Paukenschlag: Mehrfachinfektionen mit Corona zerstören das Immunsystem

Sowohl in Deutschland als auch in vielen europäischen Ländern steigen derzeit die Corona-Infektionen durch verschiedene Omikron-Varianten. In wenigen Wochen werden dann sowohl BA.4 als auch BA.5 vorherrschend bei den Nachweisen sein. Eine Sommerwelle zeichnet sich immer mehr ab und parallellaufende Studien weisen eine dramatische Entwicklung hin.

Mittlerweile ist es erwiesen, dass auch Genesene und Geimpfte sich wieder mit dem Virus anstecken können. Dabei sind sie noch infektiöser als die Vorgängervarianten und breiten sich erheblich schneller aus. Davon zeigt sich unter anderem der Corona-Experte, Immunologe und Chefarzt der München Klinik in Schwabing, Professor Clemens Wendtner, überzeugt. Auch ist es den Varianten gelungen, den aufgebauten Impfschutz besser zu überwinden. Die Impfstoffe werden derzeit noch angepasst, doch wird dies noch bis in den September hinein dauern. Um den Schutz vor schweren Erkrankungen zu erhöhen, empfiehlt der Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach eine dritte und vierte Impfung.

Unterdessen haben Wissenschaftler herausgefunden, dass frühere Infektionen mit dem Coronavirus die Immunität gegen nachfolgende Varianten beeinträchtigen können. Eine Untersuchung des Immunsystems nach einer Infektion mit dem Subtyp B.1.1529 hat dabei ein erschreckendes Ergebnis zu Tage gefördert: „Wenn man sich während der ersten Welle infiziert hat, kann man seine Immunantwort bei einer Omikron-Infektion nicht verstärken”, so Prof. Rosemary Boyton vom Imperial College London, die an der Studie als eine Co-Autorinnen beteiligt war. Es könne durch die Omikron-Variante BA.1 dazu kommen, dass sich die Immunantwort reguliert oder gar abschaltet. Eine Herdenimmunität ist somit trotz massenhafter Infektionen nicht möglich.

Die Besorgnis der Bevölkerung wächst durch solche Erkenntnisse wieder. Bei Twitter machen einige ihre Bedenken öffentlich. „Hinweise verdichten sich, dass die Immunität bei Mehrfach-Infektionen mit Omikron ab- nicht zunimmt”, schreibt einer, „Gilt dann wohl auch für Mehrfachimpfungen”, heißt es in einem anderen Kommentar. “Nein, leider nicht. Es gibt starke Hinweise, dass leider mehrfache Reinfektionen mit Omikron das Immunsystem immer weiter schwächen. Im Tiermodell führt das zum frühzeitigen Tod”, antwortet ein Twitter-Nutzer.

Die Frage bleibt allerdings, ob die Auswirkungen wirklich so dramatisch sind. Eine Antwort darauf ist ebenfalls in den Kommentaren auf Twitter zu finden: „Eine Infektion durch frühere Varianten kann also die schützende Immunität gegen nachfolgende Varianten sogar beeinträchtigen – ein Prozess, der von den Autoren der Studie als ‘Hybrid-Immundämpfung’ bezeichnet wird.”

In den Kommentarzeilen verdichten sich die düsteren Befürchtungen im Anblick solcher Erkenntnisse. Ein Nutzer schreibt dazu: „2020 sagte ich bereits: ‘Eine Art durch die Luft übertragbares AIDS. Gott bewahre uns, das dies nicht stimmt’.“

33 Kommentare

  1. Ich hatte im Januar corona (ungeimpft) . Im März saß ich 10 Stunden mit einer Person im Auto, die komplett mit Fieber und starken grippesymptomen an corona erkrankt war. Beide ohne Maske. Ich blieb gesund.
    In diesem Monat hab ich (noch immer ungeimpft) einen ganzen Samstag mit einem Kumpel verbracht. Wir haben sogar aus dem gleichen Glas getrunken. Er war einen Tag später positiv mit leichten Symptomen. Ich hatte wieder nichts. Meine immunantwort scheint gut zu funktionieren.
    Vielleicht liegt es ja an den Impfungen, die eure immunsystem zerstört hat und nicht an dem Virus?

    1. Da gibt es sicher noch Einiges zu beachten wie Genetik und Blutgruppe. Ich habe zB beobachet, dass sich Menschen aus dem arabischen Raum eher anstecken. Ich bin dreimal geimpft und jetzt hats mich auch das erste Mal erwischt, sicher ba5. Aber zwei Tage mit grippeähnlichen Symptomen kann man schon mal als Geimpfter aushalten

    2. So sieht es aus,sie versuchen alles zu vertuschen,bei mir war es ähnlich, meine Frau 2 mal geimpft,2 Mal infiziert mit Symptomen,ich ungeimpft,nichts bekommen, obwohl wir nahen Kontakt hatten,alle 2 Monate bekommt meine Frau ne fette Erkältung,sie möchte jetzt auch keine Impfung mehr

    3. Hans,an den Impfungen liegt das auch nicht denn ich bin geimpft und habe mich auch nicht angesteckt . Hatte aber in der Vergangenheit auch schon COVID-19 nur leicht ( Schnupfen)

      1. Tamara sagt:
        23/06/2022 um 23:07 Uhr
        Hans,an den Impfungen liegt das auch nicht denn ich bin geimpft und habe mich auch nicht angesteckt . Hatte aber in der Vergangenheit auch schon COVID-19 nur leicht ( Schnupfen)

        Auch wenn Sie es scheinbar nicht begreifen wollen, begreifen dürfen oder können, auch noch tausendmal schreiben das Sie nur eine leichten Schnupfen hatten (inzwischen weiß das wohl auch jeder, selbst die, die es nicht interessiert!) @Schneider Franz und einige andere haben viel eher Recht! Das zeigen auch zahlreiche neue Erkenntnisse! Ich kann nicht nachvollziehen, dass Sie wirklich glauben, nur weil Sie nicht betroffen sind, können das andere auch nicht sein und dann kann es auch nicht an der Impfung liegen, wenn andere schlimme Erfahrungen machen. WOHER haben Sie diese Erkenntnisse, wollen sie damit zum Ausdruck bringen dass die Leute alle lügen und sich diese Nebenwirkungen ausdenken, wieso nehmen Sie sich ständig als Referenz??? Nochmal: Viele andere Menschen haben nicht so ein Glück wie Sie und auch Sie kennen nicht die Langzeitfolgen! Immer und immer mehr Impfschäden werden gemeldet das können auch Menschen wie Sie nicht mehr lange ignorieren! Hören Sie doch endlich auf mit Ihrer Impfpropaganda. Es wird trotzdem nicht besser.

        1. Frida: Ich tue hier Niemanden Lügen strafen nur weil sie andere Erfahrungen machen ,mit keinem Wort habe ich das hier je erwähnt ,Sie müssen schon alles lesen oder garnichts dann brauchen Sie sich dazu auch nicht äußern .Sie wollen nicht wahr haben ,dass es für die Geimpften zum größten Teil normal weiter geht ohne Komplikationen. Sicher gibt es Ausnahmen sowie bei jedem Medikament,es wird immer Menschen geben welche auf Medikamente nicht gut reagieren .Ich würde auch sagen auf Grund ,dass sich die Experten auch nicht in ihren Aussagen einig sind kann man es hier auch nicht von anderen Menschen inklusive ihrer Person erwarten –
          Genau das bringt diese Unruhen in die Bevölkerung ,ich kann Ihnen nur raten sich das Leben nicht mit dem Thema COVID-19 schwer zu machen sondern es zu genießen.Es gibt ja nun wirklich wichtigeres und viel schönere Dingen . Wir haben aktuell eine Kollegin ungeimpft schon das 2. Mal Corona und die lebt auch noch nur fällt sie eben bei der Arbeit schon wieder aus.

          1. Tamara

            Da Sie sich immer und immer wieder selbst als Referenz für alle sehen, indem Sie ständig, wo immer es passt betonen, das SIE keinerlei Probleme haben und alle in IHREN Umkreis auch nicht und es schon deswegen mit der Impfung alles ganz gut sein muss, das in Ihren Umfeld überwiegend ungeimpfte krank werden und nur diese bei der Arbeit ausfallen, sprechen Sie
            anderen ab, das sie gegenteilige Erfahrungen gemacht haben und machen! Und das sind nicht nur Einzelfälle! Im Gegenteil! Sie brauchen doch nur mal die Kommentare hier zählen. Das Pro und Kontra.

            Sie sagen es kann nichts an der Impfung liegen, weil Sie angeblich nur Ungeimpfte kennen, die krank werden. Damit sagen Sie doch klar und deutlich aus, das andere die Unwahrheit sagen! Was Sie nicht kennen, kann es auch nicht geben und wenn doch, dann nur ganz vereinzelt! Nicht der Rede wert!

            NEIN: Es geht eben für sehr, sehr viele Geimpfte nicht normal weiter! Das ist auch so, wenn Sie davon keinen kennen und angeblich nichts davon mitbekommen!

            Sie sind doch diejenige, die Tatsachen nicht wahrhaben will! Wenn das so wäre, wie Sie behaupten, würde es kein Register für Impfschäden geben, bei dem sich immer mehr Leute melden, die Liste der Nebenwirkungen würde nicht immer länger, es würden nicht immer mehr geimpfte und geboosterte in den Krankenhäusern liegen, die Impfung würde dazu führen das man geschützt ist, niemanden mehr infizieren kann und man sich nicht alle paar Monate erneut spritzen lassen muss. Es würde viel mehr mit offenen Karten gespielt und die Lügen der jüngsten Vergangenheit, z.B. mit den erlogenen Zahlen zwecks Auslastung der Intensivstation und vielen anderen Lügen, wäre nicht nötig gewesen! Zu guter Letzt würden sich doch viel mehr Leute impfen lassen, ohne dazu genötigt zu werden, ohne das dafür so penetrant Werbung gemacht werden muss, wenn die Leute davon überzeugt wären! Dann aber müsste ein Herr Lauterbach auch nicht von vornherein sagen, dass er die Hälfte wegschmeißen muss, weil er jetzt schon weiß, das sich kaum jemand damit impfen lassen will!

            Ja, jedes Medikament hat Nebenwirkungen, doch bei JEDEM Medikament gibt es einen Beipackzettel, dort sind u.a. alle bekannten Nebenwirkungen aufgeführt! Man kann sich über die Nebenwirkungen erkundigen, auch mit dem Arzt darüber sprechen und nimmt das Medikament, geht das Risiko ein oder lässt es eben sein und lebt evtl. mit den Konsequenzen!

            Zeigen Sie mir doch bitte den Beipackzettelzettel der den Impfstoffen beiliegt! Haben Sie sich diesen Beipackzettel vor Ihren Impfungen zeigen lassen, denn das ist Ihr gutes Recht! Oder interessiert Sie gar nicht welche Nebenwirkungen dieser Impfstoff haben könnte? Lassen Sie sich immer alles spritzen oder nehmen Sie immer alles ein, ohne zu wissen was das Medikament bewirkt und was es auslösen kann? Es gibt aber keinen Beipackzettel mit den Nebenwirkungen für diese Impfstoffe! Warum wohl nicht?

            Dazu wurde doch auch schon oft betont, dass nicht jeder einzelne mit schlimmen Nebenwirkungen reagieren muss! Niemand hat derartiges behauptet! Hier kommt es aucn auf Vorerkrankungen, Alter, Immunsystem usw an! Doch es ist eben auch nichts über die Langzeitwirkungen bekannt, woher denn auch? Sie sind Teilnehmer eines Experiments!

            Nennen Sie mir bitte einen einzigen triftigen Grund, warum sich jemand mit etwas impfen lassen soll, was weder einen selber noch andere schützt, noch immunisiert, weder andere vor Ansteckung bewahrt, noch einen leichteren Krankheitsverlauf garantiert, Long Covid nicht verhindert, dafür aber jede Menge passieren kann und man nicht mal von der Maske befreit ist. Von den möglichen Langzeitfolgen wird dabei noch gar nicht geredet!

            Diese Impfung ist für mich ein Angebot.
            Würden diese Impfstoffe das halten, was sie halten sollten, wäre auch viel eher eine Impfpflicht erfolgreich gewesen! Denn dann würde es ja dem Schutz und der Gesundheit der Bevölkerung dienen und die Ausbreitung der Viren verhindern! Hier aber ist das alles nicht der Fall, hier verdienen sich nur die eine goldene Nase, die das Angebot machen und die, die den sogenannten Impfstoff herstellen und verkaufen und viele Trittbrettfahrer!

            Ein Angebot wie diese Impfung kann man annehmen oder eben nicht. Wird man dazu genötigt oder gar gezwungen, wird man benachteiligt, diffamiert, beschimpft ausgeschlossen und mit Verboten belegt, wenn man das Angebot nicht annimmt, ist es kein Angebot mehr, sondern Zwang und Erpressung!

            Ich persönlich lehne das Angebot ab, allein schon aus dem Grund weil diesem Medikament kein Beipackzettel beiliegt, der die Nebenwirkungen aufführt, ich mich zu diesem Thema schlecht beraten fühle, belogen wurde und zu viele Leute gesehen habe, oder auch in meiner eigenen Familie erlebt habe, denen es nach diesen Impfungen sehr schlecht ging und teilweise immer noch geht. Inzwischen sehe ich schon
            mehr Leute, die impffrei eine Infektion ohne große Probleme überstanden haben, mich inbegriffen, aber viele vollständige geimpfte, die krank sind und der Arbeit deswegen fernbleiben müssen!

            Sie selber können glauben tun und lassen was Sie wollen, aber Sie sind eben nicht das Maß aller Dinge! Inzwischen verliert die Impfung immer mehr Anhänger, auch und besonders unter denen, die geimpft sind. Diejenigen die bis jetzt auf die Impfung verzichtet haben, werden es auch weiterhin tun. Wenn Sie das alles nicht sehen wollen oder sehen dürfen, dann ist das ganz allein Ihre Sache. Dann leben Sie wohl entweder nicht in diesem Land oder in Ihrer eigenen, kleinen Blase, die keine Weitsicht ermöglicht.
            Mehr kann man dazu jetzt auch wirklich nicht mehr sagen. Es muss ja auch mal gut sein..

      1. Eneelk sagt:
        24/06/2022 um 7:34 Uhr
        Ja genau Hans und ich bin gestern auf dem Äquator balanciert, ohne runterzufallen.

        Ist das jetzt ein neuer Trend einen Nickname rückwärts zu schreiben? Hab ich da was verpasst? Kleene – Eneelk?Auffällig viele tun das auf einmal, so wie hier auch, nehmen die Namen eines anderen Schreibers der ihnen nicht passt oder vllt auch ihren eigenen. Warum, um mehrere Kommentare zu hinterlassen?. Oder will man es demjenigen so zeigen was man von ihm hält indem man diese kindische Rückwärtsschreibung nutzt? Keine Fantasie sich selber einen Namen zuzulegen, oder weil man den echten Namen nicht verwenden will? Oder zu was ist das gut? Ich frage nur für einen Freund!

        Sind Sie der Meinung “Hans” ist ein Lügner? Woran machen Sie das fest? War es sehr schwer nicht runter zu fallen und wo sind Ihre Gegenargumente, das es auf keinen Fall so gewesen sein kann wie “Hans” es beschreibt?

        1. Weil man unter Kleene hier schon lief macht man es jetzt rückwärts um nicht aufzufallen 😁aber wer hier öfters mal die Berichte lesen merken an der Ausdrucksweise das es die gleiche Person ist.🤣😂😁

  2. Es wird alles versucht um den Menschen die gute Impfung anzupreisen,das es von dem ganzen geboostere kommen könnte,aber nein,auf gar keinen Fall

  3. Herr Lauterbach, sie können sich Ihre vermaledeiten Impfungen sonst wo hinschieben, wo die Sonne niemals hin scheint. Für mich wird es keinerlei weitere Impfung mehr geben. Danke, für die Nebenwirkungen,ach ja.. die gibt’s ja nicht. Wirklich gegen Corona wirkt die Plörre jedenfalls nicht, das steht mal fest. Die meisten Geimpften, die kenne, haben Corona bekommen, die Ungeimpften, nicht. Habe ich da was falsch verstanden?😉

  4. Nicht Corona zerstört das IMMUNSYSTEM SONDERN DIESE SCHEIẞ CORONA IMPFUNG.
    HÖRT ENDLICH AUF DIESEN DRECK ZU IMPFEN.
    WER KINDER IMPFT ZERSTÖRT MUTWILLIG DAS IMMUNSYSTEM DER KINDER, UND DAS IST EIN
    VERBRECHEN.
    BEI DIESER IMPFUNG GEHT ES NICHT UM GESUNDHEIT SONDERN UM DIE DEZIMIERUNG
    DER MENSCHHEIT.
    GANZ IM SINNE DES GREAT RESET.
    WANN WIRD ENDLICH KLAGE GEGEN DIE ERHOBEN DIE FÜR DIE GANZEN IMPFSCHÄDEN
    UND IMPFTOTE VERANTWORTLICH SIND.

    1. Schneider: Sie müßen sich nicht impfen lassen aber lassen Sie anderen Menschen das tun was sie für richtig halten. Das haben Sie nicht zu entscheiden!!!
      Klage wird nicht erhoben nur weil Sie so wollen ,die Menschheit kann man viel billiger reduzieren in dem man Corona ungeschützt durch die Menschheit laufen läßt .

      1. Tamara sagt:
        23/06/2022 um 23:11 Uhr
        Schneider: Sie müßen sich nicht impfen lassen aber lassen Sie anderen Menschen das tun was sie für richtig halten. Das haben Sie nicht zu entscheiden!!!…

        Und Sie können sich boostern lassen bis der gute Stoff alle ist. Bei den Mengen die gekauft wurden, wird das wahrscheinlich nie passieren das es zu Engpässen kommt, noch dazu wo sich doch kaum noch einer mit gesunden Menschenverstand damit freiwillig impfen lässt!

        Oder woher weiß der Lauterbach schon jetzt, das ein großer Teil von dem was er von unseren Steuergeldern teuer eingekauft hat, vernichtet werden muss? Er hat es doch sogar selber öffentlich ausgesprochen, er weiß, das sich viele nicht oder nicht mehr impfen lassen werden! Dieser Erkenntnis folgt aber keine entsprechende Handlung!

        Wer aber hindert Sie denn daran sich alle paar Wochen aufs Neue spritzen zu lassen? Niemand! Im Gegenteil, je mehr sich Leute wie Sie impfen lassen, umso weniger muss doch von dem guten Zeug letztendlich in die Tonne! Leider wird dadurch aber auch das marode Gesundheitssystem immer mehr belastet, da eben immer mehr Leute mit den Nebenwirkungen oder Schlimmeren zu kämpfen haben. Später werden dann noch die Langzeitwirkungen dazu kommen. Aber immer rein damit!

        Wo lesen Sie denn bitte das @Schneider Franz etwas entscheiden will? Sie vergessen dabei auch das die Impfpflicht im Gespräch war und immer noch ist! Ein Herr Lauterbach gibt ja nicht auf, egal was andere Länder und Fachleute sagen und belegen können. In Österreich z.b wurde die Impfpflicht jetzt ad acta gelegt! Da kommt immer wieder meine Frage auf: Haben die in anderen Ländern eine ungefährlichere Pandemie als in Deutschland, oder warum ist man hier so versessen auf diese Impfungen und Maßnahmen, die nichts bringen, eine Studie mit 169 Ländern hat das u.a. doch bewiesen. Doch bei einen Rückzieher würde er ja komplett sein Gesicht verlieren, Geld und Macht! Ohne Corona würde nicht nur er in der Versenkung verschwinden. Das geht doch nicht!

        @Schneider Franz und die vielen anderen Impfunwilligen können bei einen möglichen Impfzwang dann eben nicht mehr selber entscheiden (der lt. Lauterbach dann “letztendlich ja immer noch freiwillig” wäre!) nicht ohne wieder Bestrafungen und Verbote aller Art in Kauf nehmen zu müssen!

        Was Sie nicht alles zu wissen glauben! Die Menschheit wird durch Ungeimpfte reduziert? Wann findet das denn statt? Man muss sich ja schließlich schon wieder mal vorbereiten, die irdischen Dinge regeln usw. Letztes Mal hat es ja leider nicht so gut geklappt!

        Im Moment ist es doch aber eher andersherum! Die ungeimpften erfreuen sich bester Gesundheit, können der Wissenschaft nun sogar als Vergleichsgruppe dienen! Ohne die Impffreien wäre ein Vergleich zwischen Impfung und Nicht-Impfung nämlich gar nicht möglich. Genau das war ja auch der Plan! Alle impfen und niemand kann am Ende mehr feststellen,was ohne diese Spritzen passiert wäre oder eben auch nicht.

        Lauterbachs Prognose, das bis März 22 alle Ungeimpften tot sind, ist genauso wenig eingetroffen (so wie alle anderen seiner Prognosen nicht eingetroffen sind), wie Ihr bösartiger Wunsch in Erfüllung gehen wird. Hat Ihnen nur ein einziger Schreiber hier, trotz unterschiedlicher Meinungen gewünscht, das Sie an den Folgen der Impfung zugrunde gehen sollen, damit die Menschheit reduziert wird? Wie sehr kann man denn noch in seinem Hass und seinem Fanatismus gefangen sein? Oder wird dieser Hass einfach nur dadurch genährt, dass doch die Erkenntnis kommt, dass man die ganzen Impfungen nicht rückgängig machen kann und immer so weitermachen muss, ohne das ein Ende abzusehen ist?

        Finden Sie es denn nicht seltsam, dass die meisten die in den Krankenhäusern behandelt werden, vollständig geimpft und geboostert sind? Oder ignorieren Sie solche Tatsachen, verunglimpfen sie als Fake und Lügen? Die meisten ungeimpften mit intakten Immunsystem stecken eine Infektion weg, ohne große Komplikationen. Tausendfach beschrieben, belegt und bewiesen. Sogar in den w
        Wahrheitsmedien ist das schon angekommen, nur eben bei Ihnen und ein paar anderen nicht. Immunschwache, alte und kranke Personen, haben da oft mehr Probleme, das war von Anfang an so, daran ändert diese Impfung ob 3, 4 oder 20 mal gar nichts.

        Allein schon deswegen, weil der Stoff nicht auf die jeweilige Mutante angepasst ist.
        Ein leichterer Verlauf ist ebenfalls nicht garantiert! Auch das wurde längst festgestellt! Long Covid haben auch nicht nur ungeimpfte, wie es kürzlich noch behauptet wurde. Sie können sich noch so bemühen und Ihre Impfpropaganda verbreiten, der Zug ist abgefahren. Viele, viele Menschen, vor allem Geimpfte, die sich jetzt auch langsam verar…t fühlen, werden auch nicht wieder aufspringen.

  5. es liegt höchst wahrscheinlich an den, duch diverse Impfungen, geschwächten Personen, nicht andersherum . Das was veröffentlicht wird ist wahrscheinlich nur die halbe Wahrheit. Beobachtungen im Bekannten und Verwandtenkreis und diverse Aussagen von Fachmedizinern zur Nachbehandlung von an Corona erkrankten Bekannten und Verwandten unterfüttern diese Vermutungen. Leider gibt es, warum auch immer, keine offiziellen Studien darüber.

  6. So ein Schmarrn, was im Bericht steht…….von wegen Corona unberechenbar………………..mRna zerstört das natürliche Immunsystem. Der gespritzte Mensch wird lahm gelegt und nimmt dankend jede Krankheit entgegen, weil es kein Abwehrsystem mehr gibt. Der Zerfall ist bereits in vollem Gange. Warum wird nicht endlich mal die Wahrheit über die Nebenwirkungen der Giftspritzen geschrieben?
    Jetzt ist der Virus natürlich an allem Schuld.
    Selbst der Erfinder des mRna, Dr. Robert Malone, gibt das schon längst inzwischen zu. Erkundigt Euch mal in seinen Berichten darüber.
    Bin ich jeden Tag froh, dass ich mich nicht habe impfen lassen, da lasse ich mich lieber als Mörder, Nazi, Schwurbler & Co. beschimpfen. Das hat mich jetzt sogar noch stärker gemacht und habe einen ganz anderen Blickwinkel bekommen. Einen Blickwinkel a la Wahrheit. Zum Glück war ich schon immer ein sehr neugieriger Mensch und habe alles hinterfragt, ganz besonders, was meine Gesundheit angeht. Einfach mal nach rechts und links schauen. Ein Dankeschön an dieser Stelle ganz besonders Herrn Dr. Wodag und Prof. Bakhdi, Herrn Robert Malone und vielen, vielen Medizinern, die so mutig waren und noch sind, uns die Wahrheit zu vermitteln.

  7. Ich bin ungeimpft und hatte bis jetzt kein Corona. Im meinem Bekanntenkreis hatten fast alle schon mal Corona, auch die Geimpften. Ich denke, die Impfung ist schlecht fürs Immunsystem, und da ich ja eins habe, dass recht gut zu funktionieren scheint, werde ich mich weiterhin nicht impfen lassen

  8. 😅😅😅 ich habe mich schon gefragt wann und wie die nächste Aufforderung zur nächsten impfrunde aussehen wird.
    Herzlichen Glückwunsch Herr Lauterbach, sie haben meine Erwartung an den Unterhaltungsfaktor nicht enttäuscht. 👏
    Gut die Kurve gekriegt. Beinahe hat die Bevölkerung ja tatsächlich geglaubt, dass es Impfschäden gibt und man besser ohne eine Immunsystem-zerstörende Impfung unterwegs ist.

  9. Oh Mann lest Ihr eigentlich erst mal was Ihr da verbreitet ? Das ist doch krank! Ich habe 250 Mann in meiner Fabrik. Eine impf Quote von 92 % ( 2x geimpft ) 74% davon sind geboostert! Ungeimpfte haben alle COVID-19 gehabt , fehlten mir 2 – 6 Wochen? 3fach geimpfte fehlte keiner mehr wie eine Woche. 2 Fach geimpfte Felgen im Schnitt 2 Wochen. Die Positiv Quote liegt bei 31,5 %. Denkt mal einer von Euch an die Kosten die ungeimpfte und nicht geboosterte bringen! Klar interessiert Euch nicht. Ihr holt ja jeden Monat Euer Geld vom Bankkonto ab. Macht so weiter und jammert und heult rum. Armes Deutschland!!

    1. Norbert Seibel sagt:
      23/06/2022 um 17:43 Uhr
      Oh Mann lest Ihr eigentlich erst mal was Ihr da verbreitet ?

      Und Sie (+ Frau Tamara) stehen hier für ganz Deutschland, Sie dürfen verbreiten was Sie glauben, andere aber nicht? Man verbreitet Unwahrheiten, weil bei Ihnen grundsätzlich nur Ungeimpfte
      betroffen und schuld sind und es natürlich keinen einzigen Geimpften gibt, der irgendeine Art von Nebenwirkung hat? Sorry, das finde ich unglaubwürdig. So viele Arbeitgeber und Arbeitnehmer berichten genau das Gegenteil, die vollständig Geimpften fallen immer mehr aus. Genau das ist auch meine Erfahrung. Darüber wurde sogar schon öffentlich berichtet und auch hier sind Menschen, die dieses Erfahrung gemacht haben, längst in der Überzahl!

  10. Herr Seidel ,bei uns ist es ähnlich ,Ungeimpfte sind viel öfter krank mehre Wochen manche haben sich Corona schon 2-3 mal eingefangen.

    1. Liebe Tamara, das war ja klar, dass bei Ihnen der krankenstand auch nur komischerweise die nicht geimpften betrifft. Seltsamerweise gibt es viele geimpfte die nachweißlich auch corona hatten oder haben. Das davon wollen sie ja nichts wissen. Sie beharren auf ihre Meinung als gäbe es nichts anderes. Aber dafür sind sie ja bekannt. Viel Spaß bei der nächsten Spritze.

  11. @Kleene: erst lesen, dann nachdenken und dann antworten, so wird ein Schuh draus.
    Herr Seibel beschreibt die Sitiation in seinem Betrieb, dass nicht nur Ungeimpfte sondern auch Geimpfte erkranken. Der Unterschied liegt in den Ausfallzeiten, der bei den Ungeimpften bis zu drei Mal solange ist. Hier sollte sich jeder Impfgegner überlegen, ob er mit seiner Meinung noch auf dem richtigen Weg ist. Hier sollte sofern ein Nichtgeimpfter intensivmedizinische Versorgung in Anspruch nehmen muss, die Leistung aus eigener Tasche zahlen, da die Geimoften bereits ihren Solidarbeitrag für die Gesellschaft geleistet haben.

  12. Jörg sagt:
    22/06/2022 um 21:15 Uhr

    …Aber zwei Tage mit grippeähnlichen Symptomen kann man schon mal als Geimpfte aushalten…

    Als Ungeimpfter ist das auch ganz gut auszuhalten. Wer kann denn schon mit Sicherheit sagen, ob die Symptome ohne die Impfung anders wären? Es gibt doch inzwischen zahlreiche ohne Impfung die keine Probleme haben, zahlreiche mit Impfung die keine Probleme haben, aber eben auch immer mehr Geimpfte und Geboosterte, die große Probleme haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.