Maximale Aufrüstung: Biden macht Deutschland zur militärischen Festung

US-Präsident Joe Biden hat erklärt, dass die USA Deutschland und Europa zu einer militärischen Festung gegen Putin machen wird. In einer klaren Ansage an Moskau entsenden die USA sogar Kampfjets und Truppen an strategische Ziele in Europa. Die NATO werde in der Lage sein, “Bedrohungen aus allen Richtungen und in allen Bereichen zu begegnen – zu Lande, in der Luft und zur See”, sagte Präsident Biden nach dem NATO-Gipfel in Madrid.

In einem klaren Statement zur Unterstützung der NATO kündigte US-Präsident Joe Biden an, dass die USA Europa mit einer deutlich verstärkten Truppenpräsenz gegen Russland stärken werden. Mit der militärischen Unterstützung der USA soll die Ostflanke geschützt und die europäische Luftverteidigung ausgebaut werden.

Dies sind die Schritte, die die USA ergreifen werden, um Europa zu einer sicheren Festung gegen Putins Russland zu machen:

Ständige US-Truppen sollen in Polen stationiert werden, um die Ostflanke der NATO zu stärken. Der Grund dafür ist, dass die Zahl der russischen Drohungen gegen Polen und die baltischen Staaten in letzter Zeit massiv gestiegen ist. Dabei handelt es sich nicht um Kampftruppen: Die Entscheidung stehe daher noch im Einklang mit der NATO-Russland-Grundakte, so die US-Staatssekretärin für internationale Sicherheitsfragen, Celeste Wallander.

Rotierende US-Truppen werden Rumänien und die baltischen Staaten verstärken. An der Ostflanke sollen die bestehenden multinationalen NATO-Battlegroups auf Brigade-Niveau aufgestockt werden, wodurch sich die Zahl der dort stationierten Soldaten von 1600 auf rund 5000 erhöhen wird.

Polen wird auch zum Hauptquartier des Fünften US-Korps, und ein neues Feldunterstützungsbataillon wird ebenfalls dort stationiert werden. Außerdem schicken die USA noch mehr Truppen nach Deutschland und Italien. 625 zusätzliche US-Soldaten werden in die Bundesrepublik Deutschland entsandt. Diese werden zu den bereits 100.000 in Europa stationierten US-Soldaten hinzukommen.

Zusätzlich zu den Truppen werden die USA auch Kampfflugzeuge bereitstellen: Zwei Staffeln moderner F35-Kampfjets werden zur Verstärkung der europäischen Luftverteidigung nach Großbritannien geschickt. Zwei neue US-Zerstörer werden nach Spanien abgeordnet, so dass insgesamt sechs Zerstörer dort stationiert sein werden.

Laut Joe Biden ist diese Einigung Europas unter dem Dach der NATO “genau das, was Putin nicht gewollt hat. Aber das ist genau das, was passieren muss, um die Sicherheit Europas zu gewährleisten”.

Foto: Joe Biden, über dts Nachrichtenagentur

14 Kommentare

  1. Die Sicherheit Europas ist nur mit Rußland möglich und nicht gegen Rußland. Wir sollten aus der kriegstreiberischen Nato austreten und Neutralität bewahren, anstatt jetzt uns von der kriegstreibenden Besatzungsmacht der USA zu einem Krieg gegen Rußland nötigen lassen.

    Denn in Litauen haben die Amis extra einen deutschen General bestimmt, der demnächst über 300.000 NATO-Soldaten in einem Krieg zu befehlen hat. Das bedeutet, das Deutschland im Falle eines Krieges die Hauptlast zu tragen hat und als erstes Ziel eines russischen Angriffs sein wird. Die deutsche Industrie rüstet sich schon durch diese antideutsche rotgrüne Regierung von selbst ab und den Rest werden die Russen im Falle eines Krieges im Nu schaffen, auch ohne Atombomben. Dann wird hier ein Heulen und Zähneklappern stattfinden, was aber zu spät kommt. Wir werden verarmen und die Inflation wird ins Unermeßliche steigen. Die Kriegspläne gegen Rußland lagen schon etliche Jahre in der Schublade. Nicht, weil Rußland so gefährlich ist, sondern weil die Amis das größte Gebiet der Erde in Sibirien an Bodenschätzen ausbeuten wollen. Die NATO-Länder sind dafür die nützlichen Idioten.

    Litauen verbietet den Russen schon mal im Rahmen der “westlichen” Sanktionen den Warentransport nach Königsberg in Ostpreußen, das damals Gorbatschow an Deutschland zurückgeben wollte, aber die damalige deutsche Regierung mit Außenminister Genscher lehnte das Angebot ab. Wenn die Russen nun trotzdem auf ihr Vertragsrecht bestehen und die Zufahrt nach Kaliningrad weiter benutzen, werden wahrscheinlich militärische Mittel gegen den russischen Warenverkehr eingesetzt, und das unter einem deutschen General. So wird Rußland gezwungen, auch gegen Litauen militärisch vorzugehen und dann können die bekloppten Amis sagen, seht ihr, jetzt passiert das, was wir vorhergesagt haben. Die Russen wollen auch Litauen zurück haben und die Deutschen mit den zusammengewürfelten 300.000 NATO-Soldaten stehen plötzlich im 3. Weltkrieg, der mal wieder von den USA geschürt wurde. Nein, die Amis, fangen keinen Krieg an aber sie provozieren ihn, wie alle 220 Kriege seit ihrem Bestehen. Trump wurde durch Wahlfälschung weggeputscht und der demente willige Biden gehorcht den Kriegsstrippenziehern. Namen werde ich nicht nennen, die könnt ihr euch aussuchen.

    Das hier schreibe ich als US-Ehrenbürger und US- Ehrenoberstleutnant

    1. Hab mich schon auf den ersten Kommentar zu diesem Bericht gefreut. Jetzt hat ihn Fritzchen geschrieben. Der Inhalt übertrifft alle meine Erwartungen – so einen Schmarrn hab ich schon lange nicht mehr gelesen.

      1. P. Kraus sagt:
        30/06/2022 um 15:28 Uhr
        Hab mich schon auf den ersten Kommentar zu diesem Bericht gefreut. Jetzt hat ihn Fritzchen geschrieben. Der Inhalt übertrifft alle meine Erwartungen – so einen Schmarrn hab ich schon lange nicht mehr gelesen.

        Aha. Wo ist denn der “Schmarrn”? Was genau stimmt an den Ausführungen von @Fritzchen nicht und wo sind Ihre Argumente versteckt, die den “Schmarrn” belegen? Die USA ist also keine Besatzungsmacht, durch die Nato und die USA wurden keine Kriege initiert und ausgeführt? Die USA möchte auch keinen Keil zwischen Rußland und die EU treiben, was ja auch z.Z. sehr gut gelingt. Die Propaganda-Maschine funktioniert bei vielen eben sehr, sehr gut. Ob Corona oder Krieg, Affenpocken und Impfwahn. Die Schafe blöcken fleißig mit ihrem TV um die Wette.

        Und auch die anderen Punkte die angesprochen werden, stimmen also allesamt nicht? Wo sind aber dann Ihre Gegenargumente? Nur tönen, das alles was andere schreiben “Schmarrn” ist, aber selber gar nichts beitragen, ist schon sehr billig und doch ein bißchen zu einfach.

        1. Oh Ihr Armen.
          Wer sagt, denn, daß ich Kriege, die Amerika geführt hat (z.B. in Vietnam), nicht verurteile? Aber jetzt ist ja nicht Krieg in Vietnam, sondern in der Ukraine. …und wer führt denn diesen Krieg – doch wohl Rußland!!! Wo wind russische Soldaten – im eigenen Land, oder in der Ukraine. Wer ist Aggressor? Wer lügt permanent – bis einen Tag vor dem Einmarsch in die Ukraine hat Lawrow dementiert, daß ein Einmarsch geplant ist. Es gibt keinen Sinn, sich rational mit Leuten Ihres Schlages auszutauschen.
          Was jetzt die an den Haaren herbeigezogene angebliche Wahlfälschung in Amerika mit dem Krieg zu tun hat, erschließt sich mir im übrigen nicht. Wozu brauche ich eigentlich Gegenargumente??? Alle Fakten liegen überprüfbar auf den Tisch. Lassen Sie doch Ihre plumpen Ablenkungsmanöver (Corona, Affenpocken usw.).

          1. P. Kraus sagt:
            30/06/2022 um 17:47 Uhr
            Oh Ihr Armen.
            Wer sagt, denn, daß ich Kriege, die Amerika geführt hat (z.B. in Vietnam), nicht verurteile? Aber jetzt ist ja nicht Krieg in Vietnam, sondern in der Ukraine.

            Ach so einfach ist das? Es ist also nur in der Ukraine Krieg? Dann sollten Sie doch eventuell Ihren Horizont mal ein bisschen erweitern. Sie verurteilen zwar auch vergangene Kriege, weil Sie ja ein Gutmensch sind, aber sonst “Schwamm drüber” vergeben und vergessen? Scheiß auf die paar Millionen Opfer. Da gab’s keine Kriegsverbrecher, niemanden über den man sich empören musste? Das ist ja eigenartig.

            Dann erzählen Sie uns Dummen doch bitte mal, was wir eigentlich mit diesem Krieg in der Ukraine zu tun haben und warum wir uns in andere Kriege, die ebenfalls derzeit stattfinden z.b den der Türkei im Nordirak nicht einmischen. Ja davon wird kaum berichtet. Nur eben mal so am Rande.
            Auch alle sonstigen, teilweise barbarischeren und opferreicheren Kriege und bewaffneten Konflikte auf Erden sind plötzlich aus der Wahrnehmung gerückt.
            Alles außer der Ukraine Opfer sind Opfer zweiter Klasse sozusagen? Die Opfer auf russischer Seite werden nicht mal als Opfer betrachtet! Kann weg, interessiert niemanden. Wir sind nur der Ukraine verpflichtet? Warum?

            Nochmal ein kleiner Denkanstoss:

            Mit der NATO überfielen George W. Bush, Bill Clinton und Barrack Obama in:

            23 Jahren
            9 Länder
            und ermordeten dabei
            ca. 11 Millionen Menschen!

            Niemand nannte die US-Präsidenten deshalb Kriegsverbrecher. Egal, wie viele Kriege man selbst völkerrechtswidrig vom Zaun gebrochen hat. Es sind gute Kriege im Sinne der Demokratie und Menschenrechte. In Obamas Amtszeit gab es keinen einzigen Tag ohne Krieg. Was schulden wir der Ukraine?

      2. Ich weiss, wer hier Schmarrn schreibt, und das ist sicher nicht Fritzchen… ein sachliches statement sieht jedenfalls anders aus als Ihres. Meinung aus der Bild generiert, was?

    2. Fritzchen,
      bin völlig Ihrer Meinung, aber Verdummung des Volkes ist zu weit gegangen – weiter als gewollt und die Verantwortlichen wissen nicht weiter. Ein Gutes dabei, sie werden mitleiden.

  2. Es ist vorbei, jetzt wird nur noch auf Niederlagezugabe gewartet. Die Hetze wird leiser, die “Experten” werden weniger, jetzt werden in unseren “freien” Medien auch schon fast Minderjährige und Sportler eingeladen (die Erwachsene und Andersdenkenden, werden es wohl ablehnen). Bin mal gespannt was uns die “freien” Medien dann erzählen. Für mich ist es kein Krieg gegen Ukraine und bin der Meinung dass Selenskyj nur der nützliche Idiot ist – der für Versprechungen und Geld Andere opfert. Von ihm hängt das Sterben und Kriegsende ab. Unser ungeliebter Kanzler scheint mehr zu wissen als wir. Nur der Verlierer will es noch nicht zugeben und hofft immer noch dass er freiwillige Idioten findet. Die kann er nicht finden, denn er hat sich überall unbeliebt gemacht. Die ganze Welt sehnt sich nach Freiheit. Unsere Rettung könnte der Verbot der Grünen sein und Putin fragen, ob wir, von uns gekündigte Verträge, verlängern können. Sonst sind wir keine Wirtschaftsmacht mehr.

  3. Es ist vorbei, jetzt wird nur noch auf Niederlagezugabe gewartet. Die Hetze wird leiser, die “Experten” werden weniger, jetzt werden in unseren “freien” Medien auch schon fast Minderjährige und Sportler eingeladen (die Erwachsene und Andersdenkenden, werden es wohl ablehnen). Bin mal gespannt was uns die “freien” Medien dann erzählen. Für mich ist es kein Krieg gegen Ukraine und bin der Meinung dass Selenskyj nur der nützliche Idiot ist – der für Versprechungen und Geld Andere opfert. Von ihm hängt das Sterben und Kriegsende ab. Unser ungeliebter Kanzler scheint mehr zu wissen als wir. Nur der Verlierer will es noch nicht zugeben und hofft immer noch dass er freiwillige Idioten findet. Die kann er nicht finden, denn er hat sich überall unbeliebt gemacht. Die ganze Welt sehnt sich nach Freiheit. Unsere Rettung könnte der Verbot der Grünen sein und Putin fragen, ob wir, von uns gekündigte Verträge verlängern können. Sonst sind wir keine Wirtschaftsmacht mehr.

  4. Putin und Russland machen mir keine Sorgen, sondern unsere heimtückischen Besatzer, die Anglo-Amerikaner, die versuchen, Russland seit 175 Jahren zu zerstören. Die Russen befreiten uns von Napoleon I. (ca. 300.000 Tote) und vom Hitlerregime (die Wallstreet investierte viel in die NSDAP und verhalf damit den Nazis zu Macht, um uns in einem Revanchekrieg zu zerstören, da wir das Versailler Diktat wirtschaftlich überlebten), was 27 Mio. Opfer in der Ex-Sowjetunion kostete. Sie vernichteten 75 % der Deutschen Wehrmacht, die Anglo-Amerikaner nur 20 % und spielen sich bis heute als die großen Sieger auf.
    Putins Krieg ist völkerrechtswidrig. Ich betrauere die vielen Toten Zivilisten und Soldaten beider Seiten. Die NATO ist spätestens seit den Angriffskriegen ab 1999 kein Verteidigungsbündnis mehr, als mehr als 10.000 Serben getötet wurden. Im Irakkrieg von 2003 starben am 1. Tag 10.000 Menschen, wie 3 in den ersten 3 Wochen im Ukrainekrieg. Dort wurde, wie in Serbien Uranmunition eingesetzt und im Irak auch Napalm, beides verboten. Und gerade die USA spielen sich als Beschützer der Demokratie und von westlichen Werten auf. Welche sind dass, die 5 Mio. Vietnamesen, mehr als 1,8 Mio. Irakis und über 300.000 Afghanen das Leben kosteten. Die USA sind mehr als 10mal schlimmere Kriegsverbrecher und sehen die ganze Welt als Einflusszone und Russland darf keine solche Zone haben? Wie kann man die größte Atomstreitmacht als Regionalmacht bezeichnen, gerade vom Kriegsverbrecher Obama.
    Wir benötigen Schutz vor den US-Besatzern, die seit 77 Jahren einen Friedensvertrag und auch unsere volle Souveränität verhindern, die uns die Russen mehr als 3mal anboten. Wir benötigen endlich eine gesamtdeutsche Verfassung und nicht weiter die Notverfassung der Westbesatzer.
    Wir benötigen kein dreckiges, teures Fracking-Gas von unseren Besatzern, da diese 10mal schlimmere Verbrechen begangen haben und auch nicht von Katar, dass Frauen wie im Mittelalter behandelt.
    Am Ukrainekrieg trägt das Selenskyregime genauso eine große Verantwortung (Kiewer Abkommen nicht eingehalten), wie die heimtückische Geostrategie der USA und die EU, sowie NATO, die zum Rheinbund der USA verkam.

    Wir benötigen den Abzug der Anglo-Amerikaner und sie sollen Ihre Atombomben nicht vergessen. Ohne Russland gibt es in Europa keine Friedensordnung und ohne USA wäre die Welt viel friedlicher.

  5. @ Henrico Christophori
    Danke für deinen Beitrag, den die Fernsehopfer nicht verstehen können, weil sie ihrem staatlichen Lügenfernsehen mehr glauben als Leuten, die sich mit Lesen von unterschiedlichen Büchern ihr Wissen erweitert haben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.