Weltweite Störung legt Facebook und Co. lahm

Das gab es noch nie. Eine Mega-Panne legt alle drei Social-Media-Riesen lahm. Dies betraf am Mittwoch Facebook, WhatsApp und Instagram. Die Ursachen für diese Störungen sind derzeit noch unbekannt.

Derzeit haben mehrere Millionen Nutzer keinen Zugriff auf ihre Facebook-Accounts. Via Twitter meldete der Konzern, dass das Problem mit den Störungen bekannt sind. Man arbeite „so schnell wie möglich“ an einer Lösung dieser Störungen. Die Techniker schließen allerdings einen Cyber-Angriff aus.

Besonders Nordamerika und Europa waren von den Ausfällen betroffen, berichtet das Online-Portal downdetector.com. Aber auch weitere Regionen auf der Welt waren zeitweise betroffen. Insbesondere mit dem Login gab es die meisten Probleme. Rund die Hälfte aller Störungen hatten damit zu tun, meldete das Stör-Portal „allestörungen“. Gut ein Drittel konnte keine Seiten laden und ein Fünftel aller Probleme bezogen sich auf die Lesbarkeit von Seiten.

Auch die Facebook-Tochter Instagram war von den Ausfällen betroffen. Gegen 16.45 Uhr meldeten die ersten Nutzer Probleme. Die meisten Störungen gibt es aktuell beim Einloggen, aber auch Schwierigkeiten mit dem Hochladen von Fotos und beim Aktualisieren des Feeds wurden festgestellt. Noch hat sich die Plattform nicht zu den Pannen geäußert.

Und auch der Nachrichtendienst WhatsApp darf hier nicht fehlen. 71 Prozent aller Probleme beziehen sich auf das Senden und Empfangen von Nachrichten sowie weitere 17 Prozent haben Probleme beim Login.

Verzweiflung und Humor auf Twitter

Allein Twitter funktioniert derzeit noch problemlos. Tausende Nutzer brachten ihre Gefühle auf dem Kurznachrichtendienst zum Ausdruck.

Bereits werden unter dem Hashtag „facebookdown“ die ersten spöttischen Memes geteilt.