Corona-Impfpflicht: Umsetzung immer unwahrscheinlicher

Noch vor seinem offiziellen Beginn als neuer Bundeskanzler hatte Olaf Scholz den Weg zur Impfpflicht vorgegeben. Ende November sagt er in einem Interview, dass noch vor dem Jahreswechsel die ersten Anträge gestellt werden würden, die eine allgemeine Impfpflicht enthalten. „Ich gehe davon aus, dass das noch dieses Jahr losgeht“, so seine Überzeugung.

Doch mittlerweile sieht dies anders aus, die Parteien laufen bei der Umsetzung der Pflicht derzeit auf Sparflamme. So wird frühestens am Ende des Monats eine ersten Debatte um die Impfpflicht im Parlament stattfinden, denn bislang sind noch keinerlei Anträge in irgendeiner Form formuliert worden oder irgendwelche Gesetzesentwürfe vorhanden. Somit sind nun auch alle dazugehörigen Sitzungen, Anhörungen und Debatten bis auf Weiteres verschoben worden. Aus Regierungskreisen ist zu hören, dass frühestens zum Ende des März damit gerechnet werden kann.

Und die Gründe sind durchaus nachvollziehbar, denn der Widerstand gegen die Pflicht formiert sich vor allem beim Koalitionspartner FDP. Innerhalb der Partei gibt es eine große Mehrheit, die sich gegen die Verpflichtung zu einer Impfung gegen das Coronavirus ausspricht. Der FDP-Vize Wolfgang Kubicki hat derzeit einen entsprechenden Gegenantrag in der Planung.

Dabei berufen sich die Gegner auf mehrere Argumente, die gegen die allgemeine Impfpflicht sprechen. So lasse sich in der Praxis eine Pflicht gar nicht durchsetzen, denn alle Parteien würden gegen eine Zwangs-Impfung votieren. Zudem würde Impfverweigerern mit Strafen belegt werden, die am Ende gar in einer Beugehaft münden könnten, was in der Praxis kaum umsetzbar erscheint. Doch das gewichtigste Argument ist der bürokratische Aufwand, der mit einer Impfpflicht einhergehen würden. Dazu benötige es ein nationale Impfregister, was aber einen immensen Umfang hätte und nach Ansicht des Justizministers Marco Buschmann ein Daten- und Bürokratiemonster hervor bringen würde.

Hinzu kommen noch neueste Studien aus Großbritannien, die besagen, dass innerhalb von 10 Wochen nach der Booster-Impfung der Schutz vor der Omikron-Variante schon wieder nachlässt. Das hätte dann eine weitere Impfung zur Folge. Der Unions-Fraktionsvize Carsten Linnemann sieht sich durch diese neuen Informationen in seiner „grundsätzlichen Skepsis gegenüber einer allgemeinen Impfpflicht“ bestätigt. Und in der „Zeit“ machte auch der Justizminister klar: „Wenn das Impfen absehbar nur für zwei, drei Monate helfen sollte, dann spricht das eher gegen eine Impfpflicht.“

Doch vom Kanzler ist nun nicht allzu viel zu diesem Thema zu vernehmen. Der CDU-Gesundheitsexperte Tino Sorge sagte, er hülle sich in Schweigen bei einer Frage, die das ganze Land derzeit beschäftigt.

45 Kommentare

  1. “So lasse sich in der Praxis eine Pflicht gar nicht durchsetzen, denn alle Parteien würden gegen eine Zwangs-Impfung votieren.”

    Nanu, welche Zwangsimpfung denn? Wo kommt diese Bezeichnung jetzt her? Auch das wurde doch kürzlich noch als Verschwörungstheorie bezeichnet und der Unterschied zu einer harmlosen Impfpflicht aggressiv verdeutlicht!

    “Zudem würde Impfverweigerern mit Strafen belegt werden, die am Ende gar in einer Beugehaft münden könnten, was in der Praxis kaum umsetzbar erscheint.”

    Beugehaft? Wurde sowas nicht kategorisch ausgeschlossen?

    “Doch das gewichtigste Argument ist der bürokratische Aufwand, der mit einer Impfpflicht einhergehen würden. Dazu benötige es ein nationale Impfregister…”

    Ah, der bürokratische Aufwand stört jetzt die Impfpflicht, den Impfzwang am meisten? Wie das? Herr Lauterbach hatte doch schon angekündigt das es gar kein impfregister braucht. Das kann man auch einfacher haben. Man umgeht solche belanglosigkeiten einfach. Polizei, ordnungsamt notfalls auch Militär kann das doch kontrollieren!

    Immer und immer mehr Verschwörungstheorien werden wahr.

    1. Dem Zynismus etwas Sachliches entgen gesetz.

      Der neue Bericht des Paul Erhrlich Institutes 27,12,2000 bis 30.11.21 Covid 19

      In Menschenschicksalen

      Geimpft wurden: 123.347.849 Menschen.

      Davon Verdachtsfälle, Schwehrwiegeden Nebenwirkungen: 196.974 Menschen.

      Das sind die Menschen wo man nicht mehr, auf andere Ursachen der Verletzung, als den mRNA Impfstoffen kommen kann.

      Aus dem Sicherheitsbericht (*1) Seite 9 Abbildung 1

      Meldugnasverdachtsfälle der Jeweiligen Impfstoffe (*1) Seite 8 Tabelle 1 :

      Meldung Verdacht
      Comirnaty: 113792 Menschen (BionTech/Pfizier)
      Spikevax: 28289 Menschen
      Vaxzevria: 46325 Menschen
      Janssen: 7758 Menschen
      Unbekannt 810 Menschen (Bleibt bei der Umrechnung Abbildung 1 unberücksichtigt)

      Summe: 196974

      Umrechnung (*1) Abbildung 1 Seit 9

      (Prozentzahlen)* Meldung verdacht des jeweiligen Impfstoffes Tabelle 1 Seite 8.

      Menschen verstorben:
      (1,2)*113792 + (0,8)*28289 + (0,2)*46325 + (0,5)*7758 = 1723 Menschen Tod

      Bleibende Schäden:
      (3,5)*113792 + (2,2)*28289 + (2,3)*46325 + (3,1)*7758 = 5911 Menschen bleibend geschädigt

      Unbekannt:
      (15,5)*113792 + (12,3)*28289 + (14)*46325 + (14,7)*7758 = 28743 Menschen

      Allgemein Zustand verbessert:
      (15.4)*113792 + (22,2)*28289 + (18,7)*46325 + (18.7)*7758 = 33917 Menschen

      Widerhergestellt:
      (31.1)*113792 + (37,6)*28289 + (37.9)*46325 + (34,5)*7758 = 66259 Menschen

      Nicht Widerhergestellt, bleibend geschädigt:
      (33.3)*113792 + (24,9)*28289 + (26,9)*46325 + (28,5)*7758 = 59609 Menschen

      Aus diesem Bericht kann man Tod und Leid des mRNA Impfung, bei Sars CoV 2, entnehmen.

      Es wurde durch die Impfstoffe Menschen verletzt und getötet.

      Dieses wird mit allen möglich Tricks, des Statistischen, verdeckt.

      Aus Prozent Balken muss man nur die Menschen herausrechnen und es wird klar.

      Es ist wahrscheinlich, dass selbst bei dem Biontech Pfizer Impfstoffes eine 2. Impfung nicht nötige gewesen wäre. Das ist Unerforscht.

      Wie so vieles Unerforscht ist.

      Booster Impfungen sind immunologisch sinnlos. Man ist jetzt bei einer Wirkzeit von einem Monat angekommen.

      Man kann nicht mit einen Imfstoff für Sars CoV 2 von Anfang 2020 Impfen. Die Veränderugen des Sars CoV Virus sind zu schnell und groß.

      Der im April angekündigte mRNA Impfstoff ist für Sars CoV 2 Varianten von vor Monaten, Er ist dann auch überholt.

      Mit allen Mitteln versucht man zum Impfen zu drängen zu zwingen.

      Das bei den Nebenwirkugen Tote und verletze Menschen.

      Warum das so ist erklärt:

      Dr. Vanessa Schmidt-Krüger erklärt BioNTech/Pfizer Impfstoff – Vorstellung der klinischen Studie 1

      „https://odysee.com/@transformation:f/BioNTech-Pfizer-Impfstoff—Vorstellung-der-klinischen-Studie-1:e“
      aktueller Link.

      Von Zellbiologin Dr. Vanessa Schmidt-Krüger.
      Wissenschaftler. Arbeitsgruppe Molekulare Herz- Kreislaufforschung.
      20 Jahre in der Molekularen Grundlagenforschung.

      1. Was ist das für ein Impfstoff?
      2. Wie sehen die Ergebnisse der klinischen Studie 1 aus?
      – Wirkungen und Nebenwirkungen –
      3. Wie funktioniert die neue Impftechnik?
      4. Wie reagiert der Körper auf den Impfstoff?

      Bei (Stunde), Minute, Sekunde
      Ergebnis der Studie: 37:20
      Kritikpunktte: 50:11
      Fazit: 1:34:05

      Dr. Vanessa Schmidt-Krüger erklärt welche Gefahren gehen von den Lipid-Nanopartikeln aus ? BioNTech-Impfstoff

      Eine Vorlesung der Zellbiologie, Cytologie, mit Hintergrund der mRNA Impstoff von BionTech / Pfizer.

      “https://odysee.com/@transformation:f/Welche-Gefahren-gehen-von-den-Lipid-Nanopartikeln-aus—BioNTech-Impfstoff:3”

      Schadensmechanismen werden aufgezeigt.

      Wenn die Links nicht funktionieren: “https://www.google.de/search?q=odysee.com+Dr.+Vanessa+Schmidt-Kr%C3%BCger”

      Quellen:
      Sicherhetis Bericht

      (*1) Paul Erhrlich Institutes, sicherheitsbericht-27-12-20-bis-30-11-21
      “https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-20-bis-30-11-21.pdf?__blob=publicationFile&v=7”

      (*2)Paul Erhrlich Institutes, Webseite des sicherheits Berichts
      “https://www.pei.de/DE/newsroom/dossier/coronavirus/coronavirus-inhalt.html?cms_pos=6”

      BeDenke 20220106

        1. @Babs sagt: 06/01/2022 um 17:04 Uhr

          Bitte nicht auf meine Tastatur.

          Auf den (PEI) Sicherheits Bericht. beruft man sich hier, immer wider, in diesem Forum. Habe sie mal aufgegriffen. Kann man, mit allen anderen, so machen.

          Die Quellen sind alle Angeben.

          Es wird immer dazu animiert die Statistiken zu “googeln” und zu lesen. Tut man es und stellt sie dar. Auch wohl nicht Richtig.

          Den Rest kann man errechnen. Einfach nur +, -, *, und /. Keine Hexerei.
          Mathematik ist schlecht diskutierbar.

          Habe noch mehr errechnet vielleicht später.

      1. Zu @BeDenke:
        06/01/2022 um 15:28 Uhr

        Alles was Sie berechnen und was Sie hier schreiben steht NICHT in den Berichten des Paul- Ehrlich- Instituts.
        Aber auch gar nichts!
        Alles in Ihrem Schwurblerhirn entstanden.
        Davon kann sich jeder auf der Seite des PEI selbst überzeugen.
        Sie dichten hinzu, anderes lassen sie weg, verfälschen deren Ausssagen, einschl. deren Statistiken und Berechnungen und vieles vieles mehr … eigentlich alles, was dort steht.
        Und das mit viel Mühe und hohem Zeitaufwand.

        1. @Cora sagt: 07/01/2022 um 0:25 Uhr

          Sie Schwurbeln und könne nicht rechnen. Kommen sie doch endlich mal Argumentiv in der Sache herüber.

          Sie sehe nicht sie Denken nicht, aber die Biontech Spritze wollen sie doch.
          Das mach ja alle. Alle Überleben es halt nicht.

          Selbst Frida sagt: 06/01/2022 um 21:00 Uhr kommt verdutzt zu der Erkentnis das selbst dei 4. Sprite nicht mehr hilft 5. mus ran. Wie irre seit ihr denn drauf.

          Ist doch alles genau beschrieben, wie man die Informationen heraus bekommt.

          Berichte sind dafü die Erkentisse heraus zu arbeiten.
          Das kennen sie nur nicht und Wolle es auch nicht. Andere schon für die ist diese Information.

          Kann jeder gerne selbst überprüfen.

          Es ist schön wenn die Menschen die Realität erkennen.

          Es wird in den Nachrichte oder sonst wo von Reaktioen gesprochen.

          Meist wird die 0,2 von 1000 Reaktione gesagt. Ist ja nicht viel meint man da.
          oder
          1.6 von 1000 Reaktionen Geimpften

          Was bedeutett das:

          Mit Reaktionen ist dann in dem Paul Ehrlich Bericht :

          Impfschäden weren sie algemain genant

          Weiss: böses Wort so heißt es aber nun einmal in Fachkreisen.

          (*1) Seite 5 bis 7

          Kapitel 2
          2.1. Myokarditis und Perikarditis
          (Herzmuskel- und Herzbeutelentzündung)
          2.2. Anaphylaxie
          (lebensbedrohliche IgE-vermittelte allergische Reaktion,)
          2.3. Thrombose-mit-Thrombozytopenie-Syndrom (TTS)
          (sollten Geimpfte umgehend einen Arzt aufsuchen)
          2.4. Guillain-Barré-Syndrom
          (GBS ist ein schweres neurologisches Krankheitsbild)
          2.5. Thrombozytopenie und Immunthrombozytopenie (ITP)
          (Thrombozytopenie, verursacht durch eine Autoimmunreaktion gegen Thrombozyten und Megakaryozyten.)
          2.6. Thrombose
          ( Blutgerinnsel (ein Thrombus) in einem Blutgefäß oder im Herzen. Dieser Blutpfropf behindert den Blutstrom. Eine rasche Diagnose und Behandlung sind wichtig. Denn vor allem bei einer tiefen Beinvenenthrombose besteht das Risiko einer Lungenembolie.)

          gemeint.

          Geimpft wurden: 123.347.849 Menschen. Etwa 123 Millionen Menschen.

          da wird aus 0.2% von 1000 Reaktionen:

          123.347.849 / 1000 * 0.2% = 24669,568 Menschen mit schwehre bis tötliche Impfschäden

          oder

          da wird aus 1.6% von 1000 Reaktionen:

          123.347.849 / 1000 * 1.6% = 197356,558 Menschen Impfschäden

          Verharmlosend in dem Bericht Überschrift

          2 Sehr seltene COVID-19-Impfstoff-Nebenwirkungen – Zusammenfassung (*1)

          So funktionieren die Berichte oder Studien, von den Biontech und Co Trollen.

          Geschäft ist Geschäft. Da gibt man ein par Euro für Marketing aus.

          Die Gleichgeschalteten Gemeide der Virulogen, Immunologen, Medien, Politik und Bürger, trotteln hinterher.

          Selber denken ist dann Querdenken… man möcht ja nicht aussetzig werden.

          Die Kaufen ganze Universitäten mit Ihren Forschungsaufträgen.

          Sieht man an Prof Dr. Alexander Kekule. Der wird mit der freien Meinung, durch versuchten Lehrstulentzug und sonst angegangen.

          Weiß jemand welche Forschungsaufträge die Dortmuder Uni, Prof. Carsten Watzl, Immunologe hat?
          Er ist mit seiner Meinung momentan gern bei ZDF Lanz. Redet da von 1 auf 1.000.000 (eine Millonne) Toten durch mRNA Impfstofe unterwegs. Er Phantasiert die Studien wohl.
          Sehr Industriefreundlich. Macht Lukrative Gutachten. Da ist man gewogen.

          Medien Schalten Pharmawerbung da ist man verpflichtet.

          Da wird selbst der Staatsapparat mit Gewalt benutzt, um die Menschen gleichzuschalten wegen Industrieinteressen.

          Poliker Käuflich die sind schon mit einer Millionen zu frieden. Was kostet da so ein Kanzler oder so.
          Gibt es da Tabellen oder wird es ausgehandelt?
          Wer am lauteten dagegen schreit ist noch in Preisverhandlugen. Bis er Bezahlt wird und die Klappe hält.

          Politiker gekauft, die Polizei und Ordnungsbehörde im Sack. Ist eher preiswert für den Käufer.

          Fragen sie den einzelnen Betroffen mit schwersten verletzungen oder der Gestorbenenen, Wie sie das finden.

          Der hält man auch die Klappe, man könnte ja als Querdenker gelten.

          Die Glauben dann wen ihen durch Impfen etwas passiert, bin der einzige mit schäden… .
          War schicksaal, nee die mRNA Impfstoff waren es.

          Ärzte und Forscer nichts genaues weiß man nicht.
          Pathologen die es erforschen könnten ausgeschalte. Manchmal passiert es dan doch und Allee sind dann ganz aufgeregt.

          Wollen sie selber diese Impfschäden haben. Gehen dann als Reaktion In der Statistik ein.

          Erkenntnis, selber entscheiden, mehr will ich nicht.

          Was Glauben Sie, was die mit Mensche machen, die so über ihr Geschäftsmodell reden, wenn sie sie erwischen könnten.

          Die gehen, wie oben beschreiben, über Leichen.

          Quellen:
          Sicherheits Bericht

          (*1) Paul Ehrlich Institutes, Sicherheitsbericht-27-12-20-bis-30-11-21
          “https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-20-bis-30-11-21.pdf?__blob=publicationFile&v=7”

  2. Der neue Bericht des Paul Erhrlich Institutes 27,12,2000 bis 30.11.21 Covid 19

    In Menschenschicksaalen

    Geimpft wurden: 123.347.849 Menschen.

    Davon Verdachtfälle, Schwerwiegedern Nebenwirkugnen: 196.974 Menschen.

    Das sind die Mensch wo man nicht mehr, auf andere Ursachen der Verletzung, als den mRNA Impfstoffen kommen kann.

    Aus dem Sicherheitsbericht (*1) Seite 9 Abbildung 1

    Meldugnasverdachtsfälle der Jeweilige Impfstoffes (*1) Seite 8 Tabelle 1 :

    Meldung Verdacht
    Comirnaty: 113792 Menschen (Biontech Pfizier)
    Spikevax: 28289 Menschen
    Vaxzevria: 46325 Menschen
    Janssen: 7758 Menschen
    Unbekannt 810 Menschen (Bleibt bei der umrechung Abbildung 1 unberücksichtigt)

    Summe: 196974

    Umrechnugn (*1) Abbildung 1 Seit 9

    (Prozentzahlen)* Meldung verdacht des jeweilgen Imopfstoffes Tabelle 1 Seit 8.

    Menschen Verstorben:
    (1,2)*113792 + (0,8)*28289 + (0,2)*46325 + (0,5)*7758 = 1723 Menschen Tod

    Bleibende Schäden:
    (3,5)*113792 + (2,2)*28289 + (2,3)*46325 + (3,1)*7758 = 5911 Menschen bleibend geschädigt

    Unbekannt:
    (15,5)*113792 + (12,3)*28289 + (14)*46325 + (14,7)*7758 = 28743 Menschen

    Allgeminzutand Verbessert:
    (15.4)*113792 + (22,2)*28289 + (18,7)*46325 + (18.7)*7758 = 33917 Menschen

    Widehergestellt:
    (31.1)*113792 + (37,6)*28289 + (37.9)*46325 + (34,5)*7758 = 66259 Menschen

    Nicht Widehergestellt, Bleibend geschädigt:
    (33.3)*113792 + (24,9)*28289 + (26,9)*46325 + (28,5)*7758 = 59609 Menschen

    Aus diesem Bericht kann man Tod und Leid des mRNA Impfung, bei Sars Cov 2, entnehmen.

    Es wurde durch die Impfstoffe Menschen verletzt und Getötet.

    Dieses wird mit allen möglich Tricks, des Statistischen, verdeckt.

    Aus Prozentbalken muss man nur die Mensch herausrechnen und es wird klar.

    Es ist warscheinlich, das selbst bei dem Biontech Pfizer Impfstofes eine 2. Impfung nicht nötige gewesen währe. Das ist Unerforscht.

    Wie so vieles Unerforscht ist.

    Boster Impfugen sind Immunologisch sinnlos. Man ist jetzt bei einer Wirkzeit von einem Monat angekommen.

    Man kann nicht mit eine Imfstoff für Sarsa CoV 2 von Anafnag 2020 Impfen. Die Verädnerugen des Sars CoV Virus sind zu schnell und groß.

    Der im Aprill angekündigte mRNA Impfstoff ist für Sars CoV 2 Varianten von vor Maonaten, Er ist dann auch überholt.

    Mit allen Mitteln versucht man zum Impfen zu drängen zu zwingen.

    Das bei den Nebenwirkugen Tote und verletze Menschen.

    Warum das so ist erklärt:

    Dr. Vanessa Schmidt-Krüger erklärt BioNTech/Pfizer Impfstoff – Vorstellung der klinischen Studie 1

    „https://odysee.com/@transformation:f/BioNTech-Pfizer-Impfstoff—Vorstellung-der-klinischen-Studie-1:e“
    aktueller Link.

    Von Zellbiologin Dr. Vanessa Schmidt-Krüger.
    Wissenschaftler. Arbeitsgruppe Molekulare Herz- Kreislaufforschung.
    20 Jahre in der Molekularen Grundlagenforschung.

    1. Was ist das für ein Impfstoff?
    2. Wie sehen die Ergebnisse der klinischen Studie 1 aus?
    – Wirkungen und Nebenwirkungen –
    3. Wie funktioniert die neue Impftechnik?
    4. Wie reagiert der Körper auf den Impfstoff?

    Bei (Stunde), Minute, Sekunde
    Ergebnis der Studie: 37:20
    Kritikpunktte: 50:11
    Fazit: 1:34:05

    Dr. Vanessa Schmidt-Krüger erklärt welche Gefahren gehen von den Lipid-Nanopartikeln aus ? BioNTech-Impfstoff

    Eine Vorlesung der Zellbiologie, Cytologie, mit Hintergrund der mRNA Impstoff von BionTech / Pfizer.

    “https://odysee.com/@transformation:f/Welche-Gefahren-gehen-von-den-Lipid-Nanopartikeln-aus—BioNTech-Impfstoff:3”

    Schadensmechanismen werden aufgezeigt.

    Wenn die Links nicht funktionieren: “https://www.google.de/search?q=odysee.com+Dr.+Vanessa+Schmidt-Kr%C3%BCger”

    https://www.news-des-tages.com/news/forscher-entdecken-langzeitfolgen-auch-bei-milden-corona-verlaeufen/211022/#comment-19595

    Quellen:
    Sicherhetis Bericht

    (*1) Paul Erhrlich Institutes, sicherheitsbericht-27-12-20-bis-30-11-21
    https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-20-bis-30-11-21.pdf?__blob=publicationFile&v=7

    (*2)Paul Erhrlich Institutes, Webseite des sicherheits Berichts
    https://www.pei.de/DE/newsroom/dossier/coronavirus/coronavirus-inhalt.html?cms_pos=6

  3. Der neue Bericht des Paul Erhrlich Institutes 27,12,2000 bis 30.11.21 Covid 19

    In Menschenschicksaalen

    Geimpft wurden: 123.347.849 Menschen.

    Davon Verdachtfälle, Schwerwiegedern Nebenwirkugnen: 196.974 Menschen.

    Das sind die Mensch wo man nicht mehr, auf andere Ursachen der Verletzung, als den mRNA Impfstoffen kommen kann.

    Aus dem Sicherheitsbericht (*1) Seite 9 Abbildung 1

    Meldugnasverdachtsfälle der Jeweilige Impfstoffes (*1) Seite 8 Tabelle 1 :

    Meldung Verdacht
    Comirnaty: 113792 Menschen (Biontech Pfizier)
    Spikevax: 28289 Menschen
    Vaxzevria: 46325 Menschen
    Janssen: 7758 Menschen
    Unbekannt 810 Menschen (Bleibt bei der umrechung Abbildung 1 unberücksichtigt)

    Summe: 196974

    Umrechnugn (*1) Abbildung 1 Seit 9

    (Prozentzahlen)* Meldung verdacht des jeweilgen Imopfstoffes Tabelle 1 Seit 8.

    Menschen Verstorben:
    (1,2)*113792 + (0,8)*28289 + (0,2)*46325 + (0,5)*7758 = 1723 Menschen Tod

    Bleibende Schäden:
    (3,5)*113792 + (2,2)*28289 + (2,3)*46325 + (3,1)*7758 = 5911 Menschen bleibend geschädigt

    Unbekannt:
    (15,5)*113792 + (12,3)*28289 + (14)*46325 + (14,7)*7758 = 28743 Menschen

    Allgeminzutand Verbessert:
    (15.4)*113792 + (22,2)*28289 + (18,7)*46325 + (18.7)*7758 = 33917 Menschen

    Widehergestellt:
    (31.1)*113792 + (37,6)*28289 + (37.9)*46325 + (34,5)*7758 = 66259 Menschen

    Nicht Widehergestellt, Bleibend geschädigt:
    (33.3)*113792 + (24,9)*28289 + (26,9)*46325 + (28,5)*7758 = 59609 Menschen

    Aus diesem Bericht kann man Tod und Leid des mRNA Impfung, bei Sars Cov 2, entnehmen.

    Es wurde durch die Impfstoffe Menschen verletzt und Getötet.

    Dieses wird mit allen möglich Tricks, des Statistischen, verdeckt.

    Aus Prozentbalken muss man nur die Mensch herausrechnen und es wird klar.

    Es ist warscheinlich, das selbst bei dem Biontech Pfizer Impfstofes eine 2. Impfung nicht nötige gewesen währe. Das ist Unerforscht.

    Wie so vieles Unerforscht ist.

    Boster Impfugen sind Immunologisch sinnlos. Man ist jetzt bei einer Wirkzeit von einem Monat angekommen.

    Man kann nicht mit eine Imfstoff für Sarsa CoV 2 von Anafnag 2020 Impfen. Die Verädnerugen des Sars CoV Virus sind zu schnell und groß.

    Der im Aprill angekündigte mRNA Impfstoff ist für Sars CoV 2 Varianten von vor Maonaten, Er ist dann auch überholt.

    Mit allen Mitteln versucht man zum Impfen zu drängen zu zwingen.

    Das bei den Nebenwirkugen Tote und verletze Menschen.

    Warum das so ist erklärt:

    Dr. Vanessa Schmidt-Krüger erklärt BioNTech/Pfizer Impfstoff – Vorstellung der klinischen Studie 1

    „https://odysee.com/@transformation:f/BioNTech-Pfizer-Impfstoff—Vorstellung-der-klinischen-Studie-1:e“
    aktueller Link.

    Von Zellbiologin Dr. Vanessa Schmidt-Krüger.
    Wissenschaftler. Arbeitsgruppe Molekulare Herz- Kreislaufforschung.
    20 Jahre in der Molekularen Grundlagenforschung.

    1. Was ist das für ein Impfstoff?
    2. Wie sehen die Ergebnisse der klinischen Studie 1 aus?
    – Wirkungen und Nebenwirkungen –
    3. Wie funktioniert die neue Impftechnik?
    4. Wie reagiert der Körper auf den Impfstoff?

    Bei (Stunde), Minute, Sekunde
    Ergebnis der Studie: 37:20
    Kritikpunktte: 50:11
    Fazit: 1:34:05

    Dr. Vanessa Schmidt-Krüger erklärt welche Gefahren gehen von den Lipid-Nanopartikeln aus ? BioNTech-Impfstoff

    Eine Vorlesung der Zellbiologie, Cytologie, mit Hintergrund der mRNA Impstoff von BionTech / Pfizer.

    “https://odysee.com/@transformation:f/Welche-Gefahren-gehen-von-den-Lipid-Nanopartikeln-aus—BioNTech-Impfstoff:3”

    Schadensmechanismen werden aufgezeigt.

    Wenn die Links nicht funktionieren: “https://www.google.de/search?q=odysee.com+Dr.+Vanessa+Schmidt-Kr%C3%BCger”

    https://www.news-des-tages.com/news/forscher-entdecken-langzeitfolgen-auch-bei-milden-corona-verlaeufen/211022/#comment-19595

    Quellen:
    Sicherhetis Bericht

    (*1) Paul Erhrlich Institutes, sicherheitsbericht-27-12-20-bis-30-11-21
    “https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-20-bis-30-11-21.pdf?__blob=publicationFile&v=7”

    (*2)Paul Erhrlich Institutes, Webseite des sicherheits Berichts
    “https://www.pei.de/DE/newsroom/dossier/coronavirus/coronavirus-inhalt.html?cms_pos=6”

    BeDenke 20220106

  4. Der neue Bericht des Paul Erhrlich Institutes 27,12,2000 bis 30.11.21 Covid 19

    In Menschenschicksaalen

    Geimpft wurden: 123.347.849 Menschen.

    Davon Verdachtfälle, Schwerwiegedern Nebenwirkugnen: 196.974 Menschen.

    Das sind die Mensch wo man nicht mehr, auf andere Ursachen der Verletzung, als den mRNA Impfstoffen kommen kann.

    Aus dem Sicherheitsbericht (*1) Seite 9 Abbildung 1

    Meldugnasverdachtsfälle der Jeweilige Impfstoffes (*1) Seite 8 Tabelle 1 :

    Meldung Verdacht
    Comirnaty: 113792 Menschen (Biontech Pfizier)
    Spikevax: 28289 Menschen
    Vaxzevria: 46325 Menschen
    Janssen: 7758 Menschen
    Unbekannt 810 Menschen (Bleibt bei der umrechung Abbildung 1 unberücksichtigt)

    Summe: 196974

    Umrechnugn (*1) Abbildung 1 Seit 9

    (Prozentzahlen)* Meldung verdacht des jeweilgen Imopfstoffes Tabelle 1 Seit 8.

    Menschen Verstorben:
    (1,2)*113792 + (0,8)*28289 + (0,2)*46325 + (0,5)*7758 = 1723 Menschen Tod

    Bleibende Schäden:
    (3,5)*113792 + (2,2)*28289 + (2,3)*46325 + (3,1)*7758 = 5911 Menschen bleibend geschädigt

    Unbekannt:
    (15,5)*113792 + (12,3)*28289 + (14)*46325 + (14,7)*7758 = 28743 Menschen

    Allgeminzutand Verbessert:
    (15.4)*113792 + (22,2)*28289 + (18,7)*46325 + (18.7)*7758 = 33917 Menschen

    Widehergestellt:
    (31.1)*113792 + (37,6)*28289 + (37.9)*46325 + (34,5)*7758 = 66259 Menschen

    Nicht Widehergestellt, Bleibend geschädigt:
    (33.3)*113792 + (24,9)*28289 + (26,9)*46325 + (28,5)*7758 = 59609 Menschen

    Aus diesem Bericht kann man Tod und Leid des mRNA Impfung, bei Sars Cov 2, entnehmen.

    Es wurde durch die Impfstoffe Menschen verletzt und Getötet.

    Dieses wird mit allen möglich Tricks, des Statistischen, verdeckt.

    Aus Prozentbalken muss man nur die Mensch herausrechnen und es wird klar.

    Es ist warscheinlich, das selbst bei dem Biontech Pfizer Impfstofes eine 2. Impfung nicht nötige gewesen währe. Das ist Unerforscht.

    Wie so vieles Unerforscht ist.

    Boster Impfugen sind Immunologisch sinnlos. Man ist jetzt bei einer Wirkzeit von einem Monat angekommen.

    Man kann nicht mit eine Imfstoff für Sarsa CoV 2 von Anafnag 2020 Impfen. Die Verädnerugen des Sars CoV Virus sind zu schnell und groß.

    Der im Aprill angekündigte mRNA Impfstoff ist für Sars CoV 2 Varianten von vor Maonaten, Er ist dann auch überholt.

    Mit allen Mitteln versucht man zum Impfen zu drängen zu zwingen.

    Das bei den Nebenwirkugen Tote und verletze Menschen.

    Warum das so ist erklärt:

    Dr. Vanessa Schmidt-Krüger erklärt BioNTech/Pfizer Impfstoff – Vorstellung der klinischen Studie 1

    „https://odysee.com/@transformation:f/BioNTech-Pfizer-Impfstoff—Vorstellung-der-klinischen-Studie-1:e“
    aktueller Link.

    Von Zellbiologin Dr. Vanessa Schmidt-Krüger.
    Wissenschaftler. Arbeitsgruppe Molekulare Herz- Kreislaufforschung.
    20 Jahre in der Molekularen Grundlagenforschung.

    1. Was ist das für ein Impfstoff?
    2. Wie sehen die Ergebnisse der klinischen Studie 1 aus?
    – Wirkungen und Nebenwirkungen –
    3. Wie funktioniert die neue Impftechnik?
    4. Wie reagiert der Körper auf den Impfstoff?

    Bei (Stunde), Minute, Sekunde
    Ergebnis der Studie: 37:20
    Kritikpunktte: 50:11
    Fazit: 1:34:05

    Dr. Vanessa Schmidt-Krüger erklärt welche Gefahren gehen von den Lipid-Nanopartikeln aus ? BioNTech-Impfstoff

    Eine Vorlesung der Zellbiologie, Cytologie, mit Hintergrund der mRNA Impstoff von BionTech / Pfizer.

    “https://odysee.com/@transformation:f/Welche-Gefahren-gehen-von-den-Lipid-Nanopartikeln-aus—BioNTech-Impfstoff:3”

    Schadensmechanismen werden aufgezeigt.

    Wenn die Links nicht funktionieren: “https://www.google.de/search?q=odysee.com+Dr.+Vanessa+Schmidt-Kr%C3%BCger”

    Quellen:
    Sicherhetis Bericht

    (*1) Paul Erhrlich Institutes, sicherheitsbericht-27-12-20-bis-30-11-21
    “https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-20-bis-30-11-21.pdf?__blob=publicationFile&v=7”

    (*2)Paul Erhrlich Institutes, Webseite des sicherheits Berichts
    “https://www.pei.de/DE/newsroom/dossier/coronavirus/coronavirus-inhalt.html?cms_pos=6”

    BeDenke 20220106

    1. Der erste Fall des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) wurde in Deutschland am 28. Januar 2020 in Bayern registriert. Bundesweit stieg die Zahl der Corona-Infektionen bis zum 7. Januar 2022* auf über 7,39 Millionen Fälle. Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit dem Virus beläuft sich auf 114.207. Weltweit beläuft sich die kumulative Zahl bestätigter SARS CoV-2-Infektionen derzeit* auf mehr als 300 Millionen. Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit dem Virus beläuft sich weltweit auf mehr als 5,4 Millionen. Das zugrunde liegende Coronavirus hat sich mittlerweile in mehr als 190 Ländern ausgebreitet. Derzeit werden aus den USA, Brasilien, Indien, der Türkei und Russland die höchsten Fallzahlen gemeldet. In Europa verzeichnen
      Die Zahlen haben mit der Impfung nicht zu tun.

      Das ist leider die Realität
      In 10.578 Verdachtsfällen traten in den Tagen nach einer Impfung schwerwiegende, unerwünschte Reaktionen auf, sodass der Geimpfte ins Krankenhaus gebracht werden, oder zum Arzt gegangen ist. Dazu zählen auch die Todesfälle. Verdachtsfälle sind nur Verdachtsfälle .
      Die Melderate betrug für alle Impfstoffe zusammen 1,6 Meldungen pro 1.000 Impfdosen, für schwerwiegende Reaktionen 0,2 Meldungen pro 1.000 Impfdosen. Wenn sie das auf die Zahl der Impfungen sehen
      Der Bericht trifft damit keine Aussage über die Todesursachen. Die Menschen wurden „nach“ einer Impfung krank oder starben, heißt es. Die Fälle werden als „Verdachtsfälle“ bezeichnet. Im Zeitraum des Berichts gab es fast 75 Millionen Corona-Impfungen in Deutschland.

      „Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Personen zufällig nach der Impfung, aber wegen ihres zum Teil hohen Alters oder an ihrer Vorerkrankung verstorben sind, ist sehr hoch“, erklärt Stefan Vieths, Vizepräsident des Paul-Ehrlich-Instituts auf Anfrage der Berliner Zeitung.

  5. Die einzig vernünftige Konsequenz aus den aktuell vorliegenden Erkenntnissen würde ich sachlich sagen, so sehr sich jeder wieder eine „normale“ Welt wünscht, dieser Impfstoff wird sie nicht bringen, dass muss sich jeder nun wohl aber mal langsam eingestehen…

    Und auch wenn die Coras dieser Welt einfach nur als Strafe und Genugtuung alle Ungeimpften nachpieksen (-piesacken?) würde 😉
    Das französische Oberhaupt hat wenigstens zugegeben, dass er Spaß daran haben wird die Ungeimpften bis aufs Letzte zu ärgern, das ist ehrlich, da kann ich mit umgehen.

  6. Bedenke, 100000 Tote. Frag die Mal ob sie sich lieber rechtzeitig hätten impfen wollen. Nur zwei ihrer links gefolgt und trivial recherchiert. Wenn wollen Sie eigentlich hier verarschen?

    1. Es ist eben nicht einmal sicher, dass die 110 Tausend Toten (ende 2021), Covid 19, zu gerechnet werden können.

      Wie viele davon starben dadurch, das sie mRNA geimpft wurden?

      Die Pathologen Beschwehren sich ja, dass sie nicht genutg untersuchen können.
      Das währe zur begegnugn, so wichtig. Ein mehr an Methoden oder Medikationen könnten entwickelt werden.

      1.6% der Testes sind falsch Positiv, selbst wenn man Wasser testet
      In den USA wurden derartige Testes zum 31.12.2021 aus dem verkehr gezogen. Ob die neuen besser, bei der schnellen Sars CoV 2 Veränderugen, besser sind ?

      DieTtests teste Proteine die auch andere Vieren besitzen. So wird der Sar2 CoV 2 Test falsch Positiv.
      Nach der Impfung kann die Impfreaktion Sars CoV 2 Positiv Test wirken, Was nich stimmt.

      Die Felerquote und Testrate sind ist im Bereich der Inzidenzen.

      Ein Krankeit ist schicksahlhaft. Eine Impfugn mit derartiegen Nebewirkungen gemacht und Straftatbestand.

      Gemacht, Weil man die Mensche drängt, ja zwigen will, hinter die Impffichte führt.
      Sie nicht Unterichtet. Das ist Heinmtücke. So wird aus dem nicht aufklähren Mordmerkmal.
      Dessen müssn sich die Verantwortlichen stellen.

      Corona-Medikamente oder Nahrung eine gute Alternative zur Impfung?

      Natürliche Abwehr durch Nahrung

      Diese Dinge Helfen gegen Erreger und Sars CoV 2:

      “Kurkuma, Ingwer, Tomaten, Nüssen, Humus oder Bohnen und grünen Erbsen seien „da wie dort“ Lebensmittel mit hohem MBL-Anteil wichtiger Teil des Speiseplans. Das grundsätzlich in Samen, Körnern, Blättern, Rinden und Schalen enthaltene Lektin rege die Produktion von MBL in der Leber an und bindet sich an die namensgebende Mannose.”

      „https://medonline.at/10077870/2021/sars-cov-2-infektionsabwehr-spray-mit-bananeneiweis-aus-steyr/“
      Das Patent: “WO 002021222965 A1” ist angemeldet:
      “https://register.dpma.de/DPMAregister/pat/PatRechercheSchrifteneinsicht?docId=WO2021222965A1&page=1&dpi=150&lang=de”

      Nahrungsmittel einfach mit in das Essen mit einbauen.

      Es gibt Medikamente gegen Corona, der Erkrankung Covid-19 und Long Covid, deren Zertifizierung und Einsatz nicht vorangetrieben werden.

      Mannose-bindendes Lektin (MBL) aus Bananen verhindert Infektion Corona Virus, in der Nase, Nebenhöhlen und Rachenraum über die das Virus in den Körper gelangt.
      Es kann die Maske Ersetzen oder zusätzlich schützen.
      „https://medonline.at/10077870/2021/sars-cov-2-infektionsabwehr-spray-mit-bananeneiweis-aus-steyr/“

      -Seit 19 Monaten ist Camostat Mesilate in Japan gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs angewandt. Somit am Menschen erprobt. Unterdrückt einen Botenstoff, der das einnisten von Sars Cov 2, in die Zellen, lebenswichtiger Organe verhindert.
      „https://de.wikipedia.org/wiki/Camostat“
      „https://www.lungenaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/potenzielles-medikament-gegen-coronaviren-soll-getestet-werden/“

      -Seit Mitte 2020 werden die vielversprechenden Monoklonale Antikörper von der Regierung, Gesundheitsministerium Spahn, zu rück gehalten. Einmalige Infusion beendet, das Fortschreiten, des Krankheitsverlauf Covid-19. Versuchsstadium erfolgreich.
      “https://de.wikipedia.org/wiki/Monoklonaler_Antik%C3%B6rper”
      „https://www.pei.de/DE/newsroom/hp-meldungen/2021/210311-monoklonale-antikoerpercocktails-rolling-review-ema.html“

      Blutwäschen die die Virusanzahl im Blut, bei Infizierung, verringern.
      CRP-Apherese gegen Covid-19: Erster Patient erfolgreich behandelt
      “https://healthcare-in-europe.com/de/news/crp-apherese-gegen-covid-19-erster-patient-erfolgreich-behandelt.html”
      „https://www.pentracor.de/news/weltweit-einzige-therapie-zur-crp-blutwa%CC%88sche-nun-auch-bei-covid-19-erfolgreich/“

      -Ein Medikament gegen Autoantikörper, Wirkstoff BC 007, gegen Grüne Star. hilft bei Long Covid
      „https://www.mdr.de/brisant/corona-medikament-126.html“

      Da muss man seinen Arzt darauf Hinweisen. Wenn man Long Covid hat.

      -Biontech / Pfizer Paxlovid hat auch ein Medikament.
      „https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/pfizer-paxlovid-corona-medikament-notfallzulassung-pille-merck-101.html“

      Molnupiravir der Firma MERCK. Tablette,

      Die möglichen Medikamente mit dem Artz absprechen.

      Die Anwendung und Zertifizierungen wird nicht forciert.

      Die Kreativität der Mensch ist unendlich. Man muss sie nur machen lassen und sie manch mal etwas unterstützen.

  7. In diesem Artikel steht nur das , was schon lange bekannt und von Impfkritikern immer wieder die vergangenen Monate ins Feld geführt wurde. Ein Impfstoff, der 3 bis 4 mal pro Jahr verimpft werden muss und dennoch keine Virusweitergabe und noch nicht einmal eigene Ansteckungen verhindert, kann kein guter Impfstoff sein auf dem eine Impfpflicht fußt. Entsprechend ist eine Corona-Impfung auch nicht mit anderen Impfungen zu vergleichen, nicht einmal mit der Grippe-Impfung die nur 1 mal pro Jahr empfohlen ist. Und jegliches weiteres Geschwurbel von Impfaposteln ändert an diesen Fakten rein gar nichts. Am Ende des Tages wird jeder über kurz oder lang Corona in irgendeiner Variante bekommen (Ungeimpfte und Geimpfte), die allermeisten voraussichtlich mit Omikron bis zum nächsten Winter, damit ist 7in der Summe eine Grundimmunität von 90+ Prozent hergestellt. Ab diesen Zeitpunkt muss alles Weitere, wie auch bei anderen Krankheiten, akzeptiert und hingenommen werden. Wir werden damit leben müssen und zwar so wie früher, obs gefällt oder nicht!

  8. Hier kann man sich richtig informieren!

    Todesfälle
    Dem Paul-Ehrlich-Institut wurden 873 Todesfälle (0,0024 % der geimpften
    Personen) in unterschiedlichem zeitlichen Abstand zur Impfung bei Personen im
    Alter von 24 bis 102 Jahren gemeldet. Der Median des Alters betrug 81 Jahre, das
    mittlere Alter 77 Jahre. 674 Todesfälle betrafen Personen, die mit Comirnaty
    geimpft worden waren. Bei 13 gemeldeten Todesfällen war nicht angegeben, mit
    welchem COVID-19-Impfstoff geimpft worden war. In 19 Fällen verstarben
    Personen nach Impfung mit dem COVID-19-Impfstoff Moderna, in 162 Fällen
    verstarben Personen nach Impfung mit Vaxzevria und in fünf Fällen nach Impfung
    mit dem COVID-19-Impfstoff Janssen. 73 der 873 gemeldeten Todesfälle bezogen
    sich nicht auf eine Impfnebenwirkung, sondern auf eine COVID-19-Erkrankung,
    davon 49 nach Comirnaty, 24 nach Vaxzevria.
    Bei der überwiegenden Mehrzahl der verstorbenen Personen bestanden multiple
    Vorerkrankungen, wie z. B. Karzinome, Niereninsuffizienz, Herzerkrankungen und
    arteriosklerotische Veränderungen, die vermutlich todesursächlich waren. Ein
    jüngerer Patient verstarb nach Impfung mit Comirnaty vermutlich an den Folgen
    seines Drogenkonsums.
    21 Patienten, die mit Vaxzevria geimpft wurden, verstarben in der Folge eines TTS
    (siehe unten). Tödlich verlaufende Blutungen werden im Folgenden gesondert

    https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-bis-31-05-21.pdf?__blob=publicationFile&v=7

    1. charlie sagt: 06/01/2022 um 17:00 Uhr
      Ihr Berich ist veraltet.

      Da gibt hier mal jemand Tote durch mRNA Impfen zu. Ein erster schritt in Sach erkenntnissen.

      Fragen Sie mal die betroffenen, ob die nicht was anderes vor hatten, als Tot zu sein.

      So 60 Jahr etwa. Sind ja bevorzugt Junge Leute die Sterben.

      Es sind verschiedene Totenzahlen, in dem jeweiligen Paul Ehrlich Institut Berichten, zu finden.

      Egal, einer mehr oder weniger, glauben die Wohl.

      Habe hier auf der Seite schon dargestellt.

      Das von einem staatliche Institut. Verschleiern Umgebrachte. Das ist aber echt Rechtsstaatswidrig.

      Vertusch geht ja so, gar nicht.

      1. Der Bericht trifft damit keine Aussage über die Todesursachen. Die Menschen wurden „nach“ einer Impfung krank oder starben, heißt es. Die Fälle werden als „Verdachtsfälle“ bezeichnet. Im Zeitraum des Berichts gab es fast 75 Millionen Corona-Impfungen in Deutschland.

        „Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Personen zufällig nach der Impfung, aber wegen ihres zum Teil hohen Alters oder an ihrer Vorerkrankung verstorben sind, ist sehr hoch“, erklärt Stefan Vieths, Vizepräsident des Paul-Ehrlich-Instituts auf Anfrage der Berliner Zeitung.

        Es komme auch vor, dass Menschen nach der Impfung an Covid-19 sterben, weil sie zum Zeitpunkt der Immunisierung schon infiziert waren, ohne es zu wissen oder die Infektion kurz nach der Impfung geschah, erklärt Vieths weiter.

      2. Vertuschen tun sie alles. Bekommen sie da Geld für?

        1,6 Meldungen pro 1.000 Impfdosen, für schwerwiegende Reaktionen
        0,2 Meldungen pro 1.000 Impfdosen.
        Verdachtsfälle sind Verdachtsfälle, und nicht allein die Impfung ist schuld!
        Können sie rechnen oder wissen sie wie viele Menschen schon geimpft worden sind?
        Aber wie viele bereits an und mit Corona verstorben sind?

        SICHERHEITSBERICHT
        Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen
        nach Impfung zum Schutz vor COVID-19 seit Beginn der
        Impfkampagne am 27.12.2020 bis zum 30.09.2021
        Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) berichtet über 172.188 aus Deutschland
        gemeldete Verdachtsfälle von Nebenwirkungen oder
        Impfkomplikationen im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung mit
        den mRNA-Impfstoffen Comirnaty (BioNTech Manufacturing GmbH)
        und Spikevax (MODERNA BIOTECH SPAIN, S.L.) sowie den
        Vektorimpfstoffen Vaxzevria (AstraZeneca AB) und COVID-19 Vaccine
        Janssen zum Schutz vor COVID-19 von Beginn der Impfkampagne am
        27.12.2020 bis zum 30.09.2021. Bis zum 30.09.2021 wurden laut
        Angaben des Robert Koch-Instituts 107.888.714 Impfungen
        durchgeführt, davon 82.341.579 Impfungen mit Comirnaty,
        9.668.138 Impfungen mit Spikevax, 12.692.700 Impfungen mit
        Vaxzevria und 3.186.297 Impfungen mit dem COVID-19 Vaccine
        Janssen. 94.281 Verdachtsfälle wurden zur Impfung mit Comirnaty
        gemeldet, 25.713 Verdachtsfälle zu Spikevax, 45.178 Verdachtsfälle zu
        Vaxzevria und 6.243 Meldungen zu COVID-19 Vaccine Janssen. In
        773 gemeldeten Verdachtsfällen wurde der COVID-19-Impfstoff nicht
        spezifiziert. Die Melderate betrug für alle Impfstoffe zusammen
        1,6 Meldungen pro 1.000 Impfdosen, für schwerwiegende Reaktionen
        0,2 Meldungen pro 1.000 Impfdosen.
        Die Verwendung der neutralen Begriffe „Patient“, „Arzt“ etc. in diesem Sicherheitsbericht
        umfasst grundsätzlich weibliche, männliche und diverse Perso

  9. Um so mehr man liest, um so weniger ist man wirklich informiert. Es wird immer deutlicher dass jemand Nutzen davon hat und sich an unserem Unglück bereichert. Sind wir wirklich so machtlos? Jemand hat mal gesagt dass das Volk die Regierung hat, die es verdient.

    1. Martin Raschke sagt: 06/01/2022 um 17:20 Uhr
      “Um so mehr man liest, um so weniger ist man wirklich informiert.”

      Aus welchem Grund wird es bewust verschleiert, Das Nötige nicht gemacht. Das unnötige und gefährliche Unterlassen?

      Das Wissen ist da: Es wird gegen besseren wissens gearbeitet.

      Wissenschaftler, Ärzte, werden gemobbt wenn sie, gegen die vorgebene Linie, Wissen verbreiten.

      Das Wissen, könnte sogar mehr, sein wenn man nicht Denkschranken auferlegen hätte.

      Wer hat da Vorteile und nutzt es aus?

      Das zu klären währe ein Lösung. Die Schuld, mit Getötet und Verkletzten, ist inzwischen zu groß.

      Da wir bis zum Ende taktiert und gemauert.

  10. Hallo!

    Von “Verrarschen” zu sprechen , ist ziemlich gewagt. Einfach einmal andere Meinungen tolerieren; machen wir doch mit den Geimpften auch, tolerieren. Auf meiner Arbeitsstelle klappt dies super.
    Wie sieht das denn eigentlich mit den sogen, neuen Impfstoffen;Totimpfstoffen aus??
    Wo gibt es diese ?
    Nach den Booster-Impfungen fallen merkwürdigerweise sehr viele “junge”Menschen um??!!

  11. Zu Babs:
    06/01/2022 um 17:04 Uhr

    Dieser Herr @BeDenke nimmt u.a. Zahlen vom Paul-Ehrlich-Institut und deutet diese einfach um.
    Wenn das PEI z. B. von Verdachtsfällen bei Nebenwirkungen spricht, hierzu gehört auch eine gerötete Einstichstelle, oder Kopfschmerzen und gibt hierfür eine Zahl an, dann nimmt dieser Herr diese Zahl auf und spricht von schwersten Impfschäden.
    So versucht er hier seine Mitmenschen an der Nase rumzuführen.

    1. Israel: Vierte Impfdosis laut Studie gut, aber nicht genug

      Studienleiterin sagt, der Antikörper-Anstieg sei “nicht sehr beeindruckend”.

      Die Leiterin einer israelischen Studie zur Wirksamkeit einer vierten Corona-Impfung sieht einen beobachteten fünffachen Anstieg der Antikörper als “gut, aber nicht ausreichend” an. “Wir sehen einen bestimmten Anstieg der Antikörper, aber der Anstieg ist nicht sehr beeindruckend”, sagte Professor Gili Regev der Nachrichtenseite “ynet” am Mittwoch zu vorläufigen Ergebnissen. Man sei kurz nach der vierten Impfung wieder auf demselben Antikörper-Stand wie kurz nach der dritten…..

      https://kurier.at/amp/wissen/gesundheit/israel-vierte-impfdosis-laut-studie-gut-aber-nicht-genug/401862845

      Was ist gut aber nicht gut genug? Dann eben die fünfte.

    2. @Cora sagt: 06/01/2022 um 19:21 Uhr

      Sie Behaupten nur, Inhaltlich erwidern Sie nicht.

      Sie haben diesen Bericht hier eingeführt. Was werden nur statistisch Balken in Menschen um gerechnet.

      Wer es möchte kann nachrechnen. Ist keine Zauberei Die Sache ist eindeutig.
      Die Mathematik ist eindeutig.

      Hier brauchen Sie nicht einmal Rechnen.

      (*1) Tabelle 2: Anzahl und Melderate der gemeldeten Todesfälle für die einzelnen COVID-19-Impfstoffe

      Gesamt 1919 Todesfälle

      (*1) Seite 11, Tabelle 3 sind die Todesfäll im Abstand zur Impfung.

      (*1) Paul Ehrlich Institutes, Sicherheitsbericht-27-12-20-bis-30-11-21
      “https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-20-bis-30-11-21.pdf?__blob=publicationFile&v=7”

      (*1) Seite 5 bis 7

      Kapitel 2
      2.1. Myokarditis und Perikarditis
      2.2. Anaphylaxie
      2.3. Thrombose-mit-Thrombozytopenie-Syndrom (TTS)
      2.4. Guillain-Barré-Syndrom
      2.5. Thrombozytopenie und Immunthrombozytopenie (ITP)
      2.6. Thrombose

      Die Folgen in Zahlen:
      Menschen verstorben:
      (1,2)*113792 + (0,8)*28289 + (0,2)*46325 + (0,5)*7758 = 1723 Menschen Tod

      Bleibende Schäden:
      (3,5)*113792 + (2,2)*28289 + (2,3)*46325 + (3,1)*7758 = 5911 Menschen bleibend geschädigt

      Unbekannt:
      (15,5)*113792 + (12,3)*28289 + (14)*46325 + (14,7)*7758 = 28743 Menschen

      Allgemein Zustand verbessert:
      (15.4)*113792 + (22,2)*28289 + (18,7)*46325 + (18.7)*7758 = 33917 Menschen

      Widerhergestellt:
      (31.1)*113792 + (37,6)*28289 + (37.9)*46325 + (34,5)*7758 = 66259 Menschen

      Nicht Widerhergestellt, bleibend geschädigt:
      (33.3)*113792 + (24,9)*28289 + (26,9)*46325 + (28,5)*7758 = 59609 Menschen

      Es kann wohl nicht sein was nicht sein darf.

      Berechnung unter:
      BeDenke sagt: 06/01/2022 um 14:36 Uhr (weiter).
      “https://www.news-des-tages.com/news/corona-impfpflicht-umsetzung-immer-unwahrscheinlicher/211157/#comment-19699”

  12. Israel: Vierte Impfdosis laut Studie gut, aber nicht genug

    Studienleiterin sagt, der Antikörper-Anstieg sei “nicht sehr beeindruckend”.

    Die Leiterin einer israelischen Studie zur Wirksamkeit einer vierten Corona-Impfung sieht einen beobachteten fünffachen Anstieg der Antikörper als “gut, aber nicht ausreichend” an. “Wir sehen einen bestimmten Anstieg der Antikörper, aber der Anstieg ist nicht sehr beeindruckend”, sagte Professor Gili Regev der Nachrichtenseite “ynet” am Mittwoch zu vorläufigen Ergebnissen. Man sei kurz nach der vierten Impfung wieder auf demselben Antikörper-Stand wie kurz nach der dritten…..

    https://kurier.at/amp/wissen/gesundheit/israel-vierte-impfdosis-laut-studie-gut-aber-nicht-genug/401862845

    Was ist gut aber nicht gut genug? Dann eben die fünfte.

    1. Frida sagt: 06/01/2022 um 21:09 Uhr

      Das war der Werbeblock von Frida.

      Sollte nicht das 3, Boosten die Rettung sein? Nee, eigentlich nur 2 Impfungen.

      4 Milionen Impfdosen mehr verkauft. Glückwunsch.

      Na wen des Zeug nur Zuckerwasser oder Schlangenextrakt währe.

      Mehr Impfwirkung hat es eben nicht. So auf 3 Monate gesehen.

      Nebenwirkunge dafür reichlich. Das zeug Behidert unter umstädnen den Blutfluss, das Denken, das Gehen oder das weiter Leben.

  13. BeDenke sagt:
    06/01/2022 um 23:09 Uhr
    “Sie Behaupten nur, Inhaltlich erwidern Sie nicht.”

    @BeDenke
    Natürlich erwidere ich:
    Denn alles was Sie hier niederschreiben, steht nicht auf den Seiten des Paul- Ehrlich- Instituts.
    Gar nichts!
    Kann ja jeder selbst überprüfen.

  14. Ich kann es nicht glauben, daß es im 21. Jahrhundert noch solche Leute wie Babs und Cora gibt.
    Aber solche Leute, die selbst nicht mehr denken und zu allem was die Politiker sagen immer nur Ja und Amen sagen braucht die Politik.
    Nach so vielen Ungereimtheiten durch die Impfungen sollte eigentlich jeder zivilisierte, intelligente Mitteleuropäer vielleicht einmal seinen eigenen Verstand einsetzen. Wenn man natürlich keine Ahnung hat und davon reichlich, dann frisst man auch Gras wie die Kühe, wenn die Politik sagt, daß das hilft.
    Micky

  15. Kubicki und Buschmann sind mit die größten Polikdeppen, die Deutschland je gesehen hat!!
    Die sind ja z.T. noch dümmer als die Chaoten der AfD!!!!!!!!!
    FDD zukünftig für mich und meine Familie unwählbar!!!!!!!!

  16. @ Bedenk: auch wenn sie den mit ihren kranken Hirt geschriebenen Erguss noch zehnmal schreiben, bleibt Fakt: Die ganze Wissenschaft weltweit ” irrt ” sich, nur sie mit ihren an den Haaren herbei gezogenen Wissen erkennen die Lage. Anstatt ihre Zeit mit Schreiben ihrer Theorien zu verschwenden, gehen sie lieber auf eine Intensivstation und helfen dort mit. Sie könnten Ihre Statistiken ergänzen.
    Für Hilfsdienste und Buchführung wären sie sicherlich gut geeignet!! Auch würden sie der deutlichen
    Mehrheit einen guten Dienst erweisen u. zu einer Verkürzung der coronabedingten
    Einschränkungen beitragen.
    beitragen. Wie viele ihrer fehlgeleiteten Fachleute müssen wir noch ertragen.

    1. T. Huller sagt:
      07/01/2022 um 11:58 Uhr

      Warum immer solche unsachlichen, aggressiven Bemerkungen? Haben Sie denn alles nachgeprüft, können alles widerlegen oder wieso behaupten Sie das alles an den Haaren herbeigezogen ist und bezeichnend jemanden als “krank im Hirt (ich gehe davon aus das damit Hirn gemeint ist)? Helfen Sie denn auf einer Intensivstation und haben gesicherte Informationen? Wenn ja wäre es doch sinnvoller und lehrreicher für alle, wenn statt Pöpelein etwas aussagekräftiges berichtet würde.

    2. @T. Huller sagt: 07/01/2022 um 11:58 Uhr

      Ihre Verzweiflung muss groß sein.

      Hier kann niemand etwas für die Situation. Es geht um die entgegnung.

      Sie zweifeln letztendlich den Paul Ehrlch Institut an.

      Ich auch da die opferzahlen, wesentlich höher seien müssen. Verletzte und Tote.

      Ich stelle hier nur die Studie dar. Das wird noch ein politiscer Kater werden wenn alles auffliegt.

      Das was sich heute Ausdrückt, ist seit Jauar 2021 aus der Klinischen Studie 1 Biontech/Pfizer mRNA Impfstoff 2020 klar.

      Es finden jetzt Meschlichen Experiment, durch mRNA Impfen statt. Bis jetzt Über 123 Milionnen mal.

      Die Immunisierungstrategie ist gescheiter, Das kann nur niemad zu geben.

      Selbst die hinter die Impffichte geführt, wollen es nicht war haben. Die Realität wird si eienhohelen.

      Das liegt an dem Wirkmechanismus des Biontech / Pfizer Sars-CoV-2 Impfstofdes 2020 Comirnaty.

      Wenn durch die mRNA hergestellten Spikeprteine auf der obeberfläche der Wirtszelle anggeordnet.

      Die Aktivierten T-Zellen die abartig geworden Wirtszellen, mit Spikeproteinen auf der Hülle. zum Selbstmord zwingt.

      Entzündige Entstehen

      WEiter Kritikpznkt sidnden Lipidnaohüllen ie schäden anrichten.

      Die udn andere Vorgänge sind unerforscht. Das am Menschen aus zu probieren ist Kriminel.

      Das mit einem mRNA Impfstoff mit der Wirksamkeit nahe 0. Weil er gegen Sars-CoV-2 Proteine, Anfang 2020, entwicklet wurde, mehr nicht.

      Wir sind zig Virusgenrationen Sars-CoV-2 weiter. Das Virus hat sich verändert. Da kann der Impfstoff nicht mehr wirken.

      Israel gerade Gebooster will die 5. Impfung.

      Das ist Immunologischer nonsens.

      Das kann man nur nicht zu geben. Wer bringt es der Impfgemeinde bei, dass alles umsonst war.

      Aktionimsus ist keine gute begegenunge in einer Pandemie.

      Habe hier vielfach wirksame Methodwen und Medikamente aufgeführt.

      Hier noch einmal. Die sind immer noch nicht zertifizeirt und im Einsatz, obwohl Menschen verletzt werden und weiter Sterben.

      Natürliche Abwehr durch Nahrung

      Diese Dinge Helfen gegen Erreger und Sars CoV 2:

      “Kurkuma, Ingwer, Tomaten, Nüssen, Humus oder Bohnen und grünen Erbsen seien „da wie dort“ Lebensmittel mit hohem MBL-Anteil wichtiger Teil des Speiseplans. Das grundsätzlich in Samen, Körnern, Blättern, Rinden und Schalen enthaltene Lektin rege die Produktion von MBL in der Leber an und bindet sich an die namensgebende Mannose.”

      „https://medonline.at/10077870/2021/sars-cov-2-infektionsabwehr-spray-mit-bananeneiweis-aus-steyr/“
      Das Patent: “WO 002021222965 A1” ist angemeldet:
      “https://register.dpma.de/DPMAregister/pat/PatRechercheSchrifteneinsicht?docId=WO2021222965A1&page=1&dpi=150&lang=de”

      Nahrungsmittel einfach mit in das Essen mit einbauen.

      Es gibt Medikamente gegen Corona, der Erkrankung Covid-19 und Long Covid, deren Zertifizierung und Einsatz nicht vorangetrieben werden.

      Mannose-bindendes Lektin (MBL) aus Bananen verhindert Infektion Corona Virus, in der Nase, Nebenhöhlen und Rachenraum über die das Virus in den Körper gelangt.
      Es kann die Maske Ersetzen oder zusätzlich schützen.
      „https://medonline.at/10077870/2021/sars-cov-2-infektionsabwehr-spray-mit-bananeneiweis-aus-steyr/“

      -Seit 19 Monaten ist Camostat Mesilate in Japan gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs angewandt. Somit am Menschen erprobt. Unterdrückt einen Botenstoff, der das einnisten von Sars Cov 2, in die Zellen, lebenswichtiger Organe verhindert.
      „https://de.wikipedia.org/wiki/Camostat“
      „https://www.lungenaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/potenzielles-medikament-gegen-coronaviren-soll-getestet-werden/“

      -Seit Mitte 2020 werden die vielversprechenden Monoklonale Antikörper von der Regierung, Gesundheitsministerium Spahn, zu rück gehalten. Einmalige Infusion beendet, das Fortschreiten, des Krankheitsverlauf Covid-19. Versuchsstadium erfolgreich.
      “https://de.wikipedia.org/wiki/Monoklonaler_Antik%C3%B6rper”
      „https://www.pei.de/DE/newsroom/hp-meldungen/2021/210311-monoklonale-antikoerpercocktails-rolling-review-ema.html“

      Blutwäschen die die Virusanzahl im Blut, bei Infizierung, verringern.
      CRP-Apherese gegen Covid-19: Erster Patient erfolgreich behandelt
      “https://healthcare-in-europe.com/de/news/crp-apherese-gegen-covid-19-erster-patient-erfolgreich-behandelt.html”
      „https://www.pentracor.de/news/weltweit-einzige-therapie-zur-crp-blutwa%CC%88sche-nun-auch-bei-covid-19-erfolgreich/“

      -Ein Medikament gegen Autoantikörper, Wirkstoff BC 007, gegen Grüne Star. hilft bei Long Covid
      „https://www.mdr.de/brisant/corona-medikament-126.html“

      Da muss man seinen Arzt darauf Hinweisen. Wenn man Long Covid hat.

      -Biontech / Pfizer Paxlovid hat auch ein Medikament.
      „https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/pfizer-paxlovid-corona-medikament-notfallzulassung-pille-merck-101.html“

      Molnupiravir der Firma MERCK. Tablette,
      Die notfallzulassung ist durch die EMA erteilt

      Die möglichen Medikamente natürlich mit dem Artz absprechen.

      Die Anwendung und Zertifizierungen wird nicht forciert.

      Die Kreativität der Mensch ist unendlich. Man muss sie nur machen lassen und sie manch mal etwas unterstützen.

      1. Der erste Fall des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) wurde in Deutschland am 28. Januar 2020 in Bayern registriert. Bundesweit stieg die Zahl der Corona-Infektionen bis zum 7. Januar 2022* auf über 7,39 Millionen Fälle. Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit dem Virus beläuft sich auf 114.207. Weltweit beläuft sich die kumulative Zahl bestätigter SARS CoV-2-Infektionen derzeit* auf mehr als 300 Millionen. Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit dem Virus beläuft sich weltweit auf mehr als 5,4 Millionen. Das zugrunde liegende Coronavirus hat sich mittlerweile in mehr als 190 Ländern ausgebreitet. Derzeit werden aus den USA, Brasilien, Indien, der Türkei und Russland die höchsten Fallzahlen gemeldet. In Europa verzeichnen
        Die Zahlen haben mit der Impfung nicht zu tun.

        Das ist leider die Realität
        In 10.578 Verdachtsfällen traten in den Tagen nach einer Impfung schwerwiegende, unerwünschte Reaktionen auf, sodass der Geimpfte ins Krankenhaus gebracht werden, oder zum Arzt gegangen ist. Dazu zählen auch die Todesfälle. Verdachtsfälle sind nur Verdachtsfälle .
        Die Melderate betrug für alle Impfstoffe zusammen 1,6 Meldungen pro 1.000 Impfdosen, für schwerwiegende Reaktionen 0,2 Meldungen pro 1.000 Impfdosen. Wenn sie das auf die Zahl der Impfungen sehen
        Der Bericht trifft damit keine Aussage über die Todesursachen. Die Menschen wurden „nach“ einer Impfung krank oder starben, heißt es. Die Fälle werden als „Verdachtsfälle“ bezeichnet. Im Zeitraum des Berichts gab es fast 75 Millionen Corona-Impfungen in Deutschland.

        „Die Wahrscheinlichkeit, dass diese Personen zufällig nach der Impfung, aber wegen ihres zum Teil hohen Alters oder an ihrer Vorerkrankung verstorben sind, ist sehr hoch“, erklärt Stefan Vieths, Vizepräsident des Paul-Ehrlich-Instituts auf Anfrage der Berliner Zeitung.

    3. Be denke
      hat mal geschrieben, er will den Menschen helfen. Nur was er schreibt ist keine Hilfe. Das Gegenteil ist der Fall. Bin auch dafür das er dann lieber am geschehen, auf der Intensivstation hilft. Dann wacht er vielleicht auf. Ich glaube dann wird er und sollte sich auch schämen, weil er solche Aussagen gemacht hat.

  17. Nachdem sich eine Pandemie der vollständig geimpften und “geboosterten” Menschen ausbreitet, scheint das bei unseren bekloppten Politikern noch nicht angekommen zu sein. Aber der Schein trügt!

    Bei den bereits verstorbenen Geimpften lügt dieser Drecksstaat, indem er von harmlosen Verläufen spricht und die Verstorbenen als Ungeimpfte bezeichnet.

    Hier wird mit Lügen der Länder-und der Bundesregierung in der Bevölkerung Angst und Schrecken mittels das staatlichen Fernsehens verbreitet, damit sich endlich die unter Freiheitsentzug stehenden ungeimpften Bürger sich auch totspritzen lassen sollen.
    Denn je mehr Impfgift injiziert wird, desto mehr Todesfälle gibt es, wie unsere bekannte und ungeimpfte Krankenschwester berichtet. Sie selbst steht als Ungeimfte fest in ihrem Beruf, weil sich zu viele Kolleginnen bereits sich krankgemeldet haben und die Krankenhäuser unter zunehmenden Personalmangel stehen.

    Die führenden Politiker scheinen sich vor den Kameras für das gläubige Volk mit einer harmlosen Kochsalzlösung impfen gelassen zu haben und die bereits Erkrankten sind auf Lügen reingefallen.

    Das ganze staatliche brutale Verhalten mit seinen Lügen dient nur einem Zweck, nämlich dem “Great Reset”. Das kann man alles nachlesen, wenn man nicht den staatlichen Nachrichten glaubt.

  18. Fritzchen:
    “Die führenden Politiker scheinen sich vor den Kameras für das gläubige Volk mit einer harmlosen Kochsalzlösung impfen gelassen zu haben und die bereits Erkrankten sind auf Lügen reingefallen.”
    Woher WISSEN Sie das? Haben Scholz, Lauterbach, Söder usw. Ihnen das ins Ohr geflüstert?
    Dann müssen Sie ja einen heißen Draht zu diesen Herren haben! Mann Fritzchen, SIE sind ja WER!!!

    “Das ganze staatliche brutale Verhalten mit seinen Lügen dient nur einem Zweck, nämlich dem „Great Reset“. Das kann man alles nachlesen, wenn man nicht den staatlichen Nachrichten glaubt.”
    WO kann man das nachlesen? Wem glauben SIE?
    BRUTAL ist hier nur eines: Ihr unbeschreiblich dummer, sinnloser Kommentar.

  19. uhuru sagt:
    07/01/2022 um 23:54 Uhr

    Und woher beziehen Sie Ihr Wissen und woher wissen Sie das Ihr Wissen richtig ist?
    Viel Inhalt ausser Beleidigungen finden sich aber in Ihrem Kommentar auch nicht. Wem soll das helfen?

    1. @ Rio
      Uhuru hat sein Wissen vom staatlichen Zwangsbezahl-Lügenfernsehen und den von unseren Steuern subventionierten Wochenzeitungen. Damit liegt er etwa bei 75% der deutschen Einwohner und “seine Mehrheit hat immer Recht”. Die Erfahrung von der Berliner Krankenschwester, Linda, hat er wahrscheinlich auch nicht gelesen.
      Meine Frau bekommt seit langem eine Immuntherapie gegen ihren Krebs und wird von einer positiv getesteten Krankenschwester schon seit dem letzten Jahr einmal wöchentlich am Tropf angestöpselt. Sie darf und muß wegen fehlender Kräfte unter Vollschutz weiter arbeiten, weil sie selbst keine gesundheitlich einschränkenden Symptome hat. Wenn meine Frau am Krebs sterben sollte, wird sie auch als ungeimpfte Coronatote gelistet. Übrigens, auch ihre Krankenschwester ist ungeimpft und sie läßt sich auch nicht impfen. Der behandelnde Onkologe macht zwischen Geimpften und Ungeimpften keinen Unterschied.

  20. Zu Fritzchen sagt:
    08/01/2022 um 17:43 Uhr

    Wenn Ihre Frau tatsächlich Krebs hat, ist es unverantwortlich, dass sie nicht geimpft ist.
    Sollte ein Onkologe tatsächlich Ihre Frau behandeln, dann hat er ihr aber ganz sicher die Impfung empfohlen. Gerade bei Krebskranken sollte man impfen.

    1. @ Cora
      Ja, sie sollte am besten weggeimpft werden; denn bevor Spahn Krankheitsminister wurde, sagte er öffentlich, daß die Rentner bei uns ein zu großer Kostenfaktor sind.
      Näher brauch ich doch wohl nicht darauf eingehen, oder?

      Der Onkologe ist auch nicht geimpft, weil er weiß, welches die Folgen sein könnten. Und die Tatsache ist doch, daß voll Geimpfte immer wieder Opfer von Impfdurchbrüchen sind. Bei allen früheren erprobten Massenimpfungen, konnte man merken, daß diese Krankheiten weniger wurden, bis sie schließlich ganz verschwanden (z.B. Kinderlähmung ). Das ist heute mit Corona nicht der Fall; denn je mehr geimpft wurden, desto mehr erkrankten an Covid 19.

      Ok, ich verstehe die geimpften Menschen, die gerne die Impfschuld den Ungeimpften zuschreiben möchten, weil die korrupten Politiker entweder zu blöde sind, oder schlichtweg nur korrupt.
      Man denke nur an die Maskenbeschaffung etc.

  21. Die Impfpflicht wird vorbereitet!
    Nach eigenen Angaben arbeitet Lauterbach an einem Vorschlag für eine allgemeine Impfpflicht für alle Volljährigen.

    1. …ja und selbst wenn werden Sie sehen, dass sich rein gar nix an den Maßnahmen ändern wird, im Zweifelsfall wird ne weitere Variante aus dem Hut gezaubert. Und nach jederImpfstoffanpassung einen 3er Shot? Oh manoman, wie degeneriert ist doch die Menschheit…

  22. Zu Fritzchen:
    09/01/2022 um 13:51 Uhr

    Ein Onkologe, der mit Krebspatienten arbeitet und nicht geimpft sein soll?
    Tut mir leid, aber das nehme ich Ihnen nicht ab!
    Gar nicht!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.