woman-73403__340

Von Ex-Freund mit Benzin übergossen – Tote sagt bei eigenem Mordprozess aus

Im August 2017 starb Judy Malinowski an den Folgen ihrer schweren Verletzungen eines ungeheuerlichen Brandanschlages. Ihr Ex-Freund Michael Slager hatte sie 2 Jahre zuvor an einer Tankstelle nach einem Streit mit Benzin übergossen und angezündet.

Nach dieser grausamen Attacke wurde er zu elf Jahren Gefängnis verurteilt. Doch jetzt wird ein neues Verfahren gegen Slager aufgenommen, welches ihn für den Rest seines Lebens hinter Gitter bringen sollte.

Im Januar letzten Jahres nahm Judy ein Video auf. Sie befand sich im Krankenhaus und muss sich bewusst gewesen sein, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Unter Eid hat sie dieses Video aufgenommen, in welchem sie den gesamten Tathergang erklärt.

Die Mutter von zwei Töchtern erlebte die Hölle auf Erden. 80 Prozent ihres Körpers, darunter die Luftröhre sowie beide Ohren sind verbrannt. Insgesamt musste sie 56 Operationen über sich ergehen lassen. Doch auch diese haben ihr Leben nur verlängert und nicht retten können. Gegenüber Journalisten hat sie gesagt: „Ich hätte nie gedacht, dass jemand so böse sein kann. Er hat nur dagestanden und nichts gemacht. Gott, bitte bitte hilf mir.“ Nach Jahrelangem Leiden konnte ihr Körper nicht mehr kämpfen und sie erlag den Verletzungen.

Ein Richter im US-Bundesstaat Ohio hat das Video jetzt als Beweismaterial zugelassen. Somit wird Slager der Prozess wegen Mordes gemacht und soll ihn für den Rest seines Lebens hinter Gitter bringen.

Slager verteidigt sich und behauptet alles sei durch einen blöden Zufall passiert. So hätte er sich an der Tankstelle bloß eine Zigarette angezündet, wobei das Opfer versehentlich Feuer fing. Seine Anwälte wollten das Video von Judy vor Gericht verhindern scheiterten jedoch an diesem Vorhaben.


Im Internet hat Judy riesigen Zuspruch erhalten. Obwohl sie an den Folgen der schweren Verbrennungen gestorben ist, findet man auf Twitter viele Einträge, die den Mut der damals 33-jährigen loben. Ihre Familie sowohl auch Politiker haben sich dafür eingesetzt, dass hier vor, allem für solche Taten, bei welchen Opfer mit Benzin übergossen werden, dringend eine Änderung im Gesetz vorgenommen werden muss. Der Bundesstaat Ohio sah das ähnlich, denn nur 5 Monate nach dem Änderungsvorschlag konnte ein Sieg verbucht werden. Die Strafe für solche Vergehen wurde um 6 Jahre erhöht und die Änderung wurde einen Tag nach Judys Tod, unter dem Namen „Judys Law“ eingeführt.