Corona-Maßnahmen werden ausgeweitet: Auch Schulen wieder betroffen

Weil die Corona-Zahlen in Deutschland wieder durch die Decke gehen, scheinen in Windeseile erneut diverse Maßnahmen ergriffen zu werden. Vor allem die deutschen Nachbarländer Österreich und Niederlande haben bereits mit erneuten Lockdowns begonnen. Der amtierende Kanzleramtsminister Helge Braun sagte in einem Interview nun, dass auch Schulschließungen in Deutschland nicht gänzlich ausgeschlossen wären.

Allerdings müsse man diese derzeit noch nicht akut in Erwägung ziehen, wie er sagt. „Trotzdem müssen wir weiter Achtung vor der Pandemie haben. Sie zeigt uns, dass sie mit Varianten wie der Deltavariante noch einmal ihr Gesicht verändern kann.“


Doch sind potenzielle Schulschließungen ohne weiteres möglich? Wohl kaum, denn diese sind rechtlich bald untersagt, wenn am 25. November die „Epidemische Lage nationaler Tragweite“ ausläuft.

Allerdings kann eben jene Lage auch einfach wieder verlängert werden. So wie es beispielsweise NRWs Ministerpräsident Hendrik Wüst fordert. Er möchte die epidemische Lage bis mindestens zum Jahreswechsel verlängern. „Noch ist es aber nicht zu spät, vom Weg der Fahrlässigkeit gegenüber dem Virus abzukehren. Die SPD-geführte Ampel sollte die epidemische Lage im Bundestag doch noch anerkennen, zumindest im ersten Schritt bis Ende des Jahres.“ Das gäbe Bund, Ländern und Kommunen mehr Möglichkeiten „Schlimmeres zu verhindern“, so Wüst.

Und selbst Politiker aus den Ampel-Parteien wollen den bisherigen Corona-Plan nachschärfen. Grünen-Chef Robert Habeck (52) brachte das erste Mal auch einen Lockdown für Ungeimpfte ins Spiel – so wie es Österreich aktuell umgesetzt hat. „Kontaktbeschränkungen sind schmerzliche Einschnitte, das wissen wir alle noch zu gut. Aber angesichts der dramatischen Lage können sie für Ungeimpfte regional nötig werden“, erklärt er.

Seine Forderung lautet deshalb: „Entsprechendes sollte in das Infektionsschutzgesetz aufgenommen werden.“

Das könnte Sie auch interessieren:

13 Kommentare

  1. Lockdown für ungeimpfte ist verfassungswidrig. Welche Verhältnismäßigkeit soll denn dahinter stecken? Es ist klar, dass auch geimpfte erkranken und übertragen können. Also müsste der lockdown auch für diese gelten. Aber ja, es scheint ja verhältnismäßig zu sein, Menschen einzusperren, weil es Angst vor einem Virus gibt den 99,9% aller positiv getesteten überleben

  2. Wissen Sie eigentlich, wie viele Menschen sich immer noch fast einschließen müssen? Trotz Impfung? Nicht jeder kann es sich erlauben Corona vielleicht zu überleben, weil auch die Long Covid Symtome zusätzlich zu ihren Vorerkrankungen ihr Leben nicht mehr lebenswert machen?
    Dass man bald Angst vor einem Herzinfarkt, Schlaganfall haben muss, weil schon ein Ungeimpfter im Intensivbett liegt?

    Ich bin sehr entsetzt über die verhältnismäßig vielen Asozialen in diesem Land.

    Vielleicht hilft ja ein Aluhütchen gegen die Covid-Symtome. Die könnte man doch vor den Krankenhäusern für Ungeimpfte verteilen.

    1. „https://youtu.be/JBVy2KdfOCI“
      Hier mal eine Meinung eines Professors für Spieltheorie zu 1G, 2G und dem Thema Solidarität. Aber ihm würden Sie wahrscheinlich auch einen Aluhut empfehlen. So ist das mir der verängstigten Masse.

      Nur mal zum Thema, wissen Sie, wie viele Menschen an xy sterben, long covid etc haben. Wie viele sind es denn mir long covid?
      Bald zählen auch die doppelt geimpften wieder zu den ungeimpften. Mal sehen, wie die Zahlen dann aussehen. Inzidenz sagt nichts aus. Nur, dass viele positiv getestet wurden.

    2. Ich zitiere mal Greta: „Bla bla bla…bla bla bla…“.

      Hören Sie bitte auf Auto zu fahren und zu Atmen, Sie könnten mich überfahren und atmen mir die Luft weg, das finde ich äußerst skandalös und unsolidarisch, das gehört verboten…

    3. Wer an Long Covid leidet sollte sich über die Behandlung mit eienm Grünen Star Medikament informieren.

      Erlanger Augenklinik

      Oder „medikamente grüner star gegen long covid 19“ suchen.

  3. echt jetzt? „99,9% überleben ?“ Woher bekommen Sie bloß diese Angaben?

    Von JHU CSSE COVID-19 Data und Our World in Data · Zuletzt aktualisiert: vor 1 Tag
    also Stand gestern, gab es in Deutschland 5,06 Mio. registrierte Corona-Erkrankungen, wovon 97.720 tödlich verliefen.
    Das ist eine Sterbens-Rate von 1,9%, also überleben nur 98,1% !

    Was wirklich erwiesen ist, ist der Umstand, dass Kontakt-Beschränkungen für bestimmte Bereiche, das Infektions-Risiko in diesen Bereichen absenken. Die Notwendigkeit der Einführung von Kontakt-Beschränkungen in bestimmten Bereichen ergibt sich aus aktuell hohen Infektionszahlen in diesen Bereichen und muss dort so lange dauern, bis die hohen Infektionszahlen wieder abgesunken sind.
    Die Festlegung der dafür anzusetzenden Kennzahlen sollte wissenschaftlich ermittelt und darauf basierend, politisch festgelegt werden.

    Schulschließungen reduzieren Kontakte !
    Ein Lockdown reduziert Kontakte !

    Aber zurück zu der Frage:
    Wieso ein Lockdown für Ungeimpfte ?

    -> Geimpfte und trotzdem an Corona erkrankte,
    geben weniger Corona-Vieren ab
    und sind dadurch weniger ansteckend,
    als Ungeimpfte an Corona erkrankte.
    -> Geimpfte und trotzdem an Corona erkrankte haben
    ( ohne parallel vorliegende weitere schwere Erkrankungen)
    mit hoher Wahrscheinlichkeit nur einen minder schweren Verlauf der Corona-Erkrankung,
    belasten daher das Gesundheitssystem eher weniger,
    als Ungeimpfte an Corona erkrankte.

    Das Ziel aller Corona-Maßnahmen ist die Vermeidung einer Überlastung des Gesundheitssystems.

    Ein Lockdown für Ungeimpfte schützt diese
    vor einem hohen Risiko der Ansteckung
    und einem, dann mit hohem Risiko zu erwartenden,
    schweren Krankheitsverlauf.

    Es handelt sich also NICHT um eine „Bestrafung“ der Ungeimpften ,
    sondern um eine Vorsichtsmaßnahme, zum Schutz der Ungeimpften.

    Damit zu Ihrer Aussage: „Lockdown für ungeimpfte ist verfassungswidrig.“

    Hier ein Zitat:
    bpbhttps://www.bpb.de › lexika › koerperliche-unversehrtheit

    Die körperliche Unversehrtheit ist ein Grundrecht aller Menschen. Jeder Mensch hat das Recht darauf, dass sein Körper und sein Geist vom Staat nicht verletzt, sondern geschützt wird. In Artikel 2 (2) des Grundgesetzes steht: Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit.

    Da ich aus ihrem Kommentar annehme, dass Sie umgeimpft sind …
    versuchen Sie es doch einmal so zu sehen:
    Obwohl Sie sich weigern, ihren persönlichen Anteil an der gesamt-gesellschaftlichen Aufgabe, der Bekämpfung der Corona-Pandemie,
    zu leisten, indem Sie sich endlich impfen lassen,
    versucht die Politik eine Lösung zu finden, Sie persönlich zu schützen
    und dabei die entstehenden gesamt-gesellschaftlichen Einschränkungen und Kosten gering zu halten.

    Die einzige Alternative wäre nämlich ein Lockdown für alle,
    also für Geimpfte und Ungeimpfte.
    Dieser „Lockdown für alle“ ist der größte-mögliche Eingriff in unser gesellschaftliches Leben, die freie Ausübung von Gewerben wie Dienstleistungen, Gastronomie, Kultur, Sport … und erzeugt immense
    Kosten.
    DAS kann doch nicht ihr Ziel sein ?!

    Ich hoffe, Sie verstehen die Zusammenhänge jetzt besser,
    können so hier emotions-freier kommentieren
    und finden so den Raum in ihren Überlegungen, ihre aktuelle persönliche negative Impfentscheidung noch einmal zu überdenken.

    Denn … wenn alle, die sich impfen lassen können, es auch endlich tun würden, müsste niemand mehr über Schulschließungen oder Lockdown nachdenken, sich darüber aufregen, dass „die Politik nichts dazu gelernt hat“, usw. …

    1. Es ist nicht die Aufgabe der Bürger dafür zu sorgen, dass das Gesundheitssystem nicht überlastet wird. Das war es beim letzten Aufschrei erwiesenermaßen Maßen auch zu keinem Zeitpunkt.
      Das ein lockdown nichts bringt, hat die Studie der Uni Duisburg/ Essen längst erwiesen. Das die Impfung das infektionsgeschehen nicht positiv beeinflusst, sehen wir an den aktuellen Zahlen.

      Wie schwer ein ungeimpfter an corona erkrankt, liegt auch am Alter und dem Gesundheitszustand. Noch immer liegt das Durchschnittsalter der an corona verstorbenen weit über 70 Jahre.
      Aber wir können natürlich immer mit Kanonen auf Spatzen schießen als die wirklichen Infektionsketten zu erforschen und passende Maßnahmen zu ergreifen. Hauptsache Aktionismus.
      Der von Ihnen erwähnte Artikel aus dem GG passt hier nicht. Denn Dan könnten wir damit auch das Autofahren verbieten. Der Politik geht es einzig und allein darum, daß Gesundheitssystem zu entlassen, welches sie über Jahre kaputtgespart hat.

      Übrigens leiste ich meinen Beitrag. Ich lasse lich regelmäßig testen, gehe nur zum einkaufen aus dem Haus und habe die sozialen Kontakte auf ein minimum reduziert. Darüber hinaus zahle ich den spitzensatz an Steuern und Krankenkassenbeiträgen. Schauen wir mal nach England. Da läuft es trotz hoher inzidenzen ganz gut. Mit dem Impfangebot hat der Staat alles notwendige getan. Da endet seine Zuständigkeit.

  4. Als „ungeimpft“ zählt JEDER der an COVID erkrankt, auch die geimpften (weil deren „Impfschutz“ nicht gegeben ist) Nur mal so am Rande erwähnt.
    Dies zeigt sich übrigens auch sehr deutlich an der Inzidenz. Vergleicht man diese mit den Vorjahrswerten (da gab es noch keine Impfung) ist sehr deutlich sichtbar das die „Impfung“ NICHT wirkt.
    Man sprach übrigens auch von einer „Herdenimmunität“ bei einer Impfquote von über 60%. Naja,die Impfquote ist erreicht, die Herdenimmunität offensichtlich nicht.
    Realistisch betrachtet heißt das nachwievor „eine Impfung mit Kochsalz hat den gleichen Effekt“. Russisch Roulette „Entweder du kriegst es,oder eben nicht“ mit oder ohne Impfung.

    1. So sieht es aus… jeder leichte Verlauf mit Impfung im Gegensatz zu (oftmals!) leichtem Verlauf bei Ungeimpften wird automatisch als Erfolg der Impfung gewertet…ein empirischer Nachweis ist zugegebenermaßen schwierig bis unmöglich…

      Und jetzt kommen mal wieder die Zahlenhelden mit den Infektionskurven der Geimpften/Ungeimpften, klar sehen die Kurven so aus, wenn sich nur noch überwiegend Ungeimpfte testen (lassen müssen), der Vergleich ist aber für den Popo…

    2. Als „ungeimpft“ zählt JEDER der an COVID erkrankt, auch die geimpften (weil deren „Impfschutz“ nicht gegeben ist)

      Diese Info bekam ich auch kürzlich. Bitte teilen Sie mir noch den Beleg dafür mit. Wo kann ich das nachlesen?

  5. Wie können Sie hier nur solch einen Blödsinn von sich geben!
    Informieren Sie sich bitte, bevor Sie sich hier als völlig desinformierten Kommentator blamieren.

    als Widerlegung des Satzes “ Als „ungeimpft“ zählt JEDER der an COVID erkrankt, auch die geimpften … “
    Bitte sich hier mal genau informieren:
    „https://faktencheck.afp.com/http%253A%252F%252Fdoc.afp.com%252F9PW3LB-1“

    zum Thema Herdenimmunität bitte hier:
    „https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/129060/Studie-Herdenimmunitaet-wegen-Delta-erst-ab-Impfquote-von-90-Prozent“

    zum Thema „Impfung mit Kochsalz“
    Sie meinen sicher die Zuführung einer Kochsalzlösung über einen intravenösen Zugang ?!
    können Sie sich hier dazu informieren:
    „https://medlexi.de/Natriumchlorid“

  6. Wenn in Bussen und Bahnen 3G eingeführt wird müssen Schüler immer einen aktuellen Test besitzen.

    Eine differnzierung in Geimpfte Genesen und Ungeimpfte ist nich sinnvol.
    Infektionsweitergabe findens immer statt. Das sollte doch inzwischen klar geworden sein.

    Fraglich ist, warum in Bussen und Bahnen nicht mehr die FFP2 Maske ausreichen.

    Mediziniscen Pesonal schützt sich ja auch, erfolgreich, mit FFP2 Masken.

  7. Dieses Land wird von asozialen Elementen beherrscht und alle genau so Asozialen schreien Hurra. Ich finde es zum Kotzen, dass überhaupt die Überlegung in diversen Köpfen rumgeistert, z. B. Ungeimpfte im Krankenhaus schlechter zu stellen als Geimpfte. Allein der Gedanke ist skandalös, denn schließlich hat jeder, der Steuern zahlt, auch seine Krankenkassenbeiträge entrichtet. Was für bescheidene Hirne sich doch mehrheitlich in Deutschland immer mehr durchsetzen. Ich schäme mich so unendlich Deutsche zu sein, das kann ich kaum noch in Worte fassen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.