Drosten: Wer sich nicht impfen lässt, muss wissen, dass…

Der Virologe Christian Drosten blickt weiter in die Corona-Zukunft. Dabei macht er Hoffnung auf einen „ganz guten“ Sommer, richtet aber auch warnende Worte an Impfverweigerer.

Im „Coronavirus-Update“ (NDR-Info) am Dienstag richtetet der Berliner Virologe Christian Drosten warnende Worte an Impfgegner. Er betonte dabei, seine Aussagen seien „ohne jede Wertung“. Dennoch lassen sie aufhorchen.

Der Chefvirologe der Charité Berlin glaubt, dass Covid-19 „endemisch“ wird. Das heißt, „das wird nicht weggehen. Und wer sich jetzt beispielsweise aktiv dagegen entscheidet, sich impfen zu lassen, der wird sich unweigerlich infizieren“, sagt Drosten. Denn das Virus werde nicht verschwinden, die Schutzmaßnahmen dagegen schon. Die Viren könnten sich dann im Rachen von Geimpften und durch noch nicht geimpfte Kinder „unter einer Decke des Immunschutzes“ verbreiten. „Und dann trifft es immer auch auf Leute, die nicht immunisiert sind durch eine Impfung, die voll empfänglich sind“, so der Virusexperte.

„Diejenigen, die sich aktiv gegen die Impfung entscheiden, die müssen wissen, dass sie sich damit auch aktiv für die natürliche Infektion entscheiden“, sagt Drosten. Was das für den einzelnen bedeute, will er nicht werten. Aber er geht fest davon aus, dass darunter auch schwere Verläufe sein werden. Nächsten Winter werde man immer noch Covid-19-Patienten auf Intensivstationen behandeln müssen, ist Drosten sich sicher.

Daneben werden nach Einschätzung Drostens auch viele Grippepatienten auftreten. Denn durch die Anti-Corona-Maßnahmen sei im letzten Winter auch die Verbreitung der Influenzaviren unterbrochen worden. Die gesamte Bevölkerung sei dem Influenza-Wildtyp-Virus nicht mehr ausgesetzt gewesen. Deshalb sei absehbar, „dass die nächste Influenza-Saison schwer wird, wenn wir nicht mit einer Impfung gegensteuern“, prognostiziert Drosten.

Die Wirkung der Corona-Impfkampagne sieht Drosten noch nicht. Dafür seien in Deutschland noch zu wenig Menschen geimpft. Die Entspannung, die wir im Moment erleben, führt der Virologe auf die Disziplin der Bevölkerung zurück.

Dies sollte man in Deutschland auch noch durchhalten, „weil wir noch nicht so weit sind mit unserem Impffortschritt.“ Aber in wenigen Wochen habe man wahrscheinlich eine entsprechend hohe Impfquote erreicht. „Ich denke, dass wir zum Juni hin erstmalig Effekte sehen, die der Impfung zuzuschreiben sind“ und dann könne der Sommer „ganz gut werden in Deutschland“, sagte der Virologe am Sonntagabend im ZDF. Dann könne man auch wieder in Urlaub fahren oder Freunde zum Grillen treffen.

Foto: Christian Drosten, über dts Nachrichtenagentur

Das könnte Sie auch interessieren:

42 Kommentare

  1. Gut, dass Prof. Drosten hier eindeutig und klar aussagt, dass die Impfung nicht vor einer Weitergabe der Coronaviren schützt:
    „Die Viren könnten sich dann im Rachen von Geimpften und durch noch nicht geimpfte Kinder „unter einer Decke des Immunschutzes“ verbreiten. „Und dann trifft es immer auch auf Leute, die nicht immunisiert sind durch eine Impfung, die voll empfänglich sind“, so der Virusexperte. “
    Unverständlich, dass Geimpften bescheinigt wird, nicht mehr ansteckend zu sein.
    Was stimmt denn jetzt?
    Mir scheint, es wird immer gerade das erzählt, was gerade am Besten zur Agenda passt…

  2. Gut, dass Prof. Drosten hier eindeutig und klar aussagt, dass die Impfung nicht vor einer Weitergabe der Coronaviren schützt:
    „Die Viren könnten sich dann im Rachen von Geimpften und durch noch nicht geimpfte Kinder „unter einer Decke des Immunschutzes“ verbreiten. „Und dann trifft es immer auch auf Leute, die nicht immunisiert sind durch eine Impfung, die voll empfänglich sind“, so der Virusexperte. “
    Das widerspricht dem aktuellen Narrativ, dass Geimpften bescheinigt wird, nicht mehr ansteckend zu sein.
    Was stimmt denn jetzt?
    Mir scheint, es wird immer gerade das erzählt, was am Besten zur Agenda passt…

  3. Stimmt, gute Einschätzung vom Virologen Drosten. Und wer sich nicht Impfen lassen will, und dann einen schweren Verlauf der Krankheit hat, mit Spätfolgen oder schlimmer, braucht sich nicht über Deutschland zu beschweren. Denn der ist selber schuld.

    1. Stimmt und wer später an den Spätfolgen leidet durch einen nicht erprobten Impfstoff ,ist dann auch selber schuld.
      Man last Ihr euch alle verarschen.

      1. Genau meine Meinung. Ich wette, dass sich alle dies Herrschaften in Berlin selbst nur mit einer Vitaminspritze oder Kochsalzlösung haben impfen lassen.

    2. Genau – ich gehe sogar noch einen Schritt weiter. Eine Impfweigerung sollte, bei JEDER Impfung über die Kassen vermerkt sein. Sollte es dann zu einer schweren Erkrankung kommen – okay – behandeln und Versorgen des Erkrankten ja – aber dann auf Rechnung des Verursachers und nicht auf Kosten aller Versicherten.

      1. Herr Taubert – Eben reicht’s. Das ist ja wohl das Allerletzte, was Sie da gerade als Kommentar abgegeben haben!!!
        Was ist denn dann mit den ganzen Rauchern, Alkoholikern, Süßigkeiten und Chips auf der Couch Fressenden, ungesund Lebenden? Menschen, die Suizid begehen wollten, dann aber gerettet wurden? Menschen, die gefährliche Sportarten betreiben?Ich könnte diese ganze Liste noch weiter führen.
        Sollen die dann auch alles selber bezahlen? Weil sie ja selber schuld sind????
        Wissen Sie überhaupt, was das für eine Impfung ist? Worauf Sie basiert und wie sie wirkt?
        Wissen Sie, was in 1 Jahr ist, wie die Spätfolgen sind?
        Vielleicht sollten Sie sich bitte mal genauestens informieren, bevor Sie Menschen diffamieren, die sich nicht gerade drum reißen, sich impfen zu lassen (vielleicht aufgrund schlimmer Erfahrungen durch frühere Impfungen).

        1. Super Frau Lachmund!! Genau das ist es warum manche die Impfung nicht wollen! Und wie hier unten bereits geschrieben steht, man erkrankt trotzdem an Corona und wer weiß an was man nach der Impfe erst leidet. Die Blutwerte werden ja nachweislich verändert. All den Jasagern hier kann man also nur viel Glück wünschen!

          1. Mir tun die Augen weh, bei sovielen Aluhutträgern hier im Netz.
            Anstatt euren Mist im Netz zu verbreiten, solltet ihr lieber einmal Dienst auf einer Intensivstation mit Coronaerkrankten machen. Dann könntet ihr vielleicht mitreden.

      2. Ok! Aber dann auch für Geimpfte! Wer einen nicht erprobten Corona Impfstoff sich spritzen lässt, zahlt ebenfalls die medizinische Versorgung und das Pflegeheim nach einer Hirnvenenthrombose selbst! Gleiches Recht für alle!!!! Auch das kostet die Allgemeinheit viel Geld. Die naive Dummheit solcher Impfbefürworter.

      3. Aha, dann würde ich den Vorschlag von Herrn Taubert auch gleich auf alle Übergewichtigen, Raucher, Trinker, Bewegungsmuffel und was es sonst noch alles gibt ausweiten. Sehr guter Vorschlag!!
        Und diejenigen, die sich bisher nicht an die Coronabeschränkungen gehalten haben, und deshalb inzwischen an Corona erkrankt sind, müsste man auch selbst zahlen lassen….

      4. Hallo Hr. Taubert,
        würden alle durch Corana schwer erkrankten und alle, durch ein Nichtimpfen der Gesamtbevölkerung erkrankten, ihre Kosten selbst tragen müssen, falls sie denn noch leben,
        sich später noch selbst versorgen können, weil ihr Vermögen für Arztkosten draufgegeangen ist?
        Es wären jedenfalls 10.000 de mal soviel wie bei Nichtimpfen!
        Was wäre wohl passiert wenn die Corona- Sicherheitsmaßnahmen der Regierung nicht erfolgt wären. An den Inzidenzzahlen war es doch deutlich abzusehen was geschehen würde.
        Was glauben Sie wohl wieviel erkrankte und Tote sich England und Israel durch ein schnelles handeln erspart haben. Und auch wieviel Leid. Sowas nicht zu sehen fällt doch schon schwer oder???

      1. Guten Tag Margret, UND ??. Wenn man geimpft ist, kann man auch noch an den Virus erkranken. Weis jeder der Lesen kann. Nur nicht so stark oder tödlich. Was ist besser: Virus haben und Tod, oder Virus haben und danach wieder ok. ? Aber klar, manche meinen jetzt hab ich die Impfung, und ab geht die Party, keine Maske mehr. Keinen Abstand, ich kann nach Malle fliegen Party machen. Echt komische Leute

  4. Absolut korrekt Daniela und übrigens wer traut sich das Konto von dem Herrn Chef-Virologen z hacken und sein Geldgeber ans Licht zu bringen?
    Übrigens haben wir heute wieder ein älteres Ehepaar getroffen, die nach der zweiten Impfung (jetzt schon über eine Woche her!) nur noch über ein schlechteres Ergehen haben in ihrem Leben, die Frau hat Probleme mit den Augen bekommen und der Mann kann nun nicht mehr Autofahren usw.
    Ich wünschte Herr Drosten würde einmal mit den ImpfOPFERN zusammen treffen oder es erwischt ihn endlich mal selbst!

    1. Mein Nachbar, 35 Jahre gesund, Sportler, nach der Impfung innerhalb einer Woche verstorben, alles,Zufall, wenn es nicht so traurig wäre würde ich lachen!
      Andere Nachbarin 89 Jahre mit bekanntem Hautkrebs in der Vergangenheit. Vor der Impfung keine Symptome, 7 Tage nach der Impfung mit Biontech, das ganze Gesicht mit kleinen bis 5 Cent großen Hautkrebsgeschwüren und Schmerzen in allen Gelenken, Allgemeinzustand stark verschlechtert. Vorher für das Alter sehr fit, sowohl vom Kopf als auch körperlich. Auch Zufall oder Collateralschaden? Mensch Leute macht die Augen auf, das sind alles keine Zufälle.
      Eine Kollegin 35 Jahre alt Krankenschwester, auch gesund gewesen. Nach Astra Zenica Impfung vom Ehemann bewusstlos aufgefunden worden, sie hat zum Glück überlebt, hat aber noch immer Probleme mit dem Allgemeinbefinden.
      Ich könnte endlos so weiter schreiben, das ist die Realität! Alle drei hätten wahrscheinlich niemals Corona bekommen und wären wohl sicher nicht daran gestorben. Außer der alten Dame hatte keiner ein Risiko,
      Hier werden gesunde krank gespritzt.
      Na dann Krempeln mal die Ärmel hoch, damit Ihr wieder feiern könnt, wenn Ihr es dann noch könnt!

      1. Ok Gitti, Namen, Impfzentrum, Namen der Person die Geimpft hat, in welcher Stadt. Welches Mittel. Nennen Sie das alles wenn es stimmt. Wenn nicht, sind Sie eine Lügnerin. Wahrscheinlich Alu Hut , Verschwörungsidiot, oder Scheiße Denker.

  5. Seit der Ausrufung der Pandemie ist nur eines sicher:
    Was Genaues weiß man nicht !
    Dasselbe gilt auch für die Impfung. Erst eine Zweitimpfung innerhalb von 2 Wochen, dann verlängert auf 4 Wochen, dann auf 12 Wochen und angeblich soll es weiter „gedehnt“ werden…..
    Dann die 2.Impfung mit denselben Stoff, nun kann angeblich kombiniert werden…..
    Erst das Versprechen von Immunität, dann doch nicht so ……..
    Dann für alle Altersgruppen, dann wieder nur für gewisse…..
    Eklatante Nebenwirkungen werden erst negiert, dann doch wieder eingeräumt….
    usw., usw., usw…
    Nicht zu vergessen! Immer sind es noch Notzulassungen!! Die Feldversuche sind ja noch am Laufen.
    Und da soll ich Vertrauen haben und mir das Zeug spritzen lassen?
    Nur weil ein Wirrologe mit Dackelblick da systematisch Panik schürt?
    Was ist denn aus den ganzen Weltuntergangsszenarien a la Lauterbach geworden?
    Keine Übersterblichkeit, kein Zusammenbruch der Krankenversorgung, aber nachhaltige wirtschaftliche Schäden (durch Kurzarbeit, Insolvenzen, Verluste von Arbeitsstellen usw.), psychische Schäden, gravierende Bildungslücken bei schulpflichtigen Kindern usw. usw.
    Gut gemacht!

    1. An Reinhard,
      haben Sie vielleicht in den letzten Wochen auch einmal die aus Indien kommenden Nachrichten
      gesehen oder gelesen? Wahrscheinlich eher nicht, sonst würden Sie nicht solch haarsträubende Dummheiten in Ihrem Kommentar losllassen!
      Dort liegen Tausende von schwer Corona erkrankten Menschen vor den Krankenhäusern und
      winseln um Hilfe, falls sie noch dazu in der lage sind! Es ist aber wegen Überfüllung kein Platz mehr für sie da. Was glauben denn Sie, was da jetzt los ist? Alle Szenarien die sie beschrieben haben finden dort jetzt aktuell statt. Seien Sie, lieber Reinhard, froh, dass es in Deutschland Menschen
      und eine Regierung gibt die für Sie mitdenkt, sonst müssten Sie schon viel Glück haben gesund durchzukommen!!! Viele Grüsse Walter Hockelmann

      1. Schon wieder einer aus der Lauterbach- Community!
        Seien Sie aber beruhigt. Ich falle dem hervorragenden dt. Gesundheitssystem nicht auf die Tasche, da ich (glücklicherweise) kein Staatsbürger dieses Landes bin. Meine Staatsangehörigkeit liegt im intern. Ranking noch um einiges vor Deutschland 🙂
        Nun aber zu den Zahlen:
        Deutschland hat eine „Corona-Todesrate“, gemessen an der Gesamtbevölkerung von 0,11%. Indien hat eine von 0,03%. Panik pur, oder?
        Anzuzweifeln wäre auch die Zählung der Verstorbenen der Corona-Liste. An und mit….., in Zusammenhang mit……
        Alles sehr vage. Nur eine genaue Obduktion jedes „Opfers“ könnte da etwas mehr Licht in diese Grauzone bringen, macht man aber nicht.
        Tipp: Studieren Sie mal ausländische Nachrichtenmedien, was diese zum aktuellen Stand in Germany so berichten, falls sie (außer englisch) auch andere Sprachen beherrschen. Da wird einiges zurechtgerückt, was die diversen Herren Kleber usw. in den Abendnachrichten so ihrem Volk zumuten.
        Außerdem: Emotionen vernebeln eine objektive Meinung!!!!

  6. Alles was Dorsten bisher gesagt hat war Müll! Und Wiedersprüchlich,der typ kassiert dicke kohle um Schrott zu labern und wir Schafe sollen ihm folgen.

  7. Wer weiss, woher dieser Virus kommt? Vielleicht wurde dieser Virus bewusst im Labor gezüchtet? Und wer weiss, was mit uns noch alles gemacht wird? Vielleicht wird noch ein Virus gezüchtet, das diese Menschen, welche nicht Geimpft sind, von dieser Erde verschwinden. Fakt ist, es wird hinter dem Vorhang sehr viel experimentiert. Sorry, dieser Professor Dorsten ist ein ganz unheimlicher Typ.

  8. Hallo Leute , ich sehe das genauso. Ich arbeite im EH, im „Systemrelevanten Bereich“. Seit November letzten Jahres ist es rappelvoll bei uns….., weil ja alle Langeweile hatten.Wir sind mit tausenden Kunden tag täglich im Kontakt, und komischer weise nicht ein einziger Coronafall, obwohl wir nicht ständig diese , Sowieso nichts bringendenden MASKEN auf haben, die eher krank machen, als irgendein Virus. Das ist keine Pandemie, sondern nur Angstmache. Was ich nicht verstehe, warum hinterfragen viele Menschen nichts. Haben denn Alle ihr Gehirn verloren? Und nein, Ich bin KEIN Verschwörungstheoretiker, oder Ähnliches. Impfen? Nur über meine Leichem vier Impfstoffe innerhalb soooo kurzer Zeit zu entwickeln, wo sonst für Testung ect 10 Jahre gebraucht werden, die spinnen doch. Warum glaubt man denn nicht Prof, Dr, Wodarg, der hatte damals auch den Skandal mit der Scweinegrippe aufgedeckt, war Berater der Bundesregierung. Und jetzt? Ist das Alles nichts Anderes. Die , die schon geiimpft sind, sind Gute Testpersonen, schauen wir mal . was so für Spätfolgen auftreten. Und nun auch noch an die Kinder ran gehen, unterste Schublade. Geimpfte haben nach der Impfung Corona? Schon lustig. Anstatt die Leute wegzusperren, sollte jeder einzelne etwas für ein gesundes Immunsystem tun, das reicht Völlig. Leute, ich reg mich schon wieder auf. Hoffentlich verschwindet diese Bundesregierung, mit samt Ihren Virologen von der Bildfläche. Dann ist die PANDEMIE vorbei, Coronavieren gab, gibt es, und wird sie immer geben! In diesem Sinne allen eine schöne Woche. Daniela 🙂

    1. Fr. Daniela Bernhardt. Also Sie meinen wenn jetzt die Bundesregierung von den kleinen Deutschland zurücktrit. Dann verschwindet in der ganzen Welt die Pandemie. Wie DUMM sind eigentlich diese Querdenk Idioten.

    2. Hallo Daniela,
      warum sterben denn jetzt urplötzlich in zb. den Altenheimen wieder nur soviele alte Menschen wie
      zu Zeiten vor Corona?
      Wahrscheinlich leben diese alle urplötzlich viel gesünder als vorher, essen einfach einen Apfel
      mehr als früher oder ähnliches???
      Einfach die Gesamtzahlen ansehen, dann sieht man von selbst was zu tun ist: Impfen, Impfen und nochmals Impfen, zum Wohle der Allgemeinheit.
      Ich hoffe für Sie, liebe Daniela, dass Sie Glück haben und durch die besserwissende Allgemeinbevölkerung, die sich Impfen lässt, unbeschadet davonkommen.

  9. Ich 79 Jahre und meine Frau 77 Jahre,bemühen uns um einen Impftermin seit Monaten,telefonisch—immer besetzt,–Hausarzt–kein Impfstoff vorhanden,jeden Tag eine Neue Hiobsbotschaft,unsere ELITE Minister und Virologen erzählen uns das blaue vom Himmel.Wir sollen das alles Glauben,da wir auf der Hilfsschule waren und keinen gesunden Menschenverstand haben.Armes Deutachland!!

  10. In Deutschland hat ja jeder die Wahl – impfen lassen oder irgendwann Corona kriegen. Nur wer sich impfen lassen möchte muss über Wartelisten gehen (klappt). Durch die Mutigen, die sich impfen lassen, haben die Impfverweigerer die Chance bald wieder normal leben zu können.

    1. Eine Brücke zwischen Impfbefürwortern und Impfkritikern lässt sich hier leider nicht bauen. Haltlose Beschimpfungen und Kraftausdrücke sind in solch einer ernsten Diskussion wohl kaum hilfreich und vielen Dank L.T: und Bernd für die aufmunternden Worte, auf diese Niveau lasse ich mich bestimmt nicht herab!

      1. Hab ich mir gedacht Gitti, den Sie können keine Antwort geben, weil das alles frei erfunden ist. Typisch Querdenker, wenn man die was fragt, dann kommt nichts

  11. An alle oberschlauen Impfverweigerer,
    Frage: weshalb können in Ländern wie Israel und England alle Menschen mittlerweile wieder ein
    fast ganz normales Leben führen?
    Antwort: weil die allermeisten dieser Menschen sich haben impfen lassen und so sogar den nicht-
    geimpften ein ziemlich normales Leben ermöglicht haben!
    Fazit: bei allen Impfungen, auch früherer Jahrzehnte hat es, wie auch hierbei, gemessen an der Gesamtzahl der geimpften eine ganz geringe Anzahl an Zwischenfällen gegeben, doch haben Millionen Menschen davon später profitiert. Ich rede hier von dem wesentlich geringeren Risiko für die Gesundheit aller Menschen und einem weitaus kürzeren Übergang zur Normalität.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.