Große Rückrufaktion: Gefährliche Keime in Müsli & Fisch – Gesundheitsrisiko

Gleich fünf Produkte müssen wegen einer meldepflichtigen Gesundheitsgefahr aus dem Verkehr gezogen werden. Die Müsli-Varianten können mit Salmonellen belastet sein. Diese Bakterien befallen den Darm und können schwere Erkrankungen verursachen.

Eigentlich sollten Müslis gesund sein und besonders Menschen, die auf eine gesunde Ernährung achten, greifen zu Müslimischungen mit möglichst naturbelassenen Zutaten. Damit das Frühstücksmüsli gesund ist, muss es jedoch auch ohne Verunreinigungen sein. Diesem Anspruch wurden fünf Müslimischungen des Herstellers Minderleinsmühle GmbH nicht gerecht. Bei den Müslis kann eine Kontamination mit Salmonellen nicht ausgeschlossen werden.

Gefunden wurden die meldepflichtigen Krankheitserreger in der Zutat Sesam, die der Hersteller in mehreren Müslisorten verwendet. Vom Verzehr dieser Müslis wird daher dringend abgeraten! Das sind die betroffenen Produkte:

• Sesam ungeschält 500 g mit den MHD 31.12.2022, 05.01.2023 und 09.03.2023.
• Ballaststoff Müsli 500 g mit den MHD 05.03.2023 und 20.04.2023
• Sportiv Müsli / Vital Müsli 500 g mit den MHD 06.02.2023, 23.02.2023, 10.04.2023, 22.07.2023 und 31.07.2023
• Sportiv Müsli 1000 g mit den MHD 16.03.2023 und 05.05.2023
• Sportiv Müsli 2000 g mit dem MHD 12.03.2023

Die Artikel können ohne Kassenbeleg im Handel zurückgegeben werden und der Kaufpreis wird erstattet. Allerdings sind nur die genannten Chargen im Rückruf eingeschlossen. Andere Sorten des Herstellers oder die genannten Müslis mit anderen Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) werden nicht zurückgenommen.

Salmonellosen verursachen akute Darmentzündungen mit plötzlich einsetzendem Durchfall, Kopf- und Bauchschmerzen, Unwohlsein. Auch Erbrechen kann hinzukommen. Die Symptome halten über mehrere Tage an und können insbesondere bei kleinen Kindern und immungeschwächten Erwachsenen zu einer gefährlichen Dehydrierung führen. In Einzelfällen kommt es zu einem septischen Verlauf mit hohem Fieber. Die Sterblichkeit ist in Deutschland gering. Laut Robert-Koch-Institut (RKI) wird die tatsächliche Zahl der Todesfälle jedoch unterschätzt, da einige Patienten erst im späteren Verlauf der Erkrankung versterben und der Tod nicht mehr im Salmonellen-Melderegister erfasst wird.

Ein weiterer Rückruf betrifft Fisch. Beim Artikel Makrelenfilet 150g Natur der Ostsee Fisch GmbH & Co wurde Listerien gefunden.

Eine Infektion mit Listerien verläuft bei gesunden Erwachsenen oft erkrankungs- und beschwerdefrei. Kommt es jedoch zu einer Listeriose, so beginnt diese meist mit grippeähnlichen Symptomen wie Fieber und Muskelschmerzen. Auch Erbrechen und Durchfall können sich einstellen. In seltenen Fällen kann es zu einer Sepsis, einer Enzephalitis (Gehirnentzündung) oder einer eitrigen Meningitis (Hirnhautentzündung und Rückenmarkhaut-Entzündung) kommen. Im Verlauf einer Listeriose kann grundsätzlich jedes Organ befallen und geschädigt werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert