„Super-Immunität“ durch Impfung nach der Corona-Infektion erreicht

Für den Kampf gegen das Coronavirus wäre diese Entwicklung sicher ein großer Schritt nach vorn. Es scheint so, dass sich eine „Super-Immunität“ entwickeln könnte, wenn Menschen eine Infektion mit dem Virus überstanden haben und im Anschluss geimpft werden. Dies hat eine aktuell in den USA veröffentlichte Studie nahegelegt.

Es hat sich gezeigt, so die Wissenschaftler der Rockefeller University von New, dass es dieser Personengruppe gelingt, besonders effektive Antikörper auszubilden. Aus diesen Ergebnissen lässt sich nun schließen, dass die Betroffenen gegen alle bisherigen Varianten des Virus immun sind, aber auch vor zukünftigen Mutationen wohl keine Angst zu haben brauchen.

Es ist eine der drängendsten Fragen, die sich sowohl geimpfte als auch genesene Menschen stellen. Wie lange wirken die Antikörper und somit der Schutz vor einer schweren Erkrankung mit dem Coronavirus. Zumindest für die Personen, die bereits eine Infektion überstanden haben und daher als genesen gelten, könnte diese Frage nun eine Antwort erhalten. Denn wenn sie nun auch noch die Impfung verabreicht bekommen haben, zeigt eine Studie, dass sie eine „Super-Immunität“ entwickeln können.

Der an der Studie beteiligte Virolog Paul Bieniasz erklärte im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Unterlagen: „Man kann begründet annehmen, dass diese Menschen gegen die meisten – und vielleicht sogar alle – der SARS-CoV-2-Varianten, die wir in absehbarer Zeit sehen werden, ziemlich gut geschützt sein werden.“ Die Antikörper hatten bei den beteiligten Probanden ein hohes Potential, die Viren der Beta- und Delta-Variante extrem gut zu neutralisieren, so das Ergebnis der Untersuchung.

Und in seiner Ausführung geht der Forscher sogar so weit, dass er einen grundlegenden Schutz gegen SARS-ähnliche Viren vermutet, die bis zum heutigen Tage noch bei keinem Menschen nachgewiesen wurde. Es habe sich insgesamt gezeigt, dass es bei der Kombination aus Genesung und Impfung zu einem ungleich höheren Schutz kam als bei Personen, die entweder nur geimpft oder nur genesen waren. „Ich denke, sie sind in der besten Lage, um das Virus zu bekämpfen“, ergänzte seine Kollegin Theodora Hatziioannou.

So sei während der Studie herausgefunden worden, dass es auch möglich war, Erreger der SARS-CoV-1-Viren effektiv abzuwehren, obwohl diese vollkommen anders seien als die Viren von SARS-CoV-2. Bei allen Probanden waren die gleichen Ergebnisse nachgewiesen worden.

Doch einen erheblichen Unsicherheitsfaktor hält die Studie dann aber noch bereit. Lediglich 14 Menschen sind dabei untersucht worden, was nicht repräsentativ ist. So kann noch nicht mit Sicherheit gesagt werden, ob denn alle bisher Genesenen auch wirklich diese „Super-Immunität“ entwickeln können.

Das könnte Sie auch interessieren:

6 Kommentare

  1. Nun ist klar, weshalb sich Prof. Dr. Dr.osten mit Covid infizieren lassen möchte. Dieser schlaue Schelm! 🤭

  2. Zwar keine repräsentative Studie wegen der geringen Zahl an Probanden, dennoch ermutigende Hinweise. Es wird schon irgendwann besser werden, was das pandemische Geschehen angeht.

    Und all den depperten Verschwörungsdumpfbacken, die sich hier jetzt noch zu Hauf tummeln und rumlümmeln, lamentierend, diffamierend und lügend, wird dann – so Gott will und die Alliierten – der *Saft* ausgehen!

  3. Wie lange schreit ihr noch, ihr Krähen?
    In Wirklichkeit ist das auch nichts anderes als eine Pro-Impf-Werbung. 14 Fälle gegen über 1000, die nach der Impfung gestorben sind – woran auch immer…
    Wenn ihr an etwas Schönes glauben wollt, dann geht in die Kirche oder in die Natur und hört endlich auf mit diesem unerträglichen Corona-Getue!

    1. Werter Herr Dr. Eberhardt, Sie haben mindestens sich selbst vergessen zu erwähnen. Nun habe ich das ja schon für Sie erledigt. Diesen Gefallen habe ich gerne für Sie getan. 😁

    2. Herr, Frau oder WieAuchImmer Polykrates ist in der Tat einer dieser viel zu vielen Dummschwätzer, die sich hier rumlümmeln, Herr Eberhardt.
      Jetzt aber enttäuschen Sie mich doch sehr, wenn Sie Herrn Dennis Langer, der so unendlich viel zur Deeskalation und Erbauung der Schreibergemeinde beiträgt, wie kein anderer, in die selbe Kategorie einordnen wollen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.