Erstmals wieder über 1.000 Corona-Parienten auf Intensivstation

In ganz Deutschland werden in der aktuellen vierten Corona-Welle erstmals wieder über 1000 Patienten auf den Intensivstationen behandelt. Der Divi-Register-Tagesreport vom heutigen Sonntag meldete 1008 Covid-19-Patienten auf deutschen Intensivstationen. Knapp die Hälfte davon, nämlich 485, müssen sogar beatmet werden.

Der letzte Wert über 1000 wurde im vergangenen Juni erfasst. Einen Monat später, am 22. Juli, wurden nur noch 354 Intensivpatienten mit Corona vermerkt. Seither geht die Zahl jedoch wieder stetig nach oben. Zum Vergleich: Am 29. August des vergangenen Jahres hatte die Zahl der Intensivpatienten, die wegen ihrer Corona Infektion behandelt werden mussten, bei gerade einmal 241 gelegen. 134 von ihnen mussten beatmet werden. Erst zum Ende Oktober hin, also im Zuge der 2. Welle, ist die Zahl wieder auf über 1000 gestiegen.


Das entscheidende: Anders als in 2020 sind mittlerweile längst nicht mehr nur Senioren von schweren, behandlungsbedürftigen Corona Infektionen betroffen. Laut Divi-Register ist knapp jeder zehnte Patient zwischen 30 und 39 Jahre alt und jeder fünfte zwischen 40 und 49 Jahre alt.

Vor allem Menschen die noch keinen vollständigen Impfschutz haben sind meist von schweren Verläufen betroffen. Die Zahlen sind jedoch auch trotz hoher Impfquote in Deutschland augenscheinlich höher als im letzten Jahr. Der Verdacht, der hier besteht: Die aktuellen Impfstoffe wirken nicht mehr so zuverlässig gegen die neuen Varianten des Virus.
Der erwähnte Divi-Register wird von der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin gemeinsam mit dem Robert Koch-Institut (RKI) geführt.

Nach Angaben der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) gelten 5000 Intensivplätze als Belastungsgrenze für die deutschen Kliniken. Bereits dann müssten jedoch auch planbare Operationen verschoben werden, damit das Personal an anderer Stelle eingesetzt werden könnte.

Das könnte Sie auch interessieren:

9 Kommentare

  1. Ich glaube dieser Nachricht in keinster Weise. Wenn ich an diesen „Skandal“ mit dem Divi-Bettenregister denke, dann weiß man woher der Wind weht. Es wurde hinreichend aufgeklärt, wie leicht hier betrogen werden kann. Da bekommt halt mal ein „Blinddarm“ etc. einen positiven PCR-Test. Nachdem man nun klammheimlich bei dem Test nicht nur nach dem Original-Virus sucht sondern gleichzeitig einfach sieben weitere DNA-Abschnitte des Menschen hinein gepackt hat, passiert es noch viel schneller, dass die Zahlen nach oben gehen.

  2. Hey Meine Damen und Herren kommt mal entlich von der rosa wolke runter.Was meint Ihr eigentlich warum es wieder aufwärts geht mit invitierten? Seit Ihr so blöd oder tscheggt Ihr das leben nicht. Verbietet entlich den Urlaub.Kontrolliert alle.Ungeimpft aha testen, Geimpft,genesen, ok dürfen durch. Wiso hat nochn niemand gerafft das die Geimpften es zwar nicht gross merken den virus aber ihn locker mitnehmen und verteilen?Angeblich sollen bald 70% Geimpft sein, dann frag ich mich warum schnellen die Fallzahlen nach oben? Ich weisses soll ich Euch wirklich noch erklähren wie die Natur funktioniert? Die Antwort gebe ich gern vorne weg, Ja.Also Testet entlich auch die Geimpften und genesenen.Danke. Büsst die wo in den Urlaub fahren,ich bin 2020 und auch dieses jahr nicht in urlaub um vorbildlich zu sagen so geht das virus bald vorbei, aber nein es muss ja unbedingt Urlaub gemacht werden. Und durch dieses arrogante verhalten soll ich jetzt bestrafft werden in dem ich falls mal testen, den test zahlen soll? Dem sage ich Dikriminierung, denkt mal drüber nach.

  3. Irgendwie befremdent. Einerseits jubelt man über die 60% bereits, mit dem immer noch nicht offiziell eingestuften Impfstoff, „Gestochenen“ (welch eine Redensart….😁) und macht nun Jagd auf Impf-kritischen Bürger.
    Unermüdlich wird uns da eingehämmert, dass Nichtgeimpfte unweigerlich auf der Intensivstation landen werden…..und siehe da, wie durch Zauberhand steigen die Intensivpatienten……Irgendwie kann ich da keine Logik sehen.
    Merke, schon die in der Vergangenheit unermüdlich kolportierte Überlastung der Intensivstationen haben sich als Hoax erwiesen! Wie so vieles andere, wie z. B. dass ein Geimpfter nicht mehr erkranken kann, oder Corona weitergeben kann.
    Allerhöchstens werden diese Fälle als „Ausreißer“ bezeichnet. Doch ein genauer Blick auf die Situation in (einstigen Vorzeigeland) Israel, spricht eine gänzlich andere Sprache.
    Aber, wer nichts weiß, muß eben alles glauben (was unsere Qualitätsmedien verbreiten).

  4. Welch ein dummer Bericht!
    Schreiben Sie mal genau – wie viele dieser Patienten sind bereits geimpft gewesen? Und wie viele nicht?
    Dann wäre es doch sehr INFORMATIV!
    Alles andere ist absolute schwacher Informationsjournalismus!

  5. Hallo, das es das Virus gibt, mögen wir nicht bezweifeln, aber… es gibt ein Papier aus dem Jahr 2019 in dem bis ins Detail genau daß drin steht, was wir im Moment durchleben, da stehen die Lockdowns, da stehen die defekten Lieferketten und ganz wichtig, das umgehen mit den Ungeimpfte, bis hin zu den passenden Zeitspannen, sogar von Isolierung ist die Rede.
    Alles genau geplant.
    Also klärt die Menschen endlich auf, was hier wirklich gespielt wird.
    Ungeimpfte ausschließen oder isolieren geht nicht, denkt doch mal nach, fallen euch da nicht die Juden von damals ein.

  6. War doch klar!!
    Aber man hat sich ja mit Lockerungen überboten.
    Verbotene Demonstationen werden nicht geahndet. Hohe Strafen wären angebracht.
    Wo ist hier der viel beschworenen Rechtsstaat?
    Jetzt fehlt nur noch, daß es einen erneuten Lockdown geben muß, um der Pandemie Herr zu werden!!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.