Corona-Forderung: Umgeimpfte sollen Krankenhauskosten selbst bezahlen

Auch wenn die Impfkampagnen in den vergangenen Monaten massive Fortschritte gemacht haben, so nehmen doch im Moment die Corona-Infektionen überall auf der Welt wieder stark zu. Und auch die Schweiz bleibt von dieser Situation nicht verschont. Wie der Schweizer Rundfunk nun mitteilte, sind in den Krankenhäusern des Landes besonders viele Ungeimpfte derzeit in Behandlung. Und die Zahlen dazu sind erschreckend.

Derzeit sind von den Patienten, die mit Covid-19-Infektionen in den Krankenhäusern des Landes behandelt werden, rund 90 Prozent nicht geimpft. Das sich dieser Zustand irgendwann abzeichnen werde, davor hatte das Bundesamt für Gesundheit schon in den vergangenen Monaten regelmäßig gewarnt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sich die Kritik nun massiv verschärft und die Politik den nicht geimpften Menschen im Land starke Vorhaltungen macht.

Und die Forderungen haben es in sich. Die Präsidentin der Nationalen Ethikkommission hat nun verschiedene Äußerungen und Forderungen von Politkern im Land aufgenommen und diese kommentiert. So sagte Andrea Büchler zu den Aussagen des Genfer Gesundheitsdirektors Mauro Poggia, dass die Ungeimpften in den Krankenhäusern die entstandenen Kosten selber tragen sollten: „Solche Überlegungen lehnt die Nationale Ethikkommission deutlich ab. Dass die Impfung eine persönliche Entscheidung ist, muss respektiert werden“.

Aber auch nicht ganz so drastischen Forderungen erteilt Büchler eine direkte Absage. So hatte das Mitglied des Nationalrats der Schweiz, Ruth Humbel gefordert, dass sich diejenigen, dies sich nicht impfen lassen, in den Kliniken am Ende der Schlage einreihen sollten. Wichtige OPs werden derzeit durch die starke Auslastung in den Krankenhäusern im Angesicht der Corona-Situation verschoben. Allerdings dürfen Menschen keineswegs schlechter behandelt werden, wenn sie sich nicht haben impfen lassen, so die Ethikkommission. Denn niemand, weiß, was die Gründe für diese Entscheidung seien.

Die Zürcher Gesundheitsdirektorin Natalie Rickli geht mit ihren Forderungen noch weiter. Die Tamedia-Zeitungen zitieren sie dabei mit den Worten, dass Impfgegner eine Patientenverfügung ausfüllen sollten. Im Rahmen der Eigenverantwortung sollten sie darin bestätigen, auf eine Spital- und Intensivbehandlung zu verzichten, wenn sie an Covid-19 erkranken sollten.

Hierin sieht die Präsidentin der Ethikkommission allerdings auch die Schuldfrage als wichtig an. Denn hierbei gehe man grundsätzlich davon aus, dass der Betroffene selbst schuld an seiner Situation sei. Doch noch sind es sehr vielschichtige und komplexe Gründe, warum man nicht geimpft ist oder werden möchte. Sie stellte daher klar: „Das kann mit Ängsten, sozialen Bedingungen oder Ressourcen zu tun haben. Hier von Verschulden zu sprechen, erscheint mir eine unzulässige Verkürzung“.

Das könnte Sie auch interessieren:

29 Kommentare

  1. Idee finde ich gut.
    Dann aber bitte richtig durchgreifen:
    Wer raucht und krank wird, soll seine Krankenhauskosten selber tragen.
    Ebenso bitte alle die Alkohol trinken, Ski oder Motorrad fahren, Menschen die nicht über den Zebrastreifen oder Fahrradfahrer die bei Rot über die Ampel fahren.
    Wer abends Chips vor dem Fernseher isst natürlich auch.

    Endlich wird mal richtig durchgegriffen.

    Und wer Samstags die Straße nicht kehrt, gehört auch verhaftet.

    1. „….. davor hatte das Bundesamt für Gesundheit schon in den vergangenen Monaten regelmäßig gewarnt…….“

      Also, auf jeder Zigarettenpackung steht eine Warnung.
      Vor übermäßigen Zuckergenuss wird gewarnt, ebenso vor Alkohol, Drogen, fetten Nahrungsmitteln usw.
      Wenn ich also „ein gesundes“ Leben führe, z.B. Vegetarier, eigenes Gemüse, wenig Alk, Nichtraucher usw., dann finanziere ich auch mit meinen Steuern, Abgaben alle jene Mitbürger die ein gegenteiliges Leben führen. Das nennt man Solidarität.
      Und dann soll ich als Ungeimpfter meine Behandlung, als möglicherweise Infizierter, selbst bezahlen???
      Der Wahnsinn hat einen Namen: gesteuerte Corona-Panik

    2. Ganz ehrlich Marion, wenn das so gehen soll wie sie sagen? Was bleibt den Leuten dann. Wenn es nach Ihnen geht , darf keiner mehr was machen und Leben und ich hoffe , das Sie nicht mal selbst in so eine Lage kommen. Wie leben nicht mehr im achtzehnten Jahrhundert. Sorry

    3. Ihr seid wohl alle nicht mehr ganz bei Trost????? Für Alkoholiker, Fettleibige, Diabetiker, Drogensüchtige, Entziehungskuren und so weiter soll ich aber weiterhin meine Steuern bezahlen und ihr wollt GESUNDE Menschen ausschließen??? Schon mal eine kleine dumme Gehirnzelle dafür eingesetzt, dass die Regierung das SO WILL??? Macht und Geld regiert die Welt und nichts anderes!!!! Eine verlogene, von Lemmingen bevölkerte Erde ist das! Traurig! Ihr werdet alle noch mit großen Augen aufwachen und die Quittung dafür bekommen.

  2. Rauchen, Übergewicht, Alkohol, Sport, HIV uvm. was ist damit?????
    Dann zahle ich auch keine Krankenversicherung mehr!

        1. Dann deckt Ihre private Unfallversicherung die Behandlungs und Genesungskosten. Sportvereine bieten ihren Mitgliedern in der Regel eine Sportunfallversicherung mit an, deren Versicherungsbeiträge über die Vereinsbeiträge beglichen werden.
          Schüler sind beim Schulsport wie auch in der Schule allgemein über die Gesetzliche Unfallversicherung versichert. 😉

          1. Ok war ein schlechtes Beispiel, aber dennoch es geht ja um das Prinzip der Verursachung!

  3. Das alles haben wir letztes Jahr schon gehört. Und wS kommt raus? Krankenhäuser wurden geschlossen Intensivbetten abgebaut in der schlimmsten pandemie. (Schrappe, Bildzeiting) inzwischen sind 60 % geimpft und es macht sich in keinster Weise bemerkbar? Da kann man nur zu einem Schluss kommen. Ein Blick nach Israel zeigt trotz hoher Impfrate geht die Inzidenz durch die Decke. Auch die Sterberate ist gewaltig gestiegen. Warum übernimmt die Regierung nicht die Verantwortung für auftretende impfschäden?

    1. Sie meinen vermutlich Herrn Dr. Hubertus Heil. Doch was kann er schon als Dr. Bundesminister für Arbeit und Soziales zu dieser Situation?

  4. Wenn ein Staatswesen entscheidet das in einer Kriese bestimmte Personen Organisationen Opfer bringen muss, hat das Staatswesen dafür aufzukommen.

    Das gilt in einer Pandemie für die die in den Lockwonwn gehenden müssen.

    Paralel Hochwasserschutz
    Hochwassermaßnahemn werden so gerechent das hundertjährige hochwasser vorkommen werden, gegen die keine Maßnahmen eingerichte werden. Die Kosten steigen exponatiel bei Hochwaserschutz , gegegn die auftretenden Hochwasserschäden.
    Die Geschädigten müssen in diesem fall, weil die vorherigen hochwasserkosten gespart wurden , ebenfalls, durch die Allgemeinhait, entschädigt werden.

    Jeder solte in die alten Stadtchroniken schauen und sich gründlich informiern wohin er baut.
    Jeder Quadratmetr in deutschland wird geplant. Alle die Dinge über Bauland sind somit bekannt.

    Leider werden immer wider leichtfertig politsch, anders, entschieden.

  5. Zahlt der sich Impfende auch selber für die Schäden die durch die Impfung entstehen können.

    Alle Impfstoffe sind im Versuchsstadium. Wer dazu presst, diese zu nehmen, hat persönlich zu haften.

    Haftet der sich Impfende auch dafür, wenn er an den Wirkugen des Impfstoffes erkrankt? Seine Kinder verunstaltet werden, wenn sie hier durch Genetisch verändert wurden.

    Wenn der Geimpfte durch die gerigenren Krankaitsypmtome sich, unentdeckt, Infiziert, nicht getestet wird, ander ansteckt haftet er und der Impferpresser.

    Haftet der Geipmfte oder Impferpresseer für die durch den Impfstoff erzeugten Mutationen, die dann befähigt werden den Infizierungsmechanismus, zu überwinden?

    Gilt das Selberbezahlen auch nach gewisser Zeit, da die Impfwirkung, inwischen nachweislich, nachlässt.

    Impfen ist eine Körperverletzung bei der der Probant zu stimmen muss.

    Na, da dürfte in Deutschalnd erneut das Verfassungsgericht entscheiden. Das geht so nicht.

    Hat eigentlich jemand gegen die Masernzwangsimpfugen geklagt?

    Warum wurden nur die Kinder geimpft obwohl mehr Erwachsenn an Masern Erkrankt waren.

    Aus welchem Grund wird der Einrag von Läusen und Krankeiten aus dem Ausland nicht unterbunden.

    Haften die Ideologen die die Zäune gegen die Schweinepestträger ablehnen.

    1. Oh Gott, BeDenke, denken Sie doch erst einmal darüber nach, wie Sie Ihr unterirdisch schlechtes Deutsch verbessern können, bevor Sie der versammelten Gemeinde dermaßen absurden Stuss zumuten!

      1. Nur weil Sie scheinbar „gebildet“ gebildet sind und rechtschreiben können – sind Sie dennoch strohdumm, weil Sie das, was BeDenke geschrieben hat NICHT verstehen!
        Den Ausdruck – OH GOTT – würde ich Ihnen als Missbrauch des Namens Gottes in diesem Zusammenhang zur Last legen!
        Also bleiben Sie doch mal bei was Herr BeDenke sachlich geschrieben hat: In VIELEM hat er nämlich RECHT und das auch deutlich und klar geschrieben!

        1. Das hat mir gerade noch gefehlt: Der Oberantidemokrat *KeinedemokratieBRD* erhebt sich zum Beschützer und Rächer des Namens Gottes und eines legasthenischen, an unheilbarer diarrhoea cerebri Leidenden.
          Prost Mahlzeit!

    2. „verunstaltet werden, wenn sie hier durch Genetisch verändert wurden“
      Wenn ich Ihre Kommentare lese, dann kommen mir schon erhebliche Zweifel, was die Genetik Ihrer Hirnzellen betrifft. 🤯

      1. :-), 🙂 Haben Sie doch etwas Geduld mit dem Vieh-Doktor. Sind es doch bedauernswerte Auswirkung einer vorangegangenen Impfung. Dauert nicht mehr lange…..

  6. Eineinhalb jahre später fällt dem Gesundheitminister ein, dass man Medikamente die Coroan bekämgfen, mit 154 Millionen, untestütz werden.

    Da hat man scih Mit der Maskenbeschaffung berichert und verausgabt.

    Das hätte unterstützt mit ein paar Millarden untertützt werden mössen.
    -Unterdrückung das Corona nicht in die Zelle Kommt
    -Blutwäschen
    -Abmilderung der Folgeerkrankungen.
    -….

    Dem gegeüber Stehen nach Schätzungen: 1,32 Billionen Euro

    Mir sind die Mögkichkeiten seit mehr als einem Jahr bakannt. Warum hat Herrn Spahn nicht, obwohl er so viel mehr möglichkeiten hat, vorher reagiert.

    Haben wir eigentlich nur noch ein überfordertes Staatswesen.

    Das kommt dadurch das man sich ständig mit Unfug beschäftigt. Beginnen mit der Sprachverwirrung und einer niemals funktionienden Migration.

    Man beschäftigt sich mit Okologie Elektroautos die mit Strom fahren der aus Fossilembrenstoff hergestelt wird. Das Elejtroauti föhrt dan mit Braunkohle toller erfolg.
    Heutige Akkus die nach spätestens 3000 mal laden kaputt. Absehbar: Autos werden dann wie das Hyndy, wohl, weggeschmissen.

    Man reibt sich an andern Kulturen an Politik und POlitikern im Ausland. Am deutschen Wesen soll die Welt genesen.

    Ein US Präsident Trump hat die Unternehmungen, anfang letzten Jahres, direkt Miliardeschwehr unterstützt.

    Ohne Erfolgsaussichten der einzelnen Unternehmungen. Selber an Corona erkrankt konnte er und viele andere, da durch Profitieren.

    Heute kann sich, Herr Biden, für den Erfolgen, feiern lassen.

  7. Also, BeDenke, für Sprachverwirrung und unzählig andere Verwirrungen sorgen übrigens Sie selbst!
    Es ist eine ZUMUTUNG Ihre unterirdische Rechtschreibung zu entziffern, ganz zu schweigen von dem Blödsinn, den Sie hier ständig schreiben!

    1. Gut erkannt, geradezu babylonisch und wirklich unzumutbar, liebe Frau Anni, die Verwirrungen des Herrn oder der Frau BeDene, aka BeDenke, der oder die mittlerweile ganz offensichtlich nicht einmal mehr weiß, wie sein oder ihr Pseudonym denn nun eigentlich lautet.

  8. Finde sehr gut, was BeDene schreibt, ist auch verständlich, wenn man sich nur ein bisschen Mühe gibt. Die Toleranz gegenüber anderen vielleicht etwas exotischen Meinungen scheint den Deutschen, Schweizern, Östereichern wohl
    ganz abhanden gekommen zu sein

  9. Cool.
    Das ist doch wunderbar !

    Dann zahlen alle Raucher ab sofort ihre Behandlung ihres Lungenkrebs, alle Alkoholiker ihre Lebertransplantation, die übergewichtigen Alters-Diabetiker ihr Insulin und die auf grund ihres Übergewichts und der daraus resultierenden Arthose erforderlich gewordenen Kniegelenks-Endoprothese usw. usf.

    Unser Gesundheitssystem wird endlich entlastet, die Arbeitgeber zahlen niedrigere Beiträge, können so ihre Produkte günstiger anbieten (…ach ne, das wird nicht passieren… hier steigt dann nur deren Gewinnmarge) und wenn dann alle Impfverweigerer auch noch unterschreiben (müssen), dass sie im Falle einer Covid-Erkrankung keine Krankenhausbehandlung wünschen, dann sind wir diese Deppen auch gleich mit los…und ihr abstruses Genom ist elegant aus dem Menschheits-Pool entfernt !

    Ja, geht’s denn noch ?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.