abliest, jedes Wort dürfte von Juristen abgeklopft sein, um eine Angreifbarkeit von vornherein auszuschließen, was den Wahrheitsgehalt des Vortrags aufzeigt.

    „https://odysee.com/$/embed/Kati-Schepis/aa009a7d036bde35ecc1580033c4ad1c28baeba7“

  12. Ich verstehe bis heute nicht, dass es heißt weltweit X Tote „unter Beteiligung von Covid“, würden wir jeden Toten auf Herpesviren testen könnte man ebenso sagen, „man ist an oder mit Herpes gestorben“, da immerhin 70% der Bevölkerung dieses Virus in sich trägt…das ist doch nicht unerheblich bei der Bewertung der Zahlen, ob es tatsächlich „an“ war…es sei denn man möchte, dass die Zahlen…ach was, wo denke ich hin, die Welt ist gut und jeder Mensch handelt völlig uneigennützig…

  13. Der Virus wurde freigelassen, um die Alten, Kranken und Schwachen zu ereilen, das wird er leider auf kurz oder lang machen, ob mit oder ohne Impfung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.