Autofahren soll ab 22 Uhr verboten werden

Es stellt sich die Frage, wer das alles noch verstehen soll. Die GroKo will am heutigen Mittwoch im Bundestag des Bundes-Lockdown beschließen. Somit besteht die Möglichkeit, dass bereits am dem kommenden Montag in den Landkreisen, in denen die Inzidenz an Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen über 100 liegt, erste Ausgangssperren in Kraft treten. Mit dem Stand von gestern wären von diesen Maßnahmen dann 361 von 412 Kreisen und Städten betroffen.

Es gilt dann die Regel, dass Bürger in der Zeit zwischen 22 Uhr und 5 Uhr am nächsten Morgen ihre Wohnung nur noch in absoluten Ausnahmefällen verlassen dürfen. Lediglich zum Zweck der „körperlichen Bewegung“ dürfen Menschen allein in der Zeit zwischen 22 Uhr und 24 Uhr auf die Straße gehen.

Allerdings beginnt an dieser Stelle der Regel-Irrsinn:

Während es erlaubt ist, einsam Spazieren oder Joggen zu gehen, ist das Autofahren dann mit wenigen Ausnahmen nach 22 Uhr verboten. Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Sabine Dittmar ließ dazu auf Nachfrage der „Bild“-Zeitung erklären: Nach 22 Uhr sei „allein die körperliche Bewegung, nicht aber das Autofahren“ erlaubt. Völlig unklar ist an dieser Stelle allerdings, wie ein Mensch jemanden anstecken soll, wenn er allein im Auto fährt.

Beim Thema Roller wird es absurd. Die Sprecherin der SPD-Fraktion hatte zuvor auf Anfrage derselben Zeitung erklärt, dass man davon ausgehen könne, dass „Fahrrad- bzw. Rollerfahren gleichermaßen“ erlaubt sei. Nun stellt sich die Frage, warum Rollerfahren erlaubt ist, aber das Autofahren nicht. Solche Regelungen versteht niemand.

Zum Thema Kontrollen sagte der CDU-Gesundheitspolitiker Rudolf Henke, dass es grundsätzlich denkbar wäre, dass es auch abendliche Kontrollen von Autofahrern geben kann. Allerdings müssen sich Bürger für eine Taxifahrt nach 22 Uhr nicht rechtfertigen. „Eine Pflicht, die Begründung eines Fahrgastes für die Fahrt zu prüfen, haben sie nicht“ sagte Dittmar.

Schlussendlich bleibt noch die Frage, was die Ausgangsperre für Bahn-Reisende bedeutet, wenn sie nach 22 Uhr oder noch schlimmer nach 24 Uhr in einem Landkreis ankommen, der eine Inzidenz über 100 hat. Und ist es einem Ehepaar dann erlaubt, gemeinsam nach Hause zu laufen? Es sei trotz der Einsam-Regel „sicher wenig lebensnah, wenn ein Ehepaar in diesem Falle getrennt nach Hause gehen müsste, so Dittmar. Und Henke von der CDU empfiehlt hier aber, dass das „Ehepaar am besten früher dort ankommen“ solle. Bei „gewichtigen Gründen“ sollte die gemeinsame Heimreise aber „gegenüber Kontrollbehörden unproblematisch sein“.

52 Kommentare

  1. So lange ChaosDirektUnion – ChaosSofortUnion zusammen mit denSozialPfostenDreher weiterwurschteln darf, wirf das nix!
    🙊🙉🙈

    1. Absoluter Irrsinn!
      Nun kommt aber etwas: Ich muss meinen Sohn zur Arbeitsstelle bringen (Lockführer). Dabei ist zu beachten, dass ein Teil der Strecke in einem „gesunden“ Gebiet liegt, der andere in einem Großstadtgebiet. Wie also soll das geregelt sein?
      Da die „Anlieferung“ aber oft in der Zeit zwischen 22:00 und 04:00 Uhr liegt….
      Na ja, bin gespannt, wie oft ich angehalten werde.
      Eine Bestätigung seines AG habe ich ja. So eine Anlieferung ist logischer als Taxi.

        1. Das ist doch Irrsinn. Wie viel wollen sie uns denn noch weg nehmen oder verbieten. Ist schon schlimm genug das uns die Freiheit genommen wird sich mit Freunde zu treffen oder Familien.
          Was haben die vor, wollen die uns mürbe machen das wir nur noch funktionieren so wie die es wollen. Das darf nicht passieren…wir haben ein Recht auf unsere Freiheit.

      1. Er darf und soll mit dem Taxi fahren – egal wohin – wegen was.
        Sie aber dürfen auf dem spätabendlichen Rückweg nicht auf einer Party vorbei schauen –
        oder so ähnlich,
        Auch nicht Sterne und Mond angucken oder Sternschnuppen zählen und sich dabei etwas wünschen …
        Ich glaube aber, das „Schwarze Loch“ hat uns schon fast erreicht. Oder wir es …

  2. Ticken die Politiker noch richtig ? Nein , natürlich nicht , sonst hätten wir seit 14 Monaten nicht ein Kopfloses durcheinander. Ich arbeite wie viele Menschen bis 23 Uhr, natürlich mit dem Auto fahre ich Heim, wie soll das dann funktionieren ? Fliegen ? Ihr spinnt doch. Ihr seit Weltfremd.

    1. Naja, wenn Sie sich beeilen können Sie ja zu Fuß nach Hause laufen.
      Das wäre ja erlaubt. 🙂
      Da erzählt mir nochmal einer, daß Kongo einen Bananenrepublik wäre.

    2. Dafür gibt es doch Ausnahmen. Mit Bestätigung des Arbeitgebers kein Problem. Wenn alle vernünftig wären, bräuchten wir die ganzen Regeln nicht….

  3. Ich rege mich Chris schon gar nicht mehr auf. Verstehen kann das wer will aber für mich haben die alle den Kopf zu tief in eine lackdose gehalten und schädliche Gase eingenommen. Ich danke morgens um 3:30 Uhr an zu arbeiten bei einer Fahrstrecke von 65 KM wie soll das denn gehen bitte? Den Leuten sollte man mal die scheisse aus dem Kopf kloppen und ein wenig Hirn rein stopfen

    1. Rechtsanwälte, die diesen Schwachsinn juristisch auszubügeln haben, werden nicht arbeitslos. Das gibt einen Rattenschwanz, dessen Länge man in Lichtjahren messen wird. Erst beim Bestellen der Impfsoffe schlafen wie ein Murmeltier und dann einzig und allein die Inzidenzen als Mass der Dinge für den Einschluss heranziehen. Im Vergleich dazu ist Sweden schon im Jahr 2121 und wir krebsen noch mit Methoden des Führers rum. Schluss damit!!!

      1. Na das ist es doch. Sie sind verpflichtet, egal was sie sagen / machen irgendwelchen Anderen viel Geld zu kommen zu lassen – egal wie – aber immer auf unsere Kosten.
        Das war schon zu Beginn der „Wende“ so – 1991/92 ff und jetzt geht es wieder los …
        d.h. es läuft ja schon – richtig los.
        „Überlastete Gerichte“ ein Dauerzustand – die sich dann ihrerseits aussuchen
        wen und welche Fälle und ab welchem Streitwert aufwärts sie annehmen oder nicht.
        Frech! Alles!
        Aber es gefällt ja anscheinend Vielen
        genau wie die dazu gehörigen Verlogenheiten, Gemeinheiten, Oberflächlichkeiten, Irrsinn/
        Unsinn.

  4. Sind die Menschen eigentlich alle so dumm oder haben wir und in den letzten Jahren so zurück entwickelt, dass wir noch nicht mal so weit denken können, dass das Autofahren nicht verboten wird weil man sich im Auto anstecken kann, sondern damit man endlich eine Handhabe gegen die Volldeppen hat, die es nach wie vor nicht verstanden haben und sich abends im Rudel in privaten Wohnungen treffen und feiern. Einfach mal weiter denken…..

    1. Tom , hör auf , lass dir alles verbieten und nimm es hin, ich dagegen werde tun was ich immer getan habe , rebellieren denn ich bin ein freier Mensch in einem ehemals freien Land das zusehends diktatorischer wird , werde wach , lass dich impfen und lebe das Leben , es ist zu kurz um daheim zu versauern .
      Schöne Grüße

    2. Ist doch interessant.
      „… müssen sich die Bürger für eine Taxifahrt nach 22 Uhr nicht rechtfertigen!“
      d.h. Sie dürfen sich fahren lassen wohin Sie wollen egal zu welchem Zweck.
      Nur nicht mit dem eigenen Auto – nun ja wenn man was trinken …
      Die Frage ist: Was von dieser Aussage zu halten ist.
      Die Geheimdienste der östlichen/asiatischen Länder lassen grüßen.

  5. Liebe Frau Faist, abgesehen davon, dass die von Ihnen so erzürnt angesprochenen Fahrten zur Arbeitsstelle und nach Hause von dieser hoffentlich bald geltenden Maßnahme ausgenommen sind, sollten Sie und auch der witzig charmante Herr Salat versuchen, sich der Schönheit der deutschen Sprache und ihrer korrekten Orthographie und Grammatik anzunähern!

    1. Nur: Mit dem Taxi – was aber entweder vom Unternehmen oder von der Stadt bezaahlt
      werden müßte/sollte. Das war zumindest früher so.

    2. wen fahren Sie denn im Bus bis 0.30 h? Ist doch Ausgangssperre ab 22 h. Dann dürfen Sie doch nach Hause gehen. Fahren die Busse ab jetzt 2,5 h leer durch die Gegend? Ist das eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme?
      Bitte nicht perssönlich nehmen, aber mal Ihren Chef fragen.

  6. Wir brauchen keinen Dauer- shut down und sinnlose Regeln, welche nichts bringen, sondern Unterstützung und Investitionen für die gesamte Krankenversorgung!!!!!

  7. Das ist eine mittlerweile eine Bananenrepublik. Diese unfähige Politik wirtschaftet nur noch für ihren Lobbyismus, für sie gelten auch keinerlei Einschränkungen. Wir leben seit November im Dauerlockdown, wie es sich gezeigt hat, mit keinerlei Erfolg. Warum bekommt man das Gefühl, daß die Politiker immer weiter Freihheitsentzug am Bürger testen? Was haben diese diktatorischen Volksvertreter eigentlich innerhalb des vergangenen Jahres gelernt? Nichts. Außer die aushebelung der Demokratie. Arbeiten und kräftig Steuern zahlen ist gut, privat mal in den Biergarten gehen ist schlecht. Erinnert mich an einen Ameisenstaat.

  8. So lange sich die Menschen tagsüber zusammen in die Öffis quetschen dürfen, sehe ich den Sinn in diesen Ausgangssperren nicht. Es reicht jetzt!

  9. Meine Mutter, 95 Jahre alt, vesichert mir jeden Tag, dass es kein dummeres Volk wie die „Deutschen“ gibt. Sie ist nicht Dement und verfolgt die derzeitige schwierige Corona-Lage ganz klar und deutlich.
    Leider muss ich mich so langsam ihrer Meinung anschließen, nicht nur was unserer Politiker betifft sondern vor Allem was uns Bürger betrifft. Ich bin selbständige Sporttrainerin und es ist für mich wirtschaftlich nicht leicht. Mit Online-Training kann ich ca. 50% meines Umsatzes erhalten. Aber ich erkenne, dass wir aus dieser Pandemie nicht ohne die nötigen Verhaltensweisen raus kommen. Abstand, Abstand, Kontaktbeschränkungen wo immer es geht. Ich überlege mir jede Art von Begegnung dreimal. Ich bin ein sehr kontaktfreudiger Mensch, schon von berufswegen. Aber das ganze Geschrei über die Entscheidungen der Politik macht mich langsam krank, nicht die Regeln zum Pandemieverhalten. Natürlich kann man noch Auto fahren, wenn es absolut notwendig ist, wie z.Bsp. zum Arbeitsplatz und zurück. Es geht doch vielmehr darum, dass das Kutschieren zu Familien- oder Partytreffen nach 22:00 Uhr ausgeschlossen wird. Das müßste doch jedem vernüftigen Menschen klar sein. Manchmal denke ich dass es viele Menschen gibt, die nach dem Prinzip leben „ich bin dagegen, um was geht´s“.

  10. Oh Herr, lass es Hirn regnen!

    Denn ich glaube, mir platzt gleich der Kragen, wenn ich noch weitere dieser, von einer einzigen Ausnahme abgesehen, nämlich der von Heidi, ausgesprochen dummdreisten *Kommentare*, lesen muss!

    Offenbar haben deren Verfasser, und um auch Gendergerechtigkeit walten zu lassen, Verfasserinnen, Ihre dämlichen gedanklichen Ergüsse im schlechtmöglichsten Stil von BILD herunter gelabert, dem Presseerzeugnis, von dem ich vermute, dass es auch diese sogenannte Nachrichtenplattform, auf der wir uns hier alle gerade aufhalten, wenn auch vielleicht nicht direkt selbst betreibt, aber zumindest mit Schlagzeilen füttert.

  11. Sitzen da nur noch Muppets am Hebel????
    Strengt eure Gehirnzellen doch mal wieder an und wägt ab,was WIRKLICH Sinn macht und was nicht!!!!
    Man kann nur noch mit dem Kopf schütteln!

  12. Die Leidtragenden sind unsere Kinder, Enkel und Urenkel.
    Armes Vaterland. Im Kindergarten ist mehr Intelligenz vorhanden als im Bundestag.
    Und jetzt zu dem lieben Herr Dr. der sich über die Rechtsschreibung aufregt, aber keinen Nagel gerade in die Wand schlagen kann. Titel alle abschaffen das versaut den Charakter.
    Die Macht des Geldes hat alles im Griff.
    Amen

    1. Rechtsschreibung statt Linksschreibung? Wär‘ das nicht mal ‚was genial Neues?

      Seltsam, mir ist da ein ganz bestimmter Werner im Gedächtnis. Ob er’s tatsächlich ist? Odder nur een annern Keerl, wo genau so’n dumm Tüch sabbelt?

  13. Die Afrikaner kaufen unsere Schrottautos und bauen gleich den Kat aus. Den verkaufen Sie wieder ins Ausland. Wir bemühen uns um saubere Umwelt und die fahren ohne Kat und der Wind weht uns den Scheiß wieder nach Europa. Für soviel Dummheit gibt es noch kein passendes Wort.

  14. Das lässt sich alles leicht erklären. Verstehen muss man es aber nicht. Die Regelungen wurden nach dem 10ten Bier nach Mitternacht ausgewürfelt.

  15. Einfach lach !
    Ich lasse mir meine Freiheit nicht nehmen und meine Bewegung auch nicht einschränken, bin aber auch vernünftig genug um von selbst Vorsichtsmaßnahmen zu treffen um sowohl Andere als auch mich selbst keiner oder kleinstmöglichen Gesundheitlichen Gefahren auszusetzen !
    Nur leider werden diese Politiker immer noch gewählt !

    1. Wenn nur alle so vernünftig wären – bräuchte es keine Ausgangssperre und so.
      Hier nicht und in sonst keinem Land. Und mit Politik hat der Virus reichlich wenig zu tun.
      Dem Virus interessiert nur, wo der nächste dumme Wirt ist !!!

  16. Ich bin ja froh das unsere Politiker dieses Thema nach vorne bringen, damit decken sie gerne ihr Schandtaten zu, oder hat jemand noch einen Bericht zu Bestechungen oder Zuwendungen gelesen ? Alles zugedeckt und unter den Tisch gekehrt, in der freien Wirtschaft würden 60 % unserer Politiker fristlos wegen Unfähigkeit entlassen oder sogar angezeigt , nur nicht in der Politik, da deckt der eine dem anderen den Hintern und dicke Abfindungen und Pensionen gibt es obendrauf …… wir schaffen das !!!

  17. Wählt dieses Dreckspack am 26.September ab und auch jene, die sich der Stimme enthalten haben, wie die Linken und Teile der Grünen. Nur die AfD und die FDP haben gegen dieses blöde Gesetz und damit gegen unsere verblödeten Volkszertreter und Regierung gestimmt.

    1. Auweia, Ute, Sie haben ja in der Tat den Stein der Weisen (oder doch Waisen?) gefunden: FreiDummDödel und AlleFürDummheit in großer Einigkeit!

  18. Krass wie sich alle aufregen … Ich verstehe es sehr gut, wieso dieses AUTOFAHR Verbot ausgesprochen wurde. Hier geht es um diese Menschen, die halt gerne mit dem Auto ins nächste Gebiet wollen, wo halt noch keine Notbremse zieht. Man möchte hier einfach nur diesen Tourismus innerhalb der Gebiete unterbinden.
    Und ehrlich, wenn man doch einen guten Grund hat, darf man ja – man sollte auch echt mal ehrlich zu sich selbst sein, wieso bist DU nach 22 Uhr unterwegs?
    Zur Arbeit ? Von der Arbeit heim? Dann ist alles gut – man darf sogar Haushaltsangehörige abholen von der Arbeit – auch hier sagt kein Polizist etwas, wenn man angehalten wird.
    Dann… natürlich die Not. Ich persönlich habe nach 22 Uhr noch nie den Weg zum Arzt angetreten oder in die Notaufnahme – entweder rief ich nach 22 Uhr Notarzt oder es war tagsüber (vor Corona).
    Also – ich persönlich bin vor Coronazeiten nach 22 Uhr nur unterwegs gewesen mit Freunden beim Feiern und treffen – sei es privat oder in Kneipen und Co. Und genau das lass ich natürlich bleiben jetzt – DARUM… stört es mich nicht im Geringsten, dass man nach 22 Uhr eine Ausgangssperre und jetzt wohl noch ein Autofahrverbot hat. Denn Dank dem Coronavirus bin ich zu Hause in Sicherheit!
    Ich bin auch nicht auf unsere Politiker sauer. Sie versuchen doch nur ihr Menschen-mögliches uns so unbeschadet wie nur irgendwie möglich durch diese schwere Zeit zu bringen.
    Und wieso das so „streng“ sein muss, liegt ja auch nur an den Idioten, die kein Bock auf Mundschutz haben und sich niemals an die AHA-Regeln halten wollen. Die hier laut rumbrüllen… von wegen: Politik ist an allem Schuld!
    Oh… mir macht Eure Meinung sowas von Angst !!!
    Manchmal hilft es schon, über die Grenzen hinaus zu blicken, wie dort die Regeln und Verbote sind. Und es könnte manchen auch echt helfen, mal mit Corona-Betroffenen zu reden (wenn sie denn noch leben!) Und es könnte auch helfen, mal mit Menschen zu reden, die beruflich Corona-Betroffene pflegen müssen.
    Ich wünsche ja echt niemanden etwas Schlechtes – allerdings habe ich in mir eine leichte Freude, wenn ich Corona-Betroffene höre und lese, die bis zur Erkrankung auch der Meinung waren, die Politik ist an allem Schuld und die übertreiben und nehmen uns die Freiheit weg. Die bis zur Erkrankung auch auf jeden Eigen- und Fremdschutz verzichteten, weil sie der Meinung waren, das ist doch alles nicht so schlimm.
    Alle die, die noch leben solltet Ihr Euch mal anhören/lesen … gibt genug von denen auf Youtube und Co.
    Bleibt Gesund !

    1. Kann meinen Vorredner nur beipflichten .Verstehe Herr Lindner nicht, wenn der sagt ein älteres geimpftes Ehepaar will nach 22 Uhr noch spazieren gehen ,die älteren Ehepaare die ich kenne und die geimpft sind, gehen nach 22 Uhr nicht mehr spazieren.

  19. Ja dein Kommentar spricht mir vom Herzen. Aber die Unverbesserlichen machen alles kaputt und man wird noch als spinnert hingestellt, wenn man dagegen etwas sagt. Genau diese Menschen müßte Corona treffen und nicht die, die von ihnen angesteckt werden.

  20. Wieviel Millionen Fass Vodka muss jemand saufen, um solch einen gigantischen Mega-Blödsinn den Bürgern verordnen zu wollen? Spät abends soll es verboten sein, mit dem Ehepartner spazieren zu gehen??? Eine halbe Stunde später bei Küsschen Seite an Seite im Bett ist das kein Thema mehr. Verzapft nicht so einen Quatsch; da schämt sich ja noch Kaiser Wilhelm nach 100 Jahren für Euch!

  21. Naja , mit dem Auto spazieren fahren ist ja sowieso eigentlich gesetzlich verboten . Von daher kann ich net verstehen warum man sowas einführen möchte. Wer schon einen Führerschein Besitz , müsste dies ja wissen.

  22. Wir werden definitiv in einer Diktatur landen mit diesen hirnlosen, egoistischen VolksZERtretern – ein geniales Wort! Nach dem ZERtreten unserer Grundrechte folgen dann wahrscheinlich
    Enteignung und Aufruf zur Bespitzelung!? DDR und NS-Zeit lassen grüßen! Aber auch wenn die jetzige Regierung im September abgewählt wird, Grün darf mit einer Baerbock auch nicht an die Macht, denn dann gute Nacht! Die werden unsere Kohle verschachern und uns ausbluten lassen! Lest mal das Parteiprogramm der Grünen!! Völliger Irrsinn! Ich hasse dieses Land mit diesen dummen Menschen.

  23. Es gibt das Buch: Schöne neue Welt. Da steht alles drin. Oder neu aufgelegt: COVID-19: Der Grosse Umbruch von Klaus Schwab. Alles detailliert geplant.
    Wir sind die Dummschafe, die sich bereitwillig zur Schlachtbank führen lassen. Hatten wir alles schon einmal. Und nix gelernt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.