Virologen warnen: Omikron BA.4 und BA.5 gefährlicher als gedacht

Virologen warnen vor einer alarmierenden Neuentwicklung der Omikron-Variante. Statt des milden Verlaufs früherer Varianten haben neue Mutationen das Potenzial, schwerere Krankheitsverläufe auszulösen. Das bedeutet, dass die Omikron-Subvarianten BA.4 und BA.5 nicht nur ansteckender, sondern auch viel gefährlicher sind.

Hohe Infektionszahlen, aber überwiegend milde Verläufe – Omikron schien das Ende der Pandemie einzuläuten. Bis jetzt: Die dominante Omikron Subvariante BA.2 wird nun zunehmend von den Subvarianten BA.4 und BA.5 abgelöst, die völlig neue Mutationen aufweisen.

Die Zahl der Infektionen mit diesen Untervarianten steigt inzwischen stark an, und es wird erwartet, dass insbesondere das hochansteckende Omikron BA.5 bald alle anderen Varianten übertrifft. Und nun mehren sich die Hinweise, dass die durch BA.4 und BA.5 verursachte Krankheit viel schwerer verlaufen könnte als die der bisherigen Varianten.

Laut dem Mediziner Jan Hartmann haben die neuen Subvarianten die Art und Weise, wie sie Zellen infizieren, verändert. Er schreibt: “Dies führt mit hoher Wahrscheinlichkeit unter anderem zu einem stärkeren Lungenbefall”.

Hartmanns Erkenntnisse werden durch Studien aus den USA und Japan untermauert. In Japan zeigten Infektionsversuche mit Hamstern, dass BA.4 und BA.5 einen schwereren Krankheitsverlauf verursachten als BA.2. Beunruhigenderweise zeigte die Studie auch, dass eine vorherige Infektion mit BA.2 kaum Immunität gegen die neuen Varianten verleiht.

Die neuen Mutationen haben auch Auswirkungen auf die Wirksamkeit von Impfstoffen, wie eine Studie aus Amerika zeigt. Systematische Analysen haben ergeben, dass BA.4/5, das in den USA und Südafrika bereits dominiert, vom Immunsystem geimpfter und geboosterter Personen weniger gut erkannt wird als beispielsweise BA.2 und daher eher zu Durchbruchsinfektionen führt.

Der deutsche Virologe Friedemann Weber warnt, dass Omikron BA.4 und BA.5 nicht unterschätzt werden sollten. Laut Weber ist ein Anstieg der Zahl der Krankenhausaufenthalte sowie der Todesfälle aufgrund der erhöhten Ansteckungsfähigkeit der neuen Mutationen unvermeidlich.

Weber glaubt jedoch nicht, dass die steigende Zahl der Infektionen in Deutschland in diesem Sommer zu einer Überlastung des Gesundheitssystems führen könnte, obwohl “es durchaus zu Einschränkungen durch Personalmangel oder lokale Ausbrüche kommen könnte”.

6 Kommentare

  1. Die Zivilisation ist eh am Ende, uns stehen Mad-Max Zeiten bevor, Kampf um Essen, Wasser und Ressourcen…mal sehen wer dann noch an Klimaschutz interessiert ist…

    Also eigentlich und nüchtern betrachtet ist alles gut, was die Menschheit auf natürlichem Weg reduziert…

  2. Nichts gegen die bisherigen Covid-Impfungen.
    Aber nunmehr zeigt sich bezüglich der neuen Covid-Vieren BA.4, BA.5, dass nicht geimpfte Personen mit ihrem bisher unbeeinflussten Immunsystem besser gegen BA.4, BA.5 gewappnet sind als geimpfte Personen!!
    Damit könnten Impfgegner sich nun wenigstens teilweise rehabilitiert sehen, solange die bisherigen Covid-Varianten nicht doch noch zuschlagen.

  3. Ich verstehe nicht warum wird nicht China zu Verantwortung gezogen. Es ist bewiesen das es aus Labor kommt. Ganze Welt hat China kaputt gemacht ,so viele Tote in der Welt und keine sagt was.China soll für das alles bezahlen was die den Menschen angetan hat

  4. Gebe Euch völlig recht, gibt eh zu viele Menschen auf der Welt, das ist doch auch unser Problem, mehr Ressourcenverbrauch, mehr Energieverbrauch, weniger Menschen, weniger Probleme.
    Es kann doch nicht sein, daß Frauen z.b. im Niger im Schnitt 6,3 Kinder auf die Welt bringen, wobei 2 schon mal verrecken, die anderen mit Hilfe von Unicef durchgefüttert werden und die Generatiion dann auch wieder bis zu 10 Kinder auf die Welt setzen. Null Bildung, was will man erwarten? Indira Ghandi hatte recht, 50 DM für jeden Mann, der sich kastrieren läßt. Aber wenn der Papst anreist und sagt: “Liebet und vermehret Euch und nehmt keine Verhütungsmittel”. Darf mann dann behaupten, daß die katholische Kirche der größte Massenmörder der Welt ist, weil die kath. Kirche ja weiß, daß die Hälfte der Kinder verhungern??

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.