Coca-Cola bringt Alkohol-Getränk auf den Markt

Bald ist in allen deutschen Supermärkten ein neues Getränk von Coca-Cola erhältlich. Es ist allerdings nicht für Kindergeburtstage geeignet, denn die neue Marke enthält eine ordentliche Portion Alkohol. Dafür ist es aber vegan, glutenfrei und eine kalorienreduzierte Alternative zu Bier.

Der Coca-Cola-Konzern bringt in Deutschland eine neue Marke auf den Markt. Das neue Getränk heißt „Topo Chico Hard Seltzer“ und ist in anderen Ländern längst zum Trend-Drink geworden.

Man sei „davon überzeugt, dass wir mit Topo Chico Hard Seltzer den Konsumenten in Deutschland etwas geschmacklich komplett Neues bieten können“, erklärte Bjorn Jensen, der Geschäftsführer von Coca-Cola in Deutschland, Dänemark und Finnland in einer Mitteilung an die Presse.

Bei „Topo Chico Hard Seltzer“ handelt es sich um ein Mixgetränk aus kohlensäurehaltigem Mineralwasser und Alkohol. Außerdem enthält jede Dose Fruchtaromen und etwas Zucker. Bislang sind drei Geschmacksrichtungen verfügbar: Tangy Lemon Lime, Tropical Mango und Cherry Acai. Alle drei Getränke sind laut Hersteller vegan und glutenfrei.

In Lateinamerika und Mexiko wird das neue Getränk schon seit Monaten angeboten und erfreut sich dort äußerster Beliebtheit. Vor wenigen Wochen begann der Verkauf in Spanien. Jetzt soll auch Deutschland folgen.

„Topo Chico Hard Seltzer“ ist gerade bei jungen Leuten sehr beliebt. Es ist mit 4,2 Prozent nicht so stark wie Bier, die 330 Milliliter-Dosen sind eine praktische Größe und der geringe Zuckergehalt machen das Getränke attraktiv für figurbewusste Konsumenten. Eine Dose enthält laut Hersteller nur 99 Kalorien und 2,6 Gramm Zucker.

Die Idee für den neuen Drink stammt aus den USA. Dort wird Hard Seltzer seit einiger Zeit schon konsumiert. Es handelt sich dabei um kohlensäurehaltiges Wasser mit Alkohol. Topo Chico hingegen ist eine Mineralwassermarke, die in den USA und Lateinamerika zur Standard-Ausstattung jeder Bar gehört. Coco-Cola verbindet nun bei Marken zu einem schmackhaften und erfrischenden Alkoholgetränk.

Damit bricht der Getränke-Gigant nun mit einer 126 Jahre alten Tradition. Bisher stellte der Konzern nämlich ausschließlich Erfrischungsgetränke ohne Alkohol her. Bis zuletzt war das ein Markenzeichen auch in Deutschland. Das ändert sich nun.

Neue Ideen braucht der Konzern auch dringend. Nach Angaben von Statista verzeichnete Coca-Cola in den Jahren 2016 bis 2020 weltweit schrumpfende Umsatzzahlen. 2019 sah es kurz mal besser aus. Doch schon im darauffolgenden Jahr ist der Umsatz wieder unter das Niveau von 2018 eingefallen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.