Experte glaubt, dass Corona noch vor einem Impfstoff verschwindet

Das wäre in der Tat mal eine richtig gute Nachricht. Der Ex-WHO-Chef und britische Mediziner Prof. Karol Sikora von der Universität in Buckingham glaubt, dass sich das Coronavirus auf natürliche Weise erledigen könnte. Und das sogar noch, bevor es die ersten Impfstoffe gibt.

Auf Twitter hatte der Arzt in einem Beitrag geschrieben: „Wir sehen überall ein ähnliches Muster – ich vermute, wir haben mehr Immunität als angenommen. Wir müssen das Virus weiter verlangsamen, aber es könnte von selbst verschwinden“.

Weiter Diskussion um die Dunkelziffer

Und dann ergänzte Prof. Sikora: „Niemand behauptet zu wissen, was mit Sicherheit passieren wird – ich glaube, in einer unbekannten Situation ist dies eine Möglichkeit.“ Weiterhin rief er die Menschen dazu auf, den Abstand zueinander auch in Zukunft zu beachten.

Neu ist auch die Debatte um die sogenannte Dunkelziffer der bereits immunen Menschen nicht. In einer britischen Studie ist vorher behauptet worden, dass in Großbritannien bereits mehr als 19. Millionen Menschen sich mit dem Virus infiziert haben sollen und daher nun dagegen immun seien. Offiziell bestätigte Fälle gibt es in dem Land bisher knapp 250.000.

Kann das Virus tatsächlich einfach so verschwinden?
Sowas ist generell durchaus möglich. In der Vergangenheit ist sowas in der Tat auch schon vorgekommen. Allerdings war dies oft erst durch langjährige Impfprogramm möglich, wie unter anderem bei den Pocken. Dass das Coronavirus nun aber wirklich einfach so komplett verschwindet, hält der deutsche Virologe Prof. Jonas Schmidt-Chanasit von der Universität in Hamburg allerdings für sehr unwahrscheinlich. „Dass dieses Virus in der jetzigen Situation komplett verschwindet, wir nennen das Eradikation, glaube ich nicht.“

Und weiter erklärt Schmidt-Chanasit: „Dann müssten ja alle Menschen , oder zumindest ein sehr großer Teil, immun sein. Möglich ist aber, dass es keine zweite Welle geben wird. Es wird allerdings zunächst immer wieder neue Infektionen geben.“

Das könnte Sie auch interessieren: