Größte Investition ihrer Art – Geld soll Great Barrier Reef retten

Das Great Barrier Reef in Australien ist stark beschädigt und muss gerettet werden. Jetzt ist die Regierung gefragt und hat sich dazu entschieden einzugreifen. Australien plant die größte Summe in der Geschichte des Landes auszugeben, damit das Naturwunder weiterhin bestehen kann.

Die Rede ist von einer dreistelligen Millionensumme. Rund 500 Millionen Australische Dollar, was etwa 312 Millionen Euro sind, wurden gemäß dem Umweltminister Josh Frydenberg Aufgeboten damit man das Ökosystem schützen kann. Obwohl die Summe außerordentlich hoch ist, ist noch nicht sicher ob es reichen wird.


Die Hitzewellen im Jahr 2016 und 2017 haben fast ein Drittel des Grat Barrier Reefs zerstört. Die Klimaveränderung sowie Umweltverschmutzung tragen zusätzlich ihren Teil für die Zerstörung bei.

Mit dem Geld sollen die geschädigten Korallenriffe wiederhergestellt und die Wasserqualität verbessert werden. Was auch noch auf dem Plan steht, ist die Bekämpfung aggressiver Seesterne. Die größte Investition Australiens soll das Riff endgültig sichern.

An der Nordküste des Landes befindet sich das Ökosystem mit einer Gesamtlänge von 2300 Kilometer und mehrere Millionen Meereslebewesen, unter anderem Schildkröten, Delfine, Haie und aber Tausende von Fischen. Es ist ein Naturwunder und man kann es sogar aus dem Weltall sehen. Das Ökosystem umfasst Tausende Riffe und Hunderte von Inseln, welche sich aus über 600 verschiedenen Stein- und Weichkorallen zusammenstellen.


Frydenberg betont, dass der Klimawandel die größte Bedrohung für das Reef ist. Trotzdem erstaunt es ihn wie widerstandsfähig es ist. Ein Teil des Geldes soll zudem dafür eingesetzt werden, dass die Landwirte ihre Beschaffungsmethoden ändern und den Pestiziden-Verbrauch verringern, die in das Riff abfließen.

Das wichtigste ist das Naturwunder zu schützen, doch gleichzeitig hängt von dem Plan auch ein großer Teil der Wirtschaft ab. Es ist weltweit als eine Touristenattraktion bekannt und zudem sind 64‘000 Jobs davon abhängig. Der Wirtschaft wirft das Barrier Reef jährlich 3,7 Milliarden Euro ab. Der Minister macht klar: „Das Great Barrier Reef ist ein natürliches, nationales und internationales Symbol. Das ist der Grund, warum wir so entschlossen sind, es auch für künftige Generationen zu erhalten.“

Es ist zu hoffen, dass der Plan der Regierung aufgeht und die Einheimischen sowie Touristen in Zukunft auf dieses Weltwunder nicht verzichten müssen.