Lauterbach äußert radikalen Plan zum Umgang mit Ungeimpften

Dass Nicht-Geimpfte im Herbst mit Nachteilen rechnen müssen, zeichnet sich immer weiter ab. Diese Pläne allerdings grenzen an einen Impfzwang: Die Regierung will, dass Corona-Tests kostenpflichtig werden und Gesundheitsexperte Karl Lauterbach möchte, dass es PCR-Tests werden. Der ist aber so teuer, dass er einem Impfzwang gleichkommt.

SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach forderte im Interview mit der „Rheinischen Post“, dass die Pflichttests bei hohen Inzidenzen PCR-Tests sein müssten, anstatt Schnelltests.

Er begründete diesen Vorschlag mit der Ungenauigkeit der Schnelltests: „Es ist also leider ein beträchtlicher Teil der Menschen infektiös, obwohl der Test das Gegenteil anzeigt“. Deswegen sollten Ungeimpfte bei hohen Inzidenzen zum PCR-Test verpflichtet werden, wenn sie an eine Veranstaltung betreten wollen oder ins Restaurant gehen.

Gleichzeitig äußerte die Regierung Pläne, dass Ungeimpfte die verpflichtenden Tests ab Herbst selbst bezahlen sollen, insofern sie ein Impfangebot erhalten hätten, dieses aber nicht nutzten.

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat bereits angekündigt: „Ab Mitte Oktober sollten ungeimpfte Erwachsene, die sich hätten impfen lassen können, vor dem Restaurantbesuch für einen Antigen-Schnelltest bezahlen müssen.“ Der SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sprach sich ebenfalls für kostenpflichtige Coronatests ab Herbst aus. Auch FDP-Chef Christian Lindner sieht diese in Zukunft gerechtfertigt. Abgelehnt werden die kostenpflichtigen Corona-Tests von den Grünen, den Linken und der AfD.

Dort wo ein Antigen-Schnelltest aktuell kostenpflichtig ist, werden Gebühren zwischen 20 und 30 Euro erhoben. Im Vergleich dazu kostet der schnellste PCR-Schnelltest an deutschen Flughäfen 170 bis 250 Euro. Das Ergebnis erhält man in dieser Preisklasse in 35 bis 90 Minuten. Wer 24 Stunden auf das Testergebnis warten kann, findet auch PCR-Test-Angebote unter 60 Euro. In Anbetracht dieser Zahlen wird schnell klar, dass Impf-Verweigerer mit kostenpflichtigen PCR-Tests in die Enge getrieben würden.

SPD-Chefin Saskia Esken fordert deshalb, dass der Staat regulierend eingreifen müsse, bevor kostenpflichtige Tests eingeführt würden. Sonst müsse man Missbrauch und überteuerte Tests befürchten. „Wenn teils hohe zweistellige Beträge verlangt werden, steht das in keinem Verhältnis zu den tatsächlichen Sach- und Personalkosten“, sagte sie gegenüber der „Rheinischen Post“.

Der Bund hat bisher 3,7 Milliarden Euro für Schnelltests ausgegeben. Erst im Juli wurde der Preis in den Testzentren auf 11,50 Euro herunterreguliert, um den realen Sachkosten und Arbeitsaufwand gerecht zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

37 Kommentare

  1. Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen, wissen genau warum!
    Wir lassen uns auch nicht durch überteuerte Tests, in die Enge treiben, denn unsere geistige Haltung und Gesundheit, ist uns wichtiger, als ein Restaurantbesuch o.ähnliches.
    Wir haben unsere tiefsitzenden Gründe, es geht nicht um Faulheit, oder anderen niederen Beweggründen, es geht um die eigene essenzielle Wahrheit, diese kann uns keiner nehmen!

    1. ich bin voll und ganz bei Ihnen , Restaurantbesuche, Kino etc sind für mich keine Freiheit. Erpressbar bin ich auch nicht

      1. Sie sollten mal veröffentlichen wieviele von den geimpften das Virus mit gebracht haben und daran erkrankt sind.
        Ich lasse mich nicht unter Druck setzen oder erpressen den das ist das was jetzt statt findet.

  2. Es ist unterirdisch, was sich ein selbsternannter „Gesundheitsexperte“ da anmaßt – neben einem Söder, Spahn, Dobrindt, und all den anderen Konsorten, die bereits seit Wochen Hetze ohne Ende betreiben! Ungeheuerlich! Ungeimpfte sind infektiös!?!?! Was für einen Blödsinn haben sich all diese Politiker ins Hirn gepflanzt! Das ist höchst diskriminierend, menschenverachtend und asozial, wie hier mit Ungeimpften umgegangen wird. Und wer jetzt noch behauptet, dass wir hier immer noch in einer Demokratie leben, in der soziale Werte vorherrschen, ist blind, taub und blöd! Das ist das Verhalten von Nationalsozialisten! So hat es in den 1930er-Jahren auch angefangen: Das Volk mit Hetzreden zum Hass gegen Andersdenkende aufgestachtelt, nur dass heute nationalsozialistisch angehauchte Hasstiraden bereits von ganz oben geschwungen werden. Angst und Panikmache vor einer möglichen vierten Welle, Inzidenzzahlen, die nicht die Realität wiedergeben, veröffentlicht durch ein regierungsnahes Institut, obwohl es einen logischen Gegenvorschlag der Krankenhausgesellschaft gibt, ignorieren von Therapiemöglichkeiten und -methoden, die es bereits gibt, Ignorieren von Wissenschaftlern, die die Wahrheit zu mRNA-Impfstoffen sagen usw. Hauptsache, Angst, Hass und Panikmache oben halten – das können sie, unsere „Volksvertreter“, pardon „Volksverhetzer“! All das wird wie ein Bumerang zurückkommen …

    1. „ein selbsternannter Gesundheitsexperte“ ?
      Herr Dr. Dr. Lauterbach besitzt aber die erforderliche Qualifikation. 🤨

      1. Dann fragen Sie mal seine EX Frau, was er für Qualifikationen hat. Die weiß es sicher am besten, denn sie hat mehr Fachkompetenz als er.

        1. Die Intimitäten von Herrn Dr. Dr. Lauterbach interessieren mich nicht, und ich möchte sie auch nicht wissen!

    2. Unter den Ungeimpften Impfgegnern sind viele dabei für die es Corona nicht gibt. Wenn welche dumm sind dann sind die es. Hauptsache gegen den Strom. Das Politiker nicht alles richtig machen war schon immer so. Aber das die lächerlich gemacht werden die sich impfen lassen, das einfach nur dumm. Wo bleibt da die Tolleranz ? Ich hetzte nicht gegen die Impfvetweigerer. Aber umgekehrt sollte es auch so sein

    3. Ist doch klar die freie Betten im Krankenhaus werden jetzt gebraucht für Nebenwirkungen nach der Impfung wie Blutdruck der nicht mehr im Griff zu bekommen ist und für die Schlaganfälle die zu 80 % mehr geworden sind und andere Nebenwirkungen und Todesopfer aber davon spricht keiner von den Idioten! Mann kommt sich vor wie damals zu Hitler Zeit und die ungeimpften sind wie Juden.

  3. Was soll denn diese Diktatur? Es gibt Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen weil sie Medikamente nehmen. Und da ist der Impfstoff noch gar nicht geprüft. Es ist doch echt sehr verwunderlich, dass wir einige Namen nicht mehr verwenden dürfen wegen Diskriminierung. Aber die, die sich nicht impfen lassen wollen, werden diskriminiert. Außerdem wurde auch von einem Professor ganz klar gesagt, dass man in einer Pandemie nicht geimpft werden soll. Was sagt uns denn der neue Fall in Belgien? 21 Tote vollgeimpfte sterben an der Lambda Variante. Man wacht endlich auf. Sollen sie doch hingehen und den Ungeimpften alles verbieten. Bestellen wir halt im Internet weiter. Hat die Regierung nicht schon genug Geschäfte kaputtgehen lassen durch diese Lockdowns?
    Die Schwachsinnigkeit die Geschäfte zu schließen und andere aufzulassen verstehe ich heute noch nicht. Das viele keine Existenz mehr haben, scheint unseren hohen Politiker sowieso egal zu sein. Das sieht man allein schon daran, dass es immernoch aus dem Ruder läuft. Viele keine Arbeit haben und die Preise explodieren. Dass wir denen egal sind, sieht man auch daran, dass es noch viele Orte im Hochwassergebiet gibt, die weder Feuerwehr oder Hilfen gesehen haben, aber wir schicken unsere Leute schon wieder ins Ausland um zu helfen. Sollten wir nicht erst einmal unsere Leute retten?
    Ich frage mich echt, wo wir in 5 Jahren sind? Man kann als Deutscher hier echt nur noch den Kopf schütteln. Und über die Wahlen will ich erst gar nicht nachdenken. Oh mein Gott 😱🙈

  4. Was für seltsame Zeiten…fast überall ist der Gegenstand der Unverhältnismäßigkeit gegeben und trotzdem wird so weiter gemacht.
    Worte wie „Impfverweigerer“ oder „träge“ zu verenden für Menschen, die sich sehr wohl gut überlegt haben, sich nicht impfen zu lassen, ist schon ein starkes Stück. Es schockt mich, wie viele Leute unreflektiert einfach alles mitmachen und glauben ohne zu hinterfragen…aber ähnlich wie bei Mode, wiederholt sich auch dieses Phänomen geschichtlich anscheinend immer wieder.
    Die dokumentierten Fälle mit Impfschäden übersteigen jede bisher dagewesene Impfung und ich möchte gar nicht erst die Dunkelziffer wissen, wo es natürlich keinen Zusammenhang gibt (kenne selber ein paar ominöse Fälle). Die Dunkelziffer der symptomlos Erkrankten schätze ich ebenfalls hoch ein und das bringt mich dazu zu dem Schluss und meiner persönlichen Risikoeinschätzung, dass ich keine Impfung möchte und auf mein Immunsystem vertraue.
    Und jetzt kommt mir bitte nicht mit unsolidarisch, wenn doch alles so toll ist, warum muss ein Geimpfter denn Angst vor einem Ungeimpften haben?
    Da Geimpfte auch erkranke und übertragen können, sollte es nicht eher umgekehrt sein?

  5. Entzückend, ein Gesundheitsexperte mit verfaulten Zähnen fordert kostenpflichtige Tests, ist aber nicht mal bereit den Zahnarzt zu bezahlen 😂😂!!! Unglaublich! Ich hoffe die nächsten Wahlen zeigen einigen der Herren mal Ihre Grenzen auf. Wo leben wir denn hier? Eine Regierung die Menschen massiv diskriminiert, ausgrenzt und Ihrer Freiheit beraubt, weil man aus nachvollziehbaren Gründen auf eine kaum erforschte Impfung verzichtet …. Wer hätte gedacht, das sowas mal möglich wird.

    1. Wir dürfen Menschen niemals nach deren äußeren Erscheinungsbild beurteilen, wie es z.B. auch die Nationalsozialisten im Dritten Reich taten. Ansonsten wäre für Sie der weltweit renommierte britische Physiker Dr. Stephen William Hawking wohl auch nur ein geisteskranker Spastiker. Oder?

  6. Die antwort gibts im herbst von mir auf zwei arten: 1. Werde ich AfD wählen weil diese BundesreGIERung schon 2015 – 2020 ihre Inkompetenz und Einfältigkeit inter Beweis gestellt hat. War in dieser Zeit noch fas Röntgen von Flüchtlingshandgelenken ein unverantwortbarer Eingriff in die körperliche Unversehrtheit sollen sich heute alle experimentelles gift injizieren lassen um ihre Grundrechte wahrnehmen zu können. 2. Sollte das so kommen werde ich eine Verfassungsklage initiieren. Das rate ich jedem anderen übrigens auch. Kostet nix ind ist fix gemacht.

        1. Es macht keinen Sinn gegen dieses Virus zu impfen,weil es laufend MUTIERT,d.h. auch wenn das Verfahren funktioniert müsste man dauernd ( öfter als 2X pro Jahr) den IMPFSTOFF ANPASSEN,was technisch gar nicht möglich ist und von der Infrastruktur erst recht nicht

      1. Dennis Langer sagt:
        09/08/2021 um 13:20 Uhr
        AfD
        oder vollständig ausgeschrieben
        Alternative für Dummies

        Mein Gott, Du bist so unglaublich blöd… 🤦

  7. So eine Unverschämtheit 🤬
    Ich lasse mich doch nicht impfen, nur damit ich in ein Restaurant oder auf eine Veranstaltung gehen kann.
    Essen kann ich auch zu Hause und nen Fernseher der funktioniert habe ich auch und wie sagt man so schön, zu Hause ist es am schönsten 😉😊
    Von wegen keine Impf-Pflicht, solche Massnahmen gleichen einer und zwar einer Menschenunwürdigen.
    Was hat der Typ mit seinen Pfeifen geraucht?? Egal was, es tut den Leuten nicht sonderlich gut und schon garnet wenn man so oder so schon kein Hirn besitzt.
    Impfen?? Nein danke, sind mir schon zu viele arme, wehrlose Menschen an dem achsotollen Stoff gestorben.
    Lieber rauche ich einen gut gedrehten und genehmige mir einen guten Schluck hochprozentigen SEX ON THE BEACH auf meinem nicht existierenden Balkon 🤣😂
    In diesem Sinne-PROST 🍹🍹🍹🍹

  8. Da gebe ich dir voll und ganz recht . Die wollen uns ungeimpfte in die Knie zwingen mit ihren Drohungen . Kennst du “ Der Rattenfänger von Hameln „? so ist es doch auch jetzt . Einer Pfeift und alle die nicht denken wollen oder können , warum auch immer , rennen ihm hinterher . Armes deutsches Volk . Wie weit sind wir gesunken dass wir jeden Mist den uns die “ Schlaumeier “ vorsetzen glauben ? Ich weiß aus sicherer Quelle dass es bei weitem nicht so ist wie man uns weismachen will .

  9. Ich sage immer wieder, die Lobbyisten und Politiker sollen Beispiel geben und sich als Erste impfen lassen. Danach das Volk. Dann würde man schon lange über das Thema gar nicht reden.

    1. Falls diese Volks-Vertreter sich tatsächlich impfen lassen, dann bitte genau den Stoff kontrollieren, ob es sich dabei nicht um ein Placebo handelt.
      Dies müssten aber unabhängige Ärzte kontrollieren und keine Lauterbachs.

  10. Daran erkennt man die „Experten“ der Regierung:
    „Er begründete diesen Vorschlag mit der Ungenauigkeit der Schnelltests: „Es ist also leider ein beträchtlicher Teil der Menschen infektiös, obwohl der Test das Gegenteil anzeigt“.
    Dies ist eine Tatsache, die bereits wahren Experten bekannt war und damit gibt Herr Lauterbach zu, dass „Der Bund hat bisher 3,7 Milliarden Euro für Schnelltests ausgegeben.“ – STEUERGELDER! in den Sand gesetzt hat.
    Jetzt bekommt dieser „Experte“ wahrscheinlich noch Provision von den Firmen, welche den PCR-Test verkaufen.
    Wer hat den MUT gegen solche Politiker Anzeige zu erstatten wegen Betruges und Bestechung! Ich wette, dass dieser Doktor bereits im Ausland ein Konto angelegt hat, wie damals Herr Schröder von der gleichen SPD, es getan hat.
    Nun deswegen Grün oder AFD oder LINKE zu wählen – gefällt mir gar nicht – HIER WIRD SCHLEICHWERBUNG für bestimmte Parteien gemacht: Dann schreibe ich es auch: Mir gefallen immer noch die FREIEN WÄHLER am Besten, denn sie kriechen dem Söder nicht in den Hintern!

  11. Ich verstehe nicht, warum ihr euch hier aufregt und dann diesen Dreck im September wieder wählt???!!!! Sollte die Reaktion nicht sein, dass man die Parteien, die im Deutschen Bundestag sitzen, gar nicht mehr wählt!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich mach das schon seit 1990 so – und rege mich über diesen Dreck nicht mehr auf …..

  12. Wir haben nix besseres als die Impfung. Wir haben aber auch kein besseres Risiko als die Impfung, da der Impfstoff erst im zweiten Jahr ist. Wir alle sind Betatester. Viele können das ab, manche gehen nach der Impfung zu Gott.
    Die, die sich nicht impfen lassen dürfen, haben die Arschkarte gezogen, da sie weder normale Grundrechte noch Impfung erhalten. Diese Menschen werden dann abgeschossen oder werden auf den Mars deportiert.
    ALLE Politiker – ALLE!! – müssen sich impfen lassen! Egal, welche Partei, egal wie alt, egal ob krank oder gesund. Danach schnacken wir nochmal.

  13. Wir, eine Gruppe von Freunden haben bereits bei unseren Lieblingsrestaurant und unserer Lieblingsbar angekündigt, dass wir im Falle einer Zutrittsverweigerung für Ungeimpfte, diese Orte nicht mehr frequentieren werden.
    Mal sehen, wielange die Besitzer dies durchhalten werden. Wir sind nicht auf sie angewiesen, aber die Besitzer auf unsere Konsumation!
    Außerdem versuchen wir auch weitere Personen für diese Art von Boykott zu bewegen.
    Mal ein Lockdown der anderen Sorte.

  14. Ich habe das Gefühl, dass viele Ungebildete sich hier äußern- und Groß-/Kleinschreibung nicht beherrschen. Werbung für die AfD ist hier völlig fehl am Platz!
    Die Ungeimpften müssen dann eben mit den Einschränkungen leben… solange, bis wir die sogenannte Herdenimmunität erreicht haben. Sicherheit für einen Corona-Impfstoff kann es noch nicht geben. Geimpfte haben wenigstens einen gewissen Schutz gegen eine schwere Erkrankung mit Langzeitfolgen.
    Also bitte erst mal nachdenken, statt irgendwelche Hasstiraden loszulassen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.