Biontech-Impfung verliert an Wirkung

Für die landesweite Impfkampagne nutzt Israel vor allem den Corona-Wirkstoff von Pfizer / Biontech. Bislang schützt dieser sehr effektiv vor einer Infektion mit dem Coronavirus. Allerdings kommen nun erste Sorgen auf, nachdem es neue Zahlen zur Wirksamkeit des Impfstoffes gibt. Die Delta-Variante breitet sich parallel dazu im gesamten Land weiter aus.

In den vergangenen Wochen hat in Israel die Wirksamkeit der Impfung gegen das Coronavirus mit dem Vakzin von Pfizer / Biontech deutlich nachgelassen. Dies hat das Gesundheitsministerium mitgeteilt. Weiter teilte das Ministerium mit, dass besonders die aggressivere Delta-Variante sich immer stärker im Land ausbreitet. Die Wirksamkeit der Impfung, die auch in Israel dabei helfen soll, dass sich Menschen nicht mit dem Virus infizieren, sei seit dem 6. Juni auf nur noch 64 Prozent gesunken. Auch bei der Verhinderung einer Erkrankung mit Symptomen ist dies wohl der Fall. Doch gleichzeitig werden schwere Erkrankungen und Krankenhausaufenthalte durch die Impfung wohl zu 93 Prozent abgewehrt.

Das Gesundheitsministerium hatte noch im Februar mitgeteilt, dass eine Corona-Erkrankung bei der Verwendung des Impfstoffes von Pfizer / Biontech zu 95,8 Prozent verhindert werde. Zu 98 Prozent werde das Auftreten von Symptomen wie Fieber und Atembeschwerden verhindert und es verringern sich die Krankenhausaufenthalte, schwere Erkrankungen oder gar die Todesfälle um rund 99 Prozent. Trotz einer weiterhin sehr hohen Impfquote steigt in Israel die Zahl der neu registrierten Corona-Infektionen wieder deutliche an. 334 Personen sind nach Angaben des Gesundheitsministeriums allein am Sonntag positiv auf das Virus getestet worden. Letztmalig waren mehr als 300 Corona-Neuinfektionen Anfang April an einem Tag festgestellt worden. Diese Neuinfektionen stehen zum größten Teil im Zusammenhang mit der in Indien zuerst nachgewiesenen Delta-Variante.

Besonders häufig infizieren sich derzeit jüngere Menschen. Leicht auf 35 stieg der Wert der schwer an Covid-19-Erkrankten an. Im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind in dem Land seit rund zwei Wochen keine Menschen mehr gestorben. Im Kampf gegen das Virus gilt Israel als Vorzeigeland, da die Impfkampagne bisher sehr erfolgreich verlaufen ist. Die erste Impfung habe von den rund 9,3 Millionen Einwohner mittlerweile etwa 5,7 Millionen Menschen erhalten. Von diesen sind 5,2 Millionen inzwischen vollständig geimpft. Das entspricht einem Anteil von 56 Prozent der gesamten Bevölkerung.

Das könnte Sie auch interessieren:

4 Kommentare

  1. Schöne Clickbaitingsache dieses „news64.net“.

    Laber laber,
    ring ding ding,
    wilkommen hier beim Clickbaiting

  2. finde ich auch !!! immer Panik machen !!!
    z.B. oder ahnlich könnte es heißen .>>> „Todefall im Hause Merlel“ !
    nachher heisst es, eine Fliege ist vom Fensterglas gefallen. Merkel war sehr traurig!
    :—)))
    So geht es laufend mit System !

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.