Putin spricht nach Panzerdeal Angriffs-Drohungen gegen Deutschland aus

Wladimir Putin und seine Männer sind nicht glücklich über die Nachricht, dass Deutschland Leopard-Kampfpanzer an die Ukraine liefern wird. Ihre gefährlichen Drohungen machen Angst: Man werde Berlin zerstören.

Vor allem der Moderator und Putin-Propagandist Wladimir Solowjow erhob im russischen Staatsfernsehen schwere Vorwürfe gegen Deutschland, dessen Hilfe für die Ukraine laut ihm “unausweichliche Spuren” hinterlassen werde.

„Berlin wird zerstört werden, wenn Deutschland Waffen an die ukrainischen Nazis liefert. Das ist die Strafe für diese politische Entscheidung“, so Solowjow. Denn nach langem Zögern gab Deutschland am Dienstag bekannt, Leopard-Kampfpanzer in die Ukraine zu liefern, und das auch anderen Ländern zu gestatten. Mindestens eine Kompanie soll laut einem Bericht des Spiegel mit der Version Leopard 2A6 ausgestattet werden.

Weitere Länder wollen nachziehen
Auch Polen hatte versprochen, der Ukraine eine Kompanie Leopard-Panzer liefern zu wollen; Finnland und andere Länder sind ebenfalls dazu bereit. Doch dafür muss Deutschland zustimmen – denn dort werden diese Panzer hergestellt. Keine Überraschung also, dass Wladimir Putin und seine Mitstreiter nun massiv Druck auf die Bundesrepublik ausüben wollen und gefährliche Drohungen aussprechen.

Allen voran TV-Hetzer Wladimir Solowjow: Die deutschen Panzerlieferungen hätten seiner Aussage nach zur Folge, dass Deutschland in den Augen Russlands zur Konfliktpartei wird. Das bedeutet, man werde deutsche Staatsgebiete, Militärbasen und andere Objekte als legitime Ziele ansehen. Eine klare Drohung!

Für die Ukraine wird die Hilfe aus Deutschland, um die schon seit Monaten gebeten wurde, eine große Erleichterung sein: Die Frontlinie im Osten des umkämpften Landes bewegt sich kaum noch, durch die Panzer will man wieder in die Offensive kommen und noch mehr Gelände zurückzuerobern. Zusätzlich mehren sich Gerüchte über eine große russische Offensive im Frühling, für die man sich rüsten will.

Solowjow fand angesichts der Entscheidung beleidigende Worte für Deutschlands neuen Verteidigungsminister Boris Pistorius: Er werde als einer der „Dummköpfe“ in die Geschichte eingehen, weil er Deutschland zu ein er “direkten Kampfzone” macht.

Bild: Ministerie van Defensie, CC0, via Wikimedia Commons

11 Kommentare

  1. Das wurde doch voraus gesagt, dass, wenn Deutschland die Leo-Panzer rüberschickt, das schlimme Folgen für Deutschland haben wird.

    Und genau das ist auch der Punkt, wie Klausie sagt: Haben wir selber noch was zum Verteidigen?
    Garantiert nicht! Die Nato wirds wohl schon richten. Na dann gute Nacht!

    Ich freue mich jetzt ganz besonders über Eure Beiträge. Mir ist nicht ganz wohl jetzt und hoffe, dass ich das alles falsch sehe in diesem Fall.

  2. Ich kann die vorherigen Kommentare schon verstehen – nur sollte wirklich die Waffengewalt ein und allemal die Konflikte auf unserer Erde lösen?
    Ich glaube NEIN !
    Für mich wäre wichtiger die Diplomatie auf eine andere Ebene zu heben und alle mutigen Länder zu vereinen um das Vetorecht in der UNO abzuschaffen und verbindliche Entscheidungen dort zu erreichen und durchzusetzen.

    1. “…das Vetorecht in der UNO abzuschaffen und verbindliche Entscheidungen dort zu erreichen und durchzusetzen.”

      Und wie will man dann Entscheidungen letztendlich durchsetzen?
      Die Sanktionen wirken nicht und Gesprächsbereitschaft ist auch nicht gegeben.
      Was nützt da das Vetorecht abzuschaffen.

      Eine friedliche Lösung wird es also nicht geben können.

  3. Wer Waffen schickt, WILL Krieg !!!! Die sollten mal den Ukrainer an den Tisch mit Putin ud Deutschland setzen, und wenn er nicht will, dann soll er doch alleine klar kommen !

    FRIEDEN SCHAFFEN OHNE WAFFEN

    1. wenn es nach dir geht also jeden Agressor tun lassen, am besten noch mit offenen Armen empfangen; keine überfallenen Länder unterstützen, wenn dann das Land platt gemacht ist , ist ja Frieden !!!
      Wie hohl bist du Troll eigentlich ???????
      Und wie willst du dies angegebenen Parteien unter einen Hut bringen ?

  4. In 2. Weltkrieg waren die technisch- hochgerüsteten deutschen Panzer “Tiger” in der Sowjetunion den sowjetischen Panzern “T 34” nicht gewachsen, denn die Außentemperaturen, die schlechte Reparaturquote im Gefecht aufgrund mangelnder Fachkräfte, Werkstattausrüstung und Ersatzteile ließen die “Tiger” schlecht aussehen. Dazu kam fehlender Kraftstoffnachschub.

    Technisch- hochgerüstete Panzer im Kriegsgefecht sind ungünstig, ohne große Technikaufwendungen schwer reparabel und Ausfälle können den totalen Verlust bedeuten.

    Die “Bundeswehr- Pumas” haben das erst im vorigen Jahr bewiesen, als alle 18 Panzerfahrzeuge bereits bei einer Übung medienwirksam ausgefallen sind.
    Die Reperaturen hatten lange gedauert! Kein Soldat kann dann im Kriegsfall überleben.

    So hat Bundeswehrgeneral a.D. Kathar im deutschen Fernsehen berichtet, dass in der Ukraine die deutschen “Panzerhaubitzen 20002” bei minus 10 Grad Celsius ausgefallen sind.

  5. Ein Glück, daß die deutschen Panzerhaubitzen schon bei minus 10 Grad ausgefallen sind; dann können sie auch nichts Schlimmes mehr anrichten.

    Daß der dumme Scholz sich nicht nur von den Amis mit dem Leo vorschicken ließ, sondern auch noch darauf vertraut, daß die Amis auch Panzer schicken, habe ich anfangs nicht geglaubt. Aber unsere staatlichen Zwangsbezahl – Lügenmedien, ARD und ZDF, haben mit ihrer Hetze gegen Scholz wegen seiner Zögerung, Panzer zu liefern, mit dazu beigetragen.

    Hinzu kommt noch, daß alle unsere führenden Politiker von der Besatzungsmacht, USA, erpressbar sind. Die Amis führen über jeden einflußreichen Politiker Listen mit seinen Schandtaten, wie Bordellbesuche, Geldflüsse, vorgetäuschte Erinnerungslücken wie die von Scholz im Rahmen der Warburgbank etc.) und natürlich schräge Geldgeschäfte, die man vergessen hat, anzugeben. Es gibt viel mehr als wir uns träumen lassen können.
    Ich will damit den Scholz nicht entschuldigen, weil er solange mit der Panzerzusage gewartet hat, aber man sollte mal darüber nachdenken.

    Auf jeden Fall sind wir nun Kriegspartei wie fast die ganze NATO, die sich zunächst aus dem Ukrainekonflikt raushalten wollte.
    Als alter US-Ehrenbürger weiß ich, daß unsere “Besatzungsfreunde” auch wollen, daß Deutschland als größter wirtschaftlicher US-Konkurrent von Rußland platt gemacht wird, womit dann auch die EU gestorben ist; denn ohne unsere Milliarden EURO, die dann der EU fehlen, löst sich dieser Schmarozerverein auf.

  6. Fritzchen: Fakt ist doch, dass gestern der Waffenstillstand von 1945 durch das Zwei-Plus-Vier-Abkommen mit sofortiger Wirkung aufgehoben wurde – aufgrund der Panzerlieferungen – Ergo Einmischung – in die Ukraine.

    DAS wird jetzt heftig………………damit wird auch die Inflationsrate zum endgültigen Zusammenbruch führen. Deutschland wird platt gemacht…..so oder so….

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert