Mädchen (8) kann kaum laufen wegen Long-Covid

Die achtjährige Sophie hatte sich vor fast einem Jahr mit Corona infiziert. Während der sogenannten Akutphase hatte das Mädchen keine Symptome. Doch Wochen später zeigte sich Long-Covid. Seit sechs Monaten kann die Grundschülerin nicht einmal mehr Treppen steigen.

Österreichische Zeitungen berichten aktuell über die achtjährige Sophie, die an Long-Covid erkrankt ist. Bei der Grundschülerin ist das Syndrom so stark ausgeprägt, dass sie zeitweise nicht einmal mehr laufen konnte. Auch heute ist Treppensteigen für sie noch unmöglich.

Im vergangenen Februar hatte die ganze Familie sich symptomfrei infiziert. Doch während die Krankheit bei Sophies Eltern spurlos vorrüberging, wurde das Mädchen nach der akuten Infektionsphase zum Pflegefall. Im Interview mit „Plus4“ schilderte die Familie nun ihre Erfahrungen. Von März bis Juni konnte Sophie gar nicht mehr gehen, „weil mir so schwindelig war“, erinnert sich das Mädchen. Inzwischen kann sie wieder gehen, aber die 8-Jährige ist schnell erschöpft. Treppen schafft sie noch immer nicht. Sophie, die sich inzwischen in einer speziellen Reha für Kinder mit Long-Covid befindet, erklärt: „Seit September habe ich Muskelzuckungen, Kopfweh, mir ist schwindelig und schlecht“.

Ihre Mutter ergänzt, dass ein normales Leben nicht mehr möglich sei. Sie müsse sehr auf alle Umweltreize achten und dies bei allen Unternehmungen berücksichtigen. „Jeder Einkauf muss gut überlegt sein“, sagt Mutter Sabine, weil Sophie auch manchmal Krampfanfälle hat. „Die Krampfanfälle können durch Farben, Geräusche oder Emotionen ausgelöst werden. Etwa, wenn Sophie sich über etwas sehr freut“, erklärt die Mutter, die in der Reha geschult wurde. Was die als Eltern tun können: „Wir leben jetzt reduzierter“.

Fünf Wochen lang wird Sophie auf österreichische Kassenkosten behandelt, um ihr ein Stück Normalität zurückzubringen. Die Klinik „kokon Bad Erlach“ ist darauf spezialisiert, Kindern und Jugendlichen zu helfen. Seit 2021 wird dort auch Long-Covid behandelt. Doch das Krankheitsbild ist vielschichtig, noch weitestgehend unerforscht und nach aktuellen Erkenntnissen selten. Fachärzte schätzen das Auftreten von leichten bis mittelschweren Long-Covid-Erscheinungen nach einer Infektion auf unter 10 Prozent. In den meisten Fällen zeigt sich, dass diese auch wieder nachlassen. Gravierende Beeinträchtigungen wie bei Sophie werden unter fünf Prozent geschätzt.

Die medizinische Direktorin des „kokon“ empfiehlt Eltern auf Anzeichen wie schnelle Ermüdung, Kopfschmerzen oder Schwindel bei ihren Kindern zu achten. Auch wenn das Kind nach einer Corona-Infektion über Bauch und Gliederschmerzen klagt, könnte Long-Covid eine Rolle spielen.

Das könnte Sie auch interessieren:

19 Kommentare

  1. Cora,
    wer bezahlt dich eigentlich und für wen arbeitest du….? Du bist doch gekauft, bestht wohl kein Zweifel…

    1. *SIE* … Dummschwätzer und HassHetzer … sagen nur eines richtig: DU blöde Sau, hätte ich fast beinahe gesagt:

      EsReicht mir und 88 % der Menschen, DEUTSCHEN, sogar BIODEUTSCHEN incl. Multiculti, schon lang!

  2. Extra für Cora und Konsorten:
    Letztens ist ein Kind an Brokkoli erstickt, ich fordere sofortiges Brokkoliverbot! Ferner sollten wir drastische Schutzmaßnahmen ergreifen und alle Gemüseläden schließen.

  3. Das sind sie ja wieder die Impf Apostel. Der eine weil er nicht anders kann bzw ​darf als aufzumischen und sich einzumischen.
    ​Auch wenn er wie immer nichts zu sagen hat. Der Fuck-Satan-Doktor, der immer wieder seine fast identischen Schimpf Kanonen abfeuert, leidet vielleicht an postmortalen Imp-Stress oder hat abgelaufenen Impfstoff verpasst bekommen. Dann aber schon von Anfang an. Er sollte entweder bei einem richtigen Arzt vorstellig werden oder macht am besten gleich beim Psychiater einen Termin.
    Zum Artikel wird natürlich überhaupt nichts erwähnt, der ist doch nur Wasser auf manche Mühlen. Das ist ja auch der Sinn solcher schön aus geschmückter Artikel, darum kann dessen Wahrheitsgehalt auch bezweifelt werden kann.

  4. War mir schon klar, dass aus der Querdenker- Ecke hierzu nichts kommt, außer Beleidigungen und Geschwurbel.
    Eure dargebotene Dummheit amüsiert mich echt köstlich.

    1. Was soll denn da kommen? Reaktionen wie die auf Ihrem Niveau? Oder sind alle die nicht geimpft werden möchten nur solche, die in Ihre Schublade passen? Wozu…ja, ist tragisch für das Kind, auch für jedes das im Straßenverkehr oder an einer Mandel OP verstirbt. Aber das passiert leider. Als Meisterin der Statistiken und Studien können Sie aber schon zustimmen, dass die Gefahren für Kinder schon sehr moderat sind? Dass eine Impfung das verhindert hätte bleibt ebenso eine These, da ich leider Gegenbeispiele kenne. Ja, Covid ist und bleibt ein A…loch, hierin sind wir uns einig, oder? Und das ist jetzt überhaupt nicht böse geschrieben…

      1. Zu Dennis Langer:
        09/01/2022 um 13:51 Uhr

        Weisheit … da bin ich noch bissi jung für.
        Aber Bildung, ja die habe ich … kostet ja auch nix.
        Bildung ist zugänglich für jeden … man braucht halt Disziplin, Willen und natürlich auch den Charakter dazu.
        Deshalb … nur kein Neid.
        Die könnt Ihr auch haben, man muss nur wollen.

  5. Ach so, der Fuck-Satansbraten ist ein Schwurbler und Querdenker? Na das ist ja sehr amüsant. denn irgendwie kommt da außer Beleidigungen nichts. Würde mich mal interessieren, wenn die „Querdenker und Schwurbler“ auch nur 1x derart verbal entgleisen würden, was da für ein fürchterliches Gewitter nieder gehen würde. Ich glaube da würden sich einige gar nicht mehr eingekriegen vor lauter Hass und Niedertracht. Da wird es jetzt wahrscheinlich überschlagen werden. Köstlich ist tatsächlich auch das aus dieser Ecke außer Geschwurbel und Galaber nichts kommt oder wo ist der Inhalt der zu diesen News passt? Interessiert von den doch so „guten Menschen“ jemanden eigentlich das Kind um das es geht oder geht es nur darum andere an den Pranger zu stellen? Es wird zur Reaktion aufgefordert und dann passt es auch wieder nicht. Also ist das doch nichts anderes als wie immer Mobilmachung und Hetze.

  6. @Frida
    Sie haben doch, genauso wie die anderen Querdenker hier, permanente Entgleisungen.
    Geschwurbel, Beleidigungen und Drohungen.
    Ja, dieses dumme Geschwafel amüsiert mich.
    Auch das Ihre.
    Von Ihnen kommt doch gar nichts an Inhalten, aber rein gar nix!

    Und jetzt kommt wieder ein ellenlanger Text von Ihnen mit persönlichen Angriffen, Beleidigungen und Drohungen.
    Gell?

    1. @cora
      Die Zeitverschwendung mit Ihnen zu kommunizieren wird immer offensichtlicher. Mit Ihrem letzten Text beweisen Sie einfach nur einmal mehr Ihre Unfairness und die Unfähigkeit Dinge kritisch zu betrachten, unabhängig von der Schublade in die Sie die Leute stecken und entsprechend abschätzig oder wohlwollend behandeln. Sie
      räumen die offensichtlichen und wiederholten verbalen Entgleisungen eines bestimmten Herrn nicht mal ein, wenn sie schwarz auf da stehen, schieben Vergleichbares, was gar nicht vorhanden ist, höchstens bei Ihnen selber, permanent anderen in die Schuhe. Damit ist bei mir auch der allerletzte Rest Respekt und der letzte Sinn mich mit Ihren Texten zu befassen verschwunden. Inhalte? Genau. Die hätte man nach Ihren ewigen Geschwurbel von Ihnen erwartet. Irgendwas informatives. Doch nichts, keine Antworten, nichts zum Thema. Nur leere Worthülsen. Dennoch ein letztes Mal: die Länge meiner Texte geht Sie immer noch nichts an, wenn doch, mit welchem Recht Einfach nach unten scrollen! Zu kompliziert. Gell? Sie sollten den Unterschied zwischen Drohungen und einer Aufforderung etwas was man nicht beweisen kann zu unterlassen, mal googeln.

  7. Bremen der Impfweltmeister hat die höchsten Inzidenzen, läuft👍 Bevor hier wieder gekümmt wird, die Hospitalisierungsrate explodiert nirgendwo auf der Welt….

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.