Neues Produkt bei Lidl sorgt für Aufruhr – „es herrscht Krieg“

Es sind Szenen wie aus der Nachkriegszeit – Kunden stürmen die Regale, um sicher zu gehen, dass sie noch etwas abbekommen. Der Grund für den Tumult ist ein neues Produkt in einer Lidl-Filiale in Frankreich.

Vor einer Woche filmte eine Lidl-Kundin „kriegsähnliche“ Zustände in einer französischen Filiale des Discounters. Grund für den Aufruhr war weder der Ferienbeginn noch die Feiertage, sondern ein Produkt unter den Elektrogeräten. Dort nämlich befand sich im Wochenangebot die smart-Küchenmaschine „Monsieur Cuisine Connect“ von „Silvercrest“ – und das für schlappe 359 Euro. Vergleichbare Markengeräte werden für 4-stellige Summen gehandelt. Das extrem günstige Angebot lockte die Kunden in Scharen in die Lidl-Filialen in Frankreich. Laut französischen Medien waren bereits am ersten Tag rund 65 Prozent der vorrätigen Geräte verkauft.

Eine Kundin filmte die wilden Szenen und stellte das Video ins Netz. Daszu schrieb sie „C’est la guerre“ („es herrscht Krieg“). Auch das Video erregte reichlich Aufmerksamkeit und erreichte binnen weniger Tage über 500.000 Klicks.

Küchenmaschine nicht in Deutschland erhältlich
Der „Monsieur Cuisine Connect“, der als Konkurrenz zum aktuellen „Thermomix“ von „Vorwerk“ gehandelt wird, ist in deutschen Lidl-Filialen aktuell nicht erhältlich. Auf Ebay Kleinanzeigen werden die Alleskönner für 300 bis 400 Euro gehandelt. Besonderheit dieses Gerätes von „Silvercrest“ ist die WLAN-Schnittstelle, über die Rezepte aus dem Internet geladen und gespeichert werden können. Wer auf das „smart-Feature“ verzichten kann, findet im Online-Versand von Lidl eine „normale“ Multifunktions-Küchenmaschine mit Warmhaltefunktion, Dampfkorb, Mixer, Schaumschläger und weiteren Zubereitungsvariationen. Ein solches Gerät von „moulinex“ ist auf der Website aktuell für 259 Euro im Angebot.

Monsieur Cuisine connect ausverkauft
Auf der Website des „Monsieur Cuisine Connect“ wirbt der Hersteller mit „Kochen war noch nie so einfach“, denn die intelligente Küchenmaschine führt den Anwender dank „CookingPilot Funktion“ Schritt für Schritt auf einem großen Display durch das Rezept. Wer den Alleskönner zum kleinen Preis haben möchte, muss sich allerdings gedulden. Denn der Hersteller verkündet bereits im Titelbild: „ausverkauft“.

Samsung-Fitnesstracker in deutschen Lidl-Filialen
In deutschen Lidl-Filialen dürfte unterdessen der Samsung-Fitnesstracker Galaxy Fit für Aufregung sorgen. Das Gerät ist ein begehrter Alltagshelfer für gesundheits- und figurbewusste Technikliebhaber. Es sieht aus wie eine Armbanduhr, wertet jedoch die Schlafphasen und Aktivitäten des Trägers aus und soll so helfen, einen gesünderen Lebensstil zu führen. Der Fitnesstracker ist ab Donnerstag für 35 Euro bei Lidl erhältlich.