Erste Ausgangssperren in Deutschland verhängt

Nun werden die ersten Ausgangssperren in Deutschland verhängt. Wegen der Verbreitung des Coronavirus hat das Landratsamt in Tirschenreuth für die Stadt Mitterteich eine vollständige Ausgangssperre verhängt. Somit ist dieser Ort der erste in Bayern, der eine solch drastische Maßnahme anordnet. Wie die Behörde weiter mitteilt, soll diese Maßnahme bis einschließlich 2. April gelten.

Einige Ausnahme von dieser Regelung gibt aber. So sind mit einer Bescheinigung des Arbeitgebers die Wege von und zur jeweiligen Arbeitsstätte erlaubt. Auch dürfen Einkäufe des täglichen Bedarfs innerhalb des Stadtgebiets von Mitterteich durchgeführt werden, die Besuche von Arztpraxen, Sanitätshäusern, Optiker, Hörgeräteakustiker und Gesundheitspraxen, Apothekenbesuche innerhalb des Stadtgebiets Mitterteich bleiben weiterhin erlaubt sowie die Besuche von Filialen der Deutschen Post, Tanken an Tankstellen, Geldabheben bei Banken, Hilfeleistungen für Bedürftige, Feuerwehrkräfte und Rettungskräfte auf dem Weg zum Stützpunkt oder Einsatzort, notwendiger Lieferverkehr, Abgabe von Briefwahlunterlagen und unabdingbare Versorgungen von Haustieren.

Es ist davon auszugehen, dass andere Orte und Städte diesem Beispiel folgen werden.

Das könnte Sie auch interessieren: