laboratory-2821207_960_720

Mysteriöser Tod ein Jungen: DNA-Spuren nach 20 Jahren identifiziert

Vor 20 Jahren musste der 11-jährige Nicky Verstappen aus den Niederlanden sterben. Erst jetzt konnte die Polizei DNA-Spuren an seiner Kleidung zuordnen und so möglicherweise den Täter identifizieren. Gesucht wird ein 55-jähriger Mann. Er ist jedoch seit Februar spurlos verschwunden. Die Polizei hat eine europaweite Fahndung ausgesetzt.

Am 10. August 1998 verschwand der 11-jährige Nicky aus einem Zeltlager in der Nähe der deutsch-holländischen Grenze. Am nächsten Tag wurde die Leiche im Wald gefunden. Die Ermittler gehen bis heute von Mord aus. Laut Stern-Informationen ist die Todesursache jedoch nicht eindeutig geklärt. Es dauerte noch 10 Jahre bis die Polizei DNA-Spuren an der Kleidung des Jungen entnehmen konnte. Bei Massentests zur DNA-Abgleichung konnte allerdings kein passender DNA-Träger gefunden werden.


Zuletzt hatte die Polizei Anfang des Jahres mittels eines neuen Verfahrens nach dem mutmaßlichen Täter gesucht und wieder um freiwillige DNA-Proben gebeten. Mit der neuen Methode hätte der Tatverdächtige auch anhand von Proben seiner Verwandten identifiziert werden können. Das heißt, der Gesuchte selbst müsste nicht mehr zur DNA-Probe erscheinen.

Einer der Anwohner aus dem Fahndungsgebiet war trotz mehrmaliger Einladungen nie zur Entnahme der DNA-Proben erschienen: Jos Brech. Der heute 55-jährige Mann hatte sich als „Bushcrafter“ einen Namen gemacht, das heißt er ist fähig in der Wildnis zu überleben. Eben dort könnte Brech auch untergetaucht sein. Im vergangenen Herbst ist der Mann ins Ausland gereist. Zunächst hielt er Kontakt zu seinen Verwandten. Doch dann brach der Kontakt ab. Jos Brech wurden im Februar das letzte Mal in den französischen Vogesen gesehen. Im April wurde er als vermisst gemeldet. Laut BILD-Informationen wurde er eben dadurch identifiziert. Seine Verwandten hatten der Polizei die Kleidung des vermissten Outdoor-Profis zur Verfügung gestellt, um ihn anhand seiner DNA-Spuren zu finden. Der Computer fand ein Match: Die DNA-Spuren an der Kleidung des toten Jungen. Nun fahnden die niederländischen Beamten auf europaweiter Ebene nach Jos Brech.


Im Fahndungsbrief heißt es: „Die Polizei sucht Joseph Theresia Johannes Brech (Rufzeichen Jos). Er steht im Verdacht, am Tod des 11-jährigen Nicky Verstappen im Jahr 1998 beteiligt gewesen zu sein.“ Jos Brech ist 1,80 Meter groß, hat braune, wellige Haare und große Ohren. Die niederländische Polizei bittet um Hinweise aus dem Ausland unter 0031 79 345 9876.

Der Fall Nicky Verstappen nahm immer wieder neue Wendungen. Mehrmals verdächtigt wurde der deutsche Serienmörder Martin Ney. Der so genannte „Maskenmann“ Ney drang nachts unter anderem in Zeltlager ein und verging sich an Jungen. Er hatte drei Morde in den Jahren 1992, 1995 und 2001 gestanden.